Papierpatronen selber bauen

  • Man soll ja derzeit zu Hause bleiben und Rauch mit Lärm zu verursachen ist derzeit auch nicht möglich. Daher habe ich mich am Wochenende aufgerafft um endlich mal Papierpatronen für mein Lorenz Gewehr zu basteln - das stand schon immer auf der Liste.


    IMG-20200322-WA0004.jpeg


    Nach einigen Videos und Lesestoff, hatte sich so eine ungefähre Vorstellung entwickelt, wie ich das umsetzen könnte. Ziel war es neben einer Papierpatrone mit Minie Geschoss auch eine Patrone mit Rundkugel zu basteln. Dabei sollte die Rundkugel aber schon von einem getalgten Pflaster umgeben sein.

    Der Lösungsansatz war wie bei der Minie Patrone ein Kartonröhrchen zu formen, dass die gepatchte Kugel und das Pulver enthält. Trennung von Kugel und Pulver über Zwischenplättchen.


    Laden ist dann (so der Gedanke) das hintere Ende der Patrone aufreißen oder beißen, das Pulver in den Lauf schütten, Patrone umdrehen und das getalgte Ende des Minie Geschosses in den Lauf stecken, dann das Kartonröhrchen abreißen. Geschoss mit Ladestock fest rammen.

    Bei der Kugelpatrone fast analog dazu die Patrone aufreißen, Pulver in den Lauf, braunes Papier ganz entfernen, Patrone umdrehen und die halb heraus schauende gepatchte Kugel an den Lauf halten und mit dem Ladestock durch das Röhrchen die Kugel in den Lauf rammen.


    IMG-20200322-WA0014.jpeg


    Oben eine fertige Patrone, Mitte zur Veranschaulichung und unten der Rohling mit Talg-Patch und Kugel darin.


    So sah dann das Ergebnis eines kurzweiligen Sonntagsnachmittags aus


    IMG-20200322-WA0018.jpeg


    Doof ist jetzt halt nur - ich kann das nicht ausprobieren weil alle Stände zu sind :wacko:


    Aber ich kann es kaum erwarten ob das alles soooo klappt, wie ich mir das vorgestellt habe.

    Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich nicht gehört habe was ich sage?