Waffensprengung durch CH1 in Gewehr?

  • Hallo zusammen,


    theoretische Frage: wenn ich eine Springfield Muskete cal. 58 mit Schweizer 1 (korrekt, d.h. Geschoss direkt auf Pulver) lade, überlebt das das Gewehr?

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  • Warum soll das die Waffe nicht überleben, ich habe in einer Orig. Muskete fr 1777 an9 von 1803 schon mal 165gr Schweizer 2 mit einer 69.

    Kugel geschossen, hatte nur aua weil ich mir den Daumen unter die Nase gehauen habe.

  • Nun ja, man hört/liest immer wieder "zu schneller Druckanstieg" etc.

    Ganz abgesehen davon: warum gibt es mehrere Pulversorten, wenn es ein one-size-fits-all-Pulver gäbe?

    Ich hatte mein 45er Kentucky-Rifle auch schon mit 50 grn CH1 und nem 300grn Maxiball betrieben, ohne Probleme mit sehr guter Präzision. Aber bei größeren Kalibern mit mehr Pulver..? :/

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  • Man sagt, mit Schwarzpulver kann man nicht überladen, Rest fliegt unverbrannt raus.

    Richtige Pulvermenge sollte aber doch machbar sein.

    In der Muskete muss es nicht unbedingt CH1 sein.


    Gesprengter Lauf eher wenn die Kugel nicht richtig runter geklopft war.

  • In der Muskete muss es nicht unbedingt CH1 sein.

    Und wieso nicht? Mit unseren restriktiven Lagerbeschränkungen bekommen wir Probleme mit mehreren Sorten SP/NC. Wenn die Muskete auch mit CH1 funktioniert, wäre das doch äußerst positiv

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  • Und wieso nicht? Mit unseren restriktiven Lagerbeschränkungen bekommen wir Probleme mit mehreren Sorten SP/NC.

    Ja - und deshalb tut man sich EIN vernünftiges und vielfach verwendbares Pulver her - CH 1 ist das aber definitiv nicht !


    Wiederladen/ VL ist in D aufgrund der von Dir genannten Umstände immer eine Frage von Kompromissen,

    aber dann sollte man diese zumindest vernünftig wählen !


    Wenn ich sehe, daß ich mit CH 3 von der . 36 Pistole bis zum Kaliber .58 DG alles mit guter Funktion hinbekomme,

    dann kann ich ziemlich sicher ausschließen, daß CH 1 der Kompromiß der ersten Wahl sein könnte :rolleyes:



    Man sagt, mit Schwarzpulver kann man nicht überladen, Rest fliegt unverbrannt raus.

    Die Legende ist auch nicht totzukriegen.

    Einfach mal mit Überlegung sich das Verhalten von SP vor Augen führen hilft das zu erkennen

    ::c.o.l)

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Ja - und deshalb tut man sich EIN vernünftiges und vielfach verwendbares Pulver her - CH 1 ist das aber definitiv nicht !

    So sehe ich das auch, für goßkalibrige Musketen (ab Kal..54 aufwärts) ist CH 1 "definitiv" ungeeignet, selbst CH 2 ist dafür noch zu fein.


    :think:Was das bewirkt, ganz einfach, zu schneller Druckanstieg, führt dazu das, das Miniè Geschoss über die Züge hinweg gerissen wird und sich heftige Bleiablagerungen im Lauf bilden. Merkt man deutlich wenn nach ein paar Schuss die Präzission schlechter wird. grin-.)Zugegeben merkt nicht jeder.........

    :lol-du:Viel Spass beim entfernen der Bleiablagerungen,ist eine sau Arbeit.


    :wacko:Außerdem, ein VL- Lauf kann man sehr wohl überladen und er lässt sich mit Schwarzpulver auch sprengen. Wer das nicht glaubt sollte seinen §27 lieber wieder abgeben.

    Erkenntnisse von Heute sind bereits Morgen von Gestern

  • und er lässt sich mit Schwarzpulver auch sprengen.

    IED's waren ja Teil meiner Ausbildung ... und einen Lauf sprengen mit SP ... logisch geht das ... recht einfach sogar.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Das Schussbild geschossen vom 22 fachen Schwedischen Weltmeister Johan Karlson bei der Nordischen Meisterschaft 2016, Waffe : Hessen - Hanau

    Steinschloss Muskete von 1770, Cal. 69, geschossen mit 90 gr Schweizer 2, Zündkraut Schweizer 2.

    13 /10 Schuss, stehend frei Hand.

    Soviel zu Schweizer 2, für Großkaliber nicht geeignet.DSC01602.JPG

  • Das Schussbild geschossen vom 22 fachen Schwedischen Weltmeister Johan Karlson bei der Nordischen Meisterschaft 2016, Waffe : Hessen - Hanau

    Steinschloss Muskete von 1770, Cal. 69, geschossen mit 90 gr Schweizer 2, Zündkraut Schweizer 2.

    13 /10 Schuss, stehend frei Hand.

    Soviel zu Schweizer 2, für Großkaliber nicht geeignet.DSC01602.JPG

    Da sind ja 4 außerhalb der Zehn - also das ist doch nicht wirklich überzeugend


    ::lachen2::::lachen2::::lachen2::

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Hallo Marlinman ,

    theorethische Frage: wenn ich meine olle BMW im ersten Gang bis 60 Sachen hochziehe, überlebt mein Getriebe??

    Radio Eriwan antwortet: "Im Prinzip ja ... aber es geht ja nicht m e i n e BMW." ::c.o.l)


    Allein schon so'ne Frage zu stellen zeugt doch von deinem schlechtem Gewissen. Ehrlich gesagt versteh ich dich nicht, wer bringt dich auf so eine Idee?? Schweizer 1 in einer Muskete. Seit wann schießt du Vorderlader? Seit letzem Sonntag?

    Demnächst fragt Einer, ob er mit N310 'ne 38-55 laden kann.

    Et hätt noch immer jot jejange.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Allein schon so'ne Frage zu stellen zeugt doch von deinem schlechtem Gewissen. Ehrlich gesagt versteh ich dich nicht, wer bringt dich auf so eine Idee??

    Hat nichts mit schlechtem Gewissen zu tun, eher mit Theorie. Hatte ich glaube ich auch so geschrieben ;-)

    Ich habe keine Muskete, nur ein KK-VL, und mit dem geht es. Nicht nur theoretisch, sondern wirklich. Seit 7 Jahren. Damit dürfte deine 2. Frage auch beantwortet sein.

    Klar hab ich im WL-Lehrgang auch die SP-Ladevorschriften gelernt, aber eben auch, daß Kugel-nicht-auf-Pulver gefährlich ist und nicht unbedingt zuviel oder das "falsche" SP

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  • nur ein KK-VL, und mit dem geht es.

    Nochmal wegen Pulver, hatte vor Jahren eine Siber im cal. .33.

    Die lief mit CH2 sehr gut.

    Ich kenne die Probleme mit der Lagerung nur zu gut, in meiner alten Wohnung hatte das Bad keine Druckentlastungsfläche, also waren nur 0,5 kg

    Schwarzpulver zu lagern.


    Probiere einfach mal CH2 aus, geht in deinen KK-VL genauso wie in größeren Kalibern, musst halt nur ein bisschen probieren.

    In meiner damaligen Steinschossmuskete musste ich damit auch laden, und getroffen habe ich auch.

    Es ist nicht immer richtig das richtige zu tun :shock:

  • Weiß ich Silvio Halti

    Das Problem ist, daß mein Army Colt mit CH2 oder Wano 3F überhaupt nicht spielt ;(

    Ich weiß ja nicht, ob es übertragbar ist, aber in einem der bisher größten Vergleichs Test von Perkussionsrevolvern hat beim DWJ der allbekannte FWB R&S mit CH 3 die absoluten Top Ergebnisse geliefert :thumbsup:

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)