Kontrolle ordnungsgemäßer Aufbewahrung von Waffen

  • Ja. Das ist klar. Aber wenn ein Polizist das Kennzeichen (Halter) abfragt, bekommt er dann automatisch einen Hinweis auf Waffenbesitz oder muss der Polizist das gesondert abfragen?

    Ja. Das ist klar. Aber wenn ein Polizist das Kennzeichen (Halter) abfragt, bekommt er dann automatisch einen Hinweis auf Waffenbesitz oder muss der Polizist das gesondert abfragen?

    Es gibt unterschiedliche Zugangsberechtigungen, je nach Dienststellung

  • Die jeweiligen Drohmails wiesen „Ähnlichkeiten in Aufbau und Wortlaut auf“.


    "Agent Provocateur" ... funzt immer und überall ... :happy:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Von tierisch angespannt (keine kfz-Papiere, ranzige Kiste, Situation...) zu fröhlichem Grinsen (und mündlicher Verwarnung) und einem "gute Fahrt"

    ..... und das führst du auf eine Computerabfrage zurückgrin-.)

    Von tierisch angespannt (keine kfz-Papiere, ranzige Kiste, Situation...) zu fröhlichem Grinsen (und mündlicher Verwarnung) und einem "gute Fahrt"

  • Ein Arbeitskollege, LWB, der Polizisten im Nahkampf trainiert, sagte mir, dass bei einer Abfrage des Kennzeichens hinter dem Namen ein W für Waffenbesitzer angezeigt wird.

    Könnte stimmen, denn das eine Mal, als 2 Polizisten wg meinem falsch geparkten Auto vor meiner Türe standen, wunderte ich mich doch sehr, dass einer der beiden ständig hinter mir lief, auf dem Weg zum Auto. Waren aber sehr freundlich. Nur eben sehr vorsichtig. Gut, könnte auch daran liegen, dass ich kräftig bin und sie fast um Kopflänge überragte. grin-.)

    Bremse spätestens wenn du Gott siehst! :bud:

  • Ein Arbeitskollege, LWB, der Polizisten im Nahkampf trainiert, sagte mir, dass bei einer Abfrage des Kennzeichens hinter dem Namen ein W für Waffenbesitzer angezeigt wird.

    Könnte stimmen, denn das eine Mal, als 2 Polizisten wg meinem falsch geparkten Auto vor meiner Türe standen, wunderte ich mich doch sehr, dass einer der beiden ständig hinter mir lief, auf dem Weg zum Auto. Waren aber sehr freundlich. Nur eben sehr vorsichtig. Gut, könnte auch daran liegen, dass ich kräftig bin und sie fast um Kopflänge überragte. grin-.)

    Erfahrene Polizisten sind in der Regel immer vorsichtig und auf Eigensicherung bedacht. ;)

  • sagte mir, dass bei einer Abfrage des Kennzeichens hinter dem Namen ein W für Waffenbesitzer angezeigt wird.

    So wurde mir das auch gesagt ...

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Nur eben sehr vorsichtig

    Erfahrene Polizisten sind in der Regel immer vorsichtig

    Was ja offenbar nicht für alle Polizisten so pauschalisiert zutreffen mag, wenn man die 4 Hanseln aus dem Schwarzwald mal betrachtet...


    :think:

    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Ja. Das ist klar. Aber wenn ein Polizist das Kennzeichen (Halter) abfragt, bekommt er dann automatisch einen Hinweis auf Waffenbesitz oder muss der Polizist das gesondert abfragen?

    Ja, wird immer angezeigt, zumindest bei den 3 Polizisten in NRW die ich gefragt habe.

    Und:

    Ich habe 2001 mal ein Praktikum in einer Stadt in NRW bei der Ausländerbehörde absolviert.

    Dort konnte ich bereits auf einem Rechner nach Bewohnern meiner Stadt “googeln“ und es wurde “Waffenschein“ in rot und fett angezeigt. 2001!!!

  • Ja, wird immer angezeigt, zumindest bei den 3 Polizisten in NRW die ich gefragt habe.

    Und:

    Ich habe 2001 mal ein Praktikum in einer Stadt in NRW bei der Ausländerbehörde absolviert.

    Dort konnte ich bereits auf einem Rechner nach Bewohnern meiner Stadt “googeln“ und es wurde “Waffenschein“ in rot und fett angezeigt. 2001!!!

    Und da durftest du einfach so personenbezogene Daten ohne Anlass abrufen oder gab es dafür einen Grund? :coulder:

  • einen Grund? Der war gut...

    Die Abteilung hat Asyl und Einwanderungsanträge geprüft.

    Z.B. um Scheinehen aufzudecken.

    Was glaubst du wie die arbeiten? Nett fragen eher nicht.

    Da fährt man auch mal mit zum Haftprüfungstermin wenn der angeblich minderjährige Asyl suchende aussieht wie ein 35 jähriger.

    Lang ist's her

  • Ja aber in dem Fall hat die Behörde ja den Grund, den Einwanderungsantrag auf Rechtmäßigkeit zu prüfen. Die Frage war, ob du unabhängig von dieser Aufgabe auch zu deiner persönlichen Interessensbefriedigung einfach Daten z.B. von deinen Nachbarn abrufen durftest/konntest/...

  • war aber nicht zur eigenen Befriedigung, aufgefallen war mir das als WBK Inhaber zufällig, und dann habe ich mich und meine Frau mal gesucht, und eben ohne Probleme diese Merkmale gefunden.


    Sollte auch nur klarstellen das jeder Behörden MA das kann, die Polizei erst recht

  • In dem Zusammenhang mal ein aktueller Bericht über unerlaubte Datenabfragen der Polizei in Meck Pomm. Kam sogar im Radio.


    https://www.ndr.de/nachrichten…erfahren,polizei5866.html


    Bereits die erste Zeile des Artikels "Polizisten in MV haben Dienstcomputer genutzt, um aus rein privatem Interesse heraus Daten von Bürgern abzurufen." mit dem späteren Hinweis das 4 Verfahren anhänglich sind zeigt das es höchst illegal ist - und - man staunt, mitunter sogar raus kommt und womöglich Ungemach für Ross und Reiter nach sich zieht.

    Ganz so lasch wird's mit dem Leute ausspionieren "mal eben so" heutzutage dann doch nicht mehr gehandhabt. Ob Praktikanten, Hinz und Kunz heute noch Zugang zu solchen Daten haben weiss ich nicht. Wage es aber zu bezweifeln.

    Et hätt noch immer jot jejange.

    Uralte kölsche Weisheit