Colt Paterson No. 5

  • Nach langem Warten konnte ich Ende Februar endlich meinen Colt Paterson, den ich in California ersteigt hatte, vom Zoll abholen.

    Bei dem Revolver handelt es sich um einen Colt Paterson Model No.5, also den Texas Paterson mit 7,5" Lauf und dreiteiliger Ladepresse. Dieser Revolver wurde um 1990 von der United States Historical Society in einer Auflage von 1000 Stück vertrieben. Ab und an taucht davon mal einer in den Auktionen in USA auf aber bis jetzt war ich da immer nur zweiter Sieger. Im Dezember hat es dann endlich geklappt und ich war Höchstbieter. ::happy2::

    Geliefert wurde der Revolver ein einem Kasten mit allem Zubehör und einer Kopie des Buches "Paterson Colt Pistol Variations" von Philip R. Phillips und R.L. Wilson

    Das Zubehör besteht aus einer Kugelzange mit Holzgriffen für eine 36er Rundkugel, einem Schraubenzieher mit Holzgriff, einem Reinigungsstock aus Messing, einer Pulverflasche mit einem Stutzen und einem silbernen Zündhütchenspender. Ein Schlüssel für die Box ist natürlich auch dabei.

    Der Revolver ist eine Kopie des Texas Paterson mit der Seriennummer 755, der mit dem gleichen Zubehör aber in einem schmaleren Kasten geliefert wurde.

    Der Revolver ist sehr schön graviert und mit silbernen Bändern in Trommel, Rahmen und Lauf versehen.

    die Griffschalen sind aus Perlmutt und mit schön verzierten Nieten zusammen gehalten

    der Revolver ist neuwertig und hat selbst an den Trommelstopps so gut wie keine Spuren

    Lauf und Trommel sind auf Hochglanz poliert und dunkelblau brüniert, die dreiteilige Ladepresse, der Hammer, der Rahmen und der Abzug sind bunt gehärtet

    die ganze Verarbeitung ist sehr gut, wie man auch hier wieder sehen kann

    die Perlmutt Griffschalen sind recht dünn

    die Laufadresse "Samuel Colt Texas Paterson" ist natürlich nicht korrekt und deutet darauf hin, dass dieser Revolver nicht direkt von Colt kommt

    und damit kommen wir zu dem Wehrmutstropfen bei dieser schönen Waffe. Der Revolver ist von Uberti im Auftrag der United States Historical Society gefertigt worden und hat einen Beschussstempel von 1990

    Als die USHS diese Revolver bei Uberti in Auftrag gab, hat wohl noch keiner damit gerechnet, dass der Paterson No.5 in ein paar Jahren im Rahmen der Colt Signature Series noch einmal mit allen korrekten Colt Kennzeichnungen auf den Markt kommen würde.



    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Glückwunsch, TJ,

    ein wunderschöner TX Paterson im Kasten, den Du da erwerben konntest.

    Mach' Dir keinen Kopp wegen eines Signature Series Patersons.

    Freu' Dich einfach an Deinem, nach dem Du so lange gefahndet hast.

    Wie viele Züge hat der Lauf von Deinem #303?

    11?

    Long Johns Wolf

    Warnhinweis: "Centauren machen süchtig" Zitat Erik Fridjoffson FROCS #44

  • Naja, Wolf, du kennst mich ja mittlerweile ein wenig. ;) Wenn mir ein Paterson aus der Signature Serie zu einem akzeptablen Preis über den Weg laufen würde, weiß ich nicht ob ich nicht doch wieder zuschlagen würde.

    Dieser hier hat auf jeden Fall 11 Züge

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Hallo und herzlichen Glückwunsch zu deinem Neuerwerb, Texas - Paterson mit Zubehör im Kasten. Auf jeden Fall das richtige Ambiente für diese wunderbare Waffe. Bei Hege kann man wohl noch den Paterson in ähnlicher Ausführung für ca. 2500,00 Euro erwerben. Allerdings nur mit Holzgriffschalen und ohne Zubehör.

    Bei Auktionen hätte ich persönlich immer etwas Angst vor Überraschungen. Bin auch noch auf der Suche nach einer Colt - Miniatur von Hege, trau mich da aber nicht so recht heran - mein bisschen englisch langt wohl nicht um in den USA so etwas zu kaufen.

    Noch einmal meinen Glückwunsch zu deinem schönen Neuerwerb.


    Viele Grüße - Breuko

  • Danke Breuko, den Hege Paterson habe ich schon seit geraumer Zeit, auch das entsprechende Zubehör. Da werde ich mir wohl irgendwann mal einen Kasten für bauen lassen. Ist leider nur ein schlechtes Foto, habe aber zur Zeit kein besseres zur Hand. Den habe ich übrigens bei Hermann Historica in München für gaaanz kleines Geld ersteigert.


    Mit den Auktionen ist das so eine Sache für sich. Ich war bei Auktionen in USA, in Italien und natürlich in Deutschland erfolgreich aber es stimmt schon, eine gewisse Unsicherheit ist da immer dabei. Die Beschreibungen der einzelnen Lots ist halt nicht immer so präzise wie man es sich wünscht. Im Großen und Ganzen bin ich bis jetzt aber nicht so schlecht dabei gefahren.


    Da ich die Miniaturwaffen in den Auktionen auch ständig beobachte, kann ich dir nur sagen, wenn du ein halbwegs vernünftiges Angebot vorliegen hast, schlag zu. Die kleinen Eisen werden immer teurer, nicht nur in USA, auch hier. Offensichtlich finden immer mehr Sammler daran Interesse.

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger