Ausgangssperre

  • Nur sind die Seen immer noch sehr kalt

    Das macht nix! Dafür gibt es den Trockenanzug.

    Dennoch fehlt mir da jetzt eher der Tauchpartner...


    ... aber die Idee hat ihren Reiz.

    Kann man das doch auch in aller Abgeschiedenheit ausüben und... tadaa...

    ... endlich mal ohne so viele neugierige Zuschauer!

    :happy:


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Dennoch fehlt mir da jetzt eher der Tauchpartner...

    Hätte mich ja gerne angeboten ..grin-.).. aber der GTÜM-Arzt hat schon seit längerem was dagegen. ::(

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • ... und eine geschlossene Grenze läge auch noch dazwischen...! :wall:


    Wobei, da hätte ich eine Idee... wie Peppone und Suveran das hinkriegen könnten...:trio:

    Bodensee.JPG

    Der Parkplatz vor dem Sealife dürfte Dir ja reichen, oder?

    Ich bin dann der einzige auf dem von der Bodensee-Arena...


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Ich seh auch kein Probem darin, wenn jemamd etwas macht, wo er niemanden trifft, der nicht zu seinem Haushalt gehört. Gartengrundstück bearbeiten, im Schrebergarten arbeiten und grillen (ohne Nachbarn), mal ins Wochenendhaus mit Grundstück rausfahren, seine Immobilie kontrollieren (ist eigentlich eine Hausmeistertätigkeit, die man selber durchführt), mit dem Boot fahren, die Zweit- und Drittwohnung nutzen, mit dem Mopped cruisen, fischen, .....


    Aber der deutsche Staat verhaftet praktisch alle, weil einige Deppen im Park gekuschelt haben.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Wenn das dumme Volk schuld an den Maßnahmen hat (die bösen Partygänger, die bösen Hamsterer usw.) dann geht es immer in Richtung Diktatur.

    Alles gut und schön, aber es ist noch lange keine Diktatur, wenn ein Staat Stärke zeigt um seine vernünftigen Bürger vor Idioten zu schützen !


    In Zeiten von "Corona-Partys" ist das doch augenscheinlich !

    Jeszcze Polska nie umarła, kiedy my żyjemy.

  • ... dann geht es immer in Richtung Diktatur.

    Aha .... wenn euch jemand etwas anschafft, und sei es noch so vernünftig, dann ist das für euch also schon eine Diktatur ... grin-.). Freie Entfaltung, freier Wille ... und so ...:/


    Daanke für die Aufklärung ... nun weiß ich endlich Bescheid ... ich lebe hier in einer DIKTATUR ..;(.. 80er Beschränkungen, Rechtsfahrgebot, FÜHRERscheinpflicht und und und ... alles Diktatur... ich arme Sau.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Wer von Euch war ZEUGE von solch einer Corona-Party???


    Die passen zu schön!



    Andererseits. Die Zahl der Idioten ist größer als man meint

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Derzeit haben wir weniger Freiheiten als die Bürger Nordkoreas vor einigen Wochen.


    Der Schutz der Bürger vor dem Faschismus, vor den Ungläubigen, vor den Konterevolution. Der Bürger wird immer nur geschützt.


    Eine Ausgangsbeschränkung für alle ist völlig unverhältnismäßig.


    Eine Quarantäne für Infizierte wäre verhältnismäßig. Aber der Staat ist nicht in der Lage seine Bürger flächendeckend zu testen.


    Eine Ausgangsbeschränkung für Risikogruppen wäre verhältnismäßig. Der Staat zeigt nicht Stärke, er verliert jegliche Verhältnis.

  • Die Zahl der Experten wächst in Krisenzeiten offenbar auch ungehemmt ::c.o.l)

    Jeszcze Polska nie umarła, kiedy my żyjemy.

  • Jetzt frage ich mal ganz ehrlich: wenn Menschen eine Party feiern, die in ihrer Verwandtschaft keine Alten und Kinder haben, warum will man es ihnen verbieten? Es besteht doch kein Risiko! Oder denkt jemand an die Verkäuferin, die täglich hunderte Kunden Auge in Auge bedient? Es ist lächerlich, 2m Abstand voneinander zu haben, wenn man dann cm vor der Bedienung steht. Und wenn man beim Rausgehen an der wartenden Schlange vorbeischrammt. Alles halbherzig, alles nur Aktionismus!

    Bremse spätestens wenn du Gott siehst! :bud:

  • Die Zahl der Experten wächst in Krisenzeiten offenbar auch ungehemmt ::c.o.l)

    Ne, nicht die Zahl der Experten steigt, nur der gesunde Menschenverstand nimmt rapide ab. Am Bespiel Italiens lernen. Wenn Ausgangssperren nach einem Monat noch weiter verschärft werden müssen und die Zahl der Toten so extrem wächst, ist das vielleicht nicht so dolle. Die jungen, starken durchseuchen lassen (immun werden lassen) und so lange die Risikogruppen schützen. Ab einer Immunität von ca. 70% der Bevölkerung hat der Virus zu wenig Möglichkeit sich groß weiter zu vermehren. Das stammt übrigens nicht von mir.

  • ... alles nur Aktionismus!

    Nö!


    Eine Verringerung von Kontaktsituationen hat ja trotzdem stattgefunden...


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Wer von Euch war ZEUGE von solch einer Corona-Party???


    Ich - zumindest von etwas absolut Vergleichbarem.

    Ja ich auch, und ich habe auch Einladungen bekommen, diese aber abgelehnt.

    Aber das ist kein Problem der "Jungen", denn ob man sich nun Abends auf ein Bier oder zwei trifft oder wie die "Alten" zum Kaffe und Kuchen spielt keine Rolle, die Gefahr bleibt die Gleiche.


    Es wird niemand verhaftet weil er zu seinem Zweitwohnsitz fährt, ein "soll nicht gemacht werden" ist immer noch kein "darf nicht gemacht werden". Ich muss zugeben ich habe gestern eine Runde mit dem Auto gedreht (nein bin nichtmal ausgestiegen), mir kam zwar eine Streife entgegen, angehalten wurde ich nicht, soweit ich es noch beobachten konnte wurden auch die Neubürger die sich munter auf den Strassen rum trieben nicht behelligt. Selbst wenn man angehalten wird, solange man allein unterwegs ist passiert gar nichts, fährt man halt in die Natur zum spazierenn gehen, ausdrücklich erlaubt. Man darf sich im Übrigen auch weiter mit Frau, Freundin, Geliebter treffen, auch wenn man nicht im selben Haushalt wohnt, der Partner/Partnerin muss ausdrücklich keine Ehe oder eingetragene Lebensgemeinschaft sein.

    Heute morgen war auch alles relativ normal, vlt. etwas weniger Verkehr, aber nicht dramatisch weniger, alle Baustellen in Betrieb, bei uns in der Werkstatt wie vermutet volles Haus, die Flasche mit dem Desinfektionsmittel für die Kunden ist noch nahezu genausovoll wie vor 14 Tagen als in Urlaub ging.

    Sinnloses Gezetere der Geschäftsleitung ob nun Kurzarbeit mit 2 Schichten gefahren wird oder doch alles normal weiter laufen soll.

    Achja, so Kleinigkeiten wie das die Hälfte der Belegschaft am Husten ist stört offensichtlich auch niemanden ausser mich, ist nur ne kleine Erkältung, na dann.


    Ich bin für mich zu der Erkenntniss gelangt dass die derzeitigen Maßnahmen nahezu nutzlos sind.

  • Jetzt frage ich mal ganz ehrlich: wenn Menschen eine Party feiern, die in ihrer Verwandtschaft keine Alten und Kinder haben, warum will man es ihnen verbieten? Es besteht doch kein Risiko! Oder denkt jemand an die Verkäuferin, die täglich hunderte Kunden Auge in Auge bedient? Es ist lächerlich, 2m Abstand voneinander zu haben, wenn man dann cm vor der Bedienung steht. Und wenn man beim Rausgehen an der wartenden Schlange vorbeischrammt. Alles halbherzig, alles nur Aktionismus!

    Kein Risiko? Nut weil man nicht erkrankt heißt das nicht, dass man nicht infektiös ist, also andere ansteckt. Vor kurzem hat ein Chor die Regeln nicht geachtet, alle Chormitglieder wurden infiziert. Jeder Infizierte gibt die Krankheit im Schnitt an zwei weitere Personen weiter (bei Influenza sind es 0.2 Personen, dennoch haben wir sog. Grippewellen) .

    20 Chormitglieder => 1. Gen: 40 Personen, 2. Gen: 80 Personen, 3. Gen. 160 Personen, 320, 640, 1280, 2560, …, …, …, immer NUR die Neuinfizierten gerechnet. Selbst bei 2% Mortalität wurden mit der 6. Verbreitungsgeneration bereits 102 Menschen getötet.


    Wenn das "kein Risiko" ist...?


    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Mühlenbracher - ich verstehe nicht, warum die Kanzlerin so lobst.


    Meiner Meinung ist das was die Regierung im Vorfeld geleistet hat - totalversagen. -

    Ich wiederhole meine Beiträge aus "die Idioten des Tages nicht nochmal" - schaust du bitte da, da gibts es eine Referenz auf eine Bundestagssitzung im Februar.

    Das was wir jetzt haben - wäre nicht so schlimm geworden, wenn unsere Pokerfaces anders reagiert hätten.

    Für mich ist das eine Kette von totalem Versagen.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu BDS, ProLegal und Jäger im HLJV

  • was noch auf uns zukommen könnte, lässt sich aus folgender Meldung im WELT-Lifeticker entnehmen:


    "Frankreich verschärft Ausgangsbeschränkungen


    Frankreich verschärft seine strengen Ausgangsbeschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus weiter. So würden etwa Straßenmärkte weitgehend geschlossen sowie Sport und Spaziergänge mit Kindern weiter eingeschränkt, kündigte Frankreichs Premier Édouard Philippe am Montagabend im französischen Fernsehen an. Die Ausgangsbeschränkungen könnten außerdem noch einige Wochen anhalten. Die Regeln gelten in ganz Frankreich seit vergangenem Dienstag und waren ursprünglich für 15 Tage angesetzt.


    „Ich ziehe meinen Hut vor den Franzosen, die die Anweisungen respektieren. Aber wir haben Menschen beobachtet, die das nicht tun“, sagte Philippe. Künftig würden daher Spaziergänge mit Kindern und Sport vor der Tür auf maximal eine Stunde und einen Radius von einem Kilometer um das Wohnhaus begrenzt – und zwar einmal pro Tag. Es sei empfehlenswert, auf den Passierschein, den die Französinnen und Franzosen ausfüllen müssen, wenn sie das Haus verlassen, die entsprechende Uhrzeit zu vermerken. In Kleinstädten könne es Ausnahmen bei den Straßenmärkten geben."

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Auch aus dem WELT-Lifeticker:


    "Handelsblatt": Regierung plant Eingriffe in soziale Netzwerke


    Die Bundesregierung will laut „Handelsblatt“ strengere Auflagen für die Betreiber von Online-Netzwerken wie Facebook durchsetzen. „Das Vertrauen der Bürger beruht darauf, dass objektiv berichtet wird“, wird Innenstaatssekretär Markus Kerber zitiert. „Wir setzen alles daran, den Internetkonzernen klar zu machen, dass genügend Raum sein muss für vertrauenswürdige Informationen.“ Dafür werde es auch zusätzliche „Eingriffe des Staates in soziale Netzwerke“ geben."


    Soll das im Klartext heissen, dass abweichende Infos und Meinungen zu löschen sind? Will man die Zensur verschärfen?

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Will man die Zensur verschärfen?

    Natürlich nicht..:think:..man will dich nur vor zu viel Infos schützen.....das könnte dich doch verwirren....::lachen2::


    lg

    "Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet."
    Maj. Gen. James Mattis



    „Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!“

    Flugblatt der Weißen Rose