Corona in Österreich und seinen Nachbarländern und seine Auswirkungen....

  • Ich fürchte, in der kommenden Erkältungssaison werden die Infiziertenzahlen zwangsläufig durch die Decke gehen.

    Erfahrungsgemäß haben zu bestimmten Zeiten bis zur Hälfte der Menschen Erkältungen, Husten, Halsentzündungen, Schnupfen, Husten, Heiserkeit - sogenannte Bagatellerkrankungen oder Befindlichkeitsstörungen - grippale Infekte und Virusgrippe. Wenn dann auch noch in Schulen und an Arbeitsstätten die Fenster in kurzen Abständen auf Durchzug gestellt werden müssen, wird die Zahl der Erkältungskrankheiten über das normale Maß hinaus zunehmen.


    Die Zwangsläufigkeit der Entwicklung ist den politisch Agierenden sicher klar gemacht worden, und eine große Angst ist offenbar (so wie ich aus Gesprächen mit Abgeordneten mitbekommen habe - dass der Vorwurf in der Presse laut wird, man hätte nichts oder zu wenig gegen alles Denkbare und Undenkbare getan. Die Politiker lassen sich auch durch diese Vorwürde oder die Furcht vor solchen Vorwürfen treiben. Sehr viele Menschen sehnen sich nach Verboten, Beschränkungen und Regeln, denn diese geben ihnen das Gefühl der Sicherheit. Angst und die Sehnsucht nach vermeintlicher Sicherheit werden dann auch von verschiedenster Seite benutzt, und Ängste werden gerne geschaffen, geweckt, und geschürt. Das ist ein sehr bewehrtes Mittel zur Manipulation.


    Also wird in Konsequenz alles verboten und geregelt, was man sich nur irgendwie vorstellen kann. So auch bei der "Corona-Pandemie". Die langfristigen Folgen, und dass damit der Weg für totalitäre Regime gebahnt wird, interessiert die an der kurzfristigen positiven Resonanz interessierten Politiker nicht. Warum auch? Sie wollen in sehr absehbarer Zeit wieder die nötigen Stimmen für den ersehnten Posten in den Parlamenten, oder als Wahlbeamte bekommen. Sie möchten das Gefühl von Macht und Einfluss behalten oder bekommen, und die Welt nach ihren Vorstellungen gestalten. Altruistische Beweggründe würde ich den Wenigsten unterstellen.


    Und wenn die Infiziertenzahlen wie erwartet steigen werden, wird die Politik nach altbewährtem Muster mit weiteren Verboten, noch mehr Regeln, und Strafandrohungen reagieren (seht her: Die sind schuld daran, dass wir Euch einsperren müssen! Aber wir bestrafen die Schuldigen!)

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Nun aber ganz stimmt es nicht, das keiner Aufmuckt. Die Anti Covid Demos zeigen schon deutlich, das es reicht

    Nur die Propaganda macht die klein und nieder und der Dummnormalo will nur das dann als absolute Wahrheit glauben.

    Es müssen mehr schreien, dann kippt es.

  • In Frankreich, Paris gibt es wohl inzwischen wieder einen lokalen Lockdown. Bars und Cafés müssen geschlossen bleiben (wobei man wissen muss, dass das deutsche Café in Frankreich Salon de Thé heisst, und ein Café so was wie eine Kneipe ist). Die Leute sollen nur zum Einkaufen raus und möglichst Homeoffice machen.


    Da kann man darauf warten, bis es auch bei uns wieder so weit ist, dass Altenheime geschlossen werden, dass sich maximal 5 Leute aus 2 Familien treffen dürfen, und man nur noch aus triftigem Grund raus darf. Natürlich wird auch wieder die Nutzung des Wochenendhauses oder der Aufenthalt in einem anderen Bundesland verboten sein, auch wenn man dort seine Zweitwohnung hat. Da werden Deutsche in Deutschland Ausweisungsbescheide bekommen.


    Übrigens gehen Experten davon aus, dass es bis zu 2 Jahre dauern wird, bis nach Verfügbarkeit von Impfstoffen dem Bürger wieder alle Freiheiten "gewährt" werden können.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Der deutsche Top-Virologe Hendrik Streeck schreibt erst heute wieder in einem unter anderem auf GMX veröffentlichten Artikel, dass eine Maskenpflicht im Freien völliger Blödsinn sei, da eine Ansteckung mit dem Covid-19 Virus dort kaum stattfinden könne. Auch aus dem Einzelhandel seien bis heute kaum Fälle von Ansteckungen bekannt. Er spricht in seinem Artikel auch von einer völlig überzogenen Panikmache durch die Politik und die Medien in Deutschland und plädiert für ein baldiges Ende der Zwangsmassnahmen. Corona sei zwar seiner Ansicht nach gefährlicher als eine normale Grippe, aber bei weitem nicht so gefährlich für die Allgemeinbevölkerung, als dass man auch weiterhin von einer gegebenen Verhältnismässigkeit der Massnahmen sprechen könne.



    Netzfund

    "Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet."
    Maj. Gen. James Mattis



    Der größte Schaden entsteht durch die schweigende Mehrheit, die nur überleben will, sich fügt und alles mitmacht.


    Sophie Scholl

  • Drosten bekommt bald das Bundesverdienstkreuz

    und Streeck bald einen Platz in einer geschlossenen Einrichtung. :sla:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Zahlen explodieren weiter: 923 Neuinfektionen in Österreich!

    923 Neuinfektionen, vier neue Todesfälle - die Zahlen in Österreich steigen weiter an. Bislang sind österreichweit 822 Todesopfer zu beklagen. Erneut wurden in Wien die meisten Neuinfizierten gemeldet.


    https://www.krone.at/2245607




    Bei 9 Millionen Einwohnern eine echte "Explosion"...



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Neulich bei einer Diskussion: "Es sind weltweit schon eine Million Menschen an Corona gestorben!" "Ja, sag ich, und weitere 43 Mio in diesem Jahr an weiteren Gründen, meist wegen Alters, wie vermutlich die meisten Corona-Tote".

  • Neulich bei einer Diskussion: "Es sind weltweit schon eine Million Menschen an Corona gestorben!" "Ja, sag ich, und weitere 43 Mio in diesem Jahr an weiteren Gründen, meist wegen Alters, wie vermutlich die meisten Corona-Tote".

    Wenn nur 1% der Weltbevölkerung jährlich sterben würden (Voraussetzung die durchschnittliche Lebenserwartung nähert sich langsam den 100 Jahren) müssten ca. 80 Millionen jährlich an allen denkbaren Krankheiten oder Ursachen sterben. Faktisch sterben viel mehr Menschen jedes Jahr noch ohne Corona.


    MIT CORONA sind während der aktuellen etwa 9 -10 Monate der Pandemie weltweit 1 Million gestorben (großzügig gerechnet). Das ist leicht mehr als 1% der jährlichen Toten.

    Da ist die Mortalität der Schlachttiere während der Mästungsphase ja noch höher!


    Sicher möchte auch ich nicht an Corona sterben, genau so wenig, wie an einem Herzinfarkt, auch nicht an Krebs einer nosokomialen Infektion, völlig dement in der Schixxe liegend zu verrecken, oder was es sonst an "schönen" Arten des Exitus gibt.

    Lieber wäre es mir, auf einer Bank am warmen Meer oder in einem Lavendelfeld, Rosengarten .... den Löffel abzugeben und einfach sehr müde zu werden. Aber das Sterben ist kein Ponyhof, sondern gar "nicht so leicht", und nicht so schön, wie mir einige Leute sehr überzeugend gesagt haben.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Bei Krebs im Endstadium ist dir ein schneller Tod lieber als ein langsames dahinsiechen und Leiden


    Meine Tante wünschte sich einen schnellen sauberen Schnitt ...der aber dauerte mangels Sterbehilfe noch fast drei Monate .


    Lg Leonardo

    "Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet."
    Maj. Gen. James Mattis



    Der größte Schaden entsteht durch die schweigende Mehrheit, die nur überleben will, sich fügt und alles mitmacht.


    Sophie Scholl

  • https://www.derstandard.at/sto…kt-tote-in-der-steiermark


    KOLLATERALSCHÄDEN

    Lockdown: Um 80 Prozent mehr Herzinfarkt-Tote in der Steiermark


    lg

    "Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet."
    Maj. Gen. James Mattis



    Der größte Schaden entsteht durch die schweigende Mehrheit, die nur überleben will, sich fügt und alles mitmacht.


    Sophie Scholl

  • Manchmal hasse ich es, recht zu haben!


    ::(

    Das wird leider noch richtig einschlagen, die ganzen ( über 50.000 ? ) ausgesetzten Krebsbehandlungen, ausgefallene Schlaganfall- und Herzinfarkte und viele andere Alltagserkrankungen werden sicher mehr Opfer als Corona fordern.

    Allerdings ist es selbst derzeit nicht einfach einen Arzttermin zu bekommen.

    Anscheinend bekommen die Ärzte bei weniger Patienten die gleichen Honorare...................

    Bei meinen Hausarzt ist bei Rezeptbestellung jedes Mal Klingelmarathon angesagt :-(

    Ich hatte schon ein Belastungs - EKG mit FFP 2 Maske mit Atemnot darunter und soll nun im November Belastungsultraschall machen. Mit Maske werde ich mir das schenken. Ich bin dieses Jahr 3000km Fahrrad gefahren und dabei nicht einmal so ins Schnaufen wie auf den Kardiologen Bike.

    Das ganze kann doch bei den Verantwortlichen nicht ungesehen beiseite geschoben werden.

    Irgendwann sollte die Justiz mal die Notbremse ziehen und wieder zu realistischeren Corona Maßnahmen zurück kehren.

    Das schießende Zäpfchen ( Suppositorien )

  • Das wird leider noch richtig einschlagen, die ganzen ( über 50.000 ? ) ausgesetzten Krebsbehandlungen, ausgefallene Schlaganfall- und Herzinfarkte und viele andere Alltagserkrankungen werden sicher mehr Opfer als Corona fordern.

    ...

    Also jetzt sei doch nicht so phantasielos! Die von Dir genannten Toten sind alle coronabedingt, denn ohne Corona würden sie wahrscheinlich noch leben, ist doch logisch, oder nicht? Und komm mir jetzt nicht mit der Behauptung die Toten seien eine Folge der Coronagegenmaßnahmen und nicht von Corona selbst! Schließlich weiß doch jedes Kind, dass diese Maßnahmen komplett alternativlos waren. Darin sind sich ja auch alle einig, außer ein paar Wirrköpfen und Rechtsradikalen, die man nicht ernst nehmen kann. Wie auch immer, damit haben wir ja dann auch wieder den Nachweis über eine coronabedingte Übersterblichkeit, alles klar? Na, da kann man mal wieder sehen wie gefährlich Corona tatsächlich ist...:)

  • Also jetzt sei doch nicht so phantasielos! Die von Dir genannten Toten sind alle coronabedingt, denn ohne Corona würden sie wahrscheinlich noch leben, ist doch logisch, oder nicht? Und komm mir jetzt nicht mit der Behauptung die Toten seien eine Folge der Coronagegenmaßnahmen und nicht von Corona selbst! Schließlich weiß doch jedes Kind, dass diese Maßnahmen komplett alternativlos waren. Darin sind sich ja auch alle einig, außer ein paar Wirrköpfen und Rechtsradikalen, die man nicht ernst nehmen kann. Wie auch immer, damit haben wir ja dann auch wieder den Nachweis über eine coronabedingte Übersterblichkeit, alles klar? Na, da kann man mal wieder sehen wie gefährlich Corona tatsächlich ist...:)


    Das Schlimme ist:


    Du und ich wissen, daß das eine (böse) Satire ist.


    80% der Deutschen halten das für wahr!


    :wall:

  • Ich hoffe doch sehr, dass Du unrecht haben wirst Suppomann . Aber leider weiss ich von mehreren Fällen, wo Krebsoperationen verschoben wurden.

    Und viele Krebspatienten gingen nicht zur Nachsorge.

    Sicher kann man darüber streiten, ob dies relevant ist, und ob Früherkennung nicht nur zu einer längeren Erkrankungsdauer führt, und ob es wirklich etwas bringt, wenn Rezidive bald erkannt werden.

    Aber es kann schon einen Unterschied machen, wenn man einen Tumor entdeckt hat und zeitnah operiert, oder etwas länger wartet, und der Tumor ist schon ins umliegende Gewebe vorgedrungen.

    In 2020 scheint die saisonale Grippe ja auch etwas milder verlaufen zu sein, als in vergangenen Jahren und vom Wetter her begünstigte das Frühjahr nicht unbedingt Erkältungskrankheiten.

    Hoffen wir, dass im kommenden Winter die üblichen Erkrankungen wegen der Corona-Angst nicht verschleppt werden, weil niemand zum Arzt mit Grippe-Corona-Erkältungssymptomen gehen soll, sondern erst mal in den Testzentren vorstellig werden soll.

    Und hoffen wir, dass die Leute, die sich früher mit Erkältungen ins Büro geschleppt haben, und die Kollegen angesteckt haben, diesen Winter zuhause bleiben werden.



    ich schätze, da ist ein bisschen viel "ich hoffe" dabei.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Und bitte eines nicht vergessen:

    Bedingt durch den Coronawahn sind viele ältere Menschen vereinsamt und alleine verstorben. Haben einige Menschen Selbstmord begangen oder hegen diesen Gedanken. Da war es noch Frühjahr/Sommer und Hell.

    Jetzt kommt die dunkele Jahreszeit, in dieser sterben viele ältere Menschen.

    Und nun kommt die Kombination aus beidem auf uns zu.

    Wenn dann wieder ein Besuchsverbot für Alten- und Pflegeheime kommt, dann wird es ganz Duster.

    Frau Merkel, Herr Spahn, ich appelliere hier an ihr Gewissen. Lassen sie das nicht zu.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)