HK SFP 9 SF für BDMP-Disziplin "PP4" geeignet (mechanische Abmaße)?

  • Hallo zusammen,


    weiß jemand vonEuch BDMP-Schützen, ob die HK SFP9 SF rein von den Abmessungen her für die BDMP-Disziplin PP4

    zugelassen ist?

    Maximal-Innenmaße des Prüfkastens sind 180 x 140 x 40mm. In einer Dimension ist eine Toleranz von +5mm zugelassen.

    Die HK SFP 9 ist ca. 186 x 137 x 33mm groß (Herstellerangabe), d.h. in der Länger um nur 1mm zu lang.

    Gemessen wird mit Magazin.


    Wenn man die SFP etwas schräg in den Prüfkasten reinlegen würde, könnte es vielleicht gerade so reichen.

    Da ich aber keine habe, kann ich das leider auch nicht testen.


    Schießt jemand die HK SFP9 in der Disziplin PP4?


    Danke und viele Grüße!

  • Schwer zu sagen ohne es wirklich physikalisch zu testen.

    Natürlich darf man die Waffe auch gedreht in den Kasten legen. Das würde bei der Länge zwar helfen, dir aber bei der Breite das Genick brechen u.U.

    Denn die Toleranz von 5mm gilt ja bekanntlich nur für 1 Richtung.

    *** BdMP *** - *** BDS *** - *** IPSC ***



    :flagge_deutschland_animiert:::bayernbew::

  • Die Frage habe ich mir auch schon gestellt und habe meine H&K SFP9 SF neulich mal auf eine Pappe mit 180x140 gelegt.

    So wie ich das sehe, funktioniert das auch nicht wenn man sie dreht.

    Ganz sicher bin ich mir aber auch nicht und einen Kasten bauen will ich nicht.


    Wäre aber irgendwie auch ein Unding wenn sie passen und zugelassen wäre.

    Finde die Kastenmaße eh schon viel zu groß und dann auch noch 5mm Toleranz in eine Richtung.

    Ich meine die Disziplin heißt schließlich Pocket Pistol 4, also Taschenpistole.

    Wenn die H&K SFP9 SF passt, ist sie also eine Taschenpistole ?!? :shock:

  • Drehen wird wohl auch nichts bringen.

    ABdrehen vielleicht ...?? :hyster:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Drehen wird wohl auch nichts bringen.

    In der Länge würde es natürlich was bringen, aber halt auf Kosten der Breite. Muss man einfach probieren.


    Was meint Ihr wie blöd ich geschaut habe als ich erstmalig meine CZ P-10 C in den PP4 Kasten gelegt habe! Wider Erwarten passte sie rein, und mein geplantes Bedürfnis für eine chice kleine PP4 Pistole löste sich schmerzlich in Luft auf ;(

    *** BdMP *** - *** BDS *** - *** IPSC ***



    :flagge_deutschland_animiert:::bayernbew::

  • Was meint Ihr wie blöd ich geschaut habe als ich erstmalig meine CZ P-10 C in den PP4 Kasten gelegt habe! Wider Erwarten passte sie rein, und mein geplantes Bedürfnis für eine chice kleine PP4 Pistole löste sich schmerzlich in Luft auf

    Ich sage ja, die Kastenmaße sind zu groß gewählt und die Toleranz sollte man sich auch schenken. Entweder sie passt oder eben nicht.

    Und eine CZ P-10 C ist ja nun eigentlich auch keine Taschenpistole. Wenn CZ P-10 C, H&K SFP9 SF und Co. zugelassen sind,

    braucht man z.B. mit einer PPK eigentlich gar nicht mehr antreten.

    Ein Kollege von mir hat jedenfalls ein Befürfnis für eine PPK für PP4 bekommen und er hatte vorher auch schon eine H&K SFP9 SF.

  • Ein Kollege von mir hat jedenfalls ein Befürfnis für eine PPK für PP4 bekommen und er hatte vorher auch schon eine H&K SFP9 SF.

    Nur mal angenommen, die SFP9 passt in den Kasten........das heisst noch lange nicht dass der Verband dies prüft im Zuge der Bearbeitung eines Bedürnisantrages. Da wird sich drauf verlassen, was das Mitglied für Angaben macht. Was ja auch gut so ist.

    *** BdMP *** - *** BDS *** - *** IPSC ***



    :flagge_deutschland_animiert:::bayernbew::

  • Tja, das manche die Maße für eine Pocket Pistol für zu groß erachten, ist vielleicht gerechtfertigt.


    Aber man könnte auch bedenken:

    - je kleiner die Maße desto geringer die Auswahl an möglichen Waffen

    - nicht jeder kann/will sich eine Waffe für jede Disziplin leisten



    Wer mit PPK o.ä. antritt, ist wirklich relativ chancenlos, wenn man sich das Level anschaut

  • Aber was kostet eine PPK ?


    Sehe immer wieder Angebote von ca. 200€. Das ist doch kein Geld für einen Sportschützen. Und es wäre für euch ein Bedürfnis und eine Waffe mehr. :drink:



    Ich finde die Maße auch zu groß ehrlich gesagt. :think:



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • 200 für eine Waffe mit der man kaum gewinnen kann wären mir 200 (+Eintrag, Holster, Mags usw.) zu viel

    Gut, eine PPK hat man jetzt wohl auch nicht primär um damit sportlich groß was zu reißen. Außer es ist ein Bewerb PPK only.



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu: