Meine Longrifle - Lancester - Country / Baujahr 1986

  • Longrifle 016.jpgLongrifle 012.jpgLongrifle 010.jpgLongrifle 008.jpgLongrifle 007.jpg Es gibt noch eine Waffe aus den 80.gern, bis dann erst mal Ende war. Mein Hausbau stand 1989 an, natürlich musste es ein Blockhaus aus Naturstämmen werden

    Ein gutes Ambiente für eine Longrifle an solch einer Wand hängen zu dürfen. Die Bildqualität ist die gleiche wie bei der Siber.

    Die meisten Bauteile für diese Rifle stammten vom Flintknapper, das Kal. war.45

    Trotzdem war da sehr viel Arbeit dran.




    Longrifle 002.jpg

    Viele Grüße - Breuko

  • Ich fürchte, das würd ich nicht so hinbekommen, selbst wenn ich einen vorgefrästen Bausatz von TOW oder von Jim Kilber als Basis hätte.


    Man bedenke auch, dass die Longrifle vor über 30 Jahren entstanden ist, wo man nicht so einfach an die Infos aus den einschlägigen US-Foren, wie https://americanlongrifles.org/forum/index.php gekommen ist.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Hi Dieter, ich hatte Literatur: - Building the american Longrifle war damals meine Bibel. Internet war noch im Genpool.

    so mancher weiß gar nicht wie gut er es hat. Info und wissen stets verfügbar ist ein kostbares Gut.


    Viele Grüße - Breuko

  • Zwar nicht Topic, aber zur vorherigen Aussage passend:


    Ich hatte damals kurz nach der '89iger innerdeutschen Grenzöffnung einige Tauchgänge in den Mecklenburger Seen gemacht.

    Ganz und gar ohne Buch und Internet habe ich dann einen 98iger und eine MP40 wieder schussfähig bekommen.

    Wenn ich nur denke, wie mühsam es MIT YouTube-Anleitung war, meinen Erma M1 und meine Rossi 92 Puma zu zerlegen und wieder zusammen zu bekommen, dann staune ich über mich selber, wie ich die rostigen Teile damals ohne jede Anleitung "durchschaut" habe...

    ... Info und wissen stets verfügbar ist ein kostbares Gut...

    Ja, ich glaube, dass es uns manchmal nicht klar genug ist, wie leicht man schnell etwas nachgeschaut hat.


    Erinnert Ihr Euch noch an die vielen Diskussionen vor 2000, wenn man mit der Familie im Auto unterwegs war?

    Ständig kamen Fragen auf, über etwas, das man unterwegs gesehen hat. Aus diesen Fragen wurden manches Mal hitzige Debatten, wer jetzt nun Recht hat... Von wegen entspannte Autofahrt...:evil:

    Heute sind diese Fragen via Schmaddelfon sofort geklärt.

    :happy:


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!