Umstrittene Auktion von Elefantenjagd-Lizenzen

  • Nichts ist dem Tierschutz dienlicher als kontrollierte Nutzung und (hoffentlich !!) sachbezogene Verwendung der

    dadurch erlösten Einnahmen !

    Ich finde das Vorgehen in Ordnung, denn eine Population dieser Größenordnung verträgt ganz sicher eine mäßige

    Bejagung in Höhe von rundum 0,05 Prozent des Bestandes.

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • immerhin fand die Versteigerung unter Regierungskontrolle statt.

    Wenn nicht Korruption&Co. ins Spiel kommen, ist das doch gar nicht so schlecht.


    Das da auch weiter noch Geld verdient wird, ist natürlich klar.

    Die Halter der Lizenzen werden die einelnen Abschüsse kaum weiter verschenken. Diese Profite stecken dann wieder einzelne Leute ein.

    Da wäre m.M. nach ein komplett staatlich geregelter Prozess für die Einheimischen vor Ort noch nützlicher...


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Erwartungsgemäß hätte ich mir die Kommentare der unterbelichteten Dauerempörten erst gar nicht lesen sollen....

    Sorry...hätte davor warnen sollen....:think:


    lg leonardo

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • Ich habe in der vergangenen Woche so allerlei YouTube-Videos zum Thema Jagd, Wild aufbrechen usw. angeschaut.

    Interessiert mich halt, auch wenn ich ( leider ) noch keine Möglichkeit hatte, so etwas live mit zu erleben.


    Da bin ich über die Hunter Brothers gestolpert, Filme von Jagdverbänden, Jagd Total....

    Ein wirklich sehr spannendes Thema.

    Und wenn es manchmal auch länger dauert, habe recht viele Kommentare und die Antworten dazu gelesen.


    Die Kommentare zu Leo's verlinkten Beitrag sind da absolut repräsentativ zu denen der erwähnten Jagdvideos.

    Ich frage mich, wie die zum Teil überhaupt darauf kommen, sich diese Filme anzuschauen...?

    Wahrscheinlich eine Form von Masochismus..:hyster:



    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Die Kommentare zu Leo's verlinkten Beitrag sind da absolut repräsentativ zu denen der erwähnten Jagdvideos.

    Ich frage mich, wie die zum Teil überhaupt darauf kommen, sich diese Filme anzuschauen...?

    Wahrscheinlich eine Form von Masochismus..:hyster:

    Nein, es ist die krampfhafte Suche nach allem, worüber man sich empören kann .


    Sei es der Feinstaub aus dem Kaminofen, das Läuten der Glocken vom Kirchturm, der Preis fürs Fleisch beim Discounter

    oder

    das Häufchen Hundescheixxe am Wegrand


    EMPÖRUNG ist angesagt :Game:

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • ... EMPÖRUNG ist angesagt :Game:

    Ja genau!


    Du hast nur vergessen, die nervigen Kuhglocken zu erwähnen...::RTFM::


    ... wird Zeit, dass da Timer eingebaut werden.


    Geglocke von 08.00 - 20.00

    Mute von 20.00 - 08.00


    :indian1:


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • die nervigen Kuhglocken zu erwähnen.

    Hatte 1991 in der Schweiz eine Wohnung neben einer Kuhweide wo geschätzte 50 Kuhglocken sich bewegten......Wer das mal Nachts erlebt hat......ist auch gegen das Gebimmel.......::lachen2::


    lg leonardo

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • Ich hatte ein paar Jahre einen Mitbewohner der in der Sennerei hier gerabeitet hat. Seine erste Saison hat er dort in einem Zimmer gewohnt.

    Direkt vor seinem - im Sommer natürlich offenen - Fenster standen natürlich auch Kühe.

    Und auch, wenn die nachts schon ruhiger werden, ist das wirklich ziemlich lästig.

    Schwupps, ist er bei mir gelandet...


    Ab einer gewissen Entfernung empfinde ich das Geglocke als eine ganz nette Hintergrundbeschallung, wie das Rauschen eines Baches.


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Ab einer gewissen Entfernung

    Mein Schlafzimmerfenster grenzte direkt an die Weide...keine Fünf Meter..........||


    Das Gepimmel macht einem verrückt....deshalb bin ich ja der Leonardo....die Schweiz trägt die ganze Schuld an der Misere ...::hahah::


    lg leonardo

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • Das ist ganz klar zu nah!


    Diejenigen, die sich über so etwas aber lautstark empören, sind selten solche Betroffenen, wie Du.

    Denen reicht das Gebimmel, welches mich in den Schlaf wiegt.


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Diejenigen, die sich über so etwas aber lautstark empören, sind selten solche Betroffenen, wie Du.

    Muss noch sagen das ich mich nie beim Besitzer deshalb beschwert habe...denn die Kühe waren vor mir da....und wahrscheinlich auch noch nach mir....:drink:



    lg leonardo

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • für mich sind das kranke menschen, was ist da so geil dran elefanten abzuschießen??? impotente möchtegern jäger die ihre männlichkeit beweisen wollen? ich könnte kotzen, und wenn ich dann hier die kommentare lese.......,

  • könnte kotzen, und wenn ich dann hier die kommentare lese

    Deiner ist auch sehr Grenzwertig......:Game:....geht es nicht einen Gang runter zu schalten und ohne Tiefschläge zu Diskutieren ? ::frinds::


    Dieses Plattform und seine User beweist es jeden Tag......Man kann eine Diskussion führen auch ohne Beleidigungen und Pubertäre Aussagen.::frinds::


    leonardo

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • ... was ist da so geil dran, Elefanten abzuschießen??? ....,

    Darum geht es doch gar nicht!

    Was ist geil daran...

    ... mit einem Ferrari mit 250 Sachen über die Autobahn zu brettern?

    ... sich ins Fast-Koma zu saufen?

    ... Briefmarken zu sammeln?

    ... zum Schiessen zu gehen?

    ... Verbissschäden und verhungertes Wild zu sehen?

    ... überhaupt auf die Jagd zu gehen?

    ... durch Wildtiere vernichtete Ernten anzuschauen? ( Elefant?/Schwarzwild?)


    Es gibt Dinge, die einem selber vielleicht nichts geben. Dennoch muss man anderen zugestehen, dass sie ihr Leben so gestalten, wie sie es für erstrebenswert halten.

    Die Jagd ist ein vieldiskutiertes Thema und zu viele Menschen lehnen diese total ab und sehen nur schiesswütige Mordlust, anstelle auch die Hege und den Schutz von Tier und Flora zu sehen.

    Die Gründe für eine Jagd möchte ich hier auch nicht weiter ausführen, da die ja eigentlich bekannt sind, bzw. jeder selbst schnell Infos dazu im Netz finden kann.

    Bei den Elefanten oder anderem Wild in Afrika ist das ähnlich. Auch dort gibt es Arten, die problematisch sind und im Zusammenspiel mit den Menschen dort durchaus im Bestand geregelt werden müssen.

    Diskussionen darüber werden immer wieder angestossen, wenn etwas derartiges in den Medien auftaucht. So auch hier

    Weiße Barbarin“ tötet seltene Giraffe in Afrika

    und hier

    Großwildjagd in Afrika: Britischer Cricket-Star Kevin Pietersen eröffnet die Internet-Jagd auf die Trophäensammler


    Ich bin auch nicht dafür, das überhaupt nur um des Schiessens Willen Tiere abgeschossen werden dürfen.

    Aber in einem kontrollierten Tierbestand, bei dem zum Vorteil des Ganzen einzelne Tiere entnommen werden müssen, finde ich das O.K. .

    Dazu gehören z.B. die ganzen unerwähnten Hirsche und Rehe, Raubzeug und invasive Arten, wie der Waschi u.Ä..

    Bis in die Zeitung schaffen das natürlich nur Bär Bruno, ein polnisches Wisent oder ein Problemwolf, natürlich nicht, ohne die Bäh-Rufer auf den Plan zu bringen.

    Im Detail mag es durchaus zurecht Kritik geben, wenn im Einzelfall nicht ideal oder sogar falsch gehandelt wurde. In Afrika unterstelle ich mal, dass dort durchaus auch die Gefahr besteht, dass beteiligte Personen zum Nachteil der Tiere ihren Vorteil draus ziehen. Der wünschenwerte Normalfall sollte das aber nicht sein. Wenn da unten nun also Tiere "fällig" sind, dann sehe ich kein Problem, wenn der Abschuss vermarktet wird und so nützlich Geld in die leeren Kassen da unten kommt. Vorraussetzung natürlich auch, das das Geld eben nicht "versickert"...

    Für das Tier ist es ziemlich egal, ob es von einem Touristen oder einem staatlich bezahlten Wildhüter erlegt wird.

    Letzterer kostet aber, im Gegensatz zum zahlenden Jagdgast, der wiederum von einem ( zu bezahlenden ) Guide begleitet wird.

    Welches Motiv derjenige hat, ein Stück Grosswild zu erlegen, ist mir dabei völlig egal. Soll er sich die ausgestopfte Giraffe ruhig in sein Wohnzimmer stellen. Andere parken ein Dutzend teure Autos vor ihr Haus, oder erkaufen sich eine Everestbesteigung...

    Mit Statussymbolen herum zu Protzen, ist mir auch ohne Elefant nicht sympathisch....

    ( Vielleich bin ich ja nur neidisch...:shock: )


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • für mich sind das kranke menschen, ...

    Immer wieder schön zu lesen, daß sich Menschen dazu berufen fühlen zu beurteilen, was (bei anderen) KRANK ist. Wer od. was qualifiziert dich denn dazu?


    Lieber zxguzzi , ich nehme an, du fährst Motorrad und es macht dir auch Spass.

    Viele Menschen halten dich deshalb auch für extrem krank weil du nur zum Vergnügen und ohne tieferen Sinn auf 2 Rädern durch die Gegend gurkst und deine und anderer Gesundheit auf's Spiel setzt.


    Aber DAS wird dir aber egal sein, denn DIR macht es ja Spass und du bist doch niemanden Rechenschaft schuldig was dir zu gefallen hat und was nicht, oder?


    Und ez überleg' mal .... ::c.o.l)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Gemeine Frage an die Guten unter uns und natürlich auch an die Jünger von FFF.


    Wovon hat ein Land mehr: a hunderte Pauschaltouristen die auch einige € oder $ bei ihren Touren im Land lassen oder

    b einige Jäger die für ihre Reise kräftig Kohle im Land lassen müssen?



    Ich bin halt so, mache sogar Fehler wenn ich ans Klima denke.

  • Hunderte Touris kommen aber nur, wenn die Natur intakt ist. Gibt es masssive Verschiebungen in den Populationen einzenler Arten, ist das vielleicht nicht mehr so schon anzuschauen. Nix mehr mit Serengeti-Idylle, wenn es vor lauter Löwen keine anderen Tiere mehr zu schauen gibt, wenn überall Kadaver herumliegen, weil mal wiedder eine Seuche grassiert...

    Bei notwendigen, regulativem Eingreifen haben alles was davon.

    Für die Hundertschaften Foto-Touris sieht es schön aus. Der einzelne Jäger freut sich, wenn er ausgesuchte Stücke schiessen darf. Die Region kann von beiden Einnahmequellen profitieren. Vom Fleisch geschossener Tiere ebenfalls.


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!