Detailfrage zur kleinen Ausnahmebewilligung - wenn man sie NICHT hat! ( Altbestand )

  • Hallo Leute,


    Es gibt hier ja einige CH'ler unter den Foristen, von denen sich auch schon einige mit dem neuen Waffenrecht in der Schweiz beschäftigt haben.

    An die richte ich mich jetzt:


    Ich habe im WaffG-CH über Art. 28 zur neuen AB-klein gefunden:

    Art. 28

    Besondere Voraussetzungen für Sportschützen und -schützinnen

    ...

    2 Ausnahmebewilligungen werden nur erteilt an Personen, die gegenüber der zuständigen

    kantonalen Behörde nachweisen, dass sie:

    a. Mitglied eines Schiessvereins sind; oder

    b. ohne Mitglied eines Schiessvereins zu sein ihre Feuerwaffe regelmässig für

    das sportliche Schiessen nutzen.

    3 Der Nachweis nach Absatz 2 ist nach 5 und nach 10 Jahren zu erbringen.


    Weiter dazu in der WaffVO-CH in Art. 13

    Art. 13

    Pflichten nach fünf und zehn Jahren

    (Art. 5 Abs. 6, 28c und 28d WG)

    1 Wer mit der Ausnahmebewilligung eine Waffe oder einen wesentlichen Waffenbestandteil

    erworben hat, muss fünf und zehn Jahre nach der Erteilung den Nachweis

    nach Artikel 28d Absatz 3 WG erbringen. ....

    2 Um den Nachweis zu erbringen, muss die betreffende Person der zuständigen

    kantonalen Behörde spätestens bis zum Ablauf der in Absatz 1 genannten Fristen

    das vorgesehene Formular samt folgenden Beilagen einreichen:

    a. Nachweis der Mitgliedschaft in einem Schiessverein; oder

    b. Nachweis des regelmässigen sportlichen Schiessens.


    Daraus resultiert für mich folgende Frage:

    Folgere ich daraus, dass ich mit meinem Altbesitz - solange es nur bei diesem bleibt und keine Waffe mit AB-klein dazukommt - den Nachweis der Punkte 2 a) und 2 b) nicht erbringen muss?


    Hat jemand schon das "vorhergesehene Formular" gesehen?



    Die Antwort auf diese Frage dürfte für einige, die auch noch nicht mit der neuen AB-klein eingekauft haben, interessant sein.

    Ein Stück weit wäre es ja auch logisch, wenn wir den Altbestand betrachten, an dem ja nichts geändert wird, dort auch weiterhin keine Pflicht zum Nachweis der für die AB geforderten Bedingungen zu haben.

    :think:


    Hat jemand eine Idee?


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Jein - du musst den Schiessnachweis nur mit den Waffen erbringen, die du auf ABK gekauft hast, mit den anderen nicht. Theoretisch. Allerdings ist es so, dass es nicht darauf ankommt, mit welcher Waffe du den Nachweis erbringst. Kaufst eine BT GHM9 und Schiessnachweis das Obli = ok.

    Allerdings auch: Sendest den SSV-Ausweis = OK.


    Ja https://www.fedpol.admin.ch/co…eis/schiessnachweis-d.pdf



  • Danke MRCL ,


    soviel zu dem Formular... hatte ich eben noch nicht gefunden...


    Aber auch da steht auf der zweiten Seite:

    ABK.JPG


    Das liest für mich so, dass die Pflicht zum Nachweis nur für Personen gilt, denen eine AB erteilt wurde.

    Als Altbeständer habe ich diese Pflicht nicht.


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Korrekt. Und der Schiess-/Vereinsnachweis muss auch innert 5 Jahre ab der ersten ABK erbracht werden. Bei mir also 2024.