IRISBLENDE

  • Ich hatte diesbezüglich ein längeres Telefonat mit Gerhard Furnier. Dabei wurde folgendes klargestellt:

    1. Es gab eine Diskussion in der TK, ob über Irisblenden und ähnliches nicht die Grenzen zwischen offener und geschlossener Visierung verwischt werden.

    Dann würde das ja wohl nicht nur die Vorderlader sondern auch die Ordonnanzgewehr und Kurzwaffenschützen betreffen.


    Na, lassen wir uns mal überraschen.

  • Eine ähnliche Diskussion wurde letztes bzw. vorletztes Jahr um die Schutzbrillenpflicht bei Zentralfeuerkurzwaffen (GK-) Wettbewerben im DSB geführt. Es hätte nicht wenige, u.a. mich, als Schießbrillenträger betroffen, denn Sicherheits-Schutz- u n d Schießbrille, - wie soll das in Kombination (ohne teure optische Sonderanfertigung) gehen.


    Jedenfalls wurde eingelenkt bzw. die handelsübliche Schießbrille so sie denn Seitenblenden hat auch als Schutzbrille anerkannt und weder auf der LVM noch der DM beanstandet. Genau wie bei den Vorderladerwettbewerben. Ein Zugeständnis wenn man so will.


    Drum wartet mit Zeter- und Mordio-Rufen noch bis wirklich was eingestielt ist. Mitunter wird nämlich nix heisser gegesen als es gekocht wird.

    Et bliev nix wie et wor.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Drum wartet mit Zeter- und Mordio-Rufen noch bis wirklich was eingestielt ist. Mitunter wird nämlich nix heisser gegesen als es gekocht wird.

    Wohin zuwarten bis es (fast) zu spät ist führt, das haben wir gerade erst kürzlich bei der Waffenrechtsänderung doch alle hautnah miterlebt !


    NEIN - man muß bereits im Vorfeld die Ausrede "das ist jetzt schon beschlossen, das geht nicht mehr rückgängig zu machen"

    zu verhindern suchen !"


    Diese Leute müssen bereits JETZT ganz klar und deutlich gesagt bekommen, wie an der Basis über solche Weltfremdheiten (ich erspare mir aufgrund meiner Kinderstube passendere Bezeichnungen) gedacht wird !


    Nirgendwo passt der Spruch "wehret den Anfängen" besser, als in solchen Fällen !

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Nun CC, ist ja nix gegen zu sagen. Nur, der Sturm im Wasserglase (hier) - wem hilft denn der?? Den Anfängen währt man an geeigneter Stelle.


    sammler hat das einzig Richtige getan - und da angerufen wo es gilt. Sieht Herr Fongier mal das es die Leute auch wirklich interessiert.

    Sich (ausschließlich) hier künstlch aufzuregen - und auch noch über ungelegte Eier - ist nur heisse Luft.

    Et bliev nix wie et wor.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Nun CC, ist ja nix gegen zu sagen. Nur, der Sturm im Wasserglase (hier) - wem hilft denn der?? Den Anfängen währt man an geeigneter Stelle.


    sammler hat das einzig Richtige getan - und da angerufen wo es gilt. Sieht Herr Fongier mal das es die Leute auch wirklich interessiert.

    Sich (ausschließlich) hier künstlch aufzuregen - und auch noch über ungelegte Eier - ist nur heisse Luft.

    Mühli, ich sehe das etwas enger, deshalb habe ich neben Gerhard Lang auch verschiedene LAndesreferenten angesprochen. Die wussten z.B. noch nichts. Deshalb ist es wichtig von vielen Seiten zu reagieren.

    Ich müsste ca. 100km fahren um in einem nicht DSB-Verband zu schießen.

  • Nun CC, ist ja nix gegen zu sagen. Nur, der Sturm im Wasserglase (hier) - wem hilft denn der?? Den Anfängen währt man an geeigneter Stelle.


    sammler hat das einzig Richtige getan - und da angerufen wo es gilt. Sieht Herr Fongier mal das es die Leute auch wirklich interessiert.

    Sich (ausschließlich) hier künstlch aufzuregen - und auch noch über ungelegte Eier - ist nur heisse Luft.


    Ich sprach nicht davon, sich hier aufzuregen, sondern mehrmals sehr deutlich davon, den Herrschaften zu sagen, was man davon hält

    gerade um den Anfängen an geeigneter Stelle zu wehren !


    Wenn ich mich aus Beitrag 20 mal selbst zitieren darf :


    In dem Zusammenhang wäre es m.E. hilfreich, wenn man die Kontaktdaten der Herrschaften bemühen und ihnen mal die Meinung des "Fußvolkes" näher bringen würde - nicht nur Politiker sollten erfahren wie ihre Ideen ankommen ;).


    Hier wurde es bekannt, hier wird drüber gesprochen,

    sammler hatte ein Telefonat, was sicher richtig und gut war

    aber

    die Leute sollten ganz sicher auch von Anderen hören, wie man über die Sache denkt !


    Dieses Zuwarten bis die "Eier gelegt" sind hat uns politisch dahin gebracht, wo wir heute sind und auf Funktionärshandeln läßt sich diese Erfahrung 1:1 übertragen !


    Aus dem Beitrag von 1874 siehst Du doch ganz genau, daß es sich da eben nicht um eine offene Diskussion unter Einbindung der größeren Funktionärsebenen, von der Basis ganz zu schweigen, handelt, sondern offenbar um einsame Überlegungen (wenn es nicht längst mehr ist) der TK .


    Es genügt, daß wir derartige Behandlung von der Politik erfahren - das müssen wir nicht auch noch beim von uns finanzierten Verband tolerieren :thumbdown:


    Du darfst gerne zuwarten, bis alle "Eier gelegt" sind - bei uns sagt man dazu "dann isch Katz de Boam nuff"

    auf Schriftdeutsch :

    Dann ist es zu spät !

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • CC mein Freund, geh kurz mal in dich ... wieder ganz ruuuhig aus dir raus - und lies mal deine ersten beiden Beiträge auf Seite 1 dieses schönen Threads.


    Dann sag mir anschließend, du hättest da n i c h t deine Nase zu tief in der Knallgastüte gehabt! :bud:


    :Braverle:


    Meiner Meinung hilft unsrer Sache reine, nüchterne Sachlichkeit mehr, als über den Verband zu schimpfen, die TK sowieso, das Ende der Welt, des schönen Hobbys oder was sonst alles passieren wird.

    Zielführend sind einzig Aktionen wie die von sammler und 1874 und (!) deine auch in die Tat umgesetzte Aussage: "...den Herrschaften zu sagen, was man davon hält."


    Wenn sich allein die Beteiligten dieser unsrer illustren kleinen Runde hier bemühen die betreffenden Herrschaften zu kontaktieren, dann wird allein das schon ganz schön was bewegen.

    Die ganze Feuerspeierei fern ab des Kriegsschauplatzes - allein für sich zumindest,- ist doch nur vergeudete Ressource.


    :drink:

    Et bliev nix wie et wor.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Dann sag mir anschließend, du hättest da n i c h t deine Nase zu tief in der Knallgastüte gehabt! :bud:

    In Kurzfassung, rein aus meiner Sicht :


    ICH schnüffle nichts - Du verstehst (hier zumindest) nichts !


    Dir ist natürlich auch meine letzte "Erfahrung" mit dem Wirken der TK nicht bekannt ist. . .


    Alles was ich erreichen will ist rechtzeitigen Protest auslösen.


    Das sollte eigentlich gelungen sein und deshalb ist für mich jetzt auch eod.


    ::c.o.l)

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Hallo, ich habe erreicht was ich wollte. Die Ironie ist, das Diopter mit fest eingebauter Irisblende LG und KK nicht unter diesen Beschluss fallen. Was ist ein Beschluss? Ein Beschluss erfolgt immer z.B. nach einer nichtöffentlichen Sitzung und wird vom Schriftführer schriftlich fest gehalten.

    Ob nun dieser Beschluss zur Unterschrift an den Oberboss vorgelegt wird ist was anderes. Irrsinnig ist doch das man sich bei der TK mit so etwas befasst.


    UHG

  • Das ist die Taktik "Kopf in den Sand stecken", Laufleuchte . Kann man so machen,... muss sich dann aber hinterher die Frage gefallen lassen was man selber getan hat, die Änderung trotz rechtzeitigem, besserem Wissen zu verhindern.


    Ist in der Praxis für viele nämlich nicht einfach, 'mal eben' den Verband zu wechseln, da oft mit weiteren Entfernungen verbunden. Und was, wenn im neuen Verband auf einmal auch Regeln sind oder kommen die dir sauer aufstoßen?? Dann ziehst du wieder weiter, oder gibste gleich auf??


    Wusste hier in dem Fall genau wen ich anzuspitzen habe. Unser Landesreferent Vorderlader ist zufällig im Nachbarverein, man kennt sich. Der hat heut früh schon 'ne Mail von mir bekommen. Er fährt auf -zig Sitzungen im Jahr. Je mehr sich regen die Bescheid wissen, um so besser.

    Wie es weiter geht sehn wir dann. Aber Hände in den Schoß legen und nur hier rum nörgeln?? Nein danke.


    Da lieber in d e m Verband sinnvoll agieren wo man ist und dir der Ungemach grad' bevorsteht. Flüchten wenn's nicht klappt kannste immer noch.

    Et bliev nix wie et wor.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Grundsätzlich erstmal hat meine Aussage nichts mit der von dir genannten Redewendung zu tun. Man "steckt den Kopf in den Sand", wenn man etwas Unangenehmes oder Bedrohliches nicht sehen will oder nicht von etwas Unangenehmen oder Bedrohlichem wissen will. Nicht, wenn ein halbtoter Verband sich wieder mal neuen Schwachsinn ausdenkt - und einen das genau Null interessiert.

    Wie du sicherlich mitbekommen hast, hat sich der DSB hinsichtlich der erst kürzlich beschlossenen Verschärfung des Waffengesetzte wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Dazu kommt, dass Regelungen dieses Verbandes mittlerweile mehr als weltfremd anzusehen sind. Das erstreckt sich als kleiner Auszug über Lauflängen, über das völlig lächerliche 15-Schuss Programm (gegenüber 13-3, was im Übrigen international geschossen wird) beim Vorderlader, bis hin zum jetzt drohenden Verbot der Irisblende.

    Wenn ein Verband also meint, dass er es diversen (vor allem älteren) Schützen schwerer machen muss als andere Verbände dies tun, dann muss er das eben machen. Nur dann bin ich als DSB Mitglied nicht verpflichtet, denen zu erklären, dass sie da Schwachsinn verzapfen. Ich schieße mein Programm dann beim BDS, SPI, DSU oder sonst wo und nehme so viele Mitglieder mit, wie ich kann. So einfach ist das - der DSB hat weder einen kulturellen noch anderweitigen Wert, das ist nur noch ne Organisation, die zum blind politikhörigen Oberkontrolletti mutiert.

  • Ebend, ggf. einen neuen Verein gründen in einem anderen Verband und dem DSB Adieu sagen. Bei unserem Landesverband auch DSB haben sie letztes Jahr das spinnen angefangen.... hab dann mal ein bisschen Stunk gemacht, nachdem die beiden mitgliederstärksten Vereine (zus. um die 900) den Verbandswechsel angedroht haben, war gleich Ruhe

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Ebend, ggf. einen neuen Verein gründen in einem anderen Verband und dem DSB Adieu sagen. Bei unserem Landesverband auch DSB haben sie letztes Jahr das spinnen angefangen.... hab dann mal ein bisschen Stunk gemacht, nachdem die beiden mitgliederstärksten Vereine (zus. um die 900) den Verbandswechsel angedroht haben, war gleich Ruhe

    Ja, das ist bei den Kameraden sowas von in die DNA gerastet, das wirklich nur noch der Holzhammer hilft. War mit den Bogenschützen im 3d Bereich genau so. Davon wollten sie nix wissen - von wegen auf Tiere schießen und so - bis sie dann gemerkt haben, wie viele Leute das tatsächlich machen und wie Viele die anderen Verbände schon abgefischt hatten. Da ging´s dann auf einmal.

    Wie gesagt-der DSB ist finsterste Steinzeit - und wenn mal was Neues erfunden wird, dann ist es Schwachsinn. Nur zur Info am Rande: Die neue Begrenzung von 10 Stück auf Gelb kommt im Übrigen auch vom DSB...

  • Nur zur Info am Rande: Die neue Begrenzung von 10 Stück auf Gelb kommt im Übrigen auch vom DSB...

    Und der BDS hat zugestimmt.....

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)