IRISBLENDE

  • Gut so! In meinen Augen ist Irisblende einfach Beschiß! Ist wie in der Formel 1 mit der Traktionskontrolle. Damit kann jeder, deswegen langweilig.

    Bremse spätestens wenn du Gott siehst! :bud:

  • Hallo,


    ich bin da ja nicht mehr sooo im Thema, aber war davon im Vorfeld was bekannt, wurde das diskutiert, gibt es dazu Begründungen, die zumindest im Ansatz

    nachvollziebar sind? Oder hat da (wieder mal) einer schlecht geschlafen?

    Wie kann man nur einer Schießsportrichtung, die eh nicht durch übermäßigen Zulauf auffällt, noch mehr Knüppel zwischen die Füße

    werfen? Aber wahrscheinlich verstehe ich das wieder nur alles nicht.:Braverle:


    Grüße

  • Mir kommt das so vor als ob das VL Schießen mit Gewalt kaputt machen will.Sowas

    irres an Entscheidungen gibt es ja schon länger,sie 15 Schuß.Ich bin froh das ich

    nicht mehr Landesmeisterschaften schieß,und die auch nicht mehr lange.:indian:

  • Solche Entscheidungen und Funktionäre braucht der Schießsport wirklich dringend !

    Was die EU und die Deutsche Regierung nicht kleinkriegen und ausrotten kann, das schaffen dann die Funktionäre final :thumbdown:


    Aber - einen Vorteil hat es doch wieder : Für die Heerscharen von jungen Nachwuchsschützen im VL Bereich ist Dank derartiger Entscheidungen dann endlich wieder Platz zum Trainieren auf den Ständen ::lachen2::::lachen2::::lachen2::


    Brauchen diese Typen von der TK mit ihren regelmäßig weltfremden Entscheidungen ( die Letzte mir gerade in Erinnerung kommende war das Verbot, selbst mit Schlauch in den Lauf zu pusten) eigentlich bunte Bilder um endlich zu kapieren, wohin die Reise geht ?


    Für andere Leute genügt ein Blick auf Teilnehmerlisten und besonders die Aufteilung von Schützenklasse zu Senioren und noch älter

    um zu sehen, was los ist und daraus zumindest zu erahnen, was ein Irisblendenverbot für die meisten älteren Teilnehmer bedeutet :rolleyes:.

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Hallo, ab 2021 keine Irisblenden mehr bei Vorderlader DSB zugelassen.????:wall::wall:

    Was kommt als nächstes: Verbot von Dioptern, oder zumindest ein Verbot von Dioptern mit verstellbarem Durchblick?


    Wenn es wirklich zu diesem Verbot kommt, ist VL-Schießen in einigen Disziplinen (VL-Dienstgewehr z.B., aber wahrscheinlich generell bei Waffen mit "offener Visierung) zumindest in der Seniorenklasse tot.
    Ich wusste bisher nicht, dass der DSB unter zu vielen Mitgliedern leidet.

  • Einfach nicht mehr hingehen, dann können die regeln was sie wollen und irgendwann mit Förmchen im Sandkasten spielen ::dry::.


    Ich schieße sowieso lieber nach BDS Regeln, da herrscht einfach mehr gesunder Menschenverstand und Praxisnähe -

    ich führe nur mal beispielhaft die Regelungen beidhändig statt einhändig bei verschiedenen Kurzwaffendisziplinen,

    oder

    stehend VL-Dienstgewehr auf 50 Meter an.


    Man hat immer die Wahl, Regelungen mit Hirn und Verstand der Realität anzupassen um dadurch wieder mehr Leute auf die Stände und zu den Wettkämpfen zu bekommen,

    oder aber

    man pflegt die reine Lehre und geht würdevoll unter.


    Ich rufe da nur : Frischauf Leute von der TK - nur unbeirrt und tapfer geradeaus weiter auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit :P

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Ich hatte diesbezüglich ein längeres Telefonat mit Gerhard Furnier. Dabei wurde folgendes klargestellt:

    1. Es gab eine Diskussion in der TK, ob über Irisblenden und ähnliches nicht die Grenzen zwischen offener und geschlossener Visierung verwischt werden.
    2. Die Diskussion ist noch nicht beendet.
    3. Es gibt derzeit keinen Beschluss der TK und auch keine Änderung der Sportordnung, mit der Irisblenden für Disziplinen, bei der offene Visierung vorgeschrieben ist, ausgeschlossen werden.
    4. Die Starter-Zusammensetzung nach Altersklassen der DM 2020 wird ausgewertet. Auf Grundlage dieser Auswertung wird die diesbezügliche TK-Diskussion ergebnisoffen weitergeführt.
    5. Es ist nicht beabsichtigt, ältere Schützen in irgendeiner Weise zu benachteiligen oder auszuschließen.
  • 5. Es ist nicht beabsichtigt, ältere Schützen in irgendeiner Weise zu benachteiligen oder auszuschließen.

    Insgesamt ist das immerhin mal eine gewisse Klarstellung - Dank für Deine Bemühung darum !


    Gut auch, daß es im Vorfeld rechtzeitig bekannt wurde um den Herrschaften mal etwas "Feedback" zu derartigen Entscheidungen mit auf den Weg zu geben ::c.o.l).


    Hier wird ohne jede Notwendigkeit und unüberlegt an Bewährtem gerüttelt, unter Herbeikonstruktion völlig theoretisierter Überlegungen.


    In dem Zusammenhang wäre es m.E. hilfreich, wenn man die Kontaktdaten der Herrschaften bemühen und ihnen mal die Meinung des "Fußvolkes" näher bringen würde - nicht nur Politiker sollten erfahren wie ihre Ideen ankommen ;).


    Was aber den Punkt 5. anbelangt - das ist doch reiner Zynismus :thumbdown:

    So nach dem Motto: "Wir kürzen die Rente, damit ist aber nicht beabsichtigt ältere Menschen zu benachteiligen".

    Ja, man könnte hier sogar noch einen Schritt weitergehen : Sehschwäche ist kein reines Altersproblem sondern über alle Generationen hinweg anzutreffen und - es ist eine Form körperlicher Behinderung !


    Die Schlußfolgerung daraus wäre, daß derartige Maßnahmen eine Diskriminierung behinderter Menschen darstellen -

    eine tolle Image Pflege für einen Sportverband der Gemeinnützigkeit beansprucht !

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch