Für Einbrecher gehalten: Pensionist bedrohte 3 Männer mit Waffe

  • Magazine dürfen jederzeit aufmunitioniert sein.

    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • Deutsches Forum! :saint:


    besten Gruß

    Werner

    Wird Zeit für die Flagge neben dem Avatar


    :thumbsup::Braverle:

    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • Da der Sachverhalt in Österreich spielt gelten für die Verwahrung andere, weniger strenge Regeln. ;)



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Da der Sachverhalt in Österreich spielt gelten für die Verwahrung andere, weniger strenge Regeln. ;)

    Also in Deutschland ist’s auch recht einfach. Magazine können aufmunitioniert sein und bei einem 0er oder 1er Schrank darf die Munition bzw. die aufmunitionierten Magazine mit den Waffen im gleichen Schrank liegen.


    Und bei euch ist’s noch einfacher? Inwiefern?

    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • Ganz einfach, Realist63 .

    in Österreich ist Selbstverteidigung der das als Wesentlichstes anerkannte Bedürfnis und somit Hauptgrund für die Genehmigung von WBKs,

    Und nachdem es wenig Sinn macht, Einbrechern mit den Worten

    "Momenterl 'mal, muss erst laden..." zu begegnen,

    ist die geladene Waffe im sicheren Behältnis/Tresor als selbstverständlich zugelassen.


    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Ah Danke. Stand auf dem Schlauch.

    Wir sind da weiter.

    Wir verwenden Flyer in mehreren Sprachen zum Thema „Gewaltfreie Deeskalation“ auf recyceltem FairTrade Ess-Papier


    ::hahah::

    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • :mk:

    Sorry,


    Nicht CH, das hatte ich ja begriffen...

    ... aber AT war mir nicht klar genug ...


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Natürlich gleich mit montiertem Waffenlicht um auch im Dunkeln was zu erkennen. ;)



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Ich hab mal vom Hund einen Einbrecher gemeldet bekommen der sich an Scheune zu schaffen machte -Hund im Haus . Sah, der wollte einbrechen. Tür aufgemacht - Hund auf Einbrecher los - Einbrecherl lief weg - Hund zurückgepfiggen - Einbrecher konnte flüchten, also kein Haar gekrümmt.


    4 Tage später kam das Ordnungsamt: wir bekamen eine anonyme Anzeige - da ist ein gefährlicher Hund auf dem Grundstück...


    Nein, der Hund war im Haus , hat gemeldet, ich hab den rausgelassen um den Einbrecher zu vertreiben und hab ihn zurpckgepfiggen bevor der an ihm dran war.


    Der Ordnungsheini sah: Hund im Haus, Hund freundlich - keine weiter Reaktion vom Orfnungsamt


    Finds schon kakedreist daß Leute die offensichtlich einbrechen wollen dann noch Anzeige machen wenn sie froh sein können wenn der Hund eben nicht frei rumlief sondern von mir freigelassen und vor erreichen des Einbrechers zurpckgepfiffen wurde...


    Ja, ich hab Hunde als Alarmanlage - die melden wenn jmd das Grundstück betritt...


    Hatten danach noch einen Möchtegerneinbrecher der verschwand als ich drohte den Hund loszulassen - da ist er aber schnell aus dem Gebüsch geflitzt..


    Ja, ich möchte auch keinen Beißvorfall-deswegen pfeiff ich auch zurück...


    Wenn jmd offensichtlich einbricht, dann zeig ich daß ich mir das nicht gefallenlasse. Selbst in D . muß ich mich nicht ausrauben lassen.

  • Na ja ... Köln-Porz ist schon ein "heißes" Pflaster ... grin-.)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.