Aufatmen auf dem Kiez: Kein Verbot des Arbeitsgerätes

  • Neues Waffenrecht: Messer.


    Der Kiez atmet auf:

    Die wohl weiterverbreitetste Waffe des organisierten und freischaffenden Verbrechens bleibt weiterhin selbst in Waffenverbotszonen führbar: Das rasier-messerscharfe Teppichmesser! Die Lobby der "Arbeitsgemeinschaft Kiez" konnte sich bezüglich ihrer "aber 4cm brauchen wir, ne?!" - Forderung wie gewohnt durchsetzen und hatte dabei natürlich ihr Hauptarbeitsgerät fest im Blick.


    Seitdem Zuhälter und Kleinganoven, wie gewaltbereite Ex-Freunde vom einst gefürchteten Rasiermesser auf die kleine Klinge des Teppichmessers umstiegen, konnte diese Gewaltkriminalität auf ein neues Niveau gehoben werden:

    Die Klinge ist robuster gefasst und richtet im fast immer ungeschützten Gesicht der Opfer dramatische Wunden an. Hübsche Personen werden verunstaltet, die schmerzen im empfindlichen Gesicht dürfen als Exorbitant angesehen werden und wenn zusätzlich eines der großen Gefäße am Hals betroffen sind, ist das allseits beliebte "Verbluten" auch stets eine Option!


    Der Kiez freut sich also über die Entscheidung bzgl des Waffenrechts in ihrem Sinne.

    Hingegen bangen die Besitzer s.g. "Multitools" und Taschenmesser, denn ihr offensichtlich unerwünschtes, da unklares Bedürfnis diese "Dinger" mit sich zu führen, wird endlich einem Riegel vorgeschoben.


    Der syrische Clanchef Ali S. hegte zuerst noch die Sorge, dass man sich in Zukunft vermehrt auf das Täterklientel beziehen könnte und seiner Arbeit durch schließen von Täterkreisen am Ende ein Strich durch die Rechnung gemacht werden könnte.

    Nun das Aufatmen: Es bleibt alles beim alten. Verdächtig bleibt jeder, alles andere sei ja auch Rassismus und es sind ja schließlich die Gegenstände wie Messer und Schusswaffen, die vor allem seine Arbeit gefährlicher macht: Wenn Kunden auf einmal einen solchen Gegenstand aus dem Nichts hervorholen und sich wehren können, so führt dies zu Umsatzeinbußen seiner Branche.

    Ali S. lobt Deutschland und "schwört" dass er seinen Teil zum Exportweltmeister beitragen wird, denn die bösen, geschäftsschädigenden Gegenstände sind der Opfergesellschaft ja verboten.


    Anmerkung der offenbar unvollständig entnazifizierten Redaktion: Ali S. genießt die Vorzüge der deutschen Gesellschaft. Vor allem schätzt er den juristischen Dualismus: Deutsche sind an Deutsches Recht gebunden und haben somit das neue Waffenrecht als Gottes Wille umzusetzen, er als Muslim untersteht ohnehin nur der Scharia und als Sprecher der "Marketinggruppe Kiez" spricht er einen Dank im Namen aller Krimineller aus: Die Freiheit sich aus Berufsgründen einfach nicht an geltendes Recht halten zu müssen und dabei weder über das gebotene Maß hinaus behelligt zu werden, noch im Falle einer Verurteilung mit drastischen Strafen rechnen zu müssen, genau dies und die Tatsache, dass man in Deutschland einfach SICHER und ohne Schaden zu nehmen seinem Job nachgehen kann - Das bietet seiner Zunft nun wirklich kein anderes Land.

    Ali S. überlegt, ob er seiner Belegschaft dieses Jahr nicht doch das unter Muslimen eigentlich nicht so beliebte "Weihnachtsfest" der Opfergesellschaft abhalten lassen solle: Es scheint etwas dran zu sein an diesem Fest, wenn es sogar vom deutschen Staat derartige Geschenke gibt?


    ::trenn::

    Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten.

    Danke auch von meiner Seite aus und BITTE! Gerne geschehen. Wir Sportschützen und Jäger halten doch nur all zu gerne unsere Rübe als SÜNDENBÖCKE DER NATION hin!

    Bin gespannt, wenn die Grüne Hilde und der Dunkerote Peter demnächst wegen "Führen einer Waffe in der Waffenverbotszone" auf 2000 Euro verklagt werden, ob die dann auch noch jubeln.

    Wahrscheinlich wohl nein: Gemeint, das sind ja immer die "ANDEREN" und am Besten Papa Staat gibt "die ANDEREN" gleich noch in Form von Sündenböcke preis... Dann klappt es eventuell doch nochmal mit dem Faschismus in diesem Land? Die alten MUSTER funktionieren jedenfalls EINWANDFREI. DANKE---und gern geschehen - JEDERZEIT WIEDER! Aber das muss ich "DENEN" ja nicht extra anbieten... das machen die seit Jahren wie ein alljährliches Ritual: "Fuck the Shooters!"

    :indian1:

  • Marky laß Dir hier mal den letzten Absatz am Hintern vorbeiziehn... .::t.ü.r::. Wie das aussieht, wissen wir zur Genüge!!!

    Wer uns das Recht auf Waffenbesitz nimmt,nimmt den Bürgern auch den Einfluß auf die Regierung.(Sarah Merkle )
    Leute die mich kennen,mögen mich-Leute die mich nicht mögen,können mich!
    Ich bin stolz darauf zu Bratzen,Mob,Pack,menschlichem Dreck,Dunkeldeutschland und Mischpoke zu gehören! :P

  • Swordsman den kannte ich schon.. und den Kommentar, dazu - <ah der Täterhintergrund ist weggelassen, also der "übliche" .. >

    So ist es nun mal. Will keine Wette abschließen, wieviele es noch in diesem Jahr gibt -


    Mein Beileid an die Hinterbliebenen - und "lessons learned" ? - eher nicht. Das Waffenrecht oder Verbotszone interessiert die Täter nicht.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu BDS, ProLegal und Jäger im HLJV

  • Und die Täter intressieren die POPOlitik nicht, für die sind die Täter, die sie am leichtesten drankrigen.

    Wer uns das Recht auf Waffenbesitz nimmt,nimmt den Bürgern auch den Einfluß auf die Regierung.(Sarah Merkle )
    Leute die mich kennen,mögen mich-Leute die mich nicht mögen,können mich!
    Ich bin stolz darauf zu Bratzen,Mob,Pack,menschlichem Dreck,Dunkeldeutschland und Mischpoke zu gehören! :P

  • "Wir werden IRGENDWAS tun!" - Das klingt schon wie ein Drohung!


    Leider oft in die Tat umgesetzt. So können die "Treppenhäuser" bereits zu "Waffenverbotszonen" erklärt werden! Natürlich in Einklang mit den"Ganzen Block!" und der Stadt und dem Land... Am Ende werden erst einzelne Bundesländer zur Verbotszone erklärt... und unter dem Beifall von Naivchen, die sich auch mit 4cm Klingen nur die in die Finger schneiden würden, wird dann Deutschland zur offiziellen "Waffenbefreiten Zone" erklärt.


    Messer... ja: In bestimmten Kultürkreisen sieht die "Ehre", unter der man sozialisiert wurde vor, dass sofort zugestochen wird. Die Mutter und der Vater wollen es nicht, dass die Söhne mit Narben auf ihrer EHRE weiterleben müssen! Sie vermitteln in Deutschland, heute noch, dass es besser ist die Ehre zu retten, aber im Knast zu landen. Nur wenn dann jemand "bessere Argumente" hat und sich wie der Rentner in Sittensen nicht totfoltern lassen will: Dann ist das GEHEULE groß!

    Oder wenn sich ein gewisser "Diren" im Ausland der organisierten Bandenkriminalität anschließt, nachts Nachbarn terrorisiert und deren Dope klaut: Dann ist das Geheule groß!


    Nur gibt es nur einen SCHULDIGEN: DIE ELTERN und DIE KULTURKREISE, in denen eben dieses ekelerregende "Ehr-Verständnis" so krude geprädigt wird, anstatt ANSTAND und echte EHRE in Form von GUTEN, RITTERLICHEN WERTEN sozialisierend weiter zu geben!


    Arabisch- Persische Kultur bildet TICKENDE ZEITBOMBEN AUS!

    KEINER, der im europäischen Wertekontext sozialisiert wurde, also dem, wie er noch bis gegen Ende des 20. Jahrhunderts existierte, rechnet damit, dass bei einer bloßen Beleidigung, oder einem noch so kleinen Streit sofort mit einer Waffe nach dem Leben getrachtet wird!


    DIese Entwicklung ist eindeutig einer gewissen Zuwanderung unmenschlicher Werte zuzuschreiben! Aber stattdessen wir dieser Intoleranz den Kampf ansagen, gewähren "Gutmenschen" sogar der Intoleranz von Ausländern toleranz, weil UNBEDINGT gilt: Dem FREMDEN muss man TOLERANT gegenüber sein.


    FALSCH!

    Das Fremde muss man verstehen und ihm vor allem eines: Die eigenen Werte beibringen. Akzeptiert er diese nicht, ist der Fremde hier nicht willkommen und wird keinerlei Toleranz erfahren, PUNKT!


    Ich bin nun wirklich keiner der klaren Töne! Denn es gibt "fifty shades of Marky"... immer zwischen Schwarz und Weiß. Nur gibt es eben auch GRENZEN!

    Wer wegen NICHTS einem anderen nach dem Leben trachtet, weil er meint "EHRE" sein das höchste Rechtsgut... der hat in meinem Land nichts verloren!

    Denn egal wie groß die Beleidigung: Jemanden deswegen zu TÖTEN, das geht gar nicht!


    Ich diskutiere gerne, ob nicht FREIHEIT doch das höchste Rechtsgut zu sein hat... anstatt das bloße Leben! Aber dabei gehe ich stets von unserer NORMEN aus, die ja FREIHEIT und LEBEN ziemlich eindeutig definieren!

    Kommen aber fremde außerhalb Europas dazu, müssen wir allein erstmal die BEGRIFFE selbst definieren, bevor wir uns unterhalten können!

    Aber dies wird nicht getan in Deutschland: OHNE zu wissen, wie Fremde ticken, werden sie nach 8 Jahren automatisch eingebürgert.

    Dann wundern wir uns am Ende: "Huch?! Die definieren EHRE aber ganz anders, als wir?" -> Hat sich auch NIE EINER mit auseinander gesetzt!


    DARUM sage ich doch: Es gibt KULTUREN, die sind zu unserer ABSOLUT INKOMPATIBEL!

    Dies kommt ja nicht aus den Fingern gesogen irgendwo her, sondern es basiert darauf, dass andere Kulturen ELEMENTARE (!) Dinge völlig unterschiedlich definieren! Das FRAUENBILD sei mal ein solches Beispiel neben der EHRE etwas.

    So geht es dem Bruder in Deutschland einen DRECK an, mit wem die Schwester wie verkehrt! Die FREIHEIT der Schwester ist so definiert! Die EHRE findet ihre Schranke dort, wo GEWALT EInzug hält! Spätestens aber dort, wo der Bruder das Leben des Lebensgefährten und das der Schwester selber bedroht.

    IN ANDEREN KULTUREN ist der TOT DER SCHWESTER gefordert, wenn die Familie dies so beschließt! (Siehe: JESIDEN und EHRENMORDE!).


    Darum generell von z.B. "Jesidischen OPFERN" zu sprechen... nun: Auch in Deutschland ist manch EHRENMORD der Jesiden bekannt! Noch viel "Schlimmer" werden sie sich in ihrem Ursprungsland verhalten haben! Es kann ja auch sein, dass DIES, nämlich die ANTEILE, die JESIDEN auch TÄTER sind, beim WECHSEL DER MACHTVERHÄLTNISSE einer Region dazu beitragen, dass aus TÄTER später OPFER wurden?!


    Aber sie alle sind heute HIER üppig vertreten.

    Hauptanwendung Messer für sie: WAFFE um gegen Menschen zuhandeln.

    Akzeptanz unseres Rechts: NULL!

    Wir? Wir GEHORCHEN.

    Werden Messer verboten, können wir...

    • ... keine Kinder auf Rolltreppen befreien, deren Schnürsenkel festhängen
    • ... Keine "Verhedderungen" lösen, z.B. Taschen aus Fahrradfelgen befreien, "verhedderte" Hundeleinen kappen,...
    • ... terroristische Angriffe mit KABELBINDER abmildern, die TERRORISTEN um Hälse ihrer Opfer stramm ziehen...
    • ... Hemden entfernen zur HLW...
    • ... Wunden freilegen...
    • ... oder einfach nur den Kuchen teilen, die Wurst...
    • ... Pakete öffnen...
    • etc....

    UNS Verbietet man alle guten Anwendungen, zu denen wir nunmal EIN VERTFIJU" )(!) !!!! MESSER stets am MANN haben!

    UNS DEUTSCHEN liegt das HELFEN am Herzen! DARUM führen wir z.B. das Schweizer Offiziersmesser! HELFEN! Retten aus der NOT!

    UNS kann man alles GUTE verbieten, weil wir ohne MESSER nicht mehr das Werkzeug für ZAHLREICHE gute Taten haben!


    Die Fremden Kulturen lassen sich aber nichts verbieten! Kriminelle lassen sich auch nichts verbieten!

    WaffenRECHT regelt nur den LEGALEN Waffenbesitz!


    Das STRAFRECHT würde ILLEGALE WAFFEN REGULIEREN!

    Wurde dies so angepasst, dass man gegen ILLEGALE BESTREBUNGEN irgendwie MEHR in der Hand hätte? NEIN! NEIN und NOCHMAL NEIN!

    WURDE ES NICHT!


    Man hat das POLIZEIRECHT stattdessen so geändert, dass teilweise die Kontrollinstanz des RICHTERS fehlt!


    Die ganze Entwicklung von Leuten, die unser Land nicht lieben, die teilweise selbst als Migranten Deutschland gar nicht als ihre HEIMAT verstehen, die deutsche Mitmenschen nicht als BRÜDER sehen, als IHRES GLEICHEN... wir können da noch so tolerant sein: Es gibt erste Politiker, die diese Merkmale erfüllen und die zentrale Ministerposten inne haben!

    Dank LISTENWAHLVERFAHREN kommen sie hoch in Amt und Würgen! Oben angekommen, entscheiden SIE über die Liste! So gesellt sich GLEICH zu GLEICH und der Bürger? Die ILLUSION "seine" Vertreter zu wählen wiegt wohl so schwer, dass es nicht einmal Forderungen gibt, da mal was zu ändern.


    Stattdessen wird SCHWACHSINN, wie das neue Waffenrecht als "NOCH ZU LASCH!" abgetan. Nicht kapierend, dass es auch um IHRE NICHTWAFFEN geht!

    Nee... der Populismus hat dieses Land fest im Würgegriff!

    Da bewegt eine Nichtsnutzige Schulschwänzerin mit Gossenjargon mehr, als eine anerkannte, studierte Fachkraft, der als Experte unumstößliche Fakten präsentiert!


    Was willst Du da noch erwarten? Logische REAKTIONEN, die einen echten Gewinn bringen? NÖ! Es gibt Reaktionen, die BEIFALL bringen und dadurch Wählerstimmen! Mehr nicht.

  • Aufatmen ?


    Wieviele hätten trotz des Verbots (weiterhin unwissentlich) mit dem Messer gearbeitet und niemanden hätte es interessiert ? :think:



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • APROPOS EHRE...


    ... wenn junge Menschen, im besten wehrfähigen Alter ihre Heimat verlassen, ihre Eltern und Geschwister in einem brutalen Krieg zurücklassen und ihre Freunde verkaufen würden, um mit dem Geld Schlepper für den Weg nach Deutschland zu bezahlen...


    => So einer hat die Legitimation den Begriff "EHRE" auch nur in den MUND zu nehmen in meinen Augen auf alle ZEITEN verloren!


    Was bilden sich solche Spackos nur ein, sich mehr als "DEMÜTIGE DANKBARKEIT" uns gegenüber herauszunahmen?!


    Allein schon hier aufschlagen und FORDERUNGEN stellen, ... da muss ich an Helge Schneider denken: "Neee... Neee! Och nö: SO SIND WIR NICHT!".


    Wie gesagt kapiere ich es nicht! Auf keiner Linie! WIR scheinen uns solche DREISTIGKEITEN gefallen zu lassen und wie man als angeblicher vor GEWALT Flüchtender im Gastland auf einmal zum GEWALTSTRAFTÄTER werden kann... ?! RAUS DAMIT! Sofort! Egal was in der Heimat wartet... jedes Recht hierzubleiben verwirkt jeder, der angeblich vor Gewalt flüchtet und selber Täter wird! Vor die Grenze setzen... gute Reise nach Hause oder sonstwohin.. der IRAN soll auch schön sein, oder Pakistan, aber zu DEUTSCHLAND passt das nicht!

  • Wieviele hätten trotz des Verbots (weiterhin unwissentlich) mit dem Messer gearbeitet und niemanden hätte es interessiert ?

    Ich habe eine ältere Dame so um die 60 beim Pilzesuchen im Wald getroffen.

    Die benutzte ein Butterfly Messer. Leider war sie auch "Pädagogin" und dann wird einiges geboten.


    Wie dem auch sei:

    Das RechtsVERSTÄNDNIS existiert teilweise gar nicht oder anders: Was kümmert sich das Volk um Gesetze, wenn diese so abstrus sind, dass selbst die Polizei besseres zutun hat, als Liselotte Lodermöse daraufhin zu filzen, ob die eventuell ein 4,01cm Messer in der Einkaufspassage spazieren trägt, in der pro Tag 10.000 Menschen und zu Weihnachten (oder: HAPPY BOOM, wie Islamisten zu sagen pflegen...!) 100.000 Menschen flanieren und darum diese nun zur Waffenverbotszone wurde?!


    Nur derjenige, der etwas zu verlieren hat, hält sich an solche Verbote. Andere... die NUR NOCH GEWINNEN KÖNNEN, die begehen eine Straftat absichtlich, um im Land bleiben zu dürfen: Besser der warme Knast mit ALL-INCLUSIVE, aber eingeschränkter Freiheit, als in Afghanistan nicht zu wissen, ob man in vier Tagen verhungert oder morgen erschossen wird!


    Oder wenn JUGENDLICHE... also auch die 15 Jährigen mit Vollbart, morgens vor der Schule beim "ABZIEHEN" von Mitschülern mit 18cm Kampftanto aufgegriffen werden, werden diese gegen Mittag in der Schule abgeliefert, die sie sofort verlassen, damit sie am Abend mit 20cm Kampfmesser wieder im Block unterwegs sein können!


    Wir haben EIN MASSIVES JUSTIZPROBLEM!

    Der Rest war schon vor 15 Jahren ausreichend reguliert!


    Auch WILL MAN DIE ERKENNTNIS NICHT WAHR haben, dass Migranten die neu gewonnene Rechtsstaatlichkeit, die sie zuhause nicht kannten, nun aber GEGEN DIE DEUTSCHE HEIMAT nur zum eigenen Nutzen einsetzen: Sie hebeln deutsches Recht mit deutschem Recht aus!

    Um dem Herr zu werden, müsste man TÄTERGRUPPEN-SPEZIFISCH agieren... aber der GLEICHHEITSGRUNDSATZ verbietet dies. Darum sitzt der Rechtsstaat seit JAHREN in der Zwickmühle und jeder, der mag, schiebt die Mühle hoch und runter... und kassiert so Stück um Stück!


    Ich bin NICHT bereit auf mein Leatherman zu verzichten, das mit Sicherheit solange ich sowas führe schon ein gutes dutzend Menschen MASSIV aus der Patsche geholfen hat, weil der Rechtsstaat nicht in der Lage ist SEINE TÄTER IM ZAUN ZU HALTEN!


    Ein weiteres DEFIZIT des Rechtsstaates: ER wähnt DAS VOLK (zu dem ja nur DEUTSCHE zählen, Menschen mit DEUTSCHEM PASS also!) als QUELLE ALLEN ÜBELS!

    Es rekrutieren sich aus dem DEUTSCHEN also Terroristen, Kriminelle, Asoziale, Radikale... ? So, so! FAKTENCHECK WANTED! WETTEN, dass nicht!

    Darum ist es UNERTRÄGLICH, wenn immer neue Gesetze unsere FREIHEIT als DEUTSCHES VOLK beschneiden.... denn WIR STEHEN AUF DERSELBEN SEITE!

    WER einen TÄTER unschädlich macht, sollte dem Rechtsstaat doch egal sein: Hauptsache ihm das Handwerk gelegt und ER IST EIN TÄTER!


    Nur ist noch eines noch wichtiger, als das: Es wäre ANZUSTREBEN, dass OPFER die Mittel besitzen, um STRAFTATEN abzuwehren! Denn mehr noch, als ein ergriffener Täter ist die TATVEREITELUNG erstrebenswert! Dabei bleibt die WÜrde des Täters auch dann noch gewahrt, wenn er in Form eines z.B. Vergewaltigers bei der Durchführung seiner Tat das zeitliche durch Fremdeinwirkung segnet... PERVERS ist hingegen, nach so einem Fall das OPFER zum potentiellen Täter zu machen! Auch zuhause: Wer in mein Haus eindringt und UMKOMMT, kam A PRIORI durch NOTWEHR um! Es gilt die UNSCHULDSVERMUTUNG nicht abartig verdreht, also der "ARME ENGEL" wollte nur nach der Uhrzeit dragen... NEIN: Logischerweise habe ICH Angst, wenn einer eindringt, ER zwingt mich zum HANDELN, er HANDELT als VERBRECHER... also ist naheliegend, dass ein VERBRECHEN vereitelt wurde und das nennt sich NOTWEHR und alles andere HAT BEWIESEN ZU WERDEN!

    Das wäre STAND YOUR GROUND.


    Stattdessen: DAS OPFER wird wegen seiner Abwehr angeklagt und muss beweisen, dass es nicht TOTSCHLAG, sondern NOTWEHR war! PERVERSE RECHTSAUFFASSUNG mit einer NAIVITÄT, die wir uns eigentlich nicht mehr erlauben können! Denn eine Säule des Rechtsstaates ist die ABSCHRECKUNG vor illegalen Straftaten und nicht deren ADELUNG in Form einer OPFER-TÄTER-UMKEHR!


    Es ist eindeutig, was schief läuft in diesem Land. Nur gibt es ein paar Naivlinge, die einfach nicht wollen, dass die Fakten Fuss fassen!

    Es kann nicht sein, was nicht sein darf.. PUNKT.

    POPULISMUS regiert die Politik und sie besteht eben nicht nur aus Politikern, die Politik ist unzertrennlich auch mit dem WAHLVOLK verbunden. Wir können nicht DIREKT wählen, das ist richtig: Aber wenn Umfragen ergeben, dass MARKANTE Stimmanteile an die GRÜNEN gehen, obwohl diese EIN RECHT JEDES FREMDEN etablieren wollen, hier EINZUWANDERN... mehr können die Grünen auch wirklich nicht tun, um sich als unwählbar zu präsentieren! Jetzt gucken die ganz erschrocken, wie doof manch Bürger zu sein scheint: Damit, eventuell in Regierungsverantwortung zu kommen, haben die gar nicht gerechnet! Die haben doch ALLES getan, um sich zu disqualifizieren: Im AUTOLAND Deutschland fordern die sogar Verbote von Verbrenner... GRILLEN soll verboten werden im GRILLAND Nummer eins!


    Was sollen denn die Grünen noch tun, um NICHT gewählt zu werden! Neee... .die trifft keine Schuld. Schuldig ist eine wohlstandsverkommene Bagage, die wohl nicht kapiert, dass Freiheit und Wohlstand keine Selbstverständlichkeiten sind! Urbanes Traumtänzerpack in ihrer schicken Vororten und Reichenhäuser, Wärme fein vom Nachbarn schmarotzend und weil bei IHNEN alles in der Nähe ist, brauchen andere ja kein Auto mehr und weil man eh nur direkt ins Haus geht nach der Arbeit, können draußen auch alimentierte Messerjockel ihr Unwesen treiben und weil man karrieregeil ja ohne Nachwuchs bleibt, ist es denen auch egal, ob die Messejockel die Töchter anderer vergewaltigen, angrapschen, antanzen oder anderweitig eklig sind, weil unsere Kultur in ihren Schädeln nur ein OPFERGESELLSCHAFT definiert und dies gleichgültige "Urbanismus Grüne" solange am Poppes vorbeigeht, wie sie selbst kein Messer drin stecken haben: Sie scheißen auf die anderen und das Vakuum, das diese Gleichgültigkeit erzeugt, wird von der Kriminalität der Zuwanderer im eifrigen Wettstreit mit unseren eigenen Schwerkriminellen, die es natürlich auch noch gibt, gefüllt!


    Zivilcourage ist, wenn man die Tür nicht schnell genug zu kriegt oder nicht angestrengt genug wegschauen kann:

    Es ist für die MEISTEN ein vermeidbares Übel!


    :indian1:

  • WER einen TÄTER unschädlich macht, sollte dem Rechtsstaat doch egal sein: Hauptsache ihm das Handwerk gelegt und ER IST EIN TÄTER!


    Nein, mittlerweile ist es nur noch ein mutmaßlicher Täter, auch wenn er mit dem blutigen Messer in der Hand auf frischer Tat ertappt wird; wenn er eine übergezogen bekommen hat, während er einen Handtaschenraub beging; wenn er mit Diebesgut in der Hand erwischt wird. Er ist ja noch nicht von einem Gericht verurteilt. Wer einen Täter Täter nennt, maßt sich an, über einen Menschen zu urteilen, vergeht sich gegen das staatliche Gewaltmonopol :wall:. So kommt es mir zumindest vor!


    Vielleicht oder hoffentlich irre ich mich mit meiner Lagebeurteilung.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Vielleicht oder hoffentlich irre ich mich mit meiner Lagebeurteilung.

    Ich befürchte NEIN.


    Grund ist die Tabuisierung des TODES in unserer Gesellschaft.

    Angefangen bei Sterbehilfe, über den Tod von Angehörigen (es gibt schon Angebote von Bestatter, da hast Du dann GAR NIX mehr mit damit zutun: ENTSORGUNG wie bei Alba... incl. Müllkippe und "grüner" Rasen ohne Grabmal, Stein... WEG wie WEGGEWORFEN! Und: DAS BOOMT!)....

    ... und die sicher längere Liste (über das Thema AFRIKA und eventuell mal die Kultur respektieren und STERBEN LASSEN... da fehlt hier die Zeit!) schließt sich beim TÄTERSCHUTZ!


    Es ist echt kein Scherz: Die haben die Elektroschocker OHNE PTB verboten (gut: VIEHTREIBER ist ein WORKAROUND...), damit TÄTER sich nicht mehr VERLETZEN!

    Ich dachte, ich höre nicht richtig. Daraufhin wollte ich es wisse: SELBSTTEST! Ab zum Gunny meines Vertrauens... "meinen" Sanitäter im Schlepptau und Schocker mit PTB auf Oberarm. Ja: Das tut immer noch richtig weh!

    ABER: Der Arm wurde nicht nicht einmal TAUB! Das tat einfach nur weh, als wenn Dich einer richtig rein beißt. Mehr nicht. Handlungsunfähig? NICHT DIE BOHNE!


    Genau das ist gewollt: Ein Mensch soll einen anderen nicht mehr HANDLUNGSUNFÄHIG machen können, also von TÖTEN mal ganz zu schweigen.

    Der Gedanke dahinter ist dem STANDPUNKT geschuldet: GESETZE bringt der Innenminister ein, also das Innenministerium. Es hat nichts mit normalen Bürgern zutun! Die bekommen über "ihre" Polizisten nur das Böse, die Straftaten mit! So ist klar: Millionen Messer werden geführt in diesem Land... IN ERSCHEINUNG beim BMI treten natürlich die paar dutzend, die KRIMINELL eingesetzt wurden! So auch die TASER: Es geht, nachdem ein Vergewaltiger die Kläten gebraten bekommen hat, dieser nicht zur Polente und beschwert sich! All die HUNDERTE FÄLLE, wo es so VÖLLIG ZURECHT gelaufen ist, fliegen "UNTER DEM RADAR" des BMI und der Polizei! Nur dann, wenn so ein Schocker NICHT LEGITIM als TATWAFFE eingesetzt wurde, DAS bekommt Polizei und BMI, ERGO: Der Gesetzgeber mit.


    Diese EINSEITIGE (!!!) Information führt am Ende zu genau dem MIST, den auch wir kürzlich zu ertragen hatten. Bei der Aussprache im Bundestag, mit der "TOP-BETEILIGUNG"... also: Düe HÜTTE brannte regelrecht, so viele Abgeordnete stimmten da ab... (Beschlussfähigkeit würde ich mal ANZWEIFELN!): Da sprach der Unions-Sprecher davon, dass ER SELBST MAL EINEN UNFALL miterlebt hat, oder zugegen war... fassen wir in diesem Fall zusammen:

    Die IDEOLOGIE ist Parteiprogramm: "So wenig Waffen wie möglich ins Volk" und ein durch eine Vorfall TRAUMATISIERTER Politiker, der zudem EINSEITIG nur von den Straftaten erfährt, ist FEDERFÜHREND bei der Verfassung neuer Gesetze.... NA BRAVO! Da haben wir natürlich DEN HAUPTGEWINN ... also: Nicht gezogen! Knapp verpasst! Der war hinter Türchen 1... wir haben Türchen 3 bekommen: DEN ZONK!


    Aber so ist das in einer zum Glück ruhigen Zeit. Nur, leider: Die Zeit neigt sich dem Ende entgegen. Es bleiben eventuell noch Jahrzehnte. Wenn die Welt die 10 Milliarden Menschen hinter sich gelassen hat, kommt es zum Kampf um die letzten Ressourcen. Aber ich will nicht abschweifen:


    Der Tod gilt als ultimative Verletzung der WÜRDE eines Menschen. Nur verliert der Mensch in meinen Augen dann JEDE WÜRDE und jeden Anspruch darauf, wenn er selbst eine der schwersten Verbrechen begeht: Mord, Vergewaltigung, Raub oder gar Folter, eventuell alles zusammen?

    Klar: Solche Täter gibt es nur wenig. Aber wer weiß, wer da nachts vor Dir steht? Will man das herausfinden? NEIN!


    Ab hier driften die BEDÜRFNISSE des Bürgers weit von denen ab, die durch Politik und Gesetzgebung "erkannt" werden. Auch ist die Realität eine andere, als die einseitige Information, die z.B. dem BMI vorliegt! So gibt es wahrscheinlich auch bei uns, wie in den USA jeden Tag einen Fall, indem Schußwaffen womöglich illegal, aber durchaus LEGITIM eingesetzt werden, um Bedrohungen abzuwehren.


    Ich weiß von einem Jäger, der in seinem Revier verfolgt wurde. Eine klare "ANSPRACHE" genügte um die sicher nicht ungefährliche Situation zu klären! Das international verständliche "NEIN!": Ritsch-Ratsch-BOOM aus einer kurzen .44 Magnum in die Richtung der Verfolger und es wird keine Straftat stattfinden: PUNKT! Aber: Der Fall wird auch NIEMALS zum BMI durchdringen, wie HUNDERTE JEDES JAHR es auch nicht tun. Nur: Ganz SAUBER war so eine Gefährdung nicht, auch wenn metallisches "Klicken" von Condition ORANGE auf "Janz-doll-DUNKELROT" schnellt! DAS ist vor Gericht niemanden BEKANNT, das Gefühl kurz vor dem TODE zu stehen!


    KEINER hat in meinem Fall eine Anzeige erstattet, als ich einen frechen Türklinkenputzer unsanft auf sein illegales Handeln hinweisen musste: Der wurde frech, pampig und schubste mich, hielt seinen Fuß in die Tür. Condition: RED... Bein war nicht mehr in der Tür... nur: Weder ER (zum Glück...), noch ICH haben sich bei der Polente beschwert! ICH bin doch nicht verrückt: Ich hätte ja die Polizei rufen müssen... oder solange mit dem Typen verhandeln, bis er einschläft... oder so. ER hingegen weiß auch genau um seiner Verfehlung! Gewalt, die eventuell nicht 100% notwendig war. Schwierig dabei Notwehr geltend zu machen!

    Da hilft leider nur GLÜCK, denn uns fehlt ein STAND YOUR GROUND RECHT!


    Darum muss in diesem LAND entweder RECHT jeden Tag, sehr oft dem UNRECHT weichen... oder man muss GLÜCK haben! Eventuell erwischt es einem aber, wenn das GLÜCK ausbleibt und man wird vom eigentlich OPFER zum Täter! In meinem Fall, oder den meines Kumpel in seinem Revier, hatten wir nur Glück. Ansonsten wären wir TÄTER geworden: Nicht an jenen ABENDEN, sondern nachher vor GERICHT!


    Denn es wird in unserem Land nur das abgewogen, was OFFENSICHTLICH ist und wenn es zu noch KEINER STRAFTAT kam, existiert kein Recht auf PREVENTIV-NOTWEHR! Dann wird das -egal wie viel bedrohte!- Opfer zum Täter, wenn es eine Straftat VEREITELT! ++


    DIESE Vereitelung steht nämlich nur der Polizei zu. So jedenfalls die Meinung unseres "Staates" dazu. Dies führt wie gesagt dazu, dass man GLÜCK haben muss: Glück braucht es ohnehin rechtzeitig zu reagieren und Glück braucht es, dass "KEINE BLEIBENDEN SCHÄDEN ODER DER TOT" beim "mutmaßlichen" ANGREIFER zurückbleiben... und GLÜCK braucht es, dass die IMMER DREISTEREN KRIMINELLEN sich nicht mal eben zum OPFER erklären und zur Polizei gehen...


    DIES exakt der Zustand in unserem Land! Der Bürger ist also selbst als OPFER noch ein Täter... und TÄTERN, denen gesteht "man" keine Gegenstände zu, die wirklich SCHADEN anrichten können.


    Abschließen: USA... dort herrschen fast die selben Mechanismen vor. Die "Gutmenschenpresse" und viele Regierungsmokels kennen nur EINSEITIG das, was sie kennen wollen (ideologische Vorbelastung!) oder das, was die EXEKUTIVE ihnen mitteilt. Dies ist wie oben gesagt AUSSCHLIESSLICH KRIMINELLER MIST!

    In den USA rettet die private Bewaffnung JEDEN TAG Schätzungen des FBI zur Folge MEHREREN FAMILIEN DAS LEBEN!


    Nur kommt GANZ SELTEN mal einer zu Schaden: TROTZ STAND YOUR GROUND nicht einmal ein Täter! Das ist SEHR, sehr selten und WENN: Dann tragen Täter nunmal das Risiko und OPFER werden dort nicht angeklagt und wenn: Freigesprochen! Die Gutpresse stürzt sich nicht auf die GOOD NEWS, auf all die Familien, die dank eigener Schutzwaffe nicht zum Opfer wurden. Nein: Sie treten wenige Fälle in einem 390 Millionen VOlk mit massiven Bandenproblemen, Drogenkriege und Prostitions, etc... breit! WIE BEI UNS AUCH! So entsteht ein FALSCHES BILD! Die EINSEITIGEN INFORMATIONEN brennen sich leider ein in Menschen, die denkfaul in ihrer Komfortzone verweilen. Wichtig ist: Der TOD... das ist BÖSE und wer tötet, ist der BÖSE... da GEWALT "ja nur zwecks Töten" ausgeführt wird, ist der sich VERTEIDIGENDE Täter, oder mitschuldig, oder weiß der Geier! PERVERS, aber so wird gedacht in unserem Staate.


    Bürger rund RECHTSSTAAT stehen bei so einer Ideologie und einseitigen Informationslage leider auf der Abschussliste: Der normale, rechtschaffene Bürger, der nunmal potentielles Opfer von Kriminalität ist, KANN IN SOLCHEN GESELLSCHAFTEN NUR VERLIEREN! Eine TATSACHE, die bei uns erfolgreich VERDRÄNGT wird: Was interessieren Politiker schon FAKTEN: Sie haben doch ihre "INFORMANTEN"... Auch ist die Realität folgende: EXTREM SELTEN töten eingesetzte Schußwaffen bei der KRIMINALITÄTSABWEHR! KRIMINELLE töten dagegen häufig mit Schußwaffen. Der Einsatz ist aber generell NICHT NOTWENDIGERWEISE TÖDLICH! Und: Es gibt ALTERNATIVEN, wie z.B. einen AIR-TASER! Er SCHALTET relativ sicher einen Täter aus und fast nie tödlich! IDEALE Bedingungen für den BREITEN EINSATZ ALS VOLKSABWEHRWAFFE: Der TASER würd einem ansonsten körperlich unterlegendem OPFER die EBENBÜRTIGKEIT schenken!

    Aber nein... ich saqge nur: 4cm Klingenlänge... wer da meint, VERNUNFT und ANSTAND spielen bei der Gesetzgebung noch eine Rolle, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten...

    :indian1:

  • Eins vorweg wie kann Mann,! so lange Texte schreiben ohne wieder zu vergessen was in der 11 Reihe steht ? Ich kann es nicht! Aber was ja cool ist ,das ich als Jäger mit meinem langen Jagdmesser, auch in so genannten Verbotszonen gehen darf , das hat Herr Seehofer durchgesetzt weil Jäger privilegierte Bürger unserer Heimat sind!


    Das ist sehr weitsichtig von Ihm!

    Jeder Wiederlader arbeitet eigenverantwortlich ich übernehme keine Gewähr .

  • das ich als Jäger mit meinem langen Jagdmesser, auch in so genannten Verbotszonen gehen darf , das hat Herr Seehofer durchgesetzt weil Jäger privilegierte Bürger unserer Heimat sind!


    Das ist sehr weitsichtig von Ihm!

    JEDER, der eine waffenrechtliche Genehmigung hat, darf das.

    Es wird einen erneuten RUN auf die kleinen Waffenscheine geben...


    Das ist natürlich WEITSICHTIG... nur wie weit?

    Ich stelle fest: Wenn ein "JIMM" (Den Begriff will ich mal wiederbeleben: JUGENDLICHER INTENSIVTÄTER MIT MIGRATIONSHINTERGRUND...) am Ende seiner Karriere in den "ALL INCLUSIVE RUHESTAND" unserer deutschen Wohlfahrtseinrichtungen (Jugendstrafe) einfährt, so ist FAST IMMER folgendes journalistisch abgebildet: DER POLIZEIBEKANNTE JUGENDLICHE ALI MACH-METT.... blahblahblah....


    Mir stellt sich dann die Frage: Wenn KRIMINALITÄT angeblich VERBOTEN ist, was machen STRAFTÄTER, die MAN KENNT auf freien Fuss?

    Ich meine: Eine STRAFE, das soll doch etwas sein, wovor man ANGST haben muss? Also etwas, das ABSCHRECKT, oder?!

    Wenn die Typen aber einfach so weiter streng verbotene Handlungen durchführen, obwohl sie dabei immer wieder erwischt werden: Was sind die VERBOTE denn wert?


    Jedenfalls IST IHR PREIS ZU HOCH! Denn jedes Verbot verbietet auch die gerechtfertigte Nutzung. So ist bereits FALSCH übersetzt: DU SOLLST NICHT TÖTEN. Korrekt heisst es: DU SOLLST NICHT MORDEN. Dennoch findet man ersteres in den Bibeln, denn dies schließt wohl gewollt aus, dass Menschen sich gegen Machthaber wie Kaiser und Könige auflehnen, ihn töten, denn dies ist ja selbst in Notwehr VERBOTEN. GUTCHRISTEN leben dies FANATISCH und sind daher organisiert in den großen Gungrabber-Orgas (IANSA, AMNESTY, OXFAM...) mitsamt den ganzen "RETTET-ALLE!" oder "WIR NEHMEN SIE ALLE AUF!" organisiert.

    Denn in der Bibel steht auch: Du sollst Deinen Feinden vergeben... und: Gott schenkt uns allen das Leben, also ist ÜBERLEBEN eine GOTTGEGEBENE Sache.


    Wir befinden uns im Würgegriff religiöser Fanatiker und wir sehen dies deutlich beim Islam, sind aber auf dem CHRISTENAUGE BLIND!

    Denn wer auch im Geschichtsbuch Nummer eins nur liest, was er zum GUNGRABBING und Entwaffnen gerne lesen möchte, der übersieht alle Ausnahmen von "Erschlage diese Feinde!" bis hin zu einer Selbstverständlichkeit der Notwehr, die selbst Jesus predigt und nirgends in der Bibel steht der Aufruf: "Christen, verblödet und löscht euch so aus!" - Nur in unseren Gesetzen hält dies immer mehr Einzug!


    Denn eines ist sicher: Die Messer und Taten, um die es hier geht, WAREN seit 1949 bereits VERBOTEN in einem Gesetz, welches seither die Basis von allem bildet: Unserem Grundgesetz! Wer gegen MORD und TOTSCHLAG, VERGEWALTIGUNG JUGENDLICHER MÄDCHEN IN ZWANGSEHEN und Co. bislang nichts anrichten konnte, was wird der wohl gegen ein Verbot von Messern ausrichten können?


    Die Zonen sind dann genau definiert? Nun: Man weiß auch sehr genau, welches Klientel wo anzutreffen ist und reagiert auch nicht! Wenn nach 1000 kontrollierten, deutschen Omis und 12 sichergestellten Taschenmessern dann EIN türkisches Kind mit Kampfdolch aufgegriffen wird, ist die Frage nicht mehr: "Was tun wir mit einem Kind, das offensichtlich TÖTEN will?" sondern: "Warum wurde denn dieses Kind kontrolliert? Rassismus?!"


    DIES ist die REALITÄT in unserem Land, das Gesetze so erlässt, dass sie auch katholische Glaubensschwestern treffen, wenn der islamistische Terror bekämpft werden soll! Aber: Das ist ja egal.... katholische Schwestern?! Pah!

    BEMERKENSWERT ist, dass folgendes ohnehin schwerer wiegt:

    Der Staat erlässt natürlich auch GESETZE, die Juden den Besitz von adäquaten Verteidigungswaffen (Taser, Gummigeschoss-Waffen, Schusswaffen, Messer, Tonfas führen, etc...) VERBIETET, um den ANTISEMITISCHEN TERROR dem Kampf anzusagen!


    LETZTERES macht mich DOPPELT SAUER:

    Zum einen: Warum wiegt es immer mehr, wenn NICHT die Mehrheit betroffen ist, sondern eine Minderheit? WARUM der Passus: "SCHUTZWAFFE nur, wenn man ÜBER DAS ALLGEMEINE MASS HINAUS bedroht ist..." UNABHÄNGIG, wie stark die allgemeine Bedrohungslage ist?!! MINDERHEITEN werden bevorzugt. Der "Mehrheits-Deutsche", also Atheist oder Christ, Hetero und hier geboren... ist BÜRGER ZWEITER KLASSE und die Zweite Klasse sitzt im Zug des Überlebens nunmal WEITER HINTEN!

    Zum anderen: Wie kann es sein, immer wieder mit WIRKUNGSLOSEN Verboten voran zu gehen, die nur von den potentiellen OPFERN eingehalten werden und Möglichkeiten der TÄTERABWEHR und ABSCHRECKUNG per Gesetz negiert?!


    Wenn die Jugendlichen statt mit der ABGEZOGENEN Brieftasche nach Hause zur Mami zu gehen von Mami aus dem Krankenhaus abgeholt werden müssten... Dann würde sich auch was ändern!


    KRIMINELLE werden das 3,9cm "Teppisch"-messer LACHEND präsentieren! Die Polizei wird KEINERLEI HANDHABE haben gegen die Kriminellen, diesen KÖRNER, ANREISSNADELN, TEPPICHMESSER und Kreuzschraubendreher, Scheren (!!!) oder gar Äxte und Co. abzunehmen... weil man nicht gegen die KRIMINELLEN per Gesetz vorgeht, sondern gegen LAUSIGE GEGENSTÄNDE zu denen es ADÄQUATE, LEGALE ALTERNATIVEN GIBT!!!


    Dabei hat man bereits ALLE STAATSMACHT, die es braucht... ! Es ist KEIN PROBLEM der EXEKUTIVEN, wir haben MASSIVSTE DEFIZITE bei der JUDIKATIVEN KRAFT!

    Die LEGISLATIVE will dies durch ihre Arbeit WETT machen, aber: DAS IST EINE ILLUSION!


    Wenn Mörder freigelassen werden, weil man sie nicht rechtzeitig anklagen kann... ÜBRLASTUNG der GERICHTE... so ist wichtig, dass jeder Kleingärtner auch in fünfter Instanz gegen die Stadt klagen kann, die aus Seuchenschutzgründen dessen bereits verwesende, tote Kanickel aus seinen Käfigen entfernt hat?!

    Wenn ABGESCHOBENE Kriegsverbrecher noch eine und noch eine instanz KLAGEN können... wenn JIMMs, die Menschen bereits VERLETZTEN einfach wieder zurück "in den Block" geschickt werden, weil BOOTCAMPS angeblich zu "fies" sind... dann ist auch 2020 wieder das NORMALE MASS DER DINGE völlig aus dem Gleichgewicht gelaufen!


    Wir brauchen keine neuen Gesetze. Keine neuen Tresore, die AB ersetzen und keine weiteren Verbotszonen oder sonstwas: Wir brauchen GESUNDEN MENSCHENVERSTAND!


    Man kontrolliert nicht katholische Nonne, wenn man islamisten sucht, weil man politisch beweisen will, dass nicht jeder Moslem ein Islamist ist! Fühlt sich dann bestätigt, wenn man bei der Nonne ein Pilzmesser findet und NEGIERT, dass durch ZEITVERSCHWENDUNG der Islamist mit der Bombe durch die Lappen gegangen ist!

    Aber man WEISS, dass jeder ISLAMiST ein Moslem ist... man weiß, wo NAZIs sind, wer sie sind... wer Reichsbürger ist und wer psychisch krank ist oder wer eben einfach nur so kriminell ist und von wo welche Kriminalität einwandert: MAN NUTZT DAS WISSEN ABER NICHT, weil nicht sein kann, was nicht sein darf!


    Der Sohn eines gut verdienenden Arbeiters wird mit dem Messer im Wald wohl schnitzen gehen mit 95%iger Wahrscheinlichkeit! Der asoziale Bängel aus dem Brennpunkt wird mit seinem Kampfmesser im Stadtpark wohl eher anderes im Schilde führen!

    BEIDE GLEICH ZU BEHANDELN ist nicht verfassungskonform, sondern einfach nur DUMM! Wer ALLE MENSCHEN für VERDÄCHTIG HÄLT, macht PRÄVENTION unmöglich! DAS ist unser Problem... und zur Lösung braucht es nicht immer neue SCHWACHSINNIGE Gesetze, die immer mehr Menschen unter Verdacht stellen!


    Mich beruhigt jedenfalls nicht, dass selbst Mitglieder von Organisationen, die der Verfassungsschutz auch nur BEOBACHTET auf VERDACHT hin als unzuverlässig erklärt werden können! Nun trifft es den "Flügel" der AfD, der als Verdachtsfall geführt wird oder gar die Linke, die wegen sozialistischem Wahnsinn beobachtet wird, nicht zu unrecht.... bislang ist das in Ordnung! Nur: Wie leicht geraten am Ende auch unsere Lobbyverbände, die ja auch "SCHUTZ" durch Waffen SELBSTVERTSTÄNDLICH (da LOGISCH und auch per GESETZ verankert!) haben auf so eine Liste von GEFÄHRDERN? Wir leicht werden am Ende auch ANSPRÜCHE bzgl. einer BASISDEMOKRATIE (Volksabstimmungen!) zu BEOBACHTUNGSFÄLLEN?


    Ich bin sehr PRO VOLKSABSTIMMUNG... wäre bei der ATOMKRAFT angesagt gewesen, die wir hätten MODERNISIEREN sollen, nicht ABSCHAFFEN! Aber unsere Verfassung sagt klar: Wir haben eine PARLAMENTARISCHE DEMOKRATIE... so leicht wird man zum VERFASSUNGSFEIND, wo man ja nur das BESTE FÜR DIE DEMOKRATIE will!


    Am Ende wird man so schnell ENTWAFFNET und was NIEMAND hören will, da unangenehm: ARTIKEL 20 GG und NOTWEHR wie NOTSTAND sind ELEMENTARE PFEILER DES RECHTSSYSTEMS! Ohne sie oder Mittel dies durchzuführen, bricht das Kartenhaus "RECHTSSTAAT" zusammen! Nur wenn Bürger wehrhaft sind, können sie EINSCHÜCHTERUNGEN widerstehen. Wenn jemand Angst selbst vor jugendlichen Spinnern haben muss, bleiben die Zeugen aus ANGST zuhause, die der Rechtsstaat so dringend braucht! Da hat Steinmeier gepredigt (gelernt ist gelernt...?!) MEHR ZIVILCOURAGE sei nötig: ANGST WEHRLOS DER GEWALT VON STRAFTÄTERN ausgeliefert zu sein VERHINDERT DIES ABER!


    Es NAIV zu glauben, jemand der mit einem Messer bedroht wird, sagt vor Gericht auch nur gegen kleinkriminelle Banden aus! In den USA hingegen heißt es: "Seid froh, dass ihr vor Gericht steht! Nicht jeder, der meine Familie bedroht KANN AM ENDE NOCH VOR GERICHT STEHEN!" - Darum herrschen in den USA in Anbetracht der GIGANTISCHEN BANDENBEDROHUNG dennoch durchaus zufriedenstellende Lebensbedingungen! NUR WEGEN DEN ZWEITEN ZUSATZARTIKEL ist dies in der Form möglich! Ohne amerikanische Zustände, gäbe es MEXIKANISCHE!

    Wir sollten also schon mal Spanisch lernen... ach nee: Mexikanische Zustände in Deutschland bedeuten ARABISCH zu lernen, mein Fehler!