Glock bringt neue Pistole in .22lr auf den Markt

  • Hoffe die "EU Version" wird im Stammwerk gebaut...

    Wenn ich mir die Fotos der Waffe anschaue, wird klar, dass es je eine Austria- und USA-Version gibt. Ob die in den USA produierte Version gegenüber der österreichischen Version minderwertig ist, kann ich nicht beurteilen, aber ich vermute, dass wir hier eher bessere KK-Munition verschiessen und vielleicht etwas schonender mit der Waffe umgehen als die amerikanischen Protagonisten, die mit ihren Videos bestimmt auffallen wollen.

  • "I really like the new Glock 44 22 lr I think the problems are in loading the mags!", schreibt "Ponder On it" - Nach seinem 1000 Schusstest.


    Ab Minute 5:20.




    Siehe auch Manual, S. 12/13:

    "...Drücken Sie mit dem Ladehilfeknopf den Zubringer

    nach unten um Raum für das Zuführen je einer

    einzelnen Patrone zu schaffen (Bild 5).

    Sollten Sie den Zubringer zu weit nach unten drücken so

    werden die Patronen nicht korrekt gestapelt was zu

    Zuführproblemen führen könnte. ..."


    Wir werden sehen.

    Sobald ich die Kleine habe, werde ich berichten...falls es nicht dann schon ein anderer

    getan hat.

    “If you don't read the newspaper, you're uninformed. If you read the newspaper, you're mis-informed.” ― Mark Twain

  • Das Problem hat auch .22Plinkster in seinem Video über die Glock 44 gezeigt.

  • Bei manchen Händlern bei uns schon ausverkauft. Lieferzeit 4 Wochen.


    Scheinen überraschenderweise bei uns doch ganz gut über den Ladentisch zu gehen. Hätte ich nicht erwartet, aufgrund der bekannten Stückzahlbeschränkung.



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Also zum Preis möchte ich sagen, dass der imho nicht überteuert zu sein scheint.

    Denn wenn man eine direkte Komlurentin anschaut, die CZ P-07 Kadet, stellt man fest, dass obwohl CZ standardmässig deutlich günstiger ist als Glock, diese annähernd genausoviel kostet.

    Ich finde am Ende muss jeder selbst für sich entscheiden, ob er sie kauft oder nicht. Ich bin mir sicher, sie wird ein Erfolg werden und hat auch ihre Daseinsberechtigung.

    *** BdMP *** - *** BDS *** - *** IPSC ***



    :flagge_deutschland_animiert:::bayernbew::

  • Meine ist bestellt, ich freue mich darauf und werde dann sicherlich berichten,

    wenn es nicht vorher schon ein anderer macht.


    Alleine schon, dass sie wie eine Glock ist (Zerlegen, andere Steuerfedern, usw,)... :thumbsup:


    Mit Stahlvisierungen wäre ich jetzt allerdings doch vorsichtig,

    wegen dem Polymer.

    “If you don't read the newspaper, you're uninformed. If you read the newspaper, you're mis-informed.” ― Mark Twain

  • Hallo,


    jaaaa...sie ist da. -> Siehe auch "Bilder von Euren Schätzchen".


    Bin noch nicht auf den Schießstand gekommen, werde dann aber berichten.


    Das mit dem leer Abschlagen hat Glock gut gelöst.

    Angeschlagen wird der Patronenboden oben, also dort, wo das Sichtfenster für die

    Ladezustandsanzeige bei der G44 ist.

    Dort befindet sich ein kl. freier Spalt. In den geht der Schlagbolzen rein,

    wenn sich keine Patrone im Lager befindet.

    Sonst wird dieser Bereich vom Patronen(rand)boden abgeschlossen.

    Selbst wenn der Schlagbolzen, bei gedrückter Sicherung, ganz nach vorne

    geschoben, also sichtbar, ist, so bewegt er sich kein Stück zurück,

    wenn man dann den Lauf/Patronenlager im Verschluss nach hinten in die Endposition schiebt.

    Lädt man die zehn möglichen Patronen, so sitzen die ganz schön straff drin.

    Ungefähr so schwer, wie ab der 15 Patrone, beim 17er Magazin.

    Die Visierung entspricht eher der "Alten", bis Gen4. - Also nicht der Gen5 (GMS).

    Denke aber, das die kl. Lichthöfe auf 25m für die Präzi besser sind.

    Das ist auch der Grund, warum ich die GMSights von meiner 17er Gen5 runter gemacht,

    und, jaaaaa, die original alten Gen4 Sights raufgemacht habe. - Vorne Stahl, hinten verstellbar...

    ...und nein, ich habe mit der Glock OEM verstellbaren Kunststoffkimme keine Problem.

    Für die schnelle Zielerfassung sind die GMS ab Gen5 wirklich sehr gut.

    Sonst eben: Handling wie bei den "Großen". - Inkl. dem satten Klacken, beim Magazin einschieben. :)


    Mehr, wenn ich mal auf der shooting range war.

    “If you don't read the newspaper, you're uninformed. If you read the newspaper, you're mis-informed.” ― Mark Twain

  • Sodele...hier mein erster Test.


    In Kürze: Breites Grinsen...Freude...Spaß pur + super Präzision... :thumbsup:


    Etwas länger:

    Bevor ich auf den Stand bin, habe ich die Kleine zerlegt und gereinigt.

    Dabei gab es schon die erste Überraschung. - Glock liefert die G44 mit der Dot-Feder (die mit 2.2kg/dem Punkt) aus.

    Endlich. In jeder Explosionszeichnung, seit Gen5, ist diese Steuerfeder zu sehen. In den USA wird die Gen5 damit standardmäßig

    ausgeliefert. Hier musste man die sich extra besorgen, wobei viele Händler die nicht im Programm haben,

    oder einfach sagen: Gibt es nicht. - Glaube nur die 19X hatte sie?

    Der Rest (Abzug, Visierung, usw.) ist gewohnt Glock.

    Folgende KK-Munition hatte ich heute dabei: CCI MiniMag, CCI Blazer (40grs.) HV, CCI Standard 40grs. SV

    Ich habe von den beiden letzteren Sorten jeweils 50 Schuss durch den Lauf getrieben, von der MiniMag 100, also 200. ;)

    Ohne Probleme. Keine Zuführstörungen, usw. .

    Auch dann nicht, wenn man 10 Schuss lädt. - Und ich habe normal geladen. Ganz ohne Wasserwaage...

    Zugegeben...waren jetzt alles 40grs. . Hatte aber nichts anderes.

    Die Präzision ist sehr gut.

    Am Anfang lag' ich etwas hoch, dass hat sich dann aber gegeben.

    Auf einer BDS-Scheibe lässt sich die 9, mit schützenbedingten Ausrutschern, gut halten (beidhändig, 25m).

    Ein Schützenkollege, der immer so in den 380'er liegt, allerdings nicht mit einer Glock, hat auf Anhieb

    3 x 10 und 2 x 9 (9er Nähe 10) geschossen, mit der MiniMag.

    Gut, DSB einhändig wird man vermutlich nichts reißen, aber für alles andere ist die Glock auf jeden

    Fall locker präzise genug.

    Die Vereinskollegen die mit der G44 geschossen haben waren sichtlich überrascht. - Fun pur.

    Die Glock GK-Schützen bei uns bekamen dieses breite Grinsen und ein Willhabengefühl kam auf.


    Wer Glock mag, wird auch die G44 mögen. Ich persönlich denke, gerade auf dem US-Markt wird Glock gut

    abräumen.

    Keine Ahnung, warum so viel US-Youtuber Probleme mit der G44 haben. - Liegt vielleicht doch an Made in USA? ::c.o.l)


    Negatives: Keine Ahnung. Eventuell das Glock nicht die GMSights raufgemacht hat?


    Apropos Visierung: Die neue verstellbare Kimme ist ganz gut gelungen, dadurch das nun ein durchgängiges

    Kimmenblatt vorhanden ist. - Sie hätten nur das U etwas tiefer machen können, damit der Punkt endlich

    ins Körbchen passt, so wie bei der Gen5, aber mit eben nicht ganz so großen Lichthöfen.


    Bis denne!

    “If you don't read the newspaper, you're uninformed. If you read the newspaper, you're mis-informed.” ― Mark Twain

  • Hallo,


    danke, für das Lob.


    Wenn die ersten 1000 Schuss durch sind und ich noch weitere Munitionssorten getestet habe,

    oder sich noch etwas anderes Interessantes ergeben sollte,

    dann melde ich mich hier wieder.


    Gruß

    Icke_bins


    Ps.: Als ich letztens wieder im Verein war, kam mir einer der Glock-Schützen, die die Kleine testgeschossen haben,

    grinsend mit den Worten entgegen: "Habe direkt ein KK-Bedürfnis beantragt."

    Ein anderer hatte das auch überlegt...aber ihr wisst ja...Anzahl KW, freie Plätze, usw. .

    Aber ich denke, dass sagt einiges über den Fun-Faktor und der G44-Haptik aus.

    Leute die Glock nichts abgewinnen können werden das natürlich nicht verstehen...Leute die Glock mögen,
    sollten die G44 lieber nicht schießen, wenn eigentlich keine KK geplant ist... ;)

    “If you don't read the newspaper, you're uninformed. If you read the newspaper, you're mis-informed.” ― Mark Twain

  • Hallo Icke_ bins


    hast du schon Erkenntnisse, mit welchen Mun. - Fabrikat die G44 am bessten schießt? ...

    Hi,


    bisher waren nur die drei obigen Sorten im Einsatz.

    Da habe ich jetzt keine großartigen Präzisionsunterschiede feststellen können. - Also mit meinen bescheidenen

    Fähigkeiten.

    Alle liefen gut und gingen Richtung Mitte, ohne große Ausreißer.

    Werde versuchen demnächst mal leichtere Geschosse zu schießen.

    Aber das "CCI Standard 40grs. SV" läuft ist ja schon mal ganz gut.

    Selbst zum "Einschießen" braucht man also keine HV-Patronen.


    Wie gesagt, ich bleibe am Ball.


    Gruß

    Icke_bins

    “If you don't read the newspaper, you're uninformed. If you read the newspaper, you're mis-informed.” ― Mark Twain

  • Made in Austria.


    Technische Unterschiede, bis auf die Geschichte mit der in De

    verspätet erschienen Dot-Feder, gibt es eigentlich nicht.

    Glock hat in den USA halt auch ein Werk.

    Da steht dann auf dem G44er Verschluss "USA".


    Siehe auch den Thread: "Bilder von Euren Schätzchen."

    Da siehst du meine, mit "Austria" auf dem Verschluss.

    “If you don't read the newspaper, you're uninformed. If you read the newspaper, you're mis-informed.” ― Mark Twain

  • wie ist die von der Handlage her verglichen mit ner 17er?

    Bin am überlegen ob ich warten soll auf eine in 17er Größe oder bei der zuschlage. Hab noch nie ne 19er zum Vergleich gehabt. Schiesse eine 17er Gen5 und die passt

  • Da jede Hand anders ist, kann man solch' eine Frage nur schwerlich beantworten.

    Der Griff ist halt' ca 1 cm kürzer.

    Mir persönlich liegt die G44 etwas besser in der Hand (Handgröße 10, Griffrücken M), als die G17 Gen 5.

    Wobei ich bei der 17'er immer noch zwischen Griffrücken M und L schwanke.


    Sorry. - Aber da hilft im Endeffekt nur selber ausprobieren...

    “If you don't read the newspaper, you're uninformed. If you read the newspaper, you're mis-informed.” ― Mark Twain

  • wie ist die von der Handlage her verglichen mit ner 17er?

    Bin am überlegen ob ich warten soll auf eine in 17er Größe oder bei der zuschlage. Hab noch nie ne 19er zum Vergleich gehabt. Schiesse eine 17er Gen5 und die passt

    Es sind die selben Maße wie bei der Glock 19. Am besten irgendwo mal eine 19er ausprobieren.



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu: