Jäger erschießt den Glühwein-Waschbären

  • Die Stadtmenschen sollten mal einen Waschbären in Aktion sehnen. Dann wäre ganz schnell Schluss mit "niedlich". ::c.o.l)

    Die typischen Stadtmenschen allgemein, fern der Natur, ohne gewachsene Strukturen wie sie auf dem Land üblich sind, inmitten einer digitalisierten Welt lebend, sind doch gerade das Problem !


    Die glauben alles, was die Grünen ihnen über die bösen Jäger, Angler, Tierhalter, Schützen, Land- und Forstwirte erzählen,

    weil sie selbst keine Ahnung mehr von den wirklichen Zusammenhängen haben und bei den Grünen diesbezüglich Kompetenz vermuten

    :shock:

    Jeszcze Polska nie umarła, kiedy my żyjemy.

  • Natürlich war er krank.
    Von der Leberzirrhose abgesehen hatte er wegen seinem Alkoholkonsum auch eine entzündete Bauchspeicheldrüse.
    Wer in den 80ern auf unseren Festen war, weiß wie schmerzhaft das ist. Da hat dir nach dem 20ten Asbach-Cola das Sodbrennen alles an Schleimhäuten verätzt was in der Nähe war.

    ::lachen2::::lachen2::::lachen2::::lachen2::


    Schon vor Mittag herzhaft zu lachen erhellt den ganzen Tag-

    Danke

    ::frinds::

    Jeszcze Polska nie umarła, kiedy my żyjemy.

  • Ah ja, der gute Asbach ...... Ich fürchte, da ist noch eine Flasche im Keller. Mal den Staub wegwischen ..... Bei ebay findet sich sicher ein Liebhaber

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • ... Trunkenheit kann tödlich sein

    Alkohol und Schusswaffen... eine tödliche Kombination... oder wie?

    :hyster:


    .....und der Jäger hat ....etwas mehr Fingerspitzengefühl zeigen können.....

    Ihr versteht mich nicht.....es geht den Medien / Artikel nicht darum wer oder was......und warum....oder so....

    ...so werden Meinungen auf lange Frist beeinflusst......und nur darum geht es.....


    ... Versteht ihr jetzt worauf ich hinaus will ?

    Das verstehe ich jetzt nicht, weil ich den letzetn Beitrag nicht verstehe, sondern, weil es ganz etwas anderes ist, als im Post weiter oben.


    Was denn jetzt?

    Fehlendes Fingespitzengefühl beim Jäger?

    Oder die Meinungsmache der Medien?


    Ersteres habe ich schon kommentiert. Wie auch immer das war... klausrgr hat das ja uch noch entsprechend unterstrichen.


    Die Presse ist eine ganz andere Baustelle. Die machen ja scheinbar, was sie wollen. Ich glaube nicht, adss es da im Endeffekt drauf ankommt, ob der Waschi getötet, oder "nur" in ein Tierheim gekommen wäre.

    Ausgeschlachtet hätten die das ohnehin, wenn es nichts Wichtigeres zu schreiben gäbe...


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Fehlendes Fingespitzengefühl beim Jäger?

    Oder die Meinungsmache der Medien?

    Beides natürlich.....


    lg

    "Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet."
    Maj. Gen. James Mattis



    „Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!“

    Flugblatt der Weißen Rose

  • suveran du hast es begriffen. Es ist völlig egal, in dem Fall. Mit dem Begriff Jäger wird hier irgendjemand bezeichnet der im Auftrag der Stadt die Tötung durchgeführt hat, wahrscheinlich jedoch einen Jagdschein hat.


    jäger ist keine geschützte Berufsbezeichnung für Personen die im Revier auf Wild jagen.

    Das einzige was eine geschützte bezeichung hat, ist ein gewisser Kräuterlikör..


    Ursprünglich wollte man den Fall gar nicht benennen. Erst auf langem Nachfragen wurde der Grund Plage angegeben. Was nun mal der Fakt ist. und inwieweit der Ausführende überhaupt Einfluss hatte auf das was als Information herausgegeben wurde ist nochmal was anderes. Die Jagdverbände haben erst einiges an Gebührenerhöhung durchsetzen müssen, weil solche Marketingdarstellung nach aussen und vor allem Abwehr von Falschdarstellungen von Jägern enorm viel Geld kostet.


    Soviel Sponsoren, Mittel und Möglichkeiten haben die Jagdverbände gar nicht, um das alles überhaupt stemmen zu können. Die Gegner der Jagd haben es da einfacher, die kriegen Geld vom Staat, können jede Oma motivieren, weil sie behaupten was für den Tierschutz und Omas Lumpi zu tun, - Kriegen einfaches Sponsoring, weil es "gut gemeint" ist.. etc.

    Zwar haben die Jäger vlt im einzelnen mehr Geld zur Verfügung, aber gegen die Masse die die Gegner mobilisieren können, kommen die Jäger auch finanziell nicht an. Gegen die Autoren dieses Artikels von regionaler Bedeutung ist Budget vom JV Geld in den Sand gesetzt.


    Tatsächlich interessiert sich kaum jemand für einen betrunkenen Waschi - der ist schnell wieder vergessen.


    in der Richtung wird es interessant wenn die ASP überschwappt oder ne nette Staupe Epidemie.. und dann der nicht geimpfte Dackel von Oma hilde dran draufgeht.. Über Waschbärlosung oder ähnliches im Gemüsegarten übertragen.. Yupp.

    Die Meldung ist den Aufwand einfach nicht wert.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu BDS, ProLegal und Jäger im HLJV

  • https://rp-online.de/panorama/…OGrUNSvbcXL6tiWzu0nhrvNSM


    Darum musste der „betrunkene“ Waschbär erschossen werden







    Na geht doch...:drink:...so sollte ein relativ Neutraler Artikel aussehen....:thumbsup:


    lg leonardo

    "Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet."
    Maj. Gen. James Mattis



    „Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!“

    Flugblatt der Weißen Rose

  • Hier ist noch einer in N tv übrigens mit Staupe Verdacht lag ich gar nicht so weit weg.. man mag zwar denken, natürliche Dezimierung, spart den Einsatz der Kugel.. aber ich hab das Revier frei von Krankheiten zu halten. Staupe geht auch auf andere Tierarten.. das bedeutet Mehrarbeit im Revier. Dem nabu widerspreche ich, man kann dem Waschbär durch Bekämpfung durchaus bei kommen, mit Abschussprämien etc. so dass man eine ordentliche Reduktion vornimmt.

    Aber solange das Nahrungsangebot so hoch ist und leute den auch noch füttern.. dann vermehrt der sich noch mehr. .. wie die Ratten. Vögel, insbesondere bodenbrüter und Amphibien sind die Leidtragenden.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu BDS, ProLegal und Jäger im HLJV

  • Seht's mal von der Seite: hier war kein Wissenschaftsmagazin wie P.M. am Werk, sondern die Boulevardpresse. Deren Leserschaft, besser Beuteschema,- möchte unterhalten werden. Ganz einfach. Dazu gehört auch erzeugte Aufregung. Das Volk lechzt förmlich danach. Wenn die Royals grad' mal keinen Nachwuchs kriegen, dann halt sowas.


    Ist gar nicht so leicht, jeden Tag seine Zeitung(en) voll getextet zu kriegen, glaub' ich sogar. Und Berichte mit Reizthemen, insbesondere wenn's wie in dem Fall 'nem vermeintlich niedlichen Bären ans Fell geht,- umso mehr. Wen interessieren da schon Fakten und Begrifflichkeiten wie "Nesträuber" oder "Invasive Art"?!

    Also bitte. Und dann noch 'ne Glühwein-Story drum herum, mit der sich mancher grade um diese Zeit identifizieren kann, ... verkauft sich ganz sicher wie geschnitten Brot - mit Ansagen, wetten?


    Keine Sorge: nächste Woche treiben die wieder 'ne andre Sau durchs Dorf. :sla:

    Et hätt noch immer jot jejange.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Keine Sorge: nächste Woche treiben die wieder 'ne andre Sau durchs Dorf. :sla:

    Nächste Woche?


    Warte mal bis Donnerstag wenn das neue WaffG durchgeht.

    ::kotze.::

    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • Keine Sorge: nächste Woche treiben die wieder 'ne andre Sau durchs Dorf.

    ... und dann wird womöglich diese Sau auch noch von einem durchgeknallten Jäger erschossen ... schlimm... gaanz schlimm. :trio:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Eindeutig NEIN...........nicht verstecken....aber vielleicht etwas Fingerspitzengefühl zeigen.....:Game: Diplomatisch vorgehen....:thumbsup:




    lg leonardo

    Die grausamste Waffe ist die sachliche Darlegung von Fakten und Rechtsgrundlagen! ::RTFM::

    Wer uns das Recht auf Waffenbesitz nimmt,nimmt den Bürgern auch den Einfluß auf die Regierung.(Sarah Merkle )
    Leute die mich kennen,mögen mich-Leute die mich nicht mögen,können mich!
    Ich bin stolz darauf zu Bratzen,Mob,Pack,menschlichem Dreck,Dunkeldeutschland und Mischpoke zu gehören! :P

  • Oder: Augen auf, Ohren spitzen, Schnauze halten! ::RTFM::

    Wer uns das Recht auf Waffenbesitz nimmt,nimmt den Bürgern auch den Einfluß auf die Regierung.(Sarah Merkle )
    Leute die mich kennen,mögen mich-Leute die mich nicht mögen,können mich!
    Ich bin stolz darauf zu Bratzen,Mob,Pack,menschlichem Dreck,Dunkeldeutschland und Mischpoke zu gehören! :P

  • Die Stadtmenschen sollten mal einen Waschbären in Aktion sehnen. Dann wäre ganz schnell Schluss mit "niedlich". ::c.o.l)

    Das haben meine Stadtmenschen schon. Eine Waschbärfamilie hatte deren Gartenlaube bepißt und verwüstet. ::RTFM::


    Jetzt wird mich unser Babbili wieder virtuell ans Kreuz nageln: ich schadenfrohes Geschöpf hab doch den Link mit Unterschrift: "Rache für Rainers Laube" an die versendet und nur positive Rückmeldungen bekommen :lol-du:

    Wer uns das Recht auf Waffenbesitz nimmt,nimmt den Bürgern auch den Einfluß auf die Regierung.(Sarah Merkle )
    Leute die mich kennen,mögen mich-Leute die mich nicht mögen,können mich!
    Ich bin stolz darauf zu Bratzen,Mob,Pack,menschlichem Dreck,Dunkeldeutschland und Mischpoke zu gehören! :P

  • unser Babbili wieder virtuell ans Kreuz nageln

    Ich fasse mal zusammen:

    Unser Babbili wohnt in München, ist städ. Angestellter und verteilt (nicht nur?) in seiner Arbeitszeit Knöllchen.


    Möge jeder selber, aus eigener Erfahrung mit diesen, über jenen urteilen. :sla:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.