Wie Messermorde verhindern?

  • Greenhorn


    Ja, die Menschheit hat schon schwierigeres geschafft.

    Allerdings waren da die Voraussetzungen andere.

    Und zudem gab es bessere Politiker(egal welche Partei) , mehr Bildung, gesunder Menschenverstand, Augenmaß und Fingerspitzengefühl.

    Wenn ich jetzt die Bundes- oder Landesregierungen oder deren Behörden mir ansehen, bekomme ich Brechreiz.

    Ich will nicht alles schlecht reden aber als Realist sehe ich ziemlich schwarz.

    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • Mal zum Topic:


    Wie verhindert man Messermorde?


    Indem man keine Messermörder ins Land lässt und die, die hier auffällig werden rauswirft!

    Dann bleiben noch die deutschen Messermörder übrig: Die sperrt man weg.

    Messermörder aller Couleur dürfen während ihrer Tat zu Schaden- oder gar um-kommen!


    SO verhindert man Messermorde und NUR so! .... PUNKT.


    :indian1:

  • Damit reduziert man aber verhindern kannst Du es damit nicht.

    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • "Wenn niemand ein Messer hat, kann auch niemand mit einem Messer ermordet werden!"


    "Wenn jemand hungert, soll er einfach etwas essen"


    Beides richtig, aber Du wirst eine Hungersnot nicht dadurch verhindern, dass Du ein Gesetz erlässt, das Armut verbietet.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • ... Wenn einer "doof im Koppe" ist, sollte er nicht Politiker werden!


    Auch richtig, aber entspricht leider bei Weitem nicht der Realität.


    :indian1:

    ::hahah::

    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • Hmmm… - wenn einer doof im Koppe ist, was will er denn schon werden, wenn nicht Politiker???

    In keinem anderen Beruf kann man mit Blödheit so weit kommen! Wie wir täglich auf's Neue beobachten können.


    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • In keinem anderen Beruf kann man mit Blödheit so weit kommen!

    Ich würde sagen: In keinem anderen Beruf kann mit so wenig Berufserfahrung oder Lebensweisheit so weit kommen.

    Die heilige Einfältigkeit bei den meisten Politiker sieht so aus:

    Kreisssaal - Hörsaal - Plenarsaal!


    Dazwischen: Nichts.


    Nur bei mir, keine Ahnung, wie euch so geht, ist dazwischen irgendwie tiefe Verwunderung:

    Wo soll das hinführen, wenn Menschen keinerlei Expertise über Themen haben, die sie als "Oberentscheider" zu entscheiden haben?

    Wie soll jemand "Führen", wenn er von dem, was die Mitarbeiter da tun, keinerlei Ahnung hat?

  • Hmmm… - wenn einer doof im Koppe ist, was will er denn schon werden, wenn nicht Politiker???

    In keinem anderen Beruf kann man mit Blödheit so weit kommen! Wie wir täglich auf's Neue beobachten können.


    besten Gruß

    Werner

    ZB hier ::RTFM::

    Wer uns das Recht auf Waffenbesitz nimmt,nimmt den Bürgern auch den Einfluß auf die Regierung.(Sarah Merkle )
    Leute die mich kennen,mögen mich-Leute die mich nicht mögen,können mich!
    Ich bin stolz darauf zu Bratzen,Mob,Pack,menschlichem Dreck,Dunkeldeutschland und Mischpoke zu gehören! :P

  • "Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet."
    Maj. Gen. James Mattis



    „Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!“

    Flugblatt der Weißen Rose

  • Waffe... das klingt immer nach Mord und Todschlag.

    Aber apropos: Selbst der "TOD" hat bei uns ein negatives Image!


    Dabei ist BEIDES notwendigster Bestandteil unseres Lebens:

    Die Waffe verteidigt es, versorgt uns mit Nahrung, verlängert das Leben also,
    während der Tod es früher oder später beendet.

    "The circle of life" -> So hat es die Natur vorgesehen.


    Was geschieht, wenn der Mensch eingreift, sehen wir überdeutlich in Afrika:

    Da haben die entarteten Wohlstandsmoppelchen es geschafft, diesen Kreislauf so zu stören,
    dass die Existenz der Menschheit ihrem Ende einen großen Schritt näher gekommen ist!

    Denn in Afrika, da läuft das von Natur aus seit tausenden von Jahren so ab:

    Es werden viele Kinder gezeugt, von denen in der Regel über 2/3 sterben.

    So sorgten die nicht unüblichen 9 Kinder dafür, dass ein moderater Anstieg der Population in Afrika kein Problem darstellte.


    Dann kam der "Weiße Idiot" und DIKTIERTE den Afrikanern SEINE Lebensweise auf:

    Er zeugt wenige Kinder, die er so ausbildet, dass möglichst viele überleben. Wie das geht?

    Wenige Kinder ermöglichen es, dass Familie und Gesellschaft MEHR ZEIT für den begrenzten Nachsuchs aufbringen können.

    Intelligenz geht zudem durch den Magen: Wer mangelernährt ist, kann sein Gehirn nicht ausbilden, nicht lernen.


    OH!! MOMENT: Ja... ich VERDAMMTER RASSIST UND NAZI! Sowas zu schreiben! -> Aber ich sehe nicht ein, weil die Wahrheit einigen nicht passt,
    nach dem DIKTAT der GUTMENSCHEN zu schreiben: Ja, das klingt nach Sarazzin... nur selbst dessen Gegner können viele Positionen nicht wiederlegen!

    ZURÜCK ZUM THEMA:


    Hinzu kommt: Ohne MAMPF kein KAMPF! Weder gegen Fressfeinde, noch gegen menschliche Feinde. Darum entwickelte sich der Kampf zur Kunst:
    Weil wir uns dorthin voranentwickelt haben!

    Und anderswo? Nun: Da bindet man seinen Kindern eine Bombe um den Bauch... BOOOM! MAn hat ja genug... nur eben nicht genug Intelligenz.
    So kämpft es sich eben traditionell in Kulturen, die statt geistiger Potenz, also Qualität der Krieger auf dessen Quantität setzen.


    Tja... und heute?

    Die weißen Spinner beenden Kriege in Afrika, mischen sich ein. Wo sie schon mal da sind: Sie bringen Medizin mit! Das sorgt heute dafür, dass von den 9 Kindern eines Paares gut und gerne 6 überleben. Der weiße Idiot meint, der Tod ist DAS BÖSE! Darum beklagt er: "Diese HUNGERKATASTROPHE! Diese ELEND und die RESTKRIEGE ... ISLAMISMUS... VERROHUNG: Es soll das letzte Drittel Kinder doch bitte auch noch überleben! ALLE Kinder müssen überleben!"


    Nun: Der weiße Mann bringt aber eines nicht mit: SEINE BILDUNG! Er bringt die afrikanische Gesellschaft NICHT AUF DEN ENTWICKLUNGSSTAND der reichen Länder! ABER er greift ein und erhöht dramatisch die Population durch FALSCHE HILFE...


    Statt MEDIKAMENTE und GUTMENSCHLICHE KRIEGSVERHINDERUNG... sollte Entwicklungshilfe aus BILDUNG bestehen und nicht mehr!

    Man MUSS die MENSCHEN so sterben lassen, wie es die Kultur der Menschen jeweils verlangt: Der TOD gehört zur Kultur!

    So vernichtet der weiße Idiot die Afrikanische Kultur und beklagt sich, dass dieser Kontinent die nunmehr BINNEN EINER GENERATION VERDOPPELTE POPULATION nicht mehr ernähren kann! Logischerweise flüchtet, wer kann.


    Das Problem:

    Es können eben meist erst 15 Jährige flüchten, seltener Babys. UNSER PROBLEM als weiße Idioten: Viele unter uns glauben, dass wir mit einem Heranwachsenden Afrikaner UNSERE INTELLEKTUELLEN LÜCKEN schließen können...


    Nun:

    MANGELERNÄHRUNG und HUNGER führen nicht nur zur Flucht, sondern sorgten im Vorfeld für geringe Ausbildung des Intellektes.

    Hinzu kommt das kritische Alter: SEHR JUNGE und ALTE MENSCHEN können nicht fliehen... es kommen 15..25 Jährige. Weltweit ist es das Klientel, welches pubertär oder postpubertär zur Gewalt neigt - Überall: Auch unsere "Jungs" und "Mädels" sind so... ist die Entwicklungsstufe.

    Selten haben die Flüchtlinge aus Afrika eine Schule besucht. So stellt sich die Frage:


    Was sollen wir denn mit denen anfangen?!

    Wenn sie dann auch noch aus einem Kriegsland kommen oder traumatisch während der Flucht tiefe Kerben in ihre Seelen geschlagen bekommen haben, sind sie nicht einmal mehr im Dienst am Menschen einsetzbar! Soldaten? Reine "Haudrauf" brauchen wir nicht! Unsere Soldaten sollten Speziealisten... (ROFL!)... sein!#


    Somit bleibt nur die Einsickerung in unsere Sozialsysteme. Das ist es, was sich sehr, sehr deutlich zeigt.

    Natürlich mit Ausnahmen:

    Afrikaner aus Tanzania, wo Schulpflicht herrscht, flüchten leider selten: Mit den (vor allem den Chagga) könnten wir gut etwas anfangen! Auch Tunesier waren zumindest mal, abgesehen von religiös-kultureller Inkompatibilität, von ausgeprägtem Intellekt! Es kommt also drauf an, aber wer gebildet ist, der hat auch in seiner Heimat eine Zukunft... ganz selten kommen diese Menschen zu uns.


    Dann eben die Frage: Wer selbst in den anspruchslosesten Gegenden Afrikas nichts wird, was will er im verbürokratisierten Deutschland werden? Die meisten sagen "Ich studieren!" -> Gutmenschen behaupten daraufhin: "Die sind motiviert! Die brauchen wir! Die sind Fachkräfte von morgen!" -> Aber wenn DEUTSCHE die mit 16 bereits 10 Jahre Schule hinter sich haben... selbst DIE nicht mehr durchweg als Fachkräfte enden: Wie soll ein Afrikaner, der noch nie eine Schule besucht hat, oder eher eine "Baumschule" minderster Qualität. wie bitteschön soll er im Bildungswesen in endlicher zeit Fuß fassen? Wollen wir 16 Jährige Afrikaner in die erste Klasste, oder meinetwegen die 5. Klasse schicken?! WENN, dann beginnen sie ihr Studium also mit 35 und stehen dann kurz vor der Rente als "Fachkraft" zur Verfügung?


    Nein: Die merken schnell, dass das nicht so einfach ist. Das frustriert.... wer in Afrika nichts wurde, wird auch in Deutschland nichts! Der Frust produziert HASS bei denen, dann Gewalt... und einfach greifbar ist das Messer... oder Terrorwaffen, wenn sie Halt im Islam suchen.... im hässlichen Islam, wohlgemerkt, wo man Schweinefresser tötet.


    In so manch anderem Landstrich sieht das nicht besser aus: Kriegsgebiete Arabiens... wo wir seit Jahrzehnten Krieg schüren!

    In exakt dieser Form fällt es uns nun eben auf die Füße.


    Darum völliges Unverständnis: Wir SOLLTEN helfen! KEINE FRAGE!

    Aber bitte nicht, indem wir uns die Probleme ins Land holen!

    Wir müssen VOR ORT vor allem die Bildung fördern....


    Was wir mit MILLIARDEN anfangen könnten vor Ort, die wir HIER und HEUTE ins Durchfüttern der Zuwanderer stecken!

  • Am effizientesten wird es sein, mit dem Duden zusammenzuarbeiten und im deutschen Wörterbuch das Messer auf "Stichling" oder "Schnittling" umzubenennen.

    Von einem Tag auf den nächsten gibt es keinen einzigen Messermord mehr.

    Wobei - ganz genaugenommen gibt es die schon heute nicht,

    zumindest habe ich noch von keinem Messer gehört, das ermordet wurde.

    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • zumindest habe ich noch von keinem Messer gehört, das ermordet wurde.

    Ich schon!

    Die ganzen Butterflymesser, die "vernichtet" werden mussten, weil Ideologen sich im Kampf gegen Kriminalität eingemischt haben:


    Was kann das Pilzmesser der Oma dafür, dass eines seiner Kumpel von irgendeinen Muffnucken dafür benutzt wurde, seine ohnehin nicht vorhandene Ehre durch Mord der eigenen Schwester (!) rein zu waschen?!


    Wer seine Heimat als voll kriegstauglicher Jüngling einer Bande religiöser Psychopathen überlässt, anstatt selbst zur Waffe zu greifen und Familie, Freunde und das Land auf dem er geboren wurde zu befreien, der hat seine "EHRE" ohnehin verspielt!

    Wer dann noch in ein Gastland kommt und hier anfängt das auszuüben, was SEINE HEIMAT ZERSTÖRT, der ist nicht geflüchtet, der ist EINMARSCHIERT!

    Wir dulden hier FREMDE HEERE, die asymmetrisch gegen uns Krieg führen. Das ist unser Problem... und nicht irgendwelche Messer, die zu 99% von friedlichen Menschen als Werkzeuge gebraucht werden!


    Anstatt das Pack endlich rauszuwerfen, welches hier VERHALTENSAUFFÄLLIG parallel zu unsere Gesellschaft ihr UNWESEN TREIBT, scheint unsere Regierung einen feigen Waffenstillstand oder gar schon die Kapitulation zu verhandeln!


    DAS ist Verrat am Rechtsstaat, wie es vom Urteil "PRO Beschneidung", über "Ehre" als mildernden Tatumstand bis hin zur Erlaubnis von Schächtungen bestätigt:

    Menschen aller Herkunft haben ein RECHT darauf bei uns IN FRIEDEN unter unseren Regeln und Gesetzen zu leben! Wir können den Import von CLANWAR, WAROLRDS und religiösen Fanatismus und vor allem: ANTISEMITISMUS nicht dulden!


    Ach ja, gleich vorweg: NEIN, ein Verbot von Beschneidung ist KEIN ANTISEMITISMUS! Es würde klarmachen, dass dieser Staat die Heimat für jede VERNÜNFTIGE Religionsausübung ist... und die GRENZEN GANZ KLAR VOR JEDEM FANATISMUS verlaufen.


    Schön wäre es gewesen KLAR HALTUNG ZU BEZIEHEN. Aber nein: Der Drops ist gelutscht. Was sich hier manche erlauben, das darf durchaus als Kriegserklärung gelten! Nichts anderes ist es, wenn Nomadenvölker hier einmarschieren und unter ihrem Warlord unser Gesellschaft als OPFERGESELLSCHAFT begreifen! Mit "GRUNDGEHALT"... HARTZ4... und die 12 fiktiven Kinder bekommen natürlich auch im hintersten Anatolien erfunden ihr "Kindergeld".


    WIR lassen es uns gefallen und haben ja auch keine andere Wahl mehr. Die Regierung verhandelt DEVOT: "Also: WIR sorgen dafür, dass ihr an den völlig entwaffneten OPFERN leichtes Spiel habt, IHR müsst uns dafür versprechen, dass nicht so viele umgebracht werden... DEAL?" -> DAS IST DER DEAL, der gerade läuift und nichts anderes!

    Die Regierung hat Angst, dass die Lage eskaliert... es zu s.g. "RESSENTIMENTS" kommt. wie SIE ES NENNEN. Ich würde sagen, man muss es sich nicht gefallen lassen ausgeraubt zu werden! Wenn so ein bewaffneter Räuber, gerne bei der Gelegenheit auch Vergewaltiger, bei seiner Tat ums Leben kommt, so ist dies keine Sauerei, keine Selbstjustiz und kein Verbrechen - Es ist auch nicht SCHLECHT: Es ist die Abschreckung, ohne die der Rechtsstaat nicht existieren kann!

    Heute wird aus NOTWEHR und dem BEDÜRFNIS INDIVIDUELLEN SCHUTZES ein Verbrechen gemacht: Selbstjustiz und wer behauptet: "DAS MESSER BRAUCHE ICH, UM MICH ZU VERTEIDIGEN!" -> Der wird zum potentiellen Messerstecher, Täter... VERBRECHER abgestempelt!


    Wer sich ASOZIAL verhält, fliegt raus! Abschiebehaft... und TSCHÜSS! Und wenn in der Heimat Folter oder Tod droht: Ihr wollt doch Gewalt - BITTE SEHR!


    Es reicht einfach, dass die Mehrheit an Menschen, die hier friedlich zusammenleben wollen, OPFER von asozialen PACK wird und zur Strafe diese Regierung das OPFERWESEN weiter ausbaut!


    Ich erinnere an den WixXxer aus Südosteuropa, der die Frau eine U-Bahntreppe heruntergetreten hat. Da hätten gleich mal ein paart Deutsche die Drecksau so zusammenlatten sollen mitsamt seinen asozialen Mitpfosten, dass um die Welt hätte gehen müssen: "SOWAS lässt sich Deutschland NICHT BIETEN!". Stattdessen geht um die Welt: "Von SOWAS kannst Du Dich mit 2000 Euro FREIKAUFEN... KRIMINALITÄT ist in Deutschland nicht gefährlich: SIE HAT IHREN PREIS in EURO!".


    Überlastet sei man... in den Gerichten: Dann würde ich zum Beispiel mal davon absehen, gegen jeden unwichtigen PFURZ als STRAFTAT zu ermitteln!

    DANN würden die Gerichte auch nicht gezwungen sein irgendwelche SCHWERVERBRECHER wieder freilassen zu müssen!

    Wer beim bloßen "Hinterherlaufen" von irgendwelchen Nazis hinter super frechen Flüchtlingen, die wohl nicht ganz DICHT sind oder wohl meinen sie haben Superkräfte... also: Wer als Flüchtlinge in eine Masse Naonazis läuft und da rumpöbelt: Daraus resultiert doch doch keine HETZJAGD?! Aber WICHTIG: Sonderkommission bilden und ermitteln, Akten wälzen... KRÄFTE BINDEN. UNTERDESSEN werden MÖRDER entlassen, weil man ihnen nicht rechtzeitig den Prozess macht!

    Oder eventuell sowas hier?

    "Die Lehrerin vom Sören Baltazar hat aber ganz böses Seelenleid bem armen Sören angetan... die 4 tut ihm doch weh! Der ist besser! Ich BESTEHE auf meine Klage gegen Frau Lotzen Hinter-Sörenschmitt.... die soll da eine 2 hinschreiben! Sören ist hochbegabt! Ich will aber vor das Ober-Super-Hoch-Gericht bis in die 16. Instanz klagen! EGAL ob das 3. Klasse Grundschule ist: Der arme Sören...."


    WEGEN SO EINER SCHEI")/()/)E werden SCHWERVERBRECHER freigelassen, weil RICHTER und Kapazitäten für MIST aufgebraucht werden! ABER GANZ WICHTIG:

    Messer verbieten... damit die entlassenen MASSENMÖRDER und VERGEWALTIGER keine legalen Gegenstände für ihre Taten benutzen - Sie begehen dann die Taten mit beliebigen illegalen Werkzeugen: SCHWACHSINN vor dem Herrn in diesem Land, man bekommt wirklich den KACKZREIZ bei diesem Unsinn!


    MORGENS mit 27cm Kampftanto FESTGENOMMEN... ABENDS mit 30cm Bowie wieder auf dem Kietz unterwegs... UND AM TAG DANACH klagen, um das KAMPFTANTO wieder zu bekommen! KLAGEN, vor Gericht gehen... Anzeigen... dieses Dreckspack macht unseren Rechtsstaat kaputt und wie die Schulschläger damals: Wer die starken feige nicht angreift, der reagiert sich eben an den schwachen ab. Der Gesetzestreue ist immer der Schwache, wenn der Rechtsstaat seine EIER verloren hat und zu bequem ist, sie auch nur zu suchen!


    Wer heute sagt: "He! Schnucki! Ich find Dich so süß, mit Dir würde ich gerne einen Drink nehmen und hinterher ... Frühstück bei mir?" -> DA landest Du mitunter vor GERICHT: STRAFTAT ist das JETZT! Wegen sexueller Belästigung und so! FRÜHER sagte das Mädel einfach: "BÄÄH!... Du hast wohl einen an der Murmel! Hol Dir erstmal einen runter... " -> HEUTE werden GERICHTE mit so einen MIST belästigt!

    KRÄFTE DES RECHTSSTAATES werden VERGEUDET! Der Apparat BLÄHT SICH AUF... aber dennoch bleibt das WESENTLICHE oft auf der Strecke: LAPPALIEN werden geahndet, während schwerste Verbrechen nicht einmal mehr aufgeklärt werden! Frauen ansprechen kann Dich ruinieren, während der kleine Adolf Höckler morgens nach dem zusammenschlagen eines jüdischen Mädchens abends schon wieder ein Bier mit seinen Mitnazis trinken kann: ABER WICHTIG: Diese Chauvinistenschweine gehören GEF|ICKT... um echte VERBRECHER... da kümmert man sich EVENTUELL später... ?!



    BESTANDSAUFNAHME: Das ist DEUTSCHLAND 2019. Jahresrückblick... quasi.

  • Ich schon!

    Die ganzen Butterflymesser, ...

    Zerstört hat der Mensch schon vieles, das Meiste davon wertvoller als Butterfly Messer. Nur zwischen "zerstören" und "ermorden" sehe ich doch einen gewissen nicht ganz unbedeutenden Unterschied. Wenn der für Dich nicht existiert, sei Dir das unbenommen.


    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Nur zwischen "zerstören" und "ermorden" sehe ich doch einen gewissen nicht ganz unbedeutenden Unterschied.

    Bitte kompletten Kontext lesen: Ich ging auf ein Posting von Peter ein.


    Schönes Beispiel, wie man jemanden ins falsche Licht rückt, wenn man nur dessen Aussagen aus dem Zusammenhang reißt!

  • Ui! Wehleidig?

    Niemand wird ins falsche Licht gerückt,

    Du hast mich zitiert, und meine Worte

    zumindest habe ich noch von keinem Messer gehört, das ermordet wurde.

    beantwortet mit:

    Ich schon!

    Die ganzen Butterflymesser, die "vernichtet" werden mussten, weil Ideologen sich im Kampf gegen Kriminalität eingemischt haben

    Mehr braucht es nicht.

    Mit diesen Worten setzt Du den Mord an einem Menschen mit der Zerstörung eines Messers auf gleiches Niveau!

    So sieht das der korrekte Umgang mit deutscher Sprache und Grammatik, wie man sie bei Kommunikation die alle beteiligten verstehen sollen im Normalfall auch verwendet.


    Das ganze Pamphlet danach interessiert in dem Zusammenhang nicht mehr. Welche Handlungsweise von welcher Person warum wie zu bewerten ist - nett, aber in dem Zusammenhang ohne jede relevante Information: Keinerlei Erklärung dafür, warum man die Zerstörung eines Messers - und sei sie noch so verwerflich - als Mord auffassen, also mit der Tötung eines Menschen gleichsetzen, soll.


    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Mit diesen Worten setzt Du den Mord an einem Menschen mit der Zerstörung eines Messers auf gleiches Niveau!

    Anführungszeichen...? War aber nicht Peter, ich antwortete Dir, muss ich korrigieren. Also nochmal im Klartext:

    Zitat

    2471-016c3459a8bf0c420095c4722e5c5ff04eede824.jpg Greenhorn schrieb: zumindest habe ich noch von keinem Messer gehört, das ermordet wurde.

    Daraufhin:

    Zitat

    Ich schon! Die ganzen Butterflymesser, die "vernichtet" werden mussten, weil Ideologen sich im Kampf gegen Kriminalität eingemischt haben:


    DU hast als erster das Messer "PERSONIFIZIERT", indem Du halt noch nie davon gehört hast, dass ein Messer ermordet wurde. (Was bei der Erkenntnis, dass man nur Lebewesen ermorden kann, ja nicht nennenswert gewesen wäre...)

    Somit triffst Du dich selber mit Deiner Beschuldigung.


    Ich habe dann DEINEN Ansatz aufgegriffen und noch nicht einmal den Begriff "MORD" benutzt! Ich schrieb von "vernichten"...


    Also schneidest Du Dich hier ins eigene Fleisch. Rischtischhhh: Mehr muss man dazu nicht sagen.