Von Kabelbindern und dem Führen von Messer...


  • Zum Start der Karnevalssaison in Köln hat es mehrere gefährliche Angriffe auf Feiernde gegeben. Ein Unbekannter hat einem Karnevalisten von hinten einen Kabelbinder um den Hals gelegt und fest zugezogen.


    Wer einen Menschen schaden will, der braucht nicht einmal viel Fantasie. Viele Methoden Menschen umzubringen unterscheiden sich zwar in ihrer Wirksamkeit, haben aber eines gemeinsam: Auch völlig untalentierte, dumme und unter Drogen stehende Menschen können sie nutzen, um friedlichen Menschen zu schaden oder diese Im Zweifel gar ums Leben zu bringen!


    Folgt nun ein Statement, nachdem man solchen "Kabelbindermördern" eine Kugel in den Kopf jagen sollte? Nun: Die Grafes derer von Monteheuchlo mögen mir sowas andichten, offenbaren am Ende aber nur ihre eigene Unzurechnungsfähigkeit mit solchen unsachlichen Kommentaren!


    Natürlich geht es nicht um Schußwaffen, wohl aber um das Waffenrecht - Respektive um eine Verschärfung dessen, die der Herr Pistorius von Niedersachsen ausgehend einbringen möchte:

    Er nämlich will das Führen von noch so kleinen Messern als "GEFÄRHLICHE TERRORMITTEL" verbieten: Menschen, die auch nur ihr Leatherman führen, oder das schweizer Messer, wollen nämlich ihm zur Folge nur eines: Menschen schaden.


    Durch solch undifferenzierte Vorstöße steht für mich auch klar: Damit begibt sich ein Politiker tief in den Keller des Niveaus und stattet derer von Grafe einen Besuch ab. Kein Wunder, dass es genau solche Politiker sind, die von innen heraus der alten Tante SPD den Todesstoß versetzen.


    Denn am oben vom Spiegel veröffentlichten Beitrag erkennt nun wirklich jeder den Nutzen von Werkzeugen, zu denen Messer gehören: Es mag nicht ohne Verletzung abgehen, wenn jemand den Kabelbinder mit einem Messer, oder der Kombizange eines Leatherman Notöffnet! Es wird sicherlich eine blutende Wunde übrig bleiben - Aber wenn so einem Menschen DREI MINUTEN LANG nicht geholfen wird, kommt es darauf auch nicht mehr an! Denn es gibt kein anderes Werkzeug, was in diesem Fall MENSCHENLEBEN RETTEN KANN!


    Dabei probieren die MÖRDER sich gerade nur aus! Die Praktik stammt aus Mexico. Dort werden Kabelbinder aber am offenen Ende noch mit einem Holzstück versehen, um auch fest genug zuziehen zu können und die Luft sicher abzuschnüren! Die Handschrift eines bestimmten Kartells.


    Vor bereits 200 Jahren gab es eine Bestrafung einiger Indianerstämme, wonach ein in Wasser geweiteter Lederriemen dem Opfer eng um den Hals gelegt wurde. In der Sonne zog dieser sich immer weiter zusammen und langsam trat der Tod ein.


    Nicht demnächst, sondern also ab heute auch in DIESEM KINO!

    Was nämlich vor einigen Jahren mit den Worten: "Du hast eine zu lebhafte Phantasie! So ein UNSINN, was Du da an den HAAREN HERBEI ZIEHST!" von den WÄCHTERN DER TABUS abgetan wurde, um nämlich an der EINZIGEN GEFÄHRLICHKEIT VON FEUERWAFFEN festhalten zu können, entpuppt sich heute ALLES als sehr real!

    Es fing an, als ich vor nunmehr 10 Jahren zum Vorfall in Winenden schrieb: "Pistolen?! Der hätte auch einfach mit einem Auto auf Menschenjagd gehen können!" -> Als ABSURD wurde dies abgetan.

    Spätestens sieben Jahre später, 2016 nämlich, nach dem Ereignis in Nizza lacht aber keiner mehr!


    Es geht dabei niemals um "RECHT HABEN" oder behalten! Es geht um die Wahrung des gesunden Menschenverstandes:

    Wenn nämlich nur 1% der Gesellschaft Gegenstände als Tatwerkzeuge benutzt, diese Gegenstände aber viel mehr geeignet sind, um Menschenleben zu SCHÜTZEN, so muss sich die Politik, die eben solche schützenden Werkzeuge VERBIETEN WILL die Frage gefallen lassen auf wessen Seite sie stehen und wie im Ar$ch ihr moralischer Kompass sein muss, wenn sie wegen 1% die nur in Einzelfällen in Erscheinung treten die 99% aller Menschen umfassende Mehrheit KRIMINALISIEREN.

    Sie unterstellen dem Volk, mit Gegenständen, die SOWOHL DEM WOHLE ALLER, als auch zum SCHADEN ALLER eingesetzt werden können, stets nur das BÖSE zu tun.


    Ich habe mit dem NDS-IM des Herrn Pistorius einen Briefwechsel gehabt, aus dem vor allem eine naive Beobachtung des "Augenmaßes" der Polizei hervor ging und zudem eine Negierung mir als Ersthelfer und vieler weiterer "BEDÜRFNISSE" gesagt wurde, sie seien alle quasi IRRELEVANT.


    Nun: In der Innenstadt, wo alle paar Meter die Polizei in wenigen Minuten vor Ort sein kann... sterben Menschen auch nach 3 Minuten mit Kabelbinder um den Hals. Sterben Menschen, die einen Herzinfarkt erleiden auch. Aber: Sterben ist böse ... also TABUISIERT.


    Es regen sich hingegen schon Leute auf, dass die Stadt Geld für AEDs ausgibt! So ist kein Wunder, dass ein geführtes Messer nicht als rettendes Werkzeug angesehen wird.

    Wäre es nicht so dramatisch, wie die Dummheit von diesem Land besitzt ergreift, wäre es zum "TOT"-Lachen... leider steht aber genau dieser TOT zur Disposition.


    Von gut gemeinten VERBOTEN im Bezug auf Gegenstände, die selten delinquent in Erscheinung treten, aber ein viel höheren NUTZPOTENTIAL besitzen, geht meiner Meinung nach in diesem unserem Land die weitaus größere Gefahr aus, als von Spinnern die meinen andere umbringen zu müssen!


    Rechnen wir aus: Es gab in Deutschland 2018 genau 386 erfasste (!) Mordfälle. Mord, das ist ja grob eine Tötung von Menschen unter einem Vorsatz. Wer nun aber genau weiß, dass seine REGULIERUNG am Ende Menschenleben kostet... aber NICHT DAVON ABLÄSST, aus welchen Gründen auch immer: Wie dürfen wir so einen Menschen nennen? Was ist hingegen, wenn von NOTWENDIGEN Regulierungen abgesehen wird, Nebelkerzen und Sündenböcke stattdessen die Runde machen?


    Wie auch sie gibt es jedenfalls Politiker, die mit einem "Mords Erfolg" auf ihrer Bühne zuhause sind.

    (Die Aussage ist ja in einem neuen Absatz unverfänglich.)


    Wer duldet, dass Pharmakonzerne ihr Geld mit der Verlängerung von Leiden machen, anstatt mögliche HEILMITTEL zu erstellen... wer duldet, dass "Lebensmittel" ihre erste Silbe nicht mehr verdienen und einfach mal so eventuell in einem EINZIGEN von sehr, sehr vielen Vorgängen mit Todesfolge: 25 Todesfälle zur Disposition stehen (QUELLE: LISTERIEN-FALL)... aber auf der anderen Seite behaupten, wenn "DER BÜRGER" Messer bei sich trägt, ersticht er Mitmenschen:


    Nun... gibt es diesen Nudgern nicht zu denken, dass sogar eine Partei, die NEONAZIS und FASCHISTEN, REICHSBÜRGER und HOLOCAUSTLEUGNER in ihren Reihen beherbergen... GIBT ES IHNEN NICHT ZU DENKEN, dass immer Menschen SICH TROTZ ALL DIESER NOGOS an diese Partei klammern wie an einen sprichwörtlichen Strohhalm der letzten Rettung?!


    Allen Ernstes: Wie MERKBEFREIT muss eine UNION sein, dass sie nicht bemerkt wie sehr die Wählerinnen und Wähler selbst SO EINE PARTEI WIE DIE AfD eher zutrauen VERNÜNFTIG ZU REGIEREN als ihnen selbst?!


    KRITIK ANNEHMEN und LERNEN?! Nein... lieber erklärt man sich wie in Thüringen als lediglich PLATZ 3 der Wahlergebnisse zum eigentlichen Gewinner und möchte eine Regierung in Minderheitenkonzept stellen... DEMOKRATIE ist, wenn man trotzdem lacht. Aber bitte nicht TOTLACHEN... dafür ist es nämlich zu ernst.


    Mal so zur Information, wo die echten Killer lauern:


    825px-Todesursachengruppen_Deutschland_2012.svg.png


    120.000 Krebstote

    150.000 HK-Tote

    33.000 andere Organversagen

    ...


    Einfach so?

    Oder ist dies der PREIS für RENDITEN zumeist ausländischer Firmen?!

    Oftmals profitieren MASSIV Heuschrecken wie Black Rock und andere, auch FONDS. Sie machen wenige Hunderttausend Menschen weltweit SUPERREICH.


    Aber GANZ WICHTIG: 2017 wurden keine 30 Menschen in Deutschland von Assis mit einem Messer getötet, die von Millionen Deutsche jeden Tag friedlich als Werkzeuge benutzt werden!


    GANZ KLAR, wo man seine Prioritäten setzen muss, oder?! LOGO: Bei den Messers oder legalen Schußwaffen mit einer im Vergleich zur systematischen VERGIFTUNG DES VOLKES im Grundrauschen jeder Statistik untergehenden Delinquenz!.... :wall:

  • "DAS KANNST DU NICHT BEHAUPTEN: DAS SIND NICHT ALLES PROFITFÄLLE!"


    Ich höre schon SHITSTORM gegen meine Meinung in bestimmten Kreisen!



    Tja -> DANN GREIFEN WIR DOCH MAL EINEN PUNKT EINFACH SO HERAUS:



    https://www.daserste.de/inform…eime-krankenhaus-100.html


    MRSA...


    PROFIT ist gleich mehrfach der MÖRDER in diesen Fällen... ohne zu PERSONALISIEREN:


    MRSA entstehen, weil Antibiotika ja so herrlich billig herzustellen und teuer zu verschreiben sind!

    Darum verschreiben "speziell beschulte" Ärzte bei jedem Mist sogleich Antibiose!


    Das führt dazu, dass verfügbare Antiobiotika gegen immer mehr Keime UNWIRKSAM sind!


    Die TÄTER spielen mit nicht weniger als dem Überleben der Menschheit. Ohne wirksame Antibiotika würde sich die Weltbevölkerung rasch halbieren schätzen Experten. Somit sind die Pharmakonzerne und ihr MARKETING, das an Ärzte, aber auch TIERHALTER herangeht und ANTIBIOSE als PROPHYLAXE anpreist, anstatt als NOTFALLMEDIKAMENT... profitgeile... Irgendwas.


    Dann noch die Krankenhäuser: Hier wird aus Geld- Personal- und Zeitmangel so schlecht geputzt, dass in 600.000 Infektionsfällen mit am Ende 40.000 Todesopfern (!!!) PRO JAHR (!!!) eine Delinquenz eröffnet, die jene ALLER ANDEREN KRIMINALITÄT zusammen in den Schatten stellt!


    WER also als MENSCHENFREUND etwas bewirken möchte, der hat ANDERE BAUSTELLEN zu bevorzugen, als ausgerechnet das WAFFENRECHT: Mit WAFFEN aus kalten Stahl hat unser Land nämlich kein Problem! Es sind die Waffen aus kalter Profitgier, die unsere Gesellschaft töten!