Sammeln von Pulverflaschen bzw. Pulverhörnern.

  • Ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen ::hahah:: Aufgrund der Reaktionen weiß ich, dass das Interesse gewaltig ist.


    Trotz des rissigen Leders ist die Schrotflasche nicht alt, sondern wurde bis vor Kurzem noch hergestellt und verkauft.

    In Dixie Gunworks Katalog von 2016 ist sie noch drin.

    20200330_170002.jpg

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • So, diese Frage hat sich endlich geklärt.

    Es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit eine französische Pulverflasche, abgebildet im Riling auf Seite 307, Nr. 511. Korpus aus Zinn. Es gibt noch eine Variante davon, abgebildet unter Nr. 728

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • An anderer Stelle schon gezeigt:


    20200405_163057.jpg

    20200405_163109.jpg



    Wie sah wohl der Verschluß dieser Pulverflasche aus?

    Einfacher Stopfen, wie bei einem Horn?

    Oder Meßröhrchen/ Überwurfkappe zum Aufstecken?

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Für alle Sammler von originalen Colts interessant:

    https://egun.de/market/item.php?id=8678107#img


    "Originale Pulverflasche für die COLT 1856 Root Carbines und Rifles mit dazugehörigen Ledertragegurt. Von der American Flask & Cap Co. " Coat of Arms " in geringen Stückzahlen für die Firma COLT hergestellt und für die COLT Root Gewehre u.a. im Civil War ausgegeben."


    Nein. Ich bin nicht der Verkäufer!!!


    Rückseite ziemlich verdellt, Feder fehlt. Deshalb deutlich unter dem Preis, der für gute Originale in den USA erzielt wird.


    Keine Ahnung, ob gemessen am Zustand der gewünschte Preis angemessen ist? Dürfte die Nr. 797 im Riling sein.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Die Pulverflasche war übrigens innerhalb von Stunden zum Sofortkaufpreis verkauft.


    Wen Sie jemand von dem Forum erworben hat, oder er den Käufer kennt ;), wäre es schön, wenn er diese Pulverflasche hier vorstellen könnte.:)

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Heute will ich mal eine Pulverflasche mit Blattdesign und Violinform vorstellen


    20200408_085144.jpg


    20200408_085205.jpg


    Korpus aus Kupfer, Kopf aus Messing mit Patentverschluss

    Abfüllmechanismus nicht aubschraubbar. (Vielleicht doch, aber das Gewinde sitzt so fest, dass ich es nicht ohne Gewaltanwendung aufbringe)


    20200408_085228.jpg


    Verstellbare Meßröhrchen von 2 bis 2 3/4 Drams


    20200408_085509.jpg


    Hersteller Janes Dixon & Sons, Sheffield


    20200408_085432.jpg


    Entspricht der Nr. 657 im Riling. Die dort abgebildete Pulverflasche hat allerdings keinen Patentverschluss. Es sieht so aus, als hätte die RF im Riling eine oben liegende Verschlussfeder

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Nachbau oder Original?

    Was meint Ihr?


    Schrotflasche James Dixon hängendes Wild Vorderseite.jpg


    Schrotflasche James Dixon hängendes Wild Motiv.jpg


    Schrotflasche James Dixon hängendes Wild Motiv.jpg


    Schrotflasche James Dixon hängendes Wild Abfüllstutzen.jpg

    Abfüllstutzen englischer Typ


    Für ein Original spricht aus meiner Sicht.

    - Schrauben aus Stahl

    - Abfüllstutzen mit Marke Dixon & Sons, sowie Mengenangabe 1 172 und 1 1/4 oz.

    - Auf dem Flaschenhals Füllmengenangabe 2 1/2 lb

    - Im Riling unter Nr. 1460 abgebildet (allerdings Preis in der Liste 2$)

    - Die Feder ist schon mal durch eine Bastelfeder ersetzt worden


    Dagegen:

    - Eine Schrotflasche mit dem Motiv wurde auch schon als Replika von Dixie Gunworks angeboten

    - Das Leder ist in einem sehr guten Zustand


    Eine ähnliche Flasche wurde schon mal bei Tooveys für 25 GBP als antik versteigert.

    https://www.tooveys.com/lots/3…-by-james-dixon-and-sons/

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Heute will ich mal eine ziemlich große Pulverflasche zeigen.

    Auf der Vorder- und Rückseite das bekannte Muschelmotiv, Der Flaschenkörper, wohl aus Zinnblech) alleine ist 20 cm hoch. 4 Ösen zum Anbringen eines Trageriemens.

    Die Dosiereinheit ist verstellbar, allerdings ohne Mengenangabe. Der Verschluß hat eine obenliegende Feder,

    Die Kappe ist nicht wie bei den englischen Pulverflaschen von Hawskley oder Dixon mit Schrauben befestigt, sondern mit Messingstiften.

    Alleine von Volumen her ein ungewöhnliches Stück.

    Da keine Herstellerangaben zu erkennen sind, habe ich auch keine Ahnung, woher diese Pulverflasche stammen könnte, und für welche Waffe diese Pulverflasche gedacht war?

    Zum Größenvergleich habe ich mal eine italienische Repro der Colt Navy Pulverflasche daneben gelegt


    Pulverflasche Muschelmotiv groß Zinn.jpg

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.