Mauser 98 Systeme

  • Ich habe die Verschlüsse meiner Vollautomaten in einem Bankschliessfach. Ist zwar mühsam, wenn man mal einen braucht, aber sicherer geht nicht....


    Franzosen: siehe mein vorheriger Post.


    Ein User aus Frankreich hat in der Schweiz einen Revolver 29 ohne WES "ergattert" (reine Vermutung meinerseits, ohne irgendwelche Begründung) und verkauft diesen nun auf naturabuy.fr als "classe D" Waffe, welche in Frankreich frei ist (bzw. frei sein soll). Der Preis lag über 1000 Euro! Er gackert da was von einer der seltenen Revolver, welche von W+F hergestellt wurden (*pruuuuuust*).

  • Danke für die Präzisierung; ich habe das in Post #43 erwähnt *g*

    Mit Verlaub, aber da verwendest Du den (schweizer) Begriff...

    Exportbewilligung

    ...den es im deutschen Recht zu dieser Thematik nicht gibt.


    Daher kann der unbedarfte Leser da sicher nicht unterscheiden, ob damit die Verbringungserlaubnis (im Sinne der §§ 29, 30, 31 des Waffengesetzes) oder eine Ausfuhrgenehmigung (im Sinne des § 8 Abs. 1 Nr. 1 der Außenwirtschaftsverordnung) gemeint ist.


    Grade Letztere haben die Allerwenigsten auf dem Schirm und meinen, dass waffenrechtlich nicht wesentliche Teile keiner Erlaubnis zum Verbringen/Ausfuhr benötigen. Du selber deutest ja schon die "Deutsche Lieferadresse" an und redest im Weiteren von Käufen auf egun.de, bei denen letztendlich (eigentlich™) das Gleiche notwendig ist, auch wenn es sich ggf. um ein "freies Teil" handelt.


    Daher war die Präzisierung dringend angebracht, auch wenn Du vielleicht das Richtige gemeint hast. Der knappe Hinweis aus Beitrag #43 war IMHO nicht ausreichend.

  • Übrigens kaufe ich auf egun.de hauptsächlich Zubehörteile wie Riemen, Taschen, Putzsets etc.


    Weisst Du, wie das ist beim umgekehrten Fall ist, d.h. beim Verbringen von Waffenteilen aus der Schweiz nach Deutschland? Nicht dass ich das tun würde, aber ich beobachte viele Verkäufer auf egun, welche Ware in der Schweiz einkaufen und dann in Deutschland verkaufen (z.B. Bajonette).

  • Jetzt habe ich noch eine Frage. In der AWV steht Folgendes:


    (2) Eine Genehmigung nach Absatz 1 Nummer 1 ist nicht erforderlich für die Ausfuhr der folgenden Güter in die Schweiz, nach Liechtenstein, Norwegen und Island: 1.Feuerwaffen im Sinne des § 1 Absatz 4 des Waffengesetzes in Verbindung mit Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nummer 2 und Abschnitt 3 der Anlage 1 zum Waffengesetz, soweit das Waffengesetz und die auf Grund des Waffengesetzes erlassenen waffenrechtlichen Verordnungen für diese gelten, einschließlich unwesentlicher Teile und Zubehör,
    2.Munition im Sinne des § 1 Absatz 4 des Waffengesetzes in Verbindung mit Abschnitt 1 Unterabschnitt 3 Nummer 1 und 2 der Anlage 1 zum Waffengesetz, soweit sie für Feuerwaffen im Sinne von Nummer 1 bestimmt ist, einschließlich Munitionsteile, und
    3.Wiederladegeräte, soweit sie für die Munition im Sinne der Nummer 2 bestimmt sind.


    Da steht, dass für gewisse Dinge, die dem deutschen Waffengesetz unterstellt sind (Feuerwaffen gemäss Waffengesetz inkl. unwesentlicher Teile) keine Genehmigung notwendig sein soll. Für welche Arten gelten diese Ausnahmen?

  • Ich hab mich noch etwas eingelesen.


    Seit wir ( German und ich) das vor ein paar Monaten oder Jahren das letzte Mal diskutiert haben und ich dadurch von dieser Genehmigung erfahren habe, muss der Abschnitt mit der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island neu dazu gekommen sein. Somit sind diese Länder der EU gleichgestellt.


    Wenn das tatsächlich so ist, muss ich dann kurz vor dem deutschen Stichtag noch eine Palette Magazine ordern *g*

  • Ich habe sie einfach so bestellt, falsch machen kann man nichts. Schiessen werde ich nicht damit sondern nagelneu in der Box lassen. Vielleicht ist sie in 10 jahren etwas mehr wert. Die Makarov ist Altmetall verglichen mit einer PPK. Auf jeden Fall passt sie gut zu meiner kürzlich gekauften Tula SKS. Bin am überlegen, ob ich noch eine zweite SKS holen soll. Ich denke, dass es bei den aktuellen preisen eine gute Investition ist und im schlimmsten fall hat man kein Geld verloren.

  • Waffen in diesem Preisbereich sind NIE eine Investition. Da kriegt man in der Regel nicht mehr dafür als man bezahlt hat.


    Du musst auf die Rendite schauen: Spass und Freude. Das zählt!

    Es geht mir nicht ums investieren, aber schau dir mal die K31 und K98 preise an... Die waren mal günstiger zu bekommen. Freude habe ich an allen meinen Waffen, selbst wenn ich manche nicht schiesse.

  • Es geht mir nicht ums investieren, aber schau dir mal die K31 und K98 preise an... Die waren mal günstiger zu bekommen.

    Da bin etwas anderer Meinung, zumindestens was die K31 betreffen. In meiner Wohnortregion geben inzwischen viele Leute im Alter von 70/80 plus bzw. häufig auch Erben, ihre K11er und K31er den örtlichen Waffengeschäften ab (wenn sie nicht gleich bei einer Waffensammelaktion der Polizei übergeben werden) und die bleiben dort oft wie Blei im Laden liegen. Einzig einen Husqvarna Schwedenmauser M38 habe ich noch, aber von dem gibt es weniger als 100'000 Stück und darum sind sie dementsprechend auch preislich höher als ein normaler K11 oder K31 angesiedelt.

  • aber K31 sind in der Westschweiz fast ausgestorben. Ich spreche von guten exemplaren.

    OK, vielleicht ist es in der Romandie etwas anders als hier in meiner Wohnortregion. Ich denke spätestens in ein paar Jahren wird es auch bei euch wieder mehr gute K31 auf dem Markt haben. Muss man halt natürlich etwas das Glück haben, auch den richtigen Zeitpunkt zu treffen. Bei den Schwedenmausern ist es teils noch prekärer, wirklich gut erhaltene Schwedenmauser (sind vor allem in Deutschland beliebt fürs Sportschiessen) findet man kaum mehr. Falls doch mit wenig Laufbelastung, sind es schnell mal 600 Franken oder mehr für ein Exemplar.

  • Falls du einen Schwedenmauser suchst. Roch Custom hat einen, aber wie du gesagt hast kostet der 600 CHF. Bei den K31 ist es ja nicht so, dass man keine findet, aber entweder im schlechten zustand oder zu teuer verglichen mit den preisen vor 5-10 jahren. Das meinte ich auch mit der SKS die heute Arsenalneu 370 CHF kostet. Die wird man in ein paar jahren für 600 oder so finden, da gibt es aber keine alten Leute die die dann massenweise verkaufen. Bei gesuchten Waffen die nicht mehr hergestellt werden, wird der Preis früher oder später steigen, selbst wenn es nur minimal ist.


    Der K31 ist ein Sportschützenverschleissteil das nicht mehr hergestellt wird. Eines tages wird es davon nicht mehr viele geben. Die gehen zudem palettenweise in die USA...