Hat jemand Erfahrung mit dem Verein "Schießbürger.de" ?

  • Gibt es auch nur irgendeinen BDS/BDMP/DSU-Verein, wo derlei ein Thema ist? Selbst bei vielen DSB-Vereinen ist das heutzutage schon deutlich seltener.

    Sowas gibt's doch eigentlich nur mehr bei den Luftpumpern. :/

    Natürlich nicht, mit betreten der Gasträume wird das Mitglied einer anderen Organisation automatisch zur reinen DSB Rotnase.



    Wird dieser immer und immer wiederholte Austausch abgedroschener Vorurteile über saufende DSBler und asketisch leistungsaffine

    Schützen anderer Verbände nicht irgendwann doch mal langweilig ?


    :/


    Gibt es dazu noch irgendwas, was nicht bereits und auch schon von jedem, bereits mal gesagt wurde ?


    :think:

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Spätestens, wenn es keine DSB Vereine mehr gibt, die Neulingen zwei Jahre LuPi und KK auferlegen, bevor sie ins Allerheiligste des GK- Schießens vorgelassen werden (gerne auch mit dem Verknüpfen an entsprechende Schießergebnisse), wird sich das von alleine auswachsen.

    Da bin ich mir sicher. Sehe ich aber aktuell noch nicht...

  • Spätestens, wenn es keine DSB Vereine mehr gibt, die Neulingen zwei Jahre LuPi und KK auferlegen, bevor sie ins Allerheiligste des GK- Schießens vorgelassen werden (gerne auch mit dem Verknüpfen an entsprechende Schießergebnisse), wird sich das von alleine auswachsen.

    Da bin ich mir sicher. Sehe ich aber aktuell noch nicht...

    Ich sehe das für mich auch nicht mehr, frage mich dann allerdings wo die unzähligen Schützen anderer Verbände dann unterkommen sollen?

  • Ich bin im Verband Mitglied, aber in keinem Verein. Wenn ein Verein toll ist, würde ich auch Mitglied werden.


    Vorletzte Woche war ich in einem Verein, der bis 13:30 Uhr geöffnet sein sollte, aber schon mal die Mittagspause auf 13 Uhr vorgezogen hat.


    Ein finsterer Schießkeller. Auf den für 1500 Joule zugelassenen Ständen darf nicht mit Pistolenkarabinern geschossen werden. Warum? Das konnte mir keiner erklären.


    Verblüffenderweise wurde ich auch da nicht Mitglied. ;)


    Ich frage mich immer wieder, ob das Absicht ist, so schlecht zu sein oder wissen sie es nicht besser.

  • Auf den für 1500 Joule zugelassenen Ständen darf nicht mit Pistolenkarabinern geschossen werden. Warum? Das konnte mir keiner erklären.

    Möglicherweise Schikane, möglicherweise Unkenntnis, möglicherweise aber tatsächlich eine Frage der Zulassung die anscheinend zumindest manche Sachen ausschließt bzw, erlaubt, wenn es wörtlich festgehalten ist, was oftmals nur eine Frage der Antragstellung wäre und an der Bewilligung nicht scheitern würde..


    So sind bei einem Verein z.B. auf dem Kurzwaffenstand auch Gewehre mit Kurzwaffenmunition zugelassen,

    auf dem für mehrere Tausend Joule abgenommenen Langwaffenstand ist aber tatsächlich Freie Pistole in .22 lfB nicht zulässig.


    Wurde mir jedenfalls mal so erklärt von einem SV welcher Abnahmen macht.

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)