Empfehlenswerte Reinigungssets für Kurzwaffe

  • ich verwende niebling....nicht günstig, dafür super Qualität

    Kann ich auch nur empfehlen !


    Bei mir ist es aber weniger ein Set, sondern einfach viele Produkte von Niebling individuell für jedes Kaliber, sowie Kurz- und Langwaffe zusammengewürfelt.


    Das gute an Niebling ist, man kann sich alle Produkte auch einzeln besorgen.



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Während es für Langwaffen das ein oder andere gibt, sind mir in 30 Jahren Schützendasein noch keine wirklich guten Sets für Kurzwaffen untergekommen, weder in deutschen noch US-Läden.


    Die besten Bronzebürsten und Putzstöcke stellt Raetz her - leider preislich ambitioniert. Sie halten aber gefühlt ewig.


    Gute Qualität allerdings mit nichtmetrischen Gewindemaßen liefert Dewey.

    Von beiden Firmen kann man sich sein Set (Putzstab, Bronzebürste, Patchhalter) einfach selbst zusammenstellen.


    Billige Sets habe ich leider zuhauf gekauft. Das erste Problem kommt, wenn man passende Ersatzbürsten (= Verbrauchsmaterial) kaufen möchte.

  • Mein Billigset für unter 30,- im Alukoffer hält nun schon 2 Jahre. Damit putze ich 3 Pistolen, 2 Revolver und 5 Langwaffen. Den teuren Mist kann man sich kaufen, wenn man es für nötig hält. Ob ich nun beim Billigset verschiedene Adapter für unterschiedliche Bürsten brauche, ist mir schnurz wurz piepe.

    Bremse spätestens wenn du Gott siehst! :bud:

  • Ich halte nichts von irgendwelchen Sets, da man sehr oft Kram mitkauft den man gar nicht haben will. Ich würde es immer einzeln nach wirklichem Bedarf zusammenstellen.

    Da Waffen sich heimlich vermehren :saint: braucht man früher oder später immer irgendwas aus so nem Set..


    Und auch wenn man für die bspw Cal16 Schrotlaufwischer aus dem Set (noch) keine passende Kanone hat kann damit immer noch prima Magazine innen reinigen :sla:


    Was verschleißt kauf man nach

  • Bin vor über einem Jahr auf die Produkte von Niebling umgestiegen und bin sehr zufrieden.


    Ein Putzstock, der in der Länge variabel und mit allen Kaliberbürsten von Niebling kompatibel ist. Das heißt Du kannst Dein Set für alle Kaliber immer erweitern,

    da die Bürsten und die Putzstöcke immer das gleiche Gewinde haben.


    Das gesamte Putzzeug für alle meine Waffen (9mm, 8x75IS, .22lr, .45ACP, .308WIN, .223Rem, Kal. 12,....) , inkl. 4x Boresnakes, Putzlappen, Dochte, Punktöler, div. Kleinwerkzeug, div. Reinigungsmittel, Öle, Fette, Pinsel, ..... und sogar zwei Bundeswehr Reinigungssets passen jetzt alle in die große Reinigungstasche (250mm x 270mm) von Niebling.


    Damit ist der ganze andere alte Putzkram (Bürsten, Putzstöcke, ...) in die Tonne gewandert.


    Jetzt ist alles in einer Tasche platzsparend und griffbereit untergebracht.


    Die Qalität der Niebling Bürsten kann ich bestätigen. Da brechen die Borsten nicht so schnell und man hat lange Freude daran.

    Und wenn sie doch irgendwann verschlissen sind, kann man alles einzeln nachkaufen.


    https://niebling-waffenpflege.de/


    https://shooterscorner.de/


    Die ganzen anderen Multikaliber Sets die es bei Amazon und Ebay gibt, kannst Du oftmals in die Tonne treten.

  • Die besten Bronzebürsten und Putzstöcke stellt Raetz her - leider preislich ambitioniert. Sie halten aber gefühlt ewig.


    Gute Qualität allerdings mit nichtmetrischen Gewindemaßen liefert Dewey.

    Von beiden Firmen kann man sich sein Set (Putzstab, Bronzebürste, Patchhalter) einfach selbst zusammenstellen.


    In beiden Punkten meine voll Zustimmung!


    Ich habe inzwischen fast alles einheitlich von Dewey. Ist gut zu bekommen und die Preise passen ebenfalls. Der Nachtteil mit dem inkompatiblen Gewinde stimmt, fällt aber in der Praxis bei mir nicht auf.

    Die eine Raetz-Bürste die ich habe kostet soviel wie 10 von Dewey und Putzstock. Aber die Reinigungsleistung ist überragend und ich werde die bis zur Rente wohl nicht austauschen müssen. Dennoch....wenn man viele verschiedene Kurz- und Langwaffen putzen will, passt der Preis von der Seite her dann nicht mehr.


    Gruß
    Frank


    ....dessen Set's in Clip&Close Frischhaltedosen lagern.....so immer einheitlich stapelbar und größenmäßig anpassbar sind :happy:

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Sets? Ich hab ne Boresnake. Marke weiß ich nicht. Und so ein 3M Schmierzeug, welches mir damals der RBF beim Kauf meiner ersten KW empfohlen hat und bei dem ich geblieben bin.

    ... Und Ballistol...

    Also wenn man es genau nimmt, hab ich schon ein Set. Bestehend aus drei Dingen.

    Das verrichtet über die Jahre nun verlässlich seine Dienste ;)

  • Bürsten von Erzinger (Schweiz). Halten ewig. Und halten auch was aus.


    Von Billigbürsten und Sets halte ich nicht viel, die habe ich höchstens als Notputzset (Stilcrin Compact) dabei, da man auf Schweizer Schiessständen eigentlich immer Putzmaterial vorfindet. Wenn so Bürsten anfangen zu brechen und brösmeln, das mag ich nicht.


    Und einen Eyselin Putzstock habe ich mir mal geleistet für Stgw90/AR15, weil der Ordonnanzputzstock schnell mal einen knick drin hat, wenn man etwas "beherzt" zur Tat schreitet.