Steiner M7XI und Steyer SSG 08 338 Lapua Mag

  • Hallo Leute


    Wir haben da folgendes Problem

    Waffe ist eine Steyer SSG 08 338 Lapua Mag mit 20Moa Vorneigung

    Glas ist ein Steiner M7XI 4-28x56

    Blockmontage Era Tac 20Moa Vorneigung

    Waffe und Glas sind neu


    wir wollten die Waffe auf 100 m Fleck einschießen und stellten dabei fest, dass Sie 47cm zuhoch schießt

    das Glas ist bis Anschlag runter gedreht und wir kommen einfach nicht tiefer

    der Plan ist, weiter als 1000m zu schießen deshalb haben wir die Blockmontage mit zusätzlicher Vorneigung gewählt


    hat von Euch jemand einen Plan wo unser Denkfehler ist


    schon mal Danke im Voraus

  • wo unser Denkfehler ist

    Blockmontage Era Tac 20Moa Vorneigung

    Und was sist eigentlich eine Steyer ?:sla:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • hat von Euch jemand einen Plan wo unser Denkfehler ist

    Waffe ist eine Steyer SSG 08 338 Lapua Mag mit 20Moa Vorneigung

    Blockmontage Era Tac 20Moa Vorneigung

    Kurz für's Protokoll:


    Die Steyr hat bereits eine Schiene mit 20 MOA Vorneigung, darauf packt ihr eine Montage mit weiteren 20 MOA Vorneigung, in Summe also 40 MOA Vorneigung?


    Das Steiner M7XI 4-28 hat gemäß Anleitung einen Höhenverstellbereich von 270 cm auf 100 Meter.

    Die Hälfte davon sind also ca. 135 cm, das entspricht etwa 46 MOA.


    Das müsste also mehr oder minder knapp mit dem Verstellbereich des Glases noch hinkommen. Fast 50 cm Hochschuss sind da ein bisschen viel bei angeblich komplett runtergedrehtem Glas.


    40 MOA sind aber IMHO auch für .338 LM für praktisch alle Schiessstände in D ziemlich unnötig. Auf welche Distanzen wollt ihr denn schiessen? Und reichen da nicht 20 MOA Vorneigung plus der Verstellbereich des Glases plus das Absehen aus?


    Entweder probiert's mal mit einer Montage ohne Vorneigung oder dreht die Era Tac Montage einfach mal um, so dass sich die Vorneigungen aufheben.

  • Hallöle


    vielen dank für Deine schnelle Antwort

    Du hast natürlich Recht, es müsste normal reichen,hat es aber nicht


    Heute hatten wir ein Telefonat mit Steiner und siehe da, Problem behoben


    "Es Kann vorkommen, dass die gewünschte Null-Einstellung hinter dem Stopper liegt"


    Lösung : Schrauben lösen am Turm (halbe Umdrehung), den Drehkopf in Richtung "Up" bis der Nullpunkt gerade überschritten ist (ohne Raster) und wieder fest


    jetzt funktioniert es und Samstag geht es auf den Stand zum Einschießen


    auf jeden Fall dazugelernt


    vielen Dank nochmal