Hilfe bei Kauf erster 22.lfb

  • Hallo zusammen,


    Ich möchte mich vorstellen, ich heiße Tobi, bin 34 Jahre Jung und wohne bei Würzburg.

    Ich bin seit 2 Jahren Mitglied in einem tollen Schützenverein, seit diesem Wochenende liegt meine grüne WBK vor.


    Ich habe im Verein auch Bezirksliga mit einer Hämmerli 208S geschossen.

    Die Waffe finde ich schonmal sehr gut. Als Luftpistole habe ich eine LP400 Alu von Walther.


    Ich habe dieses Forum ein wenig durchgestöbert, und bin bei folgenden KK-Waffen hängen geblieben.


    Beretta 87 Target

    Ruger SW22 Victory

    Ruger MK4

    S&W Victory

    Hämmerli Excess


    Ich wäre auch nicht abgeneigt, eine Hämmerli 208S zu kaufen, was mich abschreckt, sind die doch momentan hohen Gebrauchtpreise.

    Somit kaufe ich mir wohl eher eine neue KK.

    Mein Problem ist wie oft im Forum scheinbar schon vorhanden, ich bin Sportgriff gewöhnt, und schieße hauptsächlich 25 Präz und Duell.

    Jedoch finde ich zb. die Rugers richtig heiß.


    Ich möchte nich wirklich mehr als 700-800 € ausgeben, da ich mir noch eine SIG 9mm kaufen möchte.


    Habt ihr Stand Heute einen Tipp für mich, ich schwanke zwischen geiler Optik (Ruger) und Sportgriff (alte Hämmerli).


    Ich würde mich über ein paar Anregungen freuen.


    Gruß

  • Ein kleiner Onlinehandel bei uns in MV hat immer wieder tolle Neu- und Gebrauchtwaffen im Sortiment. Auch schöne und seltene Sammlerstücke findet man dort. Der Inhaber ist sehr kompetent und verkauft wird in die ganze Welt. Einfach mal reinschauen. Es sind ständig diverse KK Sportpistolen vorrätig.

    https://www.online-waffen-mv.de/

  • Die 215 ist die besser ausgestattete Version

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Meine Frau hat sich die Hämmerle X-esse Sport gekauft. Eine wirklich super Waffe. Sehr zu empfehlen.

    Gruß


    DonPapa


    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich !!


    Übrigens Pistolen töten nicht, nur Männer, die früher nach Hause kommen

  • Hmmm...wo bleibt eigentlich das Maß aller Dinger - die GSP? Es fehlt zwar die Angabe zum Verband, ich gehe aber stark vom DSB aus. Also einhändig. Von den genannten Pistolen kommt da leistungstechnisch keine an GSP heran, die sind eher was für BDS, höchstens noch die Hämmerli's SP20 und P280. Auch X-esse nicht. An der Ruger muss man einiges verbessern. Und geile Optik gibt es auch bei Browning Buck Mark Field Target.

  • Hmmm...wo bleibt eigentlich das Maß aller Dinger - die GSP? Es fehlt zwar die Angabe zum Verband, ich gehe aber stark vom DSB aus. Also einhändig. Von den genannten Pistolen kommt da leistungstechnisch keine an GSP heran, die sind eher was für BDS, höchstens noch die Hämmerli's SP20 und P280. Auch X-esse nicht. An der Ruger muss man einiges verbessern. Und geile Optik gibt es auch bei Browning Buck Mark Field Target.

    DSB! Einhändig 25 m Präz und Duell! Ich finde die S&W Victory und die Ruger Mk4 halt super schick die Excess finde ich aufgrund des roten Griffs eher nicht so ansprechend

  • DSB! Einhändig 25 m Präz und Duell! Ich finde die S&W Victory und die Ruger Mk4 halt super schick die Excess finde ich aufgrund des roten Griffs eher nicht so ansprechend

    Willst Du treffen oder gucken ?


    Klar ist gefällige Optik auch etwas, aber selbst eine schon ziemlich gebrauchte GSP schießt alles was Du hier nennst in Grund und Boden-also natürlich dann, wenn der Steuermann es drauf hat.


    Man muß sich eben entscheiden, ob ,an plinken oder ernsthaft schießen will.


    Beides ist in Ordnung und hat seine Berechtigung - aber bei der Waffenauswahl ist es eben wichtig, zu wissen, was man will !

    Jeszcze Polska nie umarła, kiedy my żyjemy.

  • In 1. Linie geht es ums treffen! Aber was ist an einer Ruger MK4 welche laut diesem Forum eine hervorragende Präzision haben soll schlechter als an einer GSP!?

  • In 1. Linie geht es ums treffen! Aber was ist an einer Ruger MK4 welche laut diesem Forum eine hervorragende Präzision haben soll schlechter als an einer GSP!?

    An der Grundpräzision ist gar nix schlechter. Mach einen passenden Nill Griff dran und lass den Abzug überarbeiten und auf die Plätze, fertig, los ! Mit fähigem Steuermann hat sich dann das mit dem "selbst eine schon ziemlich gebrauchte GSP schießt alles in Grund und Boden bla bla" erledigt.


    Nix gegen die GSP, es ist halt das Standardwerkzeug der DSB "Einhänder" KK Disziplinen. Und auch wenig Blasphemie die edlen Teile mit so einem "Ami Plinking Spielzeug" in einem Atemzug zu nennen. Schaut man aber ein wenig über den Tellerrand hinweg, dann macht es doch Spaß Alternativen zu finden.

    Auch und insbesondere wenn sie so gar nicht in des "deutschen Schützenmichels" Weltbild passen. (Was nicht sein darf, kann eben auch nicht sein ! Oder eben doch ?)

  • Der einzige Unterschied zwischen der HP 208 und HP 215 ist das Finish. Die 208er ist höherwertig. Spielt aber keine Rolle. Ist ein Gebrauchsgegenstand.


    Auch die (ursprüngliche) Ausstattung spielt keine Rolle, weil die Waffen, welche heute auf dem Gebrauchtmarkt sind, mehr oder weniger Ausstattung als ursprünglich aufweisen. Somit ist das von Fall zu Fall abzuklären.

  • Zitat

    An der Grundpräzision ist gar nix schlechter. Mach einen passenden Nill Griff dran und lass den Abzug überarbeiten

    Eben das habe ich auch schon vorhin erwähnt. Da bist du schnell bei 1000.- Euro. Gebrauchte MK4 gibt es so gut wie keine.

  • tobymoby3


    Wenn ich oben mal 208 und Bezirksliga lese, dann gehe ich einmal davon aus, dass du beim DSB SpoPi oder StdPi schießst. Wenn du in diesem Segment bleiben, oder das zumindest weiter schießen willst, dann solltest du dir auch eine Waffe kaufen, die für diese Disziplinen optimal ist. Balance, Formgriff, Visierlinienlänge, usw.

    Von den Waffen, die du oben aufgezählt hast, ist das im Grunde keine. Am ehesten noch die X-Esse, wenn man einen Formgriff hinzu kauft.


    Gerom01 hat die Diskussion oben schon in die richtige Richtung gelenkt: Schauen solltest du eher nach GSP, Hämmerli 208/215/280 oder SP20, FWB AW93.


    Vor allem die GSP's, sowie die Hämmerli Pistolen (ohne SP20) gibt es auf dem Gebrauchtmarkt bei guter Verfügbarkeit und teilweise auch wirklich kleinem Preis. Schlauerweise kaufst du dir eine .32er mit .22er Wechselsystem. Dann würden 280 und GSP übrig bleiben.


    Mit etwas Geduld findet man bei Onkel Egon auch was passendes...


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • schießt alles in Grund und Boden bla bla" erledigt.


    Auch und insbesondere wenn sie so gar nicht in des "deutschen Schützenmichels" Weltbild passen.

    Man kann andere Ansichten durchaus auch auf anderem sprachlichen Niveau vermitteln :rolleyes: !


    Tatsächlich habe ich weder eine GSP (die wurde hier nur deshalb beispielhaft genannt, weil Gerom01 sie erwähnte) noch sehe ich mich in der Position eines deutschen Schützenmichels, was auch immer Du darunter verstehst :thumbdown:.


    Allerdings habe ich genug Ahnung von der Disziplin Sportpistole beim DSB (worum es hier geht) um zu wissen, mit was dort geschossen und gewonnen wird

    und

    genügend Realitätssinn um zu erkennen, daß man für deutlich weniger Geld (der Themenstarter erwähnte begrenzte Mittel) eine absolut wettkampftaugliche, gebrauchte GSP bekommt, als man für den Erwerb einer Ruger mit Aufrüstung und Nacharbeit hinlegen müßte, um dann immer noch nicht auf technischer Augenhöhe mit einer Matchwaffe zu liegen.


    Falls es Dich interessiert: Ich persönlich halte rein gar nichts von der GSP, sie "liegt" mir nicht - aber ich weiß, wovon ich rede, wenn es um die grundsätzliche Wettbewerbsfähigkeit einer Waffe in dieser Disziplin geht - und dazu gehört die Ruger sicher nicht, sonst wäre sie auch bei den Wettkämpfen vertreten !

    Jeszcze Polska nie umarła, kiedy my żyjemy.

  • Captain Cat , genau wie du habe ich keine GSP und werde wahrscheinlich nie eine kaufen, wegen Überkreuzung mit BDS wird es wohl tatsächlich demnächst entweder Ruger oder Browning. Für DSB Sportpistole leihe ich aber immer wieder eine GSP aus, man kann ihre Vorteile nicht leugnen, besser könnte man nur mit dem eigenen Zeigefinger schießen.

  • Falls es Dich interessiert: Ich persönlich halte rein gar nichts von der GSP, sie "liegt" mir nicht -


    Weil sie mir auch nicht liegt, habe ich auch eine Hämmerli 280 :happy:

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Ich würde dir diese empfehlen



    Hatte eine.....war perfekt............Leider habe ich sie in einem Anfall von geistiger Umnachtung verkauft...;(


    Aber die große Frage ist doch....was hast du damit vor ? Welche Bewerbe will du schießen ?



    lg

    "Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet."
    Maj. Gen. James Mattis



    „Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!“

    Flugblatt der Weißen Rose

  • leonardo


    Du bist schon nen Held....erst mal ne Empfehlung raushauen und anschließend fragen: Wofür eigentlich?!



    ...ohne Worte....



    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • wegen Überkreuzung mit BDS

    Genau deswegen habe ich eine AW 93 und mir zusätzlich das dazu gekauft:


    http://de.nill-shop.com/Griffs…flage-fuer-kleinen-Finger


    Damit decke ich dann etwas mehr ab, als die Standard Disziplin des sgn. "deutschen Schützenmichels"

    und

    habe damit in mehr als einer Disziplin eine Waffe die nicht als Ausrede taugt :happy:

    Jeszcze Polska nie umarła, kiedy my żyjemy.