Welche Kurzwaffen verwendet ihr zu Jagd

  • Da gab es auch schon andere Aussagen zu...

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • Ja schon, aber man muss A auch nicht Jedem glauben, und B sich selbst nicht alles gefallen lassen, auch nicht vom Amt.

    Fakt ist, jeder Waffenbesitzer mit WBK kann sich nach Waffengesetz für seinen vom Bedürfnis umfassenden Zweck Waffen vorrübergehend ausleihen. Vom Bedürfnis des Verleihers ist da im Waffengesetz nirgendwo eine Rede. Und wenn man sich eine von den Merkmalen her jagdlich nicht verbotene Waffe von einem Sportschützen ausleihen kann und damit eben auch zur Jagd gehen kann, dann kann man sich auch vorrübergehend eine eigene Sportwaffe für die Jagd ausleihen und umgekehrt.

  • Interessantes Thema. Ich wüßte gerne, ob man Waffen von Sportschützen mit ins Revier nehmen darf.

    Gott steh uns bei. Du öffnest die Büchse der Pandorra. Folgende Diskussion wird entstehen:

    User A: "Nein, darfst nicht!"

    User B: "Doch, darf er wohl!"

    User C: "Frag deinen Sachbearbeiter!"

    User German: "Ihr habt alle keine Ahnung. Also Schnauze!" (Captain Cat gefällt das)


    So wird es sein. Seeeeiiitenlang. :trio:

  • Aber ein anderes Thema, eine andere Büchse der Pandorra. Morgens um 3 Uhr bis vielleicht 7:30 Uhr ist wirklich niemand im Wald, außer Jäger. Keine Polizei, keine Jogger, keine Pilzesammler. Die paar Liebespare oder Sportfanatiker sind im Wald ganz Nahe der Straße.... aber schon einige hundert Meter ins Gehölz ist niemand mehr.


    Kontrolle findet da nicht statt. Ich habe noch nie erlebt, dass Polizei, um diese Uhrzeit im Wald war. Weder mit dem Streifenwagen noch zu Pferd.

  • Bei uns in der Gegend finden Kontrollen statt. Bisher allerdings so, dass die Polizei kommt und nach Papieren fragt. Will man die Waffen vorzeigen, heißt es: "nicht nötig".

    Aber auch das kann sich schnell ändern.


    Meines wissens (wurde in der Jagdschule vermittelt), kann ein Jäger sich vom Sportschützen eine Waffe ausleihen (Leihschein), aber nur für den Schießstand und nicht für den Wald.

    Bremse spätestens wenn du Gott siehst! :bud:

  • Meines wissens (wurde in der Jagdschule vermittelt), kann ein Jäger sich vom Sportschützen eine Waffe ausleihen (Leihschein), aber nur für den Schießstand und nicht für den Wald.

    Dann hat dir deine Jagdschule Mist erzählt. Eine derartige Einschränkung existiert weder im Waffen- noch im BJagdG

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  • :hyster:

  • Alle vier Kurzwaffen als Jäger genehmigt bekommen?


    Keine einzige, alle auf Sport.

    Das Bedürfnis Jagd hebe ich mir auf wenn ich mal keine mehr über Sport bekommen sollte.

    Hatte mal eine kurze 9mm und eine PPK, die wollten aber dann andere unbedingt haben.


    Hab meinen SB vor Jahren mal gefragt wie es mit Sport-KW zur Jagd aussieht.

    Ich solle sie ruhig nehmen, sonst würde ich mir nur noch mehr kaufen...


    Woher will "der Blaue" wissen auf welches Bedürfnis du die KW hast?

    Stehen alle auf Grün.

    Gehe auch mit einer Sportflinte zur Jagd, die steht auf der alten Gelben.

    Sollte ich deshalb nicht mehr ruhig schlafen?

  • Meines wissens (wurde in der Jagdschule vermittelt), kann ein Jäger sich vom Sportschützen eine Waffe ausleihen (Leihschein), aber nur für den Schießstand und nicht für den Wald.

    Ist der Jäger aber auch Sportschütze, und hat dadurch mehrere KWs, ist es völlig Latte. Wie jismith es schon schreibt, die Waffen sind auf ner WBK eingetragen, für die Jagd ist einzig und allein der Jagdschein wichtig, falls es zu einer Kontrolle kommt.

    Auf welches Bedürfnis die in der WBK eingetragenen Waffen sind, ist da absolut unwichtig und interessiert niemanden. Du darfst sie besitzen und mit Jagdschein natürlich auch führen.

    IF SOMEONE HATES YOU FOR NO REASON, GIVE HIM ONE!

  • Ist der Jäger aber auch Sportschütze, und hat dadurch mehrere KWs, ist es völlig Latte. Wie jismith es schon schreibt, die Waffen sind auf ner WBK eingetragen, für die Jagd ist einzig und allein der Jagdschein wichtig, falls es zu einer Kontrolle kommt.

    Auf welches Bedürfnis die in der WBK eingetragenen Waffen sind, ist da absolut unwichtig und interessiert niemanden. Du darfst sie besitzen und mit Jagdschein natürlich auch führen.

    Und das Jagdgesetz interessiert es auch nicht so lange die Waffe/Kaliber Wildtauglich ist.

  • So ist es. Solange die Waffe und Munition jagdtauglich ist, ist es egal.

    Ansonsten

    Ich nehme ne Glock in .40SW mit. auch gerade jetzt dabei, weil ich gleich aufbaume.

    Ansonsten kann ich nur volker1 beipflichten. Das mit der Sau um den Baum ist in „meinem“ Revier vor 3 Jahren passiert, in den beiden letzten hab ich Volker auf ne Kanzel gesetzt.

    Als Jagdleiter ist das ziemlich Sch.. wenn einem Jagdgast was passiert.

    Also..

    wer ohne Kurze zum Bodenansitz geht ist ziemlich leichtsinnig, wenn man Schwarzwild erwarten kann.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu BDS, ProLegal und Jäger im HLJV

  • Vielen Dank für die perfekte Beschreibung des Forenlebens :thumbsup::thumbsup:::happy2::::happy2::::lachen2::::lachen2::::lachen2::

    Der beste Beitrag seit langem !