Erste 9mm Pistole

  • Hallo Forum

    Ich bin hier neu .

    Ich frage mal in die Runde was für Erfahrungen über die Arex Alpha 9mm in punkto Sport und Präzision vorhanden sind .

    Die schiere Vielfalt an Modellen ist für mich als Neuling gross .


    Meine Eckpunkte sind

    - 9mm

    - SA Abzug

    - mind 5 - 6 Zoll

    - max. 1700 Euro

    - klassische DSB und BDS Diszipinen


    Ist hier die von mir genannte Arex eine Option ??


    Danke mal im voraus


    Grüssle

    Jürgen

  • Ich würde niemals als Erstwaffe einen solchen Exoten nehmen.


    Du brauchst eine Waffe, die erfahrungsgemäß von guter Qualität und Präzision ist und keine Probleme macht.

    Ersatzteile, Magazine, Holster und weiteres Zubehör sollten auch langfristig und zum akzeptablen Preis verfügbar sein.


    Typische, einigermaßen günstige Einsteigerwaffen sind die diversen Sportmodelle von CZ, basierend auf CZ 75, oder klassische 1911 verschiedener Hersteller.

    Die CZ 75 SP01 Shadow besipielsweise startet bei ca. 800 €.


    Oder meinsts Du mit SA in Wirklichkeit SAO?

    Dann sind wir eher beim von Dir genannten Preiseinstieg von 1600-1700 €.

  • Hallo Jürgen,


    da du nichts zu den genauen Disziplinen gesagt hast, wird es mal wieder ein ausufernder Thread werden, in dem mindestens 3 Leute mehr oder weniger freundlich auf die Suchfunktion hinweisen.


    Beim DSB ist das mit der Disziplin noch einfach zu erraten, da gibt es nur eine für eine 9mm Pistole aber beim BDS wird das schon schwerer, somit auch die Kriterien für einen Ratschlag zu definieren.


    Um dir auch noch inhaltlich auf deine recht allgemeine Frage zu antworten, will ich mal die Schlagworte CZ75 (inklusive aller sportlich optimierten Modelle), sowie 1911/2011 (von Kimber, LesBear, STI, SVI, HPS, Prommersberger,......) als gute (Kimber) und vor allem sehr gute Sportgeräte (Der Rest) nennen.


    Liegen die dir preislich alle zu hoch kauf die ne Glock.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Oder meinsts Du mit SA in Wirklichkeit SAO?

    Dann sind wir eher beim von Dir genannten Preiseinstieg von 1600-1700 €.

    Ich denke mal er meint einen SA/DA Abzug, sonst hätte er nicht nach der AREX Alpha gefragt.

  • Ich stand vor 4 Monaten vor der selben Wahl mit ähnlichem Budget :think: bei mir ist es die Shadow Viper für 1640€ ohne Wartezeit neu von eGun geworden und bin eigentlich sehr zufrieden mit meiner Wahl.


    Zur Sport II gibt es aber kaum einen Unterschied und die bekommt man bei eGun manchmal bereits mit SAO Trigger auch für den gleichen Preis. Habe inzwischen den SAO Trigger an der Viper nachgerüstet und möchte nicht mehr ohne ::c.o.l) wenn ich noch mal kaufen müsste würde ich direkt ne Sport II mit SAO nehmen.


    Die Tanfoglio Gold Match sieht um längen besser aus, aber ich war vom Abzug nicht begeistert (konnte sie erst nach meinem Kauf bei einem Schützenkollegen mit der Viper vergleichen). Habe auch mal die Gold Match Xtreme in der Hand gehabt, hier ist der Abzug wieder ausgezeichnet (kostet aber eben auch 2100€).


    ~1600-1700€:

    - Tanfoglio Gold Match

    - CZ Sport II

    - CZ Shadow Viper


    ~1300€:

    - STP Sparta 6.0

    - CZ Shadow II

    - USP Elite



    Gibt sicher noch mehr alternativen aber mehr fällt mir spontan nicht ein und waren auch die Waffen zwischen denen ich mich nicht entscheiden konnte :wacko:

  • Außerdem ist die P226 LDC für dynamische Dienstwaffendisziplinen (z.B. IPSC Production, dafür habe ich sie) konstruiert.

    Abzug als auch Visierung passen zumindest im Auslieferungszustand nicht so recht für die Präzisionsdisziplinen.

  • Hallo und erst mal meinen Dank


    Ich habe mit der Arex geschossen aber mich stört was an der Waffe.

    Ich sage mal die fühlt sich nicht wohl in meiner Hand . Ich habe kurze Finger und eine nicht zu grosse Hand und trotzdem das Gefühl dass der Griff der Waffe zu kurz ist .


    Ich werde die Arex mit Sicherheit nicht kaufen .


    Am Wochenende kann ich die 1911 er

    Eines Schützenkollegen schießen. Und im Verein ein paarmal die HK USP Expert schießen.


    Da ich bisher nur die KK Spopi schieße will ich natürlich an der 9mm auch so einen weichen Abzug .


    Beim Händler hatte ich auch eine Taipan in der Hand nur diese Waffe will der nicht zum probeschiessen ausleihen .


    Generell würde meinen kleinen Händen eine Waffe mit einreihigem Magazin entgegenkommen .

    Wie ich im Netz gesehen habe kann im SZM Ulm probegeschossen werden Da gehe ich als nächstes hin .


    Grüssle

    Jürgen

  • Wie ich im Netz gesehen habe kann im SZM Ulm probegeschossen werden Da gehe ich als nächstes hin .


    Grüssle

    Jürgen


    Hallo Jürgen,


    wenn du einen guten Verein hast, in dem die GK Disziplinen auch tatsächlich geschossen werden und nicht nur als Randnotiz vorhanden sind, dann wirst du dort erstens die Informationen bekommen, die dich in deiner Entscheidung weiterbringen und dort zweitens auch einen Vielzahl von verschiedenen Waffen anderer Schützenkollegen vorfinden, die sich zum größten Teil alle mal mit ihren Waffen schießen lassen.


    Subjektiv würde ich mal behaupten, dass du von den Unterschieden der einzelnen Waffen, deren Eignung für die Disziplinen noch nicht so den Überblick hast. Daher kann hier noch noch einmal hinweisen, gehe schießen und kaufe die Waffen deutlich später...jedenfalls nicht jetzt. Der Habenwollenfaktor ist bei solchen Käufen auf WBK, grün immer ein schlechter Begleiter.


    Und denk noch einmal über einen anderen oder auch zweiten, dritten Verein nach!


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Auf meine Frage nach der genaueren Spezifikation der Disziplinen ist der Themenstarter ja bisher auch nicht weiter eingegangen. Sicher steht oben DSB und BDS, aber ob eine MItgliedschaft besteht, und die "gut" die Vereine im Detail sind, darüber wissen wir nichts. Ausgenommen wohl die Vermutung, dass es dort wohl eher weniger fachliche Unterstützung in diesem Bereich hier gibt.


    Da die Disziplinenanforderungen nicht klar sind, ist es auch müßig hier zu spekulieren was passen könnte. Die DSB Großkaliberpistole 9mm kann man auch mit einer Glock schießen, und wenn es eh eine Randdisziplin im eigenen Verein ist, reicht die auch völlig aus.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Hy

    Klar kann ich mit den Waffen der Schützenkollegen auch probeschiessen was in Bezug auf 1911 morgen auch geschied . Und im Verein werde ich was das angeht auch nicht im Stich gelassen .

    Da konnte ich schon mit Sig Walther und HK schießen.

    Im BDS habe ich mich jetzt angemeldet .


    Was die Diszipinen angeht verschaffe ich mir gerade einen Überblick.

    Zum anderen beginnen wir nach der Sommerpause mit dem Training für die Zusammenstellung der Mannschaften .


    Meine Hauptprämisse ist eben eine recht universelle Waffe zu haben .


    Und ich bin noch am Lernen habt also etwas Geduld mit mir .


    Auf jeden Fall habt ihr mir schon viele Tipps und Denkanstösse gegeben .


    Grüssle

    Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    Einige der Antworten haben ja nicht den Hintergrund, dir keine Zeit zu gönnen, sondern eher, dich auf die Randbedingungen, die für einen Waffenkauf entscheidend sind, hinzuweisen und darüber hinaus, dich vor unnötigen Fehlkäufen zu warnen. Denn sowas haben hier sicher schon alle, die etwas länger dabei sind, mehr als einmal


    [...]Und im Verein werde ich was das angeht auch nicht im Stich gelassen [...]


    Das ist doch schon mal sehr gut!


    Im BDS habe ich mich jetzt angemeldet .

    Was die Diszipinen angeht verschaffe ich mir gerade einen Überblick.


    Das Gefühl hatte ich auch schon, dass du da recht neu bist, da auf die Fragen nach den Disziplinen immer keine Antworten kamen. Es ist doch okay, wenn du Einsteiger dort bist und mehr als normal, etwas Zeit für einen Überblick über die Disziplinen zu bekommen. Nimm dir die Zeit.....und achte darauf, dass du den Blick auch auf die Disziplinen hast, die dein BDS Verein auch aktiv schießt. Die schönste Disziplin mit bester Waffe nützt nichts, wenn man das im Verein nicht trainiert / trainieren kann.


    Meine Hauptprämisse ist eben eine recht universelle Waffe zu haben .


    ...ich hatte soetwas befürchtet......

    Aus DSB Sicht ist das eh alle eins, aus Sicht von BDS oder BDMP sind die verschiedenen Disziplinen schon massiv unterschiedlich. Zum Teil in den Waffen, die zugelassen sind, zum Teil aber auch in den Anforderungen, die an die Waffen gestellt werden, um wenigstens im vorderen Drittel mitspielen zu können. Will heißen: Eine Universelle Waffe gibt es sicht. Die, die als solche gekauft werden, können vieles ein bisschen, aber nichts gut.


    D.h. der Anwendungsfall muss schon im Vorfeld klar sein. Dann schaut man, was dort geschossen wird und sucht sich von dem, was vorne so dabei ist, das aus, was einem selbst beim Probeschießen lag und im Budget liegt.


    Ein weiterer Aspekt ist auch, dass es bei Kurzwaffen um Befürwortungsregeln geht, und Bedürfnisse nachzuweisen sind. Solltest du in die Verlegenheit kommen, Mehr KW haben zu wollen, als das Grundkontingent beinhaltet, dann kann es von Vorteil sein, seine Waffenkäufe vom Start weg etwas "geplant" zu haben.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Hy

    Ich konnte Freitag ein paar Waffen von Vereinskollegen schießen.

    Les Bear 1911

    HK USP Elite

    CZ Taipan

    Und eine SW

    Alleine von der Lage in der Hand kommt für mich nur eine 1911 oder cz in Frage.


    Doch selbst da ist die Auswahl noch recht gross.


    Bei den Diszipinen nun ich konnte heute morgen mal auf die Fallplattenanlage feuern .

    Das ist schon mal was ich machen möchte.

    Speedschiessen und Präzision und Duell .


    Soweit plane ich die nächste Zeit .


    Grüssle

    Jürgen

  • @2 Ventiler

    Dann nimm eine CZ.

    Kann ich Dir, aus eigener Empfehlung, nur empfehlen.

    Habe Handschuhgröße 9.

    An meiner CZ 75 (ohne xyz dahinter) habe ich einen Gummigriff von Hogue. Super Griffig für mich.


    Und was für mich auch u.a. wichtig war, die CZ ist aus dem "Vollen" gemacht. Ganzstahl.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Hallo Jürgen,

    Alleine von der Lage in der Hand kommt für mich nur eine 1911 oder cz in Frage.

    Doch selbst da ist die Auswahl noch recht gross.


    Das ist doch schon mal eine gute Erkenntnis. Wenn es keine Dienstpistolendisziplin sein soll, oder eine mit exotischen Waffen (CarryGun o.ä.) ist die Aussicht, dass es auf einer 1911/2011 oder CZ hinausläuft glaube ich nicht so falsch.


    Richtig ist auch, dass die Auswahl selbst bei diesen Waffen noch riesig ist. Von CZ gibt es viele (auch gute) Sportversionen, sowie praktisch dasselbe von Tanfoglio. Bei den 1911/2011ern ist die Auswahl noch deutlich größer und damit auch die Spannweite der Qualitäten: 1911 ist nämlich noch lange nicht 1911 - was man bei der Preisspanne von 800€ bis 3500€ auch sicher nachvollziehen kann.

    Aber es lohnt sich auch hier, sich mit den einzelnen Produkte auseinanderzusetzen, wenn man sich einmal für die Richtung entschieden hat.



    Dann kann ich immer nur noch einmal auf die Disziplinen hinweisen! Schau dir diese genau an und auch, welche Anforderungen dort gestellt werden, sowie was andere, gute Schützen - auf der LM zum Beispiel - für Waffen schießen.

    Willst du sowas wie die DSB GK-Pistole schießen, würde ich zum Beispiel eher eine 6zoll Waffe kaufen, willst du BDS Speed schießen, eher eine 5zoll und vermutlich auch ein etwas leichteres Modell....mal so als Beispiel.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"