50 Meter mit X Five Erfahrung?

  • Ich versteh den Sinn nicht. Wer schießt denn mit ner Kurzwaffe und offener Visierung auf 100 Meter?

    In den schweizer Vereinen wird standardmässig auf 50m und 25m geschossen. Die 100m wurden lediglich im Zusammenhang mit der FK Brno Field Pistol erwähnt, die einen 6 inch Lauf hat, während in der Schweiz für die üblichen Wettbewerbe nur bis 12 cm Lauflänge zulässig sind. Die 50m-Distanz ist ein gutes Training, auf 25m trifft es sich dann wie von selbst :). Es braucht auch keine FK Brno für 7600 EUR, auch mit einer 80-jährigen Parabellum 06/29 im Kaliber 7.65 Para für 900 CHF lassen sich auf 50 m (selbstverständlich freihändig) ganz ordentliche Trefferbilder erzielen (die 10 misst 10 cm):


    IMG_20180905_182010_400.jpgIMG_20181010_174901_400.jpg

  • Also mit dem nötigen Kleingeld kann man sich für´s Feldschießen auch die neue FK Brno Fieldpistol holen.

    Wohl kaum, die Munition für diese Pistole FK Brno wurde nämlich verboten https://www.fedpol.admin.ch/da…unitionsverzeichnis-d.pdf Seite 24/24 bzw.


    Verbotene Munition9 nach Art. 26 Abs. 1 Bst. f WV
    Kaliber Hersteller Geschosstyp
    Gewicht Referenznr.
    7,5mm FK Brno Frangible 95 gr. / 6.17 g
    7.5mm FK FK Brno Solid 98 gr. / 6,35 g
    7,5mm FK FK Brno Solid 103 gr. / 6.67 g


  • Iauch mit einer 80-jährigen Parabellum 06/29 im Kaliber 7.65 Para für 900 CHF lassen sich auf 50 m (selbstverständlich freihändig) ganz ordentliche Trefferbilder erzielen (die 10 misst 10 cm):


    IMG_20180905_182010_400.jpgIMG_20181010_174901_400.jpg

    Wobei ich mich frage ob die CH-Parabellum die in der Vorschrift http://svs-sense.ch/wp-content…nt_A3_D%C3%BCdingen-1.pdf zum FS Mindestabzugsgewicht von 1360 Gramm wirklich hält bzw. nicht doch unterschreitet jenachdem?

  • Wobei ich mich frage ob die CH-Parabellum die in der Vorschrift http://svs-sense.ch/wp-content…nt_A3_D%C3%BCdingen-1.pdf zum FS Mindestabzugsgewicht von 1360 Gramm wirklich hält bzw. nicht doch unterschreitet jenachdem?

    Meine drei Parabellum 06/29 von 1937, 1940 und 1944 haben alle einen klaren Druckpunkt. Das Abzugsgewicht lässt sich durch vorsichtiges Zurechtbiegen der Abzugstangenfeder variieren, aber vorsicht: Bei zu starker Reduktion kann es zu Schussdoppelungen kommen. Grundsätzlich variiert das Abzugsgewicht bei meinen Waffen relativ stark. Bei regelmentskonformer Messung (Lauf senkrecht nach oben, Kontaktpunkt am tiefsten Punkt des Abzughebels) messe ich mit der digitalen Abzugswage von Lyman Abzugsgewichte zwischen 1460 bis 1600g, mit ausnahmsweisen Spitzenwerten bis 1900 g, aber sicher immer über den erlaubten 1360g.


    Das von Dir zitierte "Feldschiessen Düdingen Reglement" ist offenbar ein Spezialreglement der Düdinger, das mit dem Eidg. Feldschiessen nur insofern etwas zu tun hat, als es auf dessen offiziellen Reglementen zu basieren scheint. Ein Passus darin ist allerdings schlicht falsch formuliert:


    "Abzüge mit weniger als 1'360gr (Parabellum und P49) bzw. 1'500gr (P75 und restliche Waffen) Abzugsgewicht, die keinen Druckpunkt aufweisen oder in diesem hängen bleiben, sind verboten."


    Richtig müsste es heissen: Abzüge, die weniger als 1360gr (Parabellum und P49) bzw. 1500gr (P75 und restlicheWaffen) Abzugsgewicht oder keinen Druckpunkt aufweisen oder in diesem hängen bleiben, sind verboten.

    So wie es formuliert ist würde es bedeuten, dass nur Waffen mit Abzugsgewicht unter 1360 g resp. 1500 g und gleichzeitig fehlendem Druckpunkt (resp. in diesem hängen bleiben) verboten sind.


    Ausserdem fehlt im Düdinger Reglement die Parabellum 00/06, die im Hilfsmittelverzeichnis explizit aufgeführt ist.


    Für Interessierte habe ich in unserem Vereinsforum u.a. alle offiziellen Reglemente mit Bezug zum Feldschiessen verlinkt:

    http://web286.login-91.hoststa…2d8ad788b1bed540e1151#p36

    (Eine Anmeldung im Forum mit aktiver Teilnahme ist nur für Vereinsmitglieder möglich).

  • Hallo zusammen


    Danke euch allen für eure Kommentare und Anregungen.

    Das meiste wurde ja schon beantwortet und oder richtig gestellt. Wie zB die erlaubten Waffen beim Feldschiessen in CH, Bilder sichtbar,

    oder die Frage gibt es eine Fiber sight Visierung für die 210ner und ist die erlaubt.

    Auswahl bleibt halt gering, und es wird eine Wyss Microvisierung Typ Dobler.

    Dazu die Frage


    Was muss ich beim Wechsel beachten? Und kann ich das als Laie selber?

    Habt ihr hier auch noch nen Tipp?


    Nochmals Danke an euch alle


    Michi