50 Meter mit X Five Erfahrung?

  • Hallo Forengemeine


    Wollte mal nachfragen ob hier einer mit der X Five classic auf 50m schiesst.


    Wie ist die Waffe auf diese Distanz?

    Hat jemand ev eine SIG P210 - ….und eine X Five classic und könnte hier pro und kontra aufzählen oder seine Erfahrung im Vergleich schildern?


    Danke für eure Auskünfte, Tipps, Erfahrungen und oder Anmerkungen


    Gruss

  • Hallo Speedmaster


    Danke dir für deine Antwort.


    Hast du ev noch nen Vergleich?

    Ist die X in etwa wie ne Shadow2 im Schiessverhalten?

    Oder mehr Richtung P210...oder übertrifft die X alles dagewesene?


    Man(n) hört eben beides


    Gruss

  • Ist die X in etwa wie ne Shadow2 im Schiessverhalten?

    Willst Du jetzt im Ernst eine für IPSC konzipierte Waffe mit einem SA/DA Abzug mit einer Präzisionswaffe mit einem SAO Abzug vergleichen, die 2.5x soviel kostet? Die Shadow 2 ist für ihren Zweck eine tolle Waffe und passt mit ihren stark taillierten Alu-Griffschalen ausgezeichent für kleinere Hände (wie z.B. meine mit Handschuhgrösse 7), deshalb ist sie auch bei der IPSC-Damenelite so beliebt. Für 50m in der Schweiz ist sie ohnehin keine Option, da nicht für die Bundesübungen zugelassen (wenn damit an Wettbewerben geschossen werden soll). Mit der SIG P210-6 schiesse ich auf 50m deutlich besser als mit der Shadow 2, auch wenn deren Griffe mir nicht ganz so optimal passen wie diejenige der S2. Die inzwischen erhältlichen Alu-Giffschalen von Wyss bringen da eine leichte Verbesserung. Für grössere Hände sind die Nill-Griffschalen besser geeignet.

    Mit der X-Five classic habe ich keine praktische Erfahrung. Die X-Five allround hatte ich einmal in der Hand, die liegt mir persönlich von der Grösse der Griffschalen her überhaupt nicht. Optionen für kleine Hände sind mir nicht bekannt.


    Es sind sicher beides sehr gute Waffen und fürs Präzisionsschiessen auf 50m in der Schweiz gibt es unter den ordonnanzkonformen Waffen nur noch die Parabellum 06/29 als weitere Alternative. Deren Präzision ist immernoch unerreicht und ich schiesse damit auf 50m regelmässig 3-4 Punkte mehr (von max. 100) als mit der P210, trotz der miserablen Ergonomie des Griffstückes. Von den Resultaten her kann ich damit beidhändig gut mit den einhändig geschossenen Kleinkaliber-Sportpistolen mithalten. Der fixe Lauf, die längere Visierlinie und das kleinere Kaliber sind ein nicht zu unterschätzender Vorteil.


    Letztlich musst Du selbst herausfinden, welche Waffe Dir am besten liegt.


    Gruss
    Martin

  • Jede Waffe ist (fast) so gut, wie der Schütze dahinter!

    Tja, da stimme ich dir bei.

    Aber ich such ja nicht ne Waffe damit ich besser oder schlechter werde, sondern eine neue Waffe fürs Feldschiessen.

    Bin jetzt neu auf dieser 50m Disziplin und hab eben ne xFive im Angebot.

    Darum meine Frage wie ist die und in welchem Vergleich.


    Willst Du jetzt im Ernst eine für IPSC konzipierte Waffe mit einem SA/DA Abzug mit einer Präzisionswaffe mit einem SAO Abzug vergleichen, die 2.5x soviel kostet?

    Nee, war vielleicht ein schlecht formuliertes Beispiel.

    Wie oben erwähnt bin ich neu auf der Disziplin Bundesübungen und such ne entsprechende Waffe dafür.

    Hab ne x im Angebot, kann die aber leider nicht pers ausprobieren. Darum meine Anfangsfrage wie die x auf 50m ist.

    Mit der S2 wollte ich nur ein Bsp. Vergleich. Hätte auch ne P38 oder schlag mich Tot nehmen können.

    Für 50m in der Schweiz ist sie ohnehin keine Option, da nicht für die Bundesübungen zugelassen (wenn damit an Wettbewerben geschossen werden soll

    Jepp, weiss ich, darum meine Anfangsfrage nach der x five. Und wie erwähnt schlechtes Bsp von mir das ich die Shadow2 genommen habe.

    Aber die lag gerade auf meinem Tisch.


    Mit der SIG P210-6 schiesse ich auf 50m deutlich besser als mit der Shadow 2, auch wenn deren Griffe mir nicht ganz so optimal passen wie diejenige der S2. Die inzwischen erhältlichen Alu-Giffschalen von Wyss bringen da eine leichte Verbesserung. Für grössere Hände sind die Nill-Griffschalen besser geeignet.

    Mit der X-Five classic habe ich keine praktische Erfahrung. Die X-Five allround hatte ich einmal in der Hand, die liegt mir persönlich von der Grösse der Griffschalen her überhaupt nicht. Optionen für kleine Hände sind mir nicht bekannt.

    Super, danke für diese Aussage und dem Hinweis, Vergleich, mit den Griffschalen. Jetzt komm ich der Sache näher. Habe eben auch eher kleiner Hände.


    Es sind sicher beides sehr gute Waffen und fürs Präzisionsschiessen auf 50m in der Schweiz gibt es unter den ordonnanzkonformen Waffen nur noch die Parabellum 06/29 als weitere Alternative

    Ohh, ich liebe die Parabellum. Hab da auch schon einige probiert. Das wäre eben die Option wenn es nichts mit der x wird.

    Ich weiss, sind krasse Unterschiede. Aber ich schiesse auch regelmässig mit meiner 08 und find die Hammer stark. Aber eben nicht zugelassen.



    Gibt es sonst noch Anregungen was die X Five und fünfzig Meter betrifft? Oder hat es noch mehr Vergleiche in den Dimensionen, Griffigkeit etc..


    Nochmals Danke euch allen


    Gruss Michi

  • In meinen grossen Händen liegt die X-Five deutlich besser als die 210.

    Ich habe schon oft mit ihr auf 50m geschossen und bin zufrieden.

    Aber Feldschiessen mache ich nur 25m weil 50m bei uns nur ein Schattendasein führt.

  • Aber Feldschiessen mache ich nur 25m weil 50m bei uns nur ein Schattendasein führt.

    Es geht ja nicht nur ums Feldschiessen, sondern auch um die grosse Zahl lizenzierter Wettschiessen auf 50m, bei denen neben SPK und freier Pistole auch Ordonnanzpistolen gemäss Hilfsmittelverzeichnis zugelassen sind.

  • So, leider hat sich das Thema x Five fürs erste erledigt. Der gute Verkäufer hat an einen verkauft der mehr gezahlt hat.

    Obwohl wir nen Termin am Samstag hätten.


    Pech, wird jetzt doch fürs erste ne P210 von einem Vereinskollegen,


    aber danke an euch


    Michi

  • Pech, wird jetzt doch fürs erste ne P210 von einem Vereinskollegen,

    Weshalb Pech? Die SIG P210 ist eine ausgezeichnete Pistole, für die grosse Mehrheit der ambitionierten Ordonnanzschützen in der Schweiz die erste Wahl und passt wahrscheinlich ohnehin besser zu Deinen kleineren Händen. Eine gepflegte, gut erhaltene SIG aus schweizer Produktion würde ich allemal einer SIG Sauer vorziehen.

  • Weshalb Pech? Die SIG P210 ist eine ausgezeichnete Pistole, für die grosse Mehrheit der ambitionierten Ordonnanzschützen in der Schweiz die erste Wahl und passt wahrscheinlich ohnehin besser zu Deinen kleineren Händen. Eine gepflegte, gut erhaltene SIG aus schweizer Produktion würde ich allemal einer SIG Sauer vorziehen.

    Auf die 210ner bezogen, da stimme ich dir in allen Punkten bei.

    Das gleiche sage ich auch zur Parabellum. Obwohl ich die fast noch lieber mag. Optisch wie mechanisch bekomm ich bei der

    Herzchen in den Augen.


    Nee, gegen beide ist absolut nichts zu sagen.


    War vielleicht schon zu sehr auf die fünfer fixiert, das ich alle vernünftigen Punkte wie eben handling mit kleineren Händen etc ausgeblendet habe, und frustriert war. In der Euphorie die Augen vor den Fakten verschlossen.


    Na, jetzt freu ich mich auf die 210ner und die liegt mir auch gut. Hat wohl so sein müssen, und sie ist erst noch billiger.

    Vom gesparte Geld gibt dann schöne Nussholzgriffschallen.

    Mann gönnt sich ja sonst nichts


    Michi

  • Hallo zusammen


    Nochmals Danke für die Antworten auf meine X five Frage.


    Wie schon oben erwähnt wurde es nichts mit dem Kauf, aber....

    es gab ein kleines Überraschungspaket.


    Konnte für das fast gleiche Geld, (auch die X five war occ.) diese drei süssen kaufen.


    waffenforum.gun-forum.de/wcf/attachment/53900/  waffenforum.gun-forum.de/wcf/attachment/53901/


    Es ist einmal ne Parabellum mit 43iger Jahrgang, Westlage Bern und geerntet im sommerlichen Monat Juni, mit absolut tollem Schussbild.

    Hab ich schon erwähnt das ich bei der Parabellum Herzchen in den Augen bekomme?

    Weiter gab es ne 210 mit 7,65mm und eine mit 9mm.

    Der offizielle Kauf bezog sich eigentlich auf die im zweiten Bild ganz rechts liegende 210 mit 7,65mm, Rest war Beifang auf dem WES.

    Leider komme ich mit der eigentlichen 210 gar nicht klar. Hab mit der ein riesiges Streubild.


    Dafür ist die neun mm top, wird meine Hauptwaffe werden. Und die Para Be... ist Oberhammer was das schiessen anbelangt. Die wird sicher auch im Einsatz bleiben.


    Habe mal im Forum die Frage nach ner Microvisierung für die 210er gefragt, neue Griffschallen sind schon drauf, wenn auch noch nicht ganz einschliffen von mir.


    Fiberoptic + Microvisierung für SIG P210


    ist aber irgendwie nie zum Thema geworden. Aber falls ja einer von euch jetzt helfen kann.....gerne.


    So, das war es auch schon, wollte euch nur informieren wie meine Anfrage geendet hat.

    Alles top und zufrieden, nochmals Danke an euch


    Gruss B71

  • Also mit dem nötigen Kleingeld kann man sich für´s Feldschießen auch die neue FK Brno Fieldpistol holen. Mit Streukreisen von ca. 3,8cm auf 100m macht man da sicherlich nichts falsch. Geiles Teil aber bei dem Preis können sich wohl nur sehr wenige so ein Gerät leisten. :(

    Gibt im Netz schon zahlreiche Infos und Videos dazu. Bei egun wird auch gerade eine angeboten.

  • Also mit dem nötigen Kleingeld kann man sich für´s Feldschießen auch die neue FK Brno Fieldpistol holen.

    Ich weiss natürlich nicht, von welchem Feldschiessen Du sprichst. In der Schweiz wirst Du mir der FK Brno jedenfalls keinen Blumentopf gewinnen, da sie nicht zugelassen ist. Da nützt auch der Name "Fieldpistol" nichts. :)

  • Ja, sorry! Ich kenne bisher keine Disziplin bei der man mit einer Kurzwaffe auf mehr als 25m schießt. Da hier vom Schießen mit Kurzwaffen auf 50m die Rede war, und ich die Reglements des eidgenössischen Feldschießens nicht kannte (hab jetzt erstmal gegoogelt), kam mir spontan die FK Brno in den Sinn, die ja für das Schießen große Distanzen entwickelt wurde.

  • Konnte für das fast gleiche Geld, (auch die X five war occ.) diese drei süssen kaufen.

    Gratuliere zum Kauf. Schade, dass die 210 mit 7,65mm so stark streut. Hast Du eine Ahnung woran es liegen könnte? Verriegelt der Lauf nicht mehr sauber?

    Leider funktioniert Dein Link zu den Bildern nicht.


    Hab mal ne Frage betreff Optic aufrüsten bei meinem Neuerwerb.

    Hier handelt es sich um eine SIG P210-2 oder auch als P49 bekannt.


    Diese würde ich gerne mit einer Microvisierung aus.- aufrüsten.

    Aber am liebsten mit Fiberoptic.

    Deine Frage zur Mikrovisierung habe ich nicht gesehen. Fragen zu schweizer Ordonnanzwaffen sind im schweizer Teil des Forums besser aufgehoben.

    LPA-Mikrovisierungen sind nicht zugelassen. Gemäss Hilfsmittelverzeichnis zulässig sind nur die original SAN-Mikrovisierung (schwierig zu bekommen und wenn, dann sündhaft teuer), wie ich sie auf meiner SAN P-210-6 serienmässig drauf habe und das üblicherweise verwendete Mikrovisier von Dobler.

  • Ich versteh den Sinn nicht. Wer schießt denn mit ner Kurzwaffe und offener Visierung auf 100 Meter?

    Also, kann man ja machen. Aber wo zur Hölle ist da der Sinn? Die Scheibe ist da so groß wie das Korn und man sagt allenthalben mal guten Tag mit dem Visierbild, während man da rumzittert auf die Distanz.

    Und wie bringt eine Kurzwaffe mit KURZEM Lauf für viele tausend Euro das Projektil um vieles genauer ins Ziel, als eine Kurzwaffe für wenige tausend Euro?

    Also, ich bin grad schwerst verwirrt.

    Ich bin kein schlechter Schütze finde ich. Und hab mit meinem S&W auch schon spaßeshalber auf 60 Meter auf den Keiller geschossen. Aber 100?

    Sind hier nur Hickock45s unterwegs? :Hut: