Disziplin „Dienstsportgewehre Kleinkaliber, offene Kimme“ (DSG KK oK) - Kennziffer 2105 beim BDS Welche Waffen werden geschossen Welche Waffen liegen vorne ?

  • Hallo,

    da melde ich mich nach langer Abstinenz wieder mit einem Thread.

    Die oben genannte Disziplin reizt mich, da man wohl mit recht günstig zu erwerbenden Waffen mithalten kann und man eine weitere Disziplin für 50 Meter hat.


    Mir ist die Sportordnung bekannt, es gibt dort jedoch keine Waffenliste wie bei den Kurzwaffen bezüglich Dienstpistole/Dienstrevolver.
    Mir ist also nicht ganz klar, welche Waffen erlaubt sind und welche für die Disziplin gut zu gebrauchen sind.

    Der Norinco Nachbau des 98K JW 25 wäre wohl erlaubt und ist neu recht einfach und günstig zu bekommen.

    Taugt die was bzw. wird die Waffe bei der Disziplin überhaupt von Schützen verwendet?


    Mir würde es helfen, wenn man mir die typischen Vetreter in dieser Disziplin nennen würde und ob es Einzellader oder Mehrlader sind.

    Ein Mehrlader wäre mir nämlich lieber.


    Vorab Dank für Rückmeldungen!

  • Mir würde es helfen, wenn man mir die typischen Vetreter in dieser Disziplin nennen würde und ob es Einzellader oder Mehrlader sind.

    Ein Mehrlader wäre mir nämlich lieber.

    Genau auf diesen Satz hätte ich auch auf Antworten gehofft, würde mich nämlich auch interessieren.

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Da werden sie geholfen.

    Leider nicht so richtig, der Thread war mir bekannt.

    Da werden Enfields mit Diopter genannt, ich will aber auschließlich die Disziplin mit offener Kimme schießen.

    Dann meint einer, er habe eine Mail (woher??) bekommen und nennt als Hersteller Krico, aber nicht welches Modell genau.

    Vor Allem wird aus dem Thread nicht klar, welche der Waffen für die Disziplin gut zu gebrauchen sind.

    Daher wäre es gut zu wissen, wer die Disziplin hier mit welchen Waffen schießt und wie zufrieden er mit den Ergebnissen ist.

    Die Norinco JW 25 gibt es neu zu kaufen, einige andere für die Disziplin erlaubte Waffen dürfte man nur noch schwer bzw. in schlechtem Zustand bekommen.

    Die TOZ 78 soll angeblich auch erlaubt sein und noch hergestellt werden, aber wer die vertreibt ist mir nicht klar.


    Hmm, kann natürlich sein, dasss die Disziplin nicht beliebt ist, die Ergebnislisten meines LVs sind auch kurz.

    Dennoch die Disziplin reizt mich, aber ich will mir keine Waffe kaufen die am Ende gar nicht erlaubt ist.

    Eine definitive Liste seitens des BDS könnte hier Abhilfe schaffen, fehl aber.

  • aber ich will mir keine Waffe kaufen die am Ende gar nicht erlaubt ist.

    Eine definitive Liste seitens des BDS könnte hier Abhilfe schaffen, fehl aber.

    Wieso sollte ein Verband diesen Aufwand betreiben und quasi weltweit alle Ordonnanz Trainer auflisten ?


    "Nachweis ist Sache des Schützen"


    Du suchst Dir die Waffe aus die Dir gefällt und suchst Dir eine Literaturquelle welche die Fakten belegt, packst den Ausdruck davon in den Waffenkoffer

    und

    wenn irgend ein Waffenkontrolleur zickt, hältst Du ihm das unter die Nase und gut ist es :thumbsup:

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Die TOZ 78 soll angeblich auch erlaubt sein und noch hergestellt werden, aber wer die vertreibt ist mir nicht klar.

    Ich hab 2105 mit der Toz 17 auf mehreren LMs geschossen.

    Ich habe nie Probleme damit gehabt.

    Meine wurde in der Sowjetunion für die vor militärische Ausbildung benutzt.


    Die TOZ 78 wird in Russland bis heute ebenfalls dafür verwendet.

    In Russland gibts direkt Schulen die militärisch ausgerichtet sind parallel zu den normalen Schulen.


    Und da werden die Kidds und Jugendlichen an dieser Waffe mit ausgebildet.

    Und schiessen damit auch Übungen und Wettkämpfe.

  • Wieso sollte ein Verband diesen Aufwand betreiben und quasi weltweit alle Ordonnanz Trainer auflisten ?

    Naja, bei der Disziplin „Dienstsportgewehr, offene Kimme“ (DSG oK) - Kennziffern 3106 und 4102

    stellt der BDS eine Liste der zugelassenen halbautomatischen Langwaffen zur Verfügung.

    Warum also nicht bei der Disziplin, um die es mir geht? Eine Positivliste wäre hilfreich. Wer entsprechende Nachweise erbringt, kann dann ja weitere Waffen einsetzen.

  • Naja, bei der Disziplin „Dienstsportgewehr, offene Kimme“ (DSG oK) - Kennziffern 3106 und 4102

    stellt der BDS eine Liste der zugelassenen halbautomatischen Langwaffen zur Verfügung.

    Ja gut das müssen sie auch machen weil das Thema auch komplexer ist.

    Siehe da z.b. das jahrelange Theater mit der sks Simonov und dem KwKg.


    Aber bei die Kk Trainer ist das alles doch entspannter.

    Für die TOZen z.B. gibts eine Wikipedia Seite auf Englisch.

    Da steht ganz eindeutig TOZ 8,17,78 ehemalige oder noch benutze Kadettengewehre.

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/TOZ_rifle


    Der Norinco 98 Kk Trainer ist ja ein direkter Nachbau vom Wehrmann.

    Also darf der auch benutzt werden.


    Genau wie die Anschütz 54 die bei der Bundeswehr benutzt wurde.


    Dann die Cz 527 die in der Tschechoslowakischen Republik zur Vm Ausbildung benutzt wurde.


    Norinco JW 25 auch eine Ausbildungswaffe der Chinesen.


    Da gibt es genug und alles für einen schmalen Taler bei Egun etc. zu finden.

  • Da gibt es genug und alles für einen schmalen Taler bei Egun etc. zu finden.

    Ja, das ist meine Hoffnung und ein Grund für mein Interesse an der Disziplin.

    Man wäre mit einer günstigen Waffe direkt konkurrenzfähig.

    Die Norinco JW25 gibt es bei einem Händler in der Nähe für gut 300€ neu, die Waffe ist zuletzt im DWJ Magazin ganz gut weggekommen.

    Die TOZ gibt es gebraucht für weit unter 300€, da muss man aber auf jeden Fall schauen, wie abgenutzt sie sind.


    Weitere Modelle sind mir nicht bekannt.

  • Die TOZ gibt es gebraucht für weit unter 300€, da muss man aber auf jeden Fall schauen, wie abgenutzt sie sind.

    Ich hatte meine TOZe für 60,- Teuronen bei Onkel Egon bekommen.

    Mit Versand insgesamt 85 ,-.


    War vorher die Schonzeitwaffe eines älteren Jägers.

    Lauf war Blank und Züge scharf.

    Ich hatte da wirklich Glück.

  • Ich selber habe eine Enfield No.2 MKIV (quasi die Endfield No.1 in .22). Schießt recht präzise und fühlt sich bis auf Sound und Rückstoß wie die Große an. Ist allerdings wie die meisten Kadettengewehre ein EL.


    Welche auch Topp sein sollen, sind die Schweizer K31 in .22. Ich selber hatte noch einen Mosin Nagant in .22 geschossen ... auch durchaus präzise.


    Den Rest den ich habe Enfield No.8 und 9, aber sind beides Diopter.

  • Ich habe das Norinco JW25, gekauft vor einem Jahr für RSB Disziplin 1.58.01, glaube ich, B-Liste, Trainings Ordonnanz-Gewehr in .22. Der Abzug ist etwas zu hart, aber brauchbar, präzise ist es auch, hier ein Bild von dem ersten freihändigen Schießen, 50m auf DSB Sportpistolenscheibe:

    20180505_175440-978x976.jpg

    Übrigens, da diese Disziplin im Moment nur theoretisch existiert, ist das Gewehr evtl. abzugeben.

  • Was ist mit dem Gewehr ?

    Laut Sootch ursprünglich ein Trainingsgewehr. Ist das beim BDS zugelassen?

    Ein Händler in der Nähe hat eins für knapp 200€.

    Ich schätze mal von der Verarbeitung ist das BRNO 2 bzw. CZ 452 über dem Norinco JW 25 anzusiedeln.

  • Lieber johann , auf deine Frage wurdest du mit einer berechtigten Frage konfrontiert und antwortest mit einem Dislike...hmmm. Das war ja eher eine rhetorische Frage, denn eine Antwort auf dein "Warum" steht bereits in meinem Beitrag. Die Disziplin wurde eingeführt, ich habe mir das Gewehr gekauft, die Disziplin wird aber praktisch nicht umgesetzt. Ausserdem war das "haben wollen", eine Möglichkeit, quasi ein K98 sehr günstig (auch wegen Schiessstand) zu schiessen und zu haben. Nun gibt es doch keine Disziplin dafür, und ich brauche Platz im Schrank.