Gute und günstige 1911

  • Der Link zum Gold Cup angebot ist schon top :thumbsup:


    Eine Serie 80 aus Stainless TOP zu nennen, ist aber m. M. eine arge Übertreibung. Für diesen Preis ein Pistole aus zu weichem SS Material - Nein Danke - dann doch lieber eine Norinco!

    Ich bin immun gegen Marketing. Aus diesem Grunde trinke ich kein Red Bull und habe keine Waffen von H+K!

  • Ich sprach explizit die Stainlessvariante des Coltmodells 80 an.


    Ich selbst besitze drei 1911 in SS und habe null Probleme damit..Mein Spezi R. K. hatte die o. e. 1911 von Colt und schon nach kurzer Gebrauchszeit zeigte sich eine deutliche Aufstauchung in derRaste des SFH.


    Mitr

    Ich bin immun gegen Marketing. Aus diesem Grunde trinke ich kein Red Bull und habe keine Waffen von H+K!

  • Nach meinem Wissen ist "Edelstahl", oder rostträger Stahl spröder als Kohlenstoffstahl.

    Deshalb sollen auch die Waffen aus speziellem brüniertem "Gewehrlaufstahl" dauerhafter sein als die in Stainless Steel. Vielleicht hat ein Spezialist dazu mehr Infos?

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Paar Seiten früher habe ich ja von meiner STP Sparta 5.0 in .45 ACP berichtet. Nun paar Worte zum Suchhergang. Zum Zeitpunkt des Voreintrags hatte ich bereits eine Colt Ser. 70, eine Colt aus dem WW1, eine Nowlin, eine PS Omega und eine HK USP Expert in .45 geschossen. Meine Idee war eine Pistole zu holen, bei der ich Wechselsysteme in 9x19 und .22 dazu holen kann. Somit waren gleich CZ 97, Glock, Walther, HK 45 und weitere "Plasten" aus dem Rennen. Geblieben sind etliche 1911, Tanfoglio Ultra/Gold Match und HK USP Expert/Elite. HK P9S wollte ich nicht. Irgendwann dachte ich dann, es soll eine 1911 werden. Ich habe eine Brixia (verchromt) zum Testen bekommen. Qualitätseindruck gut, Abzug etwa 1500-1700 g, kaum Kriechen, sehr präzise. 10er Serien mit über 90 Ringen waren ohne große Anstrengungen möglich. Wir sind beim Preis nicht einig geworden, etwas unter 1000 bei 1300,- UPE gingen. Dann habe ich mir eine gebrauchte Colt Gold Cup 80er Series geholt. Die Pistole schoss zu weit links, dann ist die Kimme aus der Verstiftung geflogen. Die ging zurück. Beinahe ist es dann eine weitere 80er geworden, der Händler hat sich aber nicht mehr gemeldet. Zwischendurch bot ich auf Kimber und Para auf egun. Und dann kam die STP.

  • Ich habe eine Brixia (verchromt) zum Testen bekommen. Qualitätseindruck gut, Abzug etwa 1500-1700 g, kaum Kriechen, sehr präzise. 10er Serien mit über 90 Ringen waren ohne große Anstrengungen möglich. Wir sind beim Preis nicht einig geworden, etwas unter 1000 bei 1300,- UPE gingen.

    Äh, du bekommst eine Waffe zum Testen, alles gut, dann über 300,00 Preisnachlass und das reichte dir nicht?

    Wärst Du mein Kunde, wärst Du jetzt nicht mehr mein Kunde...

  • Ich besitze eine Norinco M1911 A1..

    Grottenschlechte Verarbeitung; Abzug kratzt wie Sau; Magazine lassen sich z.T. nicht voll befüllen resp. lassen sich voll nicht mehr einsetzen.

    Aber günstig war die! ca. 500.- SFr ::happy2::

    Aber im Ernst: Für mehr als Munitionsvernichtung taugt die nicht.. Aber auch das kann Spass machen :Game:

  • Äh, du bekommst eine Waffe zum Testen, alles gut, dann über 300,00 Preisnachlass und das reichte dir nicht?

    Wärst Du mein Kunde, wärst Du jetzt nicht mehr mein Kunde...

    Du bist vorschnell mit deinen Rükhschlüssen. Die Vorgeschichte ist, dass derselbe Händler dieselben Pistolen für 400 bis 600 Euro auf egun verkauft hat. Warum sollte ich mehr zahlen? Übrigens bin ich weiterhin sein Kunde, kaufe da ab und zu Munition, vielleicht wird es mal in der Zukunft eine Waffe.

  • wenn jemand zu mir kommt und ein bestimmtes Produkt dessen Preis er kennt testen will und ich ihm dann noch einen prozentual erhebliche Nachlass gewähre, er dann trotz gutem Testergebnis nicht kauft weil er sie ohne diese Dienstleistung günstiger gesehen hat, dann kauft derjenige bei mir garantiert nichts mehr.

    Der Händler hat Aufwand und Wertverlust am Testobjekt und Du willst einen Internetpreis.

    Das passt nicht.

    Kauf blind im Netz oder mit Service zu angemessenem Preis.

    Wenn alle so agieren endert es darin dass niemand mehr Ware zu. anfassen im Laden hat oder gar zum Testen rausgibt

  • Lieber Mopper, ich wiederhole nochmals, dass du dazu neigst, irgendwelche Schlüsse zu ziehen, ohne die Geschichte zu kennen. Es gab keine Vereinbarungen/Gespräche wegen Preis und Kaufen. Ich habe die Pistole EINFACH SO zum Testen bekommen. Demnächst werde ich auch eine Langwaffe bei ihm testen, OHNE JEGLICHE VERPFLICHTUNGEN. So geht Verkaufen heute.

    Zitat

    wenn jemand zu mir kommt und ein bestimmtes Produkt dessen Preis er kennt testen will und ich ihm dann noch einen prozentual erhebliche Nachlass gewähre, er dann trotz gutem Testergebnis nicht kauft weil er sie ohne diese Dienstleistung günstiger gesehen hat, dann kauft derjenige bei mir garantiert nichts mehr.

    Solltest du tatsächlich ein Händler sein, solltest du vielleicht deine Weltanschauung überdenken. Habe zum Glück noch keinen mit so einer Einstellung persönlich getroffen.

  • ja klar, da gibt es Menschen die halten Waren in einem Ladenlokal vorrätig die man kostenfrei einfach testen kann , ohne die Erwartung das etwas gekauft wird.

    Interessantes Geschäftsmodell...


    Ja, ich bin schon lange Verkäufer ( ganz andere Branche), und erkenne ganz gut wenn jemand mich ausnutzen möchte oder etwas kaufen möchte