Verstellbare Visierung

  • Servus aus München grüß euch alle,

    Ich bin neu hier im Forum.

    Ich hätte Mal ne Frage zu dem Visier.

    Wen ich mir eine Glock 17 Gen5 mos kaufe und vorher das Visier austauschen lassen und ein verstellbares Visier drauf montieren lasse wird die Glock Dan als Waffe mit verstellbaren Visier in die grüne WBK eingetragen?:think:

  • Servus aus München grüß euch alle,

    Ich bin neu hier im Forum.

    Ich hätte Mal ne Frage zu dem Visier.

    Wen ich mir eine Glock 17 Gen5 mos kaufe und vorher das Visier austauschen lassen und ein verstellbares Visier drauf montieren lasse wird die Glock Dan als Waffe mit verstellbaren Visier in die grüne WBK eingetragen?:think:

    hrmpf.....


    der Behörde wie auch der WBK ist es vollkommen und zu 10000% wurscht, was da für eine Visierung drauf ist.

    Das ist nur für den Verband relevant, wenn es bestimmte Anforderungen an der Waffe gibt. Beispiel DP1 im BDMP, wo nur original Visierungen (im Regelfall starre) erlaubt sind. Bei DP2 hingegen auch verstellbare.........


    In die WBK iwrd sowas jedenfalls nicht eingetragen

  • Alles klar danke.:thumbsup:

    Wen ich eine verstellbare Visierung an meiner Glock habe und eine zweite Waffe habe auch mit verstellbarer Visierung und eine Disziplin schießen möchte bei der eine starre Visierung vorgegeben ist kann der Verband von mir verlangen wen ich die Disziplin schießen möchte das ich die originale Visierung also (starre Visierung) wieder dran bringe?

    (Es geht um ein Erweitertes Bedürfnis)

  • Das wurde eigentlich schon fast bis zum Erbrechen hier diskutiert, ist aber vielleicht für einen Einsteiger hier im Forum nicht auf Anhieb zu finden. Es läuft nämlich z.T. unter der Frage, wie man eine weitere Waffe im gleichen Kaliber über das Grundbedürfnis hinaus bekommen kann.

    Kurz zusammengefasst: Sind die vorhandenen Waffen für die gewünschte Disziplin nicht geeignet, ist diese Tatsache geeignet, um das Bedürfnis für eine weitere Waffe zu begründen. Allerdings müssen zur Befürfnisbestätigung durch den Verband noch weitere Kriterien erfüllt sein, wie die Teilnahme an Wettbewerben.

    Du musst die vorhandenen Waffen also nicht umbauen lassen, damit diese für die gewünschte Disziplin geeignet sind.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Alles klar danke.:thumbsup:

    Wen ich eine verstellbare Visierung an meiner Glock habe und eine zweite Waffe habe auch mit verstellbarer Visierung und eine Disziplin schießen möchte bei der eine starre Visierung vorgegeben ist kann der Verband von mir verlangen wen ich die Disziplin schießen möchte das ich die originale Visierung also (starre Visierung) wieder dran bringe?

    (Es geht um ein Erweitertes Bedürfnis)

    Hier wäre auch die Information interessant, um welchen Verband es geht. Da kann es Unterschiede geben.

    Wie Schwarzer Mann aber schrieb, muss da nichts umgebaut werden. Du musst halt begründen können, warum die vorhandene Waffe für die beantragte Disziplin nicht geeignet ist.


    Nehmen wir z.B. DP1 und DP2 im BDMP. Unter DP2 sind verstellbare Visierungen erlaubt, unter DP1 nicht. Ausnahme bei DP1 ist die Glock 17 mit der original Kimme, die ab Werk verstellbar ist, aber keine Mikrometer (á la LPA) ist.

    Bedürfnisgrund wäre hier, die Waffe entrpricht nicht der SpoO unter C.3.1, da sie über eine verstellbare Visierung verfügt. Nur als Beispiel.


    Unter DP im BDMP wäre meiner Kenntnis nach die MOS von Glock wie auch die X eh nicht zugelassen, da sie nicht auf der BDMP Dienstpistolenliste steht.

  • Wenn Du aber nur 1x Mun-Erwerb bei Pistole 1 hast, bei Nr. 2 aber nicht, hast Du ein Problem, wenn Du die erste verkaufst.

    Dann musst Du beim Austragen der ersten Pistole daran denken, den Mun-Erwerb für die Nr. 2 nachzuholen.

    Inwieweit das genauso einfach oder teuer ist, wie wenn man's gleich macht, weiss ich allerdings nicht.


    Wenn man es gleich "mitbestellt" hast Du das Formular schon vor Dir liegen und muss es nur ergänzen.

    Das dürfte einfacher sein, als das später nachzuholen.


    J.

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Wenn Du aber nur 1x Mun-Erwerb bei Pistole 1 hast, bei Nr. 2 aber nicht, hast Du ein Problem, wenn Du die erste verkaufst.

    es sei denn man lädt ausschließlich dieses Kaliber wieder.

    Ich habe einige Waffen ohne Munitionserwerb, entweder weil ich die Kaliber doppelt und dreifach habe oder weil ich ausschließlich selbst lade.

    BDS, DSB, DSU, VdRBw, PROLEGAL, VdW