38er WC 1500

  • Guten Abend,


    habe Präzisionsprobleme mit meinem Revolver.

    Auf 50m laufen 148 WC Blei super. Möchte aber ungern Blei verschießen.. habe den Thread von Mopper aufmerksam verfolgt ,leider war da die passende Kombination nicht dabei. Auf einem 1500er Wettkampf meinte ein älterer Herr ist doch kla hast einen Bleilauf. Wo besteht dabei der Unterschied? Waffe ein 686 Kettner Matchmaster


    Gruß Jan

  • Moin


    falsche Dralllänge.

    Damals wurden ja nur Bleigeschosse genutzt, dementsprechend wurden getunte Waffen mit speziellen Läufen ausgestattet damit sie sich nicht so schnell zusetzen und die Präzision erhalten bleibt.

    Leider vertragen diese Läufe oftmals keine Mantelgeschosse. Wilson ist z.B. ein solcher hersteller der diese Probleme zu genüge kennt.

    Ich nehme an Du hast H&N HighSpeed probiert und keinen Erfolg gehabt?

    Mit 125grs auch nicht?

    Dann könntest Du noch leichtere probieren.

    Oder: LOS, die haben (oder zumindest hatten) mal beschichtete WC im Programm. Ich glaube ich habe da noch welche von. Bei Interesse melden

  • Moin,


    Ja genau der Match Master hat die gleichen Läufe verbaut wie Wilson(Shilen).

    Ja habe 125 WC verladen verschiedene Pulver kein super Erfolg.

    Habe dann zum Schluss H&N 148WC Blei verladen. Bin bei dem Ergebnis fast umgefallen.

    Habe noch 148 Ares die werde ich das nächste mal testen. Die Los sollte ich auch noch im Keller haben und werde die auch mal verladen. Will eigentlich nicht mit Blei ein ganzes 1500 Match schießen.

    Gruß Jan

  • Blei ist auch nicht mehr überall zugelassen, Butzbach zB.

    Abgesehen davon dass der Qualm Indoor alle nervt.

    Stimmt, Ares, meinte ich auch, nicht LOS.

    Sind deine Ergebnisse denn derartig hoch das du den schlechteren Streukreis gar nicht hin nehmen kannst? Für den Anfang wäre das für mich ok, und wenn du wirklich ganz ernsthaft oben mitmischen willst, eben einen neuen Revolver bauen lassen

  • Habe jetzt erst zwei Matches gemacht, aber habe Blut geleckt wie man so schön sagt. 1332 Ringe war das letzte, aber habe jetzt beim Training gemerkt wie auf 50m mit den Blei geschossen alles nah beieinander war. Im Training hatte ich große Ausreißer die ich nicht gemerkt hab. Mache sicherlich genug Fehler so, aber fande das schon sehr krass wie die Gruppen zusammen gewachsen sind. Gut neuen Revolver bauen lassen würde ich erst, wenn ich besser bin. Bis dahin würde ich einfach mit 148 WC schießen. Bis auf den höheren Impuls im Gegensatz zu den 125 WC sehe ich da keine Nachteile..

  • Revolver.

    Möchte aber ungern Blei verschießen..

    Nur mal die Frage, warum eigentlich nicht ?


    Blei ist doch gerade DAS arttypische Futter, für das Revolver ursprünglich gebaut wurden und das sie am Besten vertragen (Stichwort Übergangskonus!).


    Bei mir kommt in keinen Revolver etwas Anderes als gefettetes Blei :thumbup:

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • 1. Zulassung auf Indoor Ständen

    2. Schlechte Sicht auf 50m durch den Qualm hindurch

    3. Die ganze Rotze atmet man ein

    O.K. unter den Umständen verständlich, das sind andere Bedingungen als bei mir.

    Seit ich mal gezwungen war, einen VL RWK indoor zu schießen kann ich das auch nachvollziehen X/

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch