Zwei nette Exemplare!

  • Ich würde die "Spazierstöckchens" 'mal eher

    in der Kategorie "nobel" als in der Kategorie "schlicht"

    einstufen. :think:


    besten Gruß

    Werner


    WB01.jpg


    WB02.jpg


    WB04.jpg


    WB101.jpg


    WB102.jpg


    WB103.jpg


    WB104.jpg


    WB105.jpg


    WB106.jpg


    WB108.jpg

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Das fällt ja fast schon unter den Begriff psychische Folter, was Du hier mit den Bildern abziehst!

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Ganz abgesehen davon, dass mir nicht klar ist, warum das System den ewigen Leerraum nach dem letzten Foto einfügt -

    Editierversuche fruchten nicht - Ich war ohnehin zuvorkommend und hab' die Fotos, welche die Herkunft aufklären könnten,

    weggelassen. Sonst wären die Bildchen ja ganz reizlos. grin-.)


    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Du meinst doch nicht den Namensvettern des bekannten österreichischen Sängers? :think: "War da nicht mal was mit: "Ich liebe P.A.

    "

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Nicht ganz, Schwarzer Mann. Nahe dran, aber nicht ganz... .

    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Ich komm jetzt nicht drauf. Du hast vor ein, zwei Jahren mal die Werke eines ziemlich genialen Gunmakers vorgestellt, der einige Longrifles mit Freimaurersymbolen als Applikation gebaut hat.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Das war schon Peter Alexander, diesbezüglich liegst Du 100% richtig.

    Durchaus auch möglich, dass Peter den obigen Büchsenmacher zu der oben gezeigten Verzierung motivierte,

    vielleicht auch umgekehrt dadurch zu seinen eigenen Freimauer-Büchsen motiviert wurde.


    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Stammt die abgebildete Pulverflasche aus der selben Hand?


    Irgendwo hab ich die schon gesehen :think:

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Noch ein Verdacht. Könnte es sein, dass der Gunsmith dem Dunstkreis der Woodbury School um Hershel House zugeordnet werden kann?


    Ich stocher im Nebel. Die nicht nur florale Schaftverschneidung in dieser Qualität in Verbindung mit der reichen Gravur der Metallteile, auch der Schraubenköpfe ist in dieser Qualität selten und sollte eigentlich als Hinweis ausreichen. Aber wer kann so etwas??????????

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Nein, Schwarzer Mann. Soweit ich weiß, bist Du mit dem Tipp wieder ein Stückerl weiter entfernt.

    Und ja, das Horn sollte aus der gleichen Hand sein, zumindest aber aus dem selben Projekt.

    Ist ja fies, die bekannten Amis arbeiten mitunter zusammen...


    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Ich wusste doch, dass ich das Pulverhorn schon gesehen hatte. Und das Gewehr dazu gehört zu den Klassikern. Ein Spätwerk von William Buchele. 2018 versteigert.


    http://www.poulinauctions.com/…temporary-kentucky-rifle/

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Bingo, Schwarzer Mann. William Buchele war einer der großen Wegbereiter!

    Nicht nur wegen seiner Arbeiten,

    WB403.jpg

    WB401.jpg

    WB404.jpg


    WB405.jpg

    sondern auch durch seine Arbeiten als Autor.

    Zunächst sein "Recreating the Kentucky Rifle",

    später in Zusammenarbeit mit Dr. George Shumway und eben auch Peter Alexander

    als "Recreating the American Longrifle" bekannt geworden.


    Es gab mehr, nur alles vergriffen, und bei uns ohnehin unbekannt.

    Aber seine Gewehre sind teilweise geschätzter und entsprechend teurer als Originale.

    Seine Signatur treibt Preise in die Höhe, schon längere Zeit in den 5stelligen Bereich.


    WB03.jpg

    WB209.jpg


    WB409.jpg


    Wobei William Buchele's Arbeit auch insofern interessant ist, als er mehr die Philosophie der alten Büchsenmacher

    lebte als sich sklavisch an die überlieferten Methoden und Formen zu halten. So sind seine dreidimensionalen Schaft-

    Verschneidungen deutlich "intensiver" als bei den bekannten Originalen. Seine persönliche Note. Und er bevorzugte es,

    im Rahmen des damals gängigen Stils nicht die Originale zu kopieren, sondern seinen Stil und Geschmack umzusetzen.

    Gewissermaßen hat er 200 Jahre nach dem "Golden Age" der Longrifle erneut Originale gebaut. Was insbesondere für

    seine Arbeiten in den 1960er Jahren zutrifft, als man den Großteil der Komponenten noch nicht kaufen konnte, sondern

    praktisch alles selbst machen mußte.


    besten Gruß

    Werner


    WB406.jpg

    WB407.jpg


    WB408.jpg

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.