Fragen zum ersten halbautomat .223

  • Ich warte weiterhin auf meine Bestellung von Nov/Dez 2017. Und vor Q2/2020 rechne ich auf keinen Fall damit.

    Vielleicht kommt sie auch nie, vielleicht stehe ich inzwischen weit oben auf der Warteliste für 2021 - wer weiß das schon.


    Heute bestellen würde ich keine.

    Wenn es unbedingt eine MR223 sein soll: Voreintrag besorgen (als Sportschütze) und den Markt, vor allem eGun, im Auge behalten.

    Und nicht mit Preisen unterhalb des Listenpreises rechnen. Knapp darunter gehen heute Vorführmodelle oder gebrauchte weg.

    Das ist inzwischen mehr eine Sammlerwaffe geworden ...

  • Ich habe keine Ahnung was abgeht - Bekommt man derzeit keine MR's von HK?

  • Nein, HK fertigt derzeit anscheinend keine Langwaffen für den Zivilmarkt aufgrund hoher Auslastung im militärischen Sektor.

    Bis Q2/2019 wurden noch kleine Mengen 2017 bestellter MRs ausgeliefert, seither scheint alles gestoppt.

    Bei Kurzwaffen scheint die Situation besser; feste Liefertermine bekommt man aber auch nicht.

    Offizielle Informationen von HK-Seite gibt es dazu nicht.

  • Nein, HK fertigt derzeit anscheinend keine Langwaffen für den Zivilmarkt aufgrund hoher Auslastung im militärischen Sektor.

    Bis Q2/2019 wurden noch kleine Mengen 2017 bestellter MRs ausgeliefert, seither scheint alles gestoppt.

    Bei Kurzwaffen scheint die Situation besser; feste Liefertermine bekommt man aber auch nicht.

    Offizielle Informationen von HK-Seite gibt es dazu nicht.

    Bei uns haben die Händler gerade neue Halbautomaten in 45. ACP geliefert bekommen.


    Irgendwie scheint der zivile Sektor bei HK doch nicht ganz still zu stehen.



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • HK USC?

    Die hatte ich nicht auf dem Schirm. Und stimmt, da tauchten auch bei uns vor kurzem welche auf eGun auf.


    Vielleicht meine ursprüngliche Aussage präziser ausgedrückt:

    Neubestellungen der MR223 und MR308 mit all ihren Varianten werden derzeit anscheined nicht bedient. Und die Warteschlange geht bis nach 2017 zurück. Die letzten Bestellungen, die meine beiden Händler ausgeliefert bekamen, stammten von ca. Mitte 2017.

    Ich habe auch zweimal mit Leuten von Waimex gesprochen; die schütteln auch nur verzweifelt den Kopf und würden gerne verkaufen.

  • Nur mal ein persönlicher Einwurf:


    Für MICH gibt es keinen Grund, sowas von H&K zu kaufen. Die sind präzise, aber damit nicht alleine und dazu noch recht teuer. Waffen aus deutscher Herstellung gibt es auch woanders und Monate, wenn nicht sogar Jahre warten...wozu???



    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Warum nicht? 8)


    Ich habe ja schon zwei DI-AR15 plus mehrere Wechselsysteme dazu.

    Bei mehreren Events hatte ich Gelegenheit, mit dem HK-Zivilarsenal zu schießen und das hat auf Anhieb Laune gemacht.

    Das MR223 ist mal anderes, und wie ich schon mal schrieb, schießt gut, die Fertigungsqualität stimmt und es sticht besonders in der Farbgebung grün-braun aus der Masse der ARs hervor. Ähnlich eloxierte Aluteile findet man sonst nur zu horrenden Preisen bei Geissele Automatics.

  • Ich finde die MRs klasse. Ein guter Kumpel hat sehr lange Zeit damit geschossen bzw. schiesst damit noch. Verkauft es aber bald im Austausch zur MSR 15 Recon. Er hat beim MR damals wohl einen richtig guten Kauf gemacht. Hat da zig 1000 Schuss raus und kann den Hobel jetzt noch für wahrscheinlich mehr Kohle verkloppen als ers eingekauft hat. Hat das MR223 damals bei Waffen Braun für 1900 Euro gekauft gehabt. Neu. Unglaublich. Irgendwas mache ich falsch. Könnt ich schon wieder kotzen wenn ich an meine letzten Sales denke. :hyster::trio:::kotze.::

  • Ich denke auch nicht das HK in absehbarer Zeit für den Zivilmarkt was anfertigt. Die Franzosen haben ja 102.000 Gewehre bestellt die bis ende 2019 ausgeliefert werden müssen. Jetzt will ja die Bundeswehr 120.000 Gewehre haben. Daher denke ich können wir HK knicken :-)