Pistolenkarabiner mal anders (von Norlite)!!!

  • Hallo liebes Forum,


    bei meiner täglichen Youtube-Safari ist mir heute mal etwas interessantes ins Auge gehüpft (gerade für Sportschützen).


    Norlite wirbt auf der aktuellen Messe (IWA) mit einem neuartigen Schaftsystem für die Glock 17 und 19 (link pack ich dazu).
    Das geile an der Geschichte und jetzt kommts, es handelt sich nicht um ein Schaftsystem alla Roni und co. sondern im Grunde um ein Wechselsystem für die Glock.


    Mal im Ernst, das Teil ist leider geil wenn Ihr mich fragt aber schaut es euch selber an. :shock: .


    https://www.norlite.de/downloads/NORLITE-USK-G-Flyer.pdf



    Und nun bitte ich zur Diskussionsrunde :drink:



    • Was haltet Ihr davon ?
    • Wie seht Ihr die rechtliche Lage ? (laut Hersteller in deutschland als einfach wechselsystem zu haben) :trio::trio:
  • keine Ahnung was das Deutsche Waffenrecht dann daraus macht.
    Probleme wird es wahrscheinlich wegen der Magazinpapazität geben.

  • Mir stellt sich die Frage (für Sportschützen) in welcher Disziplin die Sachen eingesetzt werden sollen ?
    Zumindest beim BDS sind die Disziplinen für "Pistole mit Anschlagsschaft" auf eine Lauflänge von 6" begrenzt.


    Und wie sind die Teile zu bewerten. Rechtlich gesehen als Wechselsytem, aber ist eine Glock mit so einem System noch
    eine "Pistole mit Anschlagschaft" (gemäß der Sportordnungen) ?


    Keine Ahnung ! Mal sehen wie es weiter geht.

  • normaler weise müsste man ja davon ausgehen, dass es sich nach Einsatz des Wechselsystems um eine Langwaffe und nicht mehr um eine Pistole handelt, aber so einen Fall scheint unser Waffengesetz nicht vorgesehen zu haben ...

  • Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • Die Frage wäre wie wird das Teil rechtlich eingestuft.
    Als Kurzwaffe oder als Langwaffe.


    Bsp. Ich habe einen B Würfel für die Kurzen und einen A Jägerschrank für meine Langen da Altbestand.


    Wenn das Teil als KW Wechselsystem kommt heißt das aber auch ich müsste es rechtlich in meinen B Würfel legen.
    Was aber durch die Länge praktisch nicht funktioniert.


    Am Ende müsste ich mir für das Teil einen Nuller kaufen trotz das ich im A noch Platz hätte.

  • Als Wechselsystem für Kurzwaffe.


    Wenn das Wechselsystem nicht in den bereits bestehenden Schrank passt und ein neuer Schrank muss
    gekauft werden, so muss dieser neue Schrank nach dem aktuellen WaffG erworben werden.



    ...........................................................................................................................


    Anmerkung:


    Früher oder später kommen wir aus Platzgründen eh nicht drumherum

    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • @Baikal3000



    Einzige Möglichkeit um den 0er oder 1er rumzukommen:


    ::hahah::

    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:


    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.


    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:

  • Nein das geht nicht.
    Da in dem System ein Lauf verbaut ist braucht man dazu auch eine Lizenz für die Bearbeitung.
    So einfach geht das aber nicht.
    :D :D

  • Nun wie ich das vertanden habe, soll es ja einem herkömmlichen WS gleichkommen.
    Gibt es hier aber nicht auch Beschränkungen was die Lauflänge einer Kurzwaffe angeht?


    Immerhin kann man ja wohl 58cm nicht mehr als Kurzwaffe bezeichnen :D


    Interessieren würde mich ja auch mal das Gesicht der BKA-Beamten welche so etwas einzuschätzen haben ::hahah:: (kleiner Scherz am Rande)

  • Immerhin kann man ja wohl 58cm nicht mehr als Kurzwaffe bezeichnen

    Eine Waffensachkunde hast Du aber, oder?


    Was ist nochmal die Definition einer Langwaffe?



    Interessieren würde mich ja auch mal das Gesicht der BKA-Beamten welche so etwas einzuschätzen haben

    Was sollen die für ein Gesicht machen? Die haben ein paar mittlerweile recht standardisierte Kriterien, nach denen sie die Feststellungsbescheide abwarten. Die haben da schon weitaus "Schlimmeres" gesehen.