Entsorgung von wbk-freien Vorderladern

  • Hallo zusammen,


    ich habe zwei uralte VL-Gewehre, schlechter Zustand, nichts mehr wert. Stehen bei mir nur rum und verstauben, daher will ich sie loswerden. Das Holz kann ja in den Hausmüll. Was ist mit den Rohren? Schrotthändler? Gibt es irgendwelche rechtlichen Vorgaben?


    Gruß
    Tom

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  • Hallo zusammen,


    ich habe zwei uralte VL-Gewehre, schlechter Zustand, nichts mehr wert. Stehen bei mir nur rum und verstauben, daher will ich sie loswerden. Das Holz kann ja in den Hausmüll. Was ist mit den Rohren? Schrotthändler? Gibt es irgendwelche rechtlichen Vorgaben?


    Gruß
    Tom

    Bring die nach eGun als "Reataurationsobjekt hier ab 1 Euro" -und ich wette, Du kriegst Geld dafür :thumbup:

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Hier in CH kann man nicht mehr benötigte Waffen und Munition auf jedem Polizeiposten ( DE= Polizeidienststelle ) zur Entsorgung abgeben.
    Geht das in Deutschland nicht?


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Hier in CH kann man nicht mehr benötigte Waffen und Munition auf jedem Polizeiposten ( DE= Polizeidienststelle ) zur Entsorgung abgeben.
    Geht das in Deutschland nicht?


    Jens

    das geht bei uns in good old Germany auch, sogar mit Illegalen. Hab letzte Woche zwei solcher Dinger bei meiner Behörde entsorgt, die in der Hinterlassenschaft eines tödlich verunglückten Freunds aufgetaucht sind. Keine Fragen Seitens der Behörde, vollkommen unbürokratisch einen Nachweis über Abgabe der Waffen und diverser durch Löscharbeiten durchweichter Munition bekommen.

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Schneid die Dinger klein und ab in die Tonne.

    und schon "könnten" die Probleme anfangen, wir leben schließlich in Deutschland :rolleyes:


    Ist natürlich bei nicht registrierten VL jetzt eher Theorie als tatsächlich zu erwarten, aber eine gesetzlich "korrekte" Entsorgung gezogener Läufe soll es
    angeblich nur dann sein, wenn die Länge der Stücke nicht mehr als 2,5 Kaliberlängen beträgt ;(


    Habe dafür aber keine Fundstelle, einfach so aus der Erinnerung
    und
    das gäbe dann ein heftiges Sägen ;)


    Also wenn schon nicht eGun, dann doch lieber gleich Polizei :thumbup:


    Obwohl die Erfahrung zeigt: Ein paar Euros sind bei eGun immer zu holen - irgend was davon kann immer einer brauchen :)

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Roststellen am Lauf, Schloß und Abzug klappern, obwohl noch funktionsfähig. Das eine hat kein visier mehr. Das Holz teilweise schlecht überbeizt. Keine Pistons mehr.

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  • Roststellen am Lauf, Schloß und Abzug klappern, obwohl noch funktionsfähig. Das eine hat kein visier mehr. Das Holz teilweise schlecht überbeizt. Keine Pistons mehr.


    Möchtest Du den Bastler in mir ansprechen?


    Es gibt teilweise nichts Schöneres, als ein kaputtes Glump wieder herzurichten!



    Ich hab noch ein altes Schnapphahnschloß und könnte dazu einen rostigen Lauf brauchen.
    Oder Ersatzteile! Davon kann man nie genug haben, genau wie alte Schrauben. (Der Schwiegervater hat die zum Herrichten alter Möbel gesammelt und gebraucht.)

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Ich fotografier die Schätzchen mal heute abend
    @Schwarzer Mann, ja, möchte ich :-) Ich habe dafür keine Zeit. Training für die anstehenden BDS-Turniere, meine neue SP-Flinte, Motorrad, ein noch druckfrischer Jagdschein etc. Ach ja, und arbeiten muß ich nebenher auch noch :rolleyes:
    Aber wenn du Freude daran hast, sowas wiederaufzubauen..

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  • Nach meiner Kenntnis gibt es solche Auflagen nicht für Selbstentsorgung, sondern nur für die zertifizierte Unbrauchbarmachung im gewerblichen Umfeld. Es ist auch absolut nicht verboten, sein Eigentum zu zerstören und im Alteisen zu entsorgen, allerdings könnte es zu einem ungläubigen Staunen und einer gewissen Ratlosigkeit eines Sachbearbeiters führen, wenn der Waffenbesitzer XY zu ihm kommt und ihn darum bittet sein altes Gewehr aus der WBK auszutragen weil er es vor ein paar Tagen verschrottet hat.
    Es ist lediglich verboten, Waffen einem Unberechtigten zugänglich zu machen oder Waffen unberechtigt zu besitzen. Die Restriktionen hinsichtlich der Bearbeitung von wesentlichen Teilen von Schusswaffen gelten ebenfalls nicht für die Unbrauchbarmachung. Wenn also einer eine Schusswaffe klein sägt und sie im Alteisen entsorgt, dann handelt es sich um keinen strafrechtlich relevanten Tatbestand. Zwar kann dann die Behörde anzweifeln, dass er das tatsächlich fachmännisch erledigt hat oder dass er es überhaupt getan hat, aber sie kann ihm daraus keinen Strick drehen, zumindest bisher noch nicht, solange noch nicht in stalinistischer Manier per Verordnung einfach alle Schusswaffen zum Staatseigentum erklärt weden. In dem Fall wäre es dann Sachbeschädigung am Staatseigentum. :D

  • Nach meiner Kenntnis gibt es solche Auflagen nicht für Selbstentsorgung, sondern nur für die zertifizierte Unbrauchbarmachung im gewerblichen Umfeld.

    Das klingt nicht unlogisch, denn es "könnte" sein, daß ich die Info mal von einem Büchsenmacher bekam - und dort gilt dann ja "gewerblich".

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Ich fände es jedenfalls sehr schade, wenn solche Teile in der Tonne landen würden. Ich freue mich schon auf die Bilder und auf jemanden, der den Schätzchen vielleicht doch noch einmal neues Leben einhauchen kann. Mir fehlt dazu leider die nötige Erfahrung und das Material. Aber da findet sich doch bestimmt wer! :)

  • und auf jemanden, der den Schätzchen vielleicht doch noch einmal neues Leben einhauchen kann.

    Dazu muß es letztlich nicht mal kommen - schon brauchbare Teile helfen manchmal enorm weiter !


    Ob es eine Schraube, eine Feder, ein Riemenbügel, eine Schaftkappe oder was auch immer ist - manchmal fehlt gerade dieses eine Teil um eine Restauration erfolgreich abschließen zu können.


    Deshalb sollte "Tonne" eigentlich immer die allerletzte Option sein.

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch