feste ZF Montage mit Vorneigung für 100 bis 1000M

  • Seit längerem suche ich schon einge zuverlässige ZF Montage. Gewehr ist ein Unique Alpine UPG-1 in 308 Als Glas hab ich mir ein Athlon Helos 8-34x65 bestellt. Nun fehlt noch die passende ZF Montage. Es soll eine starre werden mit vorneigung das ZF hat einen Verstellbereich von 13 Mil wenn ich richtig gerechnet habe sollte bei einer vorneigung von 20Moa genug platz sein um sie von 100 bis 1000 nutzen zu können oder? es gibt wohl eine von Innomount für 230EUR jedoch rät Frankonia von der Marke ab da es wohl nur Probleme damit gibt. Von Recknagel habe ich eine gesehen die verstellbar ist jedoch kann ich mir nicht vorstellen das die besser sein soll als eine mit fester vorneigung was wiederholgenauigkeit und Standfestigkeit angeht.

  • Eines nach dem anderen, was hat dein UPG 1für eine Vorneigung?

    Ich schiesse gerne und viel, auf kurze und sehr lange Distanzen, mit grossen und kleinen Kalibern und am liebsten mit Freunden. Ich schiesse weil es mir Freude bereitet und nicht weil ich Angst habe.

  • Deine 13 mil sind zu wenig. Ja, theoretisch kannst du mit 20 MOA die 44 MOA(13 Mil) grad halbieren und hast so 20 +22MOA also 42 MOA resp. 12.2 mrad. Damit kommst du aber nicht hin, den je nach Temperatur brauchst du bei 100m Zero 12 bis 14 MOA.
    Anbei die Ballistische Tabelle für eine 308er in MOA und mrad.
    Am besten liest du dir mal durch was wir dazu geschrieben haben.


    https://mittelkaliber.ch/zielf…-auf-was-muss-ich-achten/

  • Ich nehme an, Du meinst ein Helos 8-34*56?
    Das hat nur ein 30er Mittelrohr, eher ungewöhnlich im LR-Bereich.
    Dafür gibt es leider die von mir bevorzugten Spuhr-Blockmontagen nur bis 6 MIL Vorneigung.


    Von der verstellbaren Eratac-Montage habe ich bisher nur Gutes gehört.
    Das scheint mir hier die beste Lösung.

  • Ja genau das ist heute gerade angekommen. Hauptsächlich werde ich 100 und 300Meter schießen. 1000M kommt ja wenn dann eher selten vor sondern ist eher mal als herausforderung gedacht wenn ich mal da bin. Die Frage ist nur ob 20Moa vorneigung auf 100m noch flag ist oder schon zu viel. Für 1000 hab ich mir schon gedacht das 20 nicht reichen jedoch hat man im absehen ja auch noch reserven. Eine Balistiktabelle kann ich leider noch nicht lesen. In meinem Umfeld gints leider niemanden der sich damit nur ein wenig auskennt.

  • Ja genau das ist heute gerade angekommen. Hauptsächlich werde ich 100 und 300Meter schießen. 1000M kommt ja wenn dann eher selten vor sondern ist eher mal als herausforderung gedacht wenn ich mal da bin. Die Frage ist nur ob 20Moa vorneigung auf 100m noch flag ist oder schon zu viel. Für 1000 hab ich mir schon gedacht das 20 nicht reichen jedoch hat man im absehen ja auch noch reserven. Eine Balistiktabelle kann ich leider noch nicht lesen. In meinem Umfeld gints leider niemanden der sich damit nur ein wenig auskennt.

    Bei 100 und 300 Meter brauchst Du dir keine Gedanken zu machen. Das Problem an deinem ZF ist der geringe Verstellbereich in der Höhe.
    Da ist bei einer 0 Moa Schiene bei ca. 600m Ende der Fahnenstange. Was auch oft vergessen wird, das bei vielen ZF am Ende des vertikalen Verstellbereiches die horizontale Verstellung sehr stark eingeschränkt ist.


    Was ist denn an den Ballistiktabellen die @Eule verlinkt hat unklar ? Frag einfach, wenn Du was nicht verstehst. Niemand ist allwissend.


    Und noch eine kleine Anmerkung, die hoffentlich nicht falsch rüber kommt. So wie das ich das sehe, wurde mal wieder (wie so oft) erst gekauft und dann erst über den eigentlichen Einsatzzweck nachgedacht. Ein Gewehr mit fest montierter 0 Moa Schiene trifft auf ein ZF mit einem zu geringem Verstellbereich und kollidiert natürlich mit dem Wunsch auch mal auf 1000m zu gehen. Upps ! Passende Montagen, die den Lapsus ausgleichen könnten, schwierig.


    Oder doch nicht. Die von @Weyland vorgeschlagene verstellbare Eratec Montage dürfte die richtige Lösung sein, wenn Du nicht das ZF oder gar die Waffe wechseln willst. Deine Bedenken bezüglich der Standfestigkeit sind definitiv unbegründet. Nichts für ungut :drink:

  • Über Waffe und ZF hab ich mir schon lange gedanken gemaacht. Hatte deshalb auf ein Thema eröffnet zur ZF suche bietet für mich das beste Preis Leistungsverhältniss. Ich versuche auch gern unbekannteren Herstellern eine Chance zu geben die ein gutes Produkte zu einem tollen Preis Leistungsverhältniss haben. Das Upg-1 ist mein erstes Gewehr das ich richtig fürs Sportliche Schießen nehmen werde. Diese Entscheidung war auch nicht so einfach.


    https://vegaoptics.de/era-tac-…ockmontage-0-70-moa?c=920


    Die Eratec würde ja jedes Problem scheinbar lösen ist wohl konzipiert für eine AR10 also müsste das für 308 ja passen jedoch kostet das stolze teil auch 440EUR.


    www.innogun-shop.de/innomount/…g-34mm-bh-16mm-20moa?c=28


    Hab ich Alternativ gefunden jedoch ist die Frage ob das genau und stabil wäre. Jedoch gibts sie nicht einstellbar sondern nur entweder 20 oder 40Moa.Bei 40 hätt ich aber sicher das Problem das es auch 100 und 300 nicht passen würde.


    Die Balistiktabelle:


    Ich gehe davon aus das bei 100M die 0,00 bedeuten ZF Flag eingestellt. Als Temperaturbereich sehe ich für mich 16 bis 32°
    300M 1,39 und 1,34
    600M 4,91 und 4,70
    1000M 12,50 und 12,71


    Beträgt also der Bereich für die Verstellung zb 12,5Mil? oder das die Meter Angabe

  • die verstellbare Eratec ist schon fast so teuer wie das ZF, also nicht wirklich eine Lösung.
    Das könnte funktionieren:


    https://www.tacstore.ch/vortex…tilever-mount-30mm-20-moa


    Bezüglich Ballistischer Tabelle :
    Sniper 101, Part 63 auf YouTube

    Ich schiesse gerne und viel, auf kurze und sehr lange Distanzen, mit grossen und kleinen Kalibern und am liebsten mit Freunden. Ich schiesse weil es mir Freude bereitet und nicht weil ich Angst habe.

  • Hier findest du noch ein Beispiel wie man mit dee Tabelle arbeitet, siehe Praxisbeispiel


    https://mittelkaliber.ch/ballistik/

    Ich schiesse gerne und viel, auf kurze und sehr lange Distanzen, mit grossen und kleinen Kalibern und am liebsten mit Freunden. Ich schiesse weil es mir Freude bereitet und nicht weil ich Angst habe.

  • die verstellbare Eratec ist schon fast so teuer wie das ZF, also nicht wirklich eine Lösung.
    Das könnte funktionieren:


    https://www.tacstore.ch/vortex…tilever-mount-30mm-20-moa


    Bezüglich Ballistischer Tabelle :
    Sniper 101, Part 63 auf YouTube

    Die Eratec Halterung kostet gut die Hälfte seines ZF. An die 20mm Moa Vortex hab ich auch gedacht, aber wie Du schon in Beitrag 4 erwähntest, ist das mit dem verwendeten ZF grenzwertig. (bei 1000m)

  • Vilen Dank erstmal für eure Hilfe
    Ich hoffe ich hab jetzt den dreh raus.


    Mit meinen 13 Mil verstellbereich (6,5 halfte) schaffe ich laut Tabelle 700M
    20Moa vorneigung = 5,926 Mil also habe ich 12,4 Mil also 990 bis 1000M
    Nehme ich dann noch die 6Mil im absehen dazu komme doch prima hin.
    Sehe ich das richtig?

  • Genau das meine ich ja. Mein ZF hat ja absehen in der ersten BE


    Was haltet ihr denn von der Innomount
    https://www.innogun-shop.de/in…g-30mm-bh-23mm-20moa?c=28


    Man hört ja immer viel sowas wie taugt nicht hält nicht oder dergleichen jedoch müsste doch das wichtigste die befestigung sein mit Warzen unten damits nicht verrutscht oder Standsicherheit sollte bei solchen Produkten doch gewährleistet sein oder? Die Innomount ist die einzige wo man auch ein Bild von unten seieht. Bei der Vortex würde ich mehr Angst haben um die Wiederholgenauigkeit da sie ja größtenteil freischwingend ist.

  • Nicht ganz. Ich weiß zwar nicht was Du genau mit "die 6 Mil im Absehen" meinst, einen Verstellbereich im ZF hast Du nicht mehr.


    Die 20 Moa=6 Mil Vorneigung der Montage ermöglichen erst die andere Hälfte des ZF Verstellbereiches überhaupt zu nutzen.
    6 Mil Vorneigung + 6,5 Mil Verstellbereich = 12,5 Mil. Das entspricht in der Tabelle 1000m bei 16 Grad Temperatur. Von deinen 13 Mil Verstellbereich bleiben noch 0,5 Mil als Reserve. Und ein Teil davon ist schon beim nullen auf 100m weg gegangen. Da sind keine Reserven mehr.
    Weder für abweichende Temperaturen noch für andere Laborierungen oder Korrekturen von Windeinflüssen. Praktikabel ist das nicht.


    Und per Absehen drüber halten ist wohl eher ein Notnagel, denn ein sauberes einrichten des ZF auf die Zielentfernung.

  • Was haltet ihr denn von der Innomount


    https://www.innogun-shop.de/in…g-30mm-bh-23mm-20moa?c=28


    Man hört ja immer viel sowas wie taugt nicht hält nicht oder dergleichen jedoch müsste doch das wichtigste die befestigung sein mit Warzen unten damits nicht verrutscht oder Standsicherheit sollte bei solchen Produkten doch gewährleistet sein oder? Die Innomount ist die einzige wo man auch ein Bild von unten seieht. Bei der Vortex würde ich mehr Angst haben um die Wiederholgenauigkeit da sie ja größtenteil freischwingend ist.

    Wenn Du mit einer 20 Moa Vorneigung Montage glaubst auszukommen, dann gibt es von Eratec auch Festmontagen, sogar günstiger als die Innogun, zu der ich aber nichts sagen kann.


    Und sorry, ich will nicht den Meckerheini oder Besserwissi spielen, sondern nur verdeutlichen wo die Problematik bezogen auf 1000m Zielentfernung liegt. (Siehe meinen vorherigen Post)

  • Jenska Brauchst dich nicht entschuldigen su hast ja auch recht. Es ist ja auch nur ne grobe Richtung es spilen ja auch noch andere Faktoren ne Rolle wie die Waffe selbst, und sicher auch die Höhe der Montage. Ich bin ja noch Anfänger Für solche Entfernungen 1000Meter wären sowieso das Maximum ein Maulwurf kann ja nicht besonders gut sehen. Ich will nur vermeiden Geld auszugeben für eine Sache die nachher doch nichts bringt oder nichts taugt.
    Hast du denn mal einen Ling von der Eratec mit 20moa vorneigung.