Diamondback DB 15

  • Ein freundliches Hallo an die schiessende Gemeinde,


    hat jemand schon Erfahrungen mit einer Diamondback DB 15 sammeln können?
    Wenn ja was für eine Meinung hat der betreffende von dem Gerät.
    Danke

  • Ich zitiere mal meinen Beitrag von anderer Stelle:


    Ich habe eine DB15, aber nicht das meist angebotene "CMLXB"-Einsteigermodell sondern die "EB" .
    Unterschiede zur CMLXB sind: 18"-Lauf 1:8"-Drall schwarz-anodisiert, längerer Handschutz, Kompensator statt Mündungsfeuerdämpfer, HexMag-Griff. anderer (gepolsterter) Hinterschaft.
    Die sonstigen Werte sollten gleich sein: Tube MilSpec, Gassystem Carbine Length, Lauf und Carrier Melonite-(QBQ)-beschichtet, Handschutz free-float, Abzug MilSpec "enhanced"


    Nach ca. 10 Monaten / 1200 Schuß läuft sie immer noch problemlos; es ist kein erhöhter Abrieb feststellbar.
    Ich schieße keine Präzisionsdisziplinen damit und verwende auch nur günstige Munition von GGG. Insoweit kann ich keine Präszisionswerte liefern; für mich und IPSC-Rifle paßt es derzeit, d.h. die Waffe ist besser als ich.


    Ich hatte damals einfach eine günstige und direkt verfügbare Einsteigerwaffe gesucht. Ich hätte auch Windham, Savage etc. genommen.
    Mit der Zeit habe ich das ein oder andere getauscht / verbessert (Abzug, Magazinknopf, Sicherungshebel, Hinterschaft). Aber das wäre bei jeder Einsteigerwaffe notwendig geworden.


    Interessante Alternativen mit Mehrwert sind für mich:
    - Savage MSR Recon, ca. 1350 EUR
    - DAR "Hofmann"-Sondermodell, ca. 2000 EUR