Neuzugang COLT :-)

  • @Texas Jack: Das wäre doch ne nette Ergänzung.


    http://www.egun.de/market/item.php?id=7370800

    hab das Ding auch schon gesehen, kann mich aber noch nicht so richtig damit anfreunden

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • wie in Post #52 geschrieben habe ich bei eBay die passenden Rubber Grips für meine SAA von 1898 gekauft und diese nach langem Warten endlich bekommen und montiert. Da ich mich jetzt eigentlich das erste Mal so richtig intensiv mit der Waffe beschäftigt habe, ist mir klar geworden, dass dieser Revolver irgendwann nach 1956 von Colt überarbeitet worden ist. Im Rahmen dieser Überarbeitung sind die Elfenbeingriffe drauf gekommen. Allerdings hat Colt dabei auch den Hahn gegen einen der 2. Generation ausgetauscht, warum auch immer. Auf Grund dieser Tatsache habe ich mir in USA auch noch einen passenden Hahn aus der 1. Generation besorgt und eingebaut.

    so hatte ich den Revolver vorgestellt:


    so sieht er jetzt mit korrekten Griffschalen und Hahn aus


    Vergleich der beiden Hähne, der ausgebaute aus der 2. Generation hat über dem Achsenloch das Colt Logo eingestempelt

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • TOP!!

    Und Kid, wenn du den 2nd Gen Hammer nicht unbedingt brauchst, lass mal hören was du dafür haben willst...

    Mach mir doch einfach per PN ein Angebot, wir werden uns bestimmt einigen können. Ich bin nicht gierig. ::c.o.l)

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • diese Unterschiede sind mir bekannt ::c.o.l)

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Wenn der Postmann zweimal klingelt und ein Paket vom Zoll abgeholt werden kann, dann freut sich der Sammler :happy::happy:


    Erst kam der freundliche Herr von Overnite und brachte mir einen Colt SAA Peacemaker Centennial .45. Der Revolver ist 1974, also noch in der zweiten Generation als Commemorative zum 100jährigen des Single Action Army in einer Stückzahl von 2000 produziert worden. Das Model in .45Colt wurde exakt wie einer der frühen .45er an die US Cavalry gelieferten Waffen ausgeführt. Es hat die gleichen Beschriftungen und Stempelungen wie die frühen Revolver aus der 1874er Lieferung an die US Cavalry. Von den 2000 gebauten Waffen wurden 500 in einem Doppelkasten zusammen mit einem vernickelten Colt Frontier Six Shooter in .44-40 geliefert und von beiden Modellen wurde 1500 Einzelkästen gefertigt. Mein Revolver entstammt einem Doppelkasten und ist absolut neuwertig. Für mich sieht es so aus, als wenn er nur für den deutschen Beschuss abgefeuert worden wäre. Die Beschusszeichen sind diskret unter dem Lauf angebracht und zum Teil vom Kopf der Trommelachse verdeckt. Die einteiligen Elfenbeingriffe sind "leider" nicht original, da waren es einteilige geölte Walnussgriffe mit einem US Abnahmestempel im unteren Drittel. Mal sehen, ob ich irgendwo welche auftreiben kann. Da ich Elfenbeingriffe liebe und der Preis der Waffe unwiderstehlich war, musste ich halt zuschlagen. ::c.o.l)

    35776547wh.jpg


    35776552yi.jpg


    35776556pi.jpg


    35776559xb.jpg


    Dann kam das nächste Päckchen, diesmal war da ein Colt New Frontier .22 mit 6" Lauf drin. Mein erster New Frontier in .22 lr, Von den Peacemaker .22 habe ich ja bereits verschiedene hier vorgestellt, hier habe ich den Neuen aber einmal mit seinem ebenfalls 6" langen Pendant abgebildet. Der New Frontier ist von 1972 und in einem durchweg noch sehr guten Zustand.

    35776680gf.jpg


    35776681fq.jpg


    35776682bw.jpg

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Nachdem die Päckchen mit den Waffen da waren konnte ich zum Zoll und dort mein Paket abholen. In diesem Paket waren jeweils ein Präsentationskasten für meinen Colt Peacemaker Centennial .45 und ein Doppelkasten für jeweils einen Colt SAA mit 7,5" und einen Colt SAA New Frontier mit 7,5" aus dem Colt Custom Shop. Beide Kästen sind absolut neuwertig, New Old Stock wie die Amis so schön sagen.

    Der Kasten für den .45er Peacemaker Centennial ist aus Mahagoni, hat eine Schublade, in der die Waffe liegt und einen Glasplatte unter dem Deckel. Leider fehlt da noch die Plakette. Ich habe hier meinen vernickelten .44-40 Peacemaker Centennial im Kasten, den ich schon seit vielen Jahren habe, zusammen mit dem Neuerwerb abgebildet.



    Der zweite Kasten ist wie gesagt aus dem Colt Custom Shop und vorgesehen für jeweils einen Single Action Army und einen SAA New Frontier mit 7,5" Lauf. Da ich von beiden Modellen wenigstens eine Waffe habe, musste ich bei Ebay auch hier zuschlagen als ich nach einem Kasten für den Peacemaker Centennial suchte. ::c.o.l)


    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Muß ich mich denn schon wieder ärgern ?

    Jetzt so ne Nummer und vor ner Stunde habe ich erfahren das Fatima zwecks Wahl durch Bremerhaven geschlichen ist.

    Danach hat sie sich ins Weserstadion bringen lassen.

    Und ich Depp sitz auf dem Campingplatz rum.

    Ein Einsatz mit der Dachlatte wäre wohl besser gewesen. :wall:

    "DDR 2.0"? ?...nein Danke ! ! Ich durfte "1.0" zur Genüge erleben. :sdb1: Mein "Vorbild " ?.....siehe "Avantar" !
    Neuerdings, Mitglied des ( im Reservat lebenden ) Indianerstammes "Pack"

  • Klopf Klopf machte es heute morgen an meiner Haustüre...

    ...draußen stand ein netter, älterer Herr der Firma GO! und wollte meinen Ausweis sehen und eine Unterschrift. Dafür erhielt ich ein Paket und drin war ein neues Spielzeug:

    Hersteller: COLT
    Typ: Single Action Army
    Kal. .32 WCF
    Lauf: 4,75"
    Baujahr: 1902

    Die echten Hischhorngriffe sind zweiteilig, nicht beschädigt und passen saugend und schmatzend auf den Revolver, auch wenn sie offensichtlich nicht die originalen Factory Grips sind.

    SAA-01.jpg


    SAA-02.jpg


    SAA-03.jpg

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

  • Letzten Freitag stand auch mal wieder ein Herr von DHL vor der Tür und hatte ein Päckchen für mich. Darin war mein erster Colt Bisley, Baujahr 1903 mit 7,5" Lauf im Kaliber .38-40. Der hat zwar nur noch hier und da Reste vom Originalfinish und auch nicht mehr die so ganz perfekte Oberfläche aber das Ganze hat sich halt im Preis widergespiegelt. ::c.o.l) Die Griffschalen sind die Originalen, offensichtlich hat der Revolver längere Zeit mit der rechten Griffschale im Sonnenlicht gelegen, sie ist ziemlich ausgeblichen. Die Reproduktion des Meanea Holsters stammt von unserem Düsseldorfer Holstermacher.

    Ich bin zwar kein wirklicher Fan vom Bisley aber zu einer Single Action Army Sammlung gehört mindestens ein Bisley. :thumbsup:





    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Hab mittlerweile schon etwas länger den Colt Brief zu dem gravierten und versilberten Colt New Frontier, den ich in Post #55 vorgestellt habe. Der Revolver ist am 06.02.1980 zusammen mit drei weiteren an die Firma John Jovino Company in New York geliefert worden. John Jovinos Laden gilt als der älteste Gun Shop in New York, respektive sogar der gesamten USA und bedient in der Hauptsache Law Enforcement Officers. Ich glaube kaum, dass ich da irgendwelche Informationen zu meinem Revolver bekommen kann. Der Colt Brief sagt nichts über eine Gravur und es wird Blue als Finish angegeben. Das Material der Griffe ist nicht gelistet. Was ich aber rausgefunden habe, der Revolver wurde von Frankonia importiert und von denen offenbar zum Beschuss gegeben. Ein Anruf bei Frankonia war frustrierend. Man erklärte mir, das nach Gesetzeslage die Unterlagen 10 Jahre aufbewahrt werden müssen, danach wird bei denen alles vernichtet. :wall: Also keine Chance, rauszubekommen, ob die Gravur in deren Auftrag gemacht wurde oder ob der Kunde einen Graveur beauftragt hat, geschweige den, überhaupt zu erfahren wer die Gravur und Versilberung sowie die Elfenbeingriffschalen gemacht hat.

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger


  • Sehr schönes Stück Kid!
    Gratuliere!!
    Ein 7,5" in . 38WCF - cooles Teil!!

    Ich hab auch einen neuen COLT BISLEY - Baujahr 1904.
    Ein .45er mit 5,5" Lauf - ich denke das Finish wurde absichtlich entfernt.
    Aber Stempel u.s.w. sind alle klar.

    Hier die ersten Bilder:

    b00.JPG


    b01.JPG

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

  • Am Freitag war der Postman wieder da ::c.o.l)

    Diesmal war ein Kästchen mit einem Colt Peacemaker Buntline .22 im Paket. Von diesem Model sind im Jahr 1977 ca 3000 Stück als Commemoratives für das 2nd Amendment, also das Recht Waffen zu besitzen und zu tragen herausgebracht worden. Der Revolver ist bis auf den Griffrahmen und die Trommel vernickelt und in einem neuwertigen Zustand. Leider ist der Kasten wie so oft etwas zerkratzt. Auf der linken Seite des Laufs befindet sich die Inschrift "The Right To Keep And Bear Arms" und auf der rechten Seite befindet sich der Stempel "Peacemaker Buntline .22".

    36982011da.jpg


    36982012ds.jpg


    36982013su.jpg


    36982067rd.jpg


    36982014ky.jpg


    36982016hn.jpg


    36982018lv.jpg

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Apropos Colt. Heute eingetrudelt ein Colt Police Positive Special in .38 Special. Meinereiner ist ein sog. Second Issue von 1933 (anhand der Seriennummer) Kurioserweise steht und er Schachtel was handschriftliches drin nämlich Zürich 27. Mai (evt. auch März) gefolgt von der Seriennummer und der Kaliberangabe. Auf der Schachtel selbst weder aussen noch innen, ist sonst eine Seriennummer aufgedruckt. Ich hatte das grosse Glück, ein wirklich schön erhaltenes Exemplar mit dazugehörigem Karton zu kriegen. Übrigens niemand geringeres als Al Capone besass auch einen entsprechenden Colt Police Positive Special.