Schießdisziplin?!

  • Hallo allerseits,


    ich bin komplett neu im Gebiet des Sportschützen. Ich strebe die grüne Wbk an. Nur weiß ich nicht welche Disziplinen ich denn ausführen soll. Mir schweben Halb automatische Waffen, Kurzwaffen sowie "Scharfschützen Gewehre" vor. Was gibt es da so für Disziplinen die ich mir mal anschauen kann. Ich bin ehrlich gesagt ein wenig überfordert


    Um 2 Beiträge zu sparen:


    Welche norm bzw. Klasse muss mein Tresor haben?

  • Such Dir einen Verein in Deiner Nähe, der zu Dir passt und geh dort probeschiessen.
    Die Vereinskameraden, sollten Dir Auskunft geben können.
    Auf Youtube, gibt es viele Videos, die auf Deine Fragen eingehen..


    mfG Long

    P220X-Six .45ACP Gen.1 mit WS.9mm+.22lfb, S&W686 International umgebaut auf TC



    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“


    Konrad Adenauer


  • Hier findest Du viele Infos und auch einiges an Videos zu Disziplinen
    Aber auch Tipps zur Vereinssuche etc


    https://www.youtube.com/user/DeutscheSchuetzen

  • Nein Mitglied bin ich noch nicht. Ich würde mich über den DSU als Einzelmitglied anmelden. So muss ich keine Vereinsarbeit leisten und kann das schießen was ich möchte wie z.B. Halb automatische Waffen.


    Der YouTube channel von Deutsche schützen sieht echt gut aus. Das schaue ich mir morgen gerne genauer an :)

  • Klasse 0 oder 1 wäre gut... nimm lieber direkt einen größeren als du planst. Es geht 90% der LWB's so, dass sie am Ende sich deutlich mehr kaufen als sie am Anfang geplant haben. Einmal einen größeren Schrank kaufen kommt günstiger als 2 kleine. Außerdem sind Reserven immer gut! ;)


    Disziplinen gibts unglaublich viele... der einfachere Weg ist dir die Vereine in deiner Umgebung anzuschauen und zu gucken was die so anbieten!
    Wenn du dich jetzt im vorhinein auf eine Disziplin einschießt (höhö) dann könntest du enttäuscht werden wenn es keinen vernünftigen Verein dafür in der Nähe gibt.


    Prinzipiell:


    Viele Verbände bieten eine Vereinssuche nach Bundesländern an (ansonsten einfach Googlen und mal bei Google Maps reinschauen oder so ähnlich).
    Empfehlenswert wäre z.B. BDS oder BDMP (von DSB halte ich nichts als Verband, was jedoch meine persönliche tieeeefe Abneigung ist).


    Aus welcher Region kommst du wenn man Fragen darf?

  • Ich gebe zu bedenken, dass du als Einzelmitglied, so das denn geht, du dich zum schießen jedes mal auf dem Schießstand einmieten musst. Das wird teuer!
    Bei uns (DSB) zahlt man als Gast jedes mal 10,-. Bei 12x im Jahr ist das genau der Mitgliedsbeitrag! Damit schießt du genau 12x. Als Mitglied, fürs gleiche Geld, so oft du willst. Ich war an die 200x letztes Jahr schießen...

    Bremse spätestens wenn du Gott siehst! :bud:

  • Hallo ich möchte anmerken das es bei der DSU keine Bedürfnisbefürwortung für Einzemitglieder gibt .

    Das sind die Besten Rezepte man nehme 10000 Kalorien und rühre die Zutaten rein :thumbsup:

  • So muss ich keine Vereinsarbeit leisten und kann das schießen was ich möchte wie z.B. Halb automatische Waffen.

    Es gab einmal eine Zeit, in der wir bei uns auf der Anlage auch gerne Gäste begrüßt haben. Die durften dann für einen Miniobulus einfach mittrainieren.


    Seit sich aber immer mehr eine Mentalität wie die von David97 durchsetzt, schicken wir derartige Gäste einfach auf einen kommerziellen Schießstand.

  • Ich habe mal drüber nachgedacht und ihr habt recht.
    Der Verein steht mir zur Seite und hilft mir bei Fragen. Man hat also eine kleine Community. Zudem spart man reichlich Geld vor allem wenn man oft schießen geht. Ich war gestern probeschießen und der Stand bei uns sieht vernünftig aus. Wurfscheiben schießen, 25, 50 und 100m Bahnen sowie laufender Keiler. Ich denke das ist in Ordnung um auf 300m Schießen zu gehen müsste ich dann ein wenig weiter fahren. Aber gut man kann nicht alles haben.
    Vielen Dank für den Tipp. Ich bin auch ein Kandidat der oft vom HWV angesteckt wird :D
    Ich komme aus Mecklenburg Vorpommern, also genauer gesagt aus Neubrandenburg.
    Wie sieht das denn aus wenn keiner aus meinem Verein Halbautomatische schießt. Kann ich trotzdem das Bedürfnis dafür anmelden? Würde dann an Turnieren teilnehmen und die Disziplin selber üben.
    Auf jeden Fall ein großes Danke für die rege Beteiligung. Das findet man nicht überall :)


    Die Mentalität habe ich nicht, weil ich keinen Bock habe, sondern weil ich keine Zeit habe. Ich arbeite oft in Spätschichten und am Wochenende. Da macht es sich schwer nebenbei noch für ein Ostereier aufzubauen o.ä.

  • Es gab einmal eine Zeit, in der wir bei uns auf der Anlage auch gerne Gäste begrüßt haben. Die durften dann für einen Miniobulus einfach mittrainieren.
    Seit sich aber immer mehr eine Mentalität wie die von David97 durchsetzt, schicken wir derartige Gäste einfach auf einen kommerziellen Schießstand.

    Da gibt es weiter nichts zu sagen,bin der gleichen Meinung.Geht nur um haben wollen,wie komm ich da am besten dran. :NO:




    Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen,

    ohne die Frisur zu zerstören.
    :Braverle:
    Gerhard Bronner

  • Da gibt es weiter nichts zu sagen,bin der gleichen Meinung.Geht nur um haben wollen,wie komm ich da am besten dran. :NO:

    Das stimmt nicht ganz...
    Wenn du meine Antwort oben drüber liest, siehst du woran es liegt.
    Ich werde zukünftig auch in den Schützenverein eintreten und versuchen es trotzdem hinzubekommen. Ich denke da kann man drüber sprechen.
    Vor allem wird mir dort weitergeholfen. Da habe ich auch die Erfahrung und Gemeinschaft.

  • Die Mentalität habe ich nicht, weil ich keinen Bock habe, sondern weil ich keine Zeit habe. Ich arbeite oft in Spätschichten und am Wochenende. Da macht es sich schwer nebenbei noch für ein Ostereier aufzubauen o.ä.

    Ach Gott, ich arbeite im Dreischichtsystem mit Wochenende. Zudem bin ich noch der 1. Vorsitzende in unserem Verein und wir haben noch den kompletten Standumbau an der Backe. Klappt eigendlich ganz gut. Man muss halt seine Zeit nur bisschen planen.

    BDS, DSB, DSU, VdRBw, PROLEGAL, VdW

  • Sehr gute Entscheidung sich doch einem Verein anzuschließen. Das Zeitproblem habe ich aus beruflichen Gründen auch. Ich kann nur Sonntags schießen gehen und meine
    Arbeitsstunden arbeite ich eben als Standaufsicht ab. Sägen und schippen und basteln am Samstag kann ich nie wahrnehmen, außer ich habe zufällig Urlaub.
    Aber wie man sieht, es findet sich für jedes Problem eine Lösung.

  • Die Mentalität habe ich nicht, weil ich keinen Bock habe, sondern weil ich keine Zeit habe. Ich arbeite oft in Spätschichten und am Wochenende. Da macht es sich schwer nebenbei noch für ein Ostereier aufzubauen o.ä.

    Ich arbeite auch Schichten, inklusive Wochenende, Nacht und Feiertage, jeden Tag eine andere Schicht. Übernehme dieses Jahr das Präsidentenamt vom Pistolenclub und bin Kassier von einem anderen Schützenverein. Zudem unterhalte ich diverse Vereinswebseiten und helfe immer mit bei den Schützenfesten und geh praktisch jede Woche an einen Wettkampf. Und ich hab noch die Freizeit über, um mal den Playstation Controller in die Hand zu nehmen.


    Wenn man will, gehts gut. Die Vereinskameraden haben sicher Verständnis, dass du mal früher abhauen musst/später kommst oder gar nicht erscheinen kannst wegen der Arbeit; der Wille zählt.