Original oder Nachgemacht ? - Ein Pfannendeckel beschäftigt mich- EXPERTEN WO SEID IHR ?

  • Guten Abend die Damen


    Ich muss jetzt einfach mal hier nachfragen. Ich zermater mir schon seit einigen Tagen den Kopf und es lässt mir einfach keine Ruhe.


    Ich habe vor einigen Tage eine für mich sehr schöne kleine Taschenpistole bekommen... laut Verkäufer alles Original... jedoch bin ich mir einfach beim Pfannendeckel nicht sicher.


    Könnt ihr bitte mal drüber schauen ? Für mich könnte er auch einfach nur anders gereinigt sein, bzw passt vom Stahl nicht überein, da sie ja anders behandelt wurden... ich weiß es einfach nicht...
    Meiner Meinung wurde hier zwar ein alter Pfannendeckel verwendet , jedoch seitlich passend geschliffen !? Bin mir aber wie gesagt nicht sicher...


    Hoffe ihr könnt mir helfen... dann würde ich den Verkäufer um eine Retoure bitten, da von einer komplett ORIGINALEN Taschenpistole gesprochen wurde...


    Besten Dank


    Viele Grüße


    DSC04297.JPG


    DSC04299.JPG


    DSC04302.JPG


    DSC04305.JPG


    DSC04298.JPG


    DSC04300.JPG


    DSC04303.JPG


    DSC04306.JPG

  • Meiner Meinung wurde hier zwar ein alter Pfannendeckel verwendet , jedoch seitlich passend geschliffen !? Bin mir aber wie gesagt nicht sicher...

    Nach den Fotos würde ich das nicht ausschließen, dass die Batterie irgendwann mal ausgetauscht wurde. Es sieht in der Tat so aus, als ob der Pfannendeckel an der Außenseite abgefeilt oder abgeschliffen wurde.


    Aber wann? Das kann schon während der Gebrauchszeit geschehen sein. Und in alten Zeiten hat man repariert und nicht weggeschmissen. Ein Büchsenmacher hat halt halbwegs passende Teile angepasst.


    Und selbst wenn die Waffe irgendwann mal mit alten Teilen repariert wurde, ist sie nach meiner Meinung immer noch original, nur sind VIELLEICHT nicht alle Teile im Auslieferzustand.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Hallo


    Besten Dank für deine Meinung.
    Nur ist das für mich dann einfach kein Original mehr... vorallem wenn der Pfannendeckel seitlich auch etwas über steht.
    Habe mich dazu entschlossen, das Teil morgen wieder an den Verkäufer zurück zu senden... mal sehen was er sagt. Aber Original ist das für mich nicht...

  • Schauen wir doch mal über den großen Teich.


    Der größte Teil der antiken Longrifles wurde in den letzten 50 oder 70 Jahren wieder auf Steinschloß zurückgebaut, nachdem die guten, brauchbaren Stücke oftmals auf Perkussion aptiert worden waren.
    Die sind dann natürlich antik, auch weitgehend original und erzielen höhere Preise als die Aptierten.



    Andererseits, muss natürlich solch ein Rückbau ausgewiesen sein, und nicht als 100% original verkauft werden.


    Zu Deiner Pistole @Kriegsberichter


    Je nach der Definition von Original kann man darüber streiten, ob die Verkaufsbeschreibung zutreffend ist. Und wie penibel man ist, hängt sicher auch vom Preis ab. Ich bin immer wieder erstaunt, welche Summen für einfachste, ziemlich kaputte Weinbergspistölchen geboten werden.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Für mich sieht das aus, als wenn der Deckel abgebrochen war und ergänzt worden ist, ich mach das am Loch für die Schraube fest, da sieht der Übergang geschweißt aus...

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Der Pfannendeckel mit Batterie ist nach den Bildern auf jedenfall erneuert worden. Ich schließe mich da Erik an, also in neuerer Zeit.
    Doch schmälert es nicht die Einstufung als originale Pistole, es ist ein Verschleißteil und somit ist über kurz oder laaaaaaaaaaaang ein Austauch vorgegeben.
    Was hier zu bemängeln ist, ist die Ausführung. Wäre es ordentlich gemacht worden, könnte keiner einen Unterschied zum originalenTeil sehen.

  • Es ist praktisch alles gesagt. Wobei ich mich fast frage, wie alt die Reparatur ist.
    Für reines ausprobieren ob Funken geschlagen werden sind mit die Spuren an der Batterie zu intensiv,
    Wer immer die neue Batterie gefertigt hat, scheint die alte als Vorbild besessen zu haben.
    Andernfalls wäre auf ein paar Details verzichtet worden.
    Es scheint aber mehr auf Funktion als auf Unauffälligkeit Wert gelegt worden zu sein,
    sonst wären die paar auffälligen Kleinigkeiten auch sauber gemacht worden. Nebenbei ist
    die Batterie - nur leicht überspitzt - praktisch der einzige Teil an der Waffe, der noch scharfe = "neue" Kanten hat.
    Dieses "Neu" ist sehr relativ gemeint, denn wenn meine Einschätzung richtig ist, erfolgte diese
    Reparatur/Wartung doch schon vor recht langer Zeit.


    besten Gruß
    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Werner ich schätze die Reparatur könnte so zwischen 50 und 70 Jahre alt sein, das mache ich wieder an den Spuren des Schweißens fest, das für mich nach Punktschweißen mittels WIG aussieht.

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • das für mich nach Punktschweißen mittels WIG aussieht.

    Nicht doch eher verfeiltes Silberlot? ?(

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Nein, dagegen sprechen die Rundungen mit den scharfen Kanten, so was findet man bei Silberlot nicht

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Kann man Pfannendeckel nicht in die Kategorie "Verschleissmaterial" einordnen? Schätze da war das gute Teil einfach an seinem Lebensende angelangt und ein mehr oder weniger geschickter Handwerker hat das was passend gemacht. Meine Meinung!


    Mitr (kein VL Spezialist)

    Ich bin immun gegen Marketing. Aus diesem Grunde trinke ich kein Red Bull und habe keine Waffen von H+K!