Walther Q5 Match SF mit Stahlgriffstück

  • Hier möchte ich mich der Frage anschließen! Wollte eigentlich eine P226 x-5 oder x-6. Aber die Preise sind schon eine Ansage! Dann lieber noch einen Revolver!

    Möchtest Du etwas über die Q5 SF wissen ? Oder nur mitteilen das dir die SIG X5 und X6 zu teuer sind ? Ich verstehe das Posting nicht so ganz :blink:

  • Möchtest Du etwas über die Q5 SF wissen ? Oder nur mitteilen das dir die SIG X5 und X6 zu teuer sind ? Ich verstehe das Posting nicht so ganz :blink:

    Ja, sorry! Bin etwas abgeschweift!

    Natürlich würde mich die Q5 interessieren! Ist mit in der engeren Wahl!

    Mich interessiert ob man sie von der Präzision mit einer Sig zu vergleichen ist?

  • Ja, sorry! Bin etwas abgeschweift!

    Natürlich würde mich die Q5 interessieren! Ist mit in der engeren Wahl!

    Mich interessiert ob man sie von der Präzision mit einer Sig zu vergleichen ist?

    Ja sicher sind die vergleichbar. Als Beispiel mal die letzt aktuellen Messungen aus der Zeitschrift Caliber:


    Q5 Match SF im Durchschnitt von acht Laborierungen 40mm Streukreis / bester Wert 26mm (Geco Hexagon 124gr)


    X-Five Performance im Durchschnitt von zehn Laborierungen 52mm Streukreis / bester Wert 27mm (Geco Hexagon 124gr)

  • Hallo


    Jetzt hatte ich die Möglichkeit, die Q5 eines Schützenkollegen zu schießen. Die Q5 SF hatte einen Expert Abzug eingebaut, der gefühlte 1300 -1500 Gr. Auslösegewicht hatte und sehr trocken auslöste. Der wirklich "Erste Sahne" Er schoß gestern bei der Stadtmeisterschaft 99 (9x10, 1x9) vom 100 möglichen Ringen und gewann somit die Meisterschaft. Das Ergebnis wurde mit der Hexagon geschossen, aber wie er sagte, verwedet er zu Training die güntige S&B 124 Gr. VM die nicht viel schlechter schießt (ab und zu ein Ausreißer)


    Das hat mich überzeugt, so werde ich diese Waffe jetzt bestellen. Wobei ich sicherlich nicht gleich so ein Ergebnis schaffen werdengrin-.)

  • Greif X3


    Leider konnte ich bislang noch keine Q5 SF schiessen, aber auf der IWA hatte man die Möglichkeit alle Abzugsvarianten zu vergleichen.

    Der Expert Abzug ist der Hammer und imho ein Muß bei dieser Waffe (gibt es übrigens auch für die Plastik Q5).

    Nimmst Du die Standard Version oder die Champion Ausführung ?

  • Hallo


    Ich konnte auch schon den Standartabzug testen, aber der ist wesentlich härter und der Auslösepunkt kam erst nach 3 - 4 Stufen, das heißt diese Art Abzug mag für das IPSC -Schießen gerade noch tauglich sein, aber nicht für die präzisions Diziplien.

    Beim Expert Abzug wird die Schlagbolzensicherung ausgebaut (oder weggelassen) ein Triggstop eingebaut und der Vorzugsweg (2 -3 mm) ist daher minimal. Nach dem erreichen des Druckpunktes, löst dieser sauber und ohne zu kratzen aus.


    Ich kaufe mir auf jeden Fall, die mit dem Expert Abzug, (Champion Ausführung) diese Investition lohnt sich sicherlich.


    Werde berichten wenn ich sie habe. Ich hoffe ich kann bis dahin, diese bei meinem Schützenkollegen noch einmal Probeschießen


    Auf jeden Fall eine gefällige Pistole, die durch ihr Gewicht auch bei schnellen Schüssen wenig "auswandert"

  • ..die zusätzliche Abzugssicherung (im Züngel) entfällt, die interne Schlagbolzensicherung gibt es natürlich.

    NEIN! die gibt es nicht mehr. Darum ist auch ein "Warnhinweis" am Abzug angebracht, das diese Sicherung fehlt. Diesen kleinen "Anhänger", hat mir mein Schützenkollege extra noch gezeigt, wo darauf hingewiesen wird, das eine Schlagbolzensicherung nicht vorhanden ist.


    Das ist mit ein Grund, das der Weg bis zum Druckpunkt extrem kurz ist. Bein NORMALEN Abzug der Q5 SF ist dieser Weg wesentlich länger, da wird die Schlagbolzensicherung deaktiviert (kleiner Federbelasteter Bolzen mit einer Ringnut)

  • Hallo


    Was vielleicht noch erwähnenswert ist, beim Kauf der Walther Q5 SF. Die Waffe wird mit drei Resevemagazine und drei Adapterplatten für die gänigsten Rotpunktvisiere, sowie eine Magazinfüllhilfe geliefert.

    Eine gute Bedinungsanleitung mit Werkschußbild ist auch Bestandteil des Kunstoffkoffers, in dem die Waffe geliefert wird.

    Ich denke, das ist nicht selbstverständlich beim Kauf einer Pistole, offt muss man Ersatzmagaziene oder die Grundplatten für ein Rotpunktvisier teuer dazukaufen

  • Warum Rotpunkt Visier ?

    Warum ein 3 Punkt Visier ?


    Diese Frage insbesonders für die Q5 Stelle ich mir. Jetzt werden viele sagen / fragen, ja was willst du denn schießen. IPSC , 25 Meter oder oder. Aber ist das wichtig ? Ich sehe hier ein drei Punkt Visier von Vorteil . Allerdings ist die Q5 ausgelegt, un eine Rotpunkt Visierung zu installieren . Was meint ihr? Klar beide Varianten haben vor und Nachteile , aber was ist für die Q5 am besten gedacht.

  • Warum Rotpunkt Visier ?

    Warum ein 3 Punkt Visier ?


    Diese Frage insbesonders für die Q5 Stelle ich mir. Jetzt werden viele sagen / fragen, ja was willst du denn schießen. IPSC , 25 Meter oder oder. Aber ist das wichtig ? Ich sehe hier ein drei Punkt Visier von Vorteil . Allerdings ist die Q5 ausgelegt, un eine Rotpunkt Visierung zu installieren . Was meint ihr? Klar beide Varianten haben vor und Nachteile , aber was ist für die Q5 am besten gedacht.

    Mal unabhängig von der Q5, die Frage kann man ja grundsätzlich stellen. Und die Antwort ist nunmal abhängig von der Frage was will ich schießen ? Bei den meisten sportlichen Disziplinen ist die offene Visierung Vorgabe und oft auch eine Dreipunkt Visierung nicht erlaubt. Wenn erlaubt, wählt man die offene Visierung die einem am besten liegt. Tendenziell würde ich sagen, das bei den klassischen Disziplinen (25m Präzision) die Target Visierung überwiegt, bei den dynamischen eine 3-Punkt Variante evtl. Vorteile bei der schnellen Zielaufnahme hat.


    Aber letztlich ist das alles sehr individuell, es wird immer jemand geben der es anders sieht.


    Ein Dot (Rot/Grünpunkt) ist aus meiner Sicht vor allem hilfreich, wenn das mit dem gucken (das Alter lässt grüßen) nicht mehr so richtig klappt. Der große Vorteil ist, Punkt und Zielebene sind scharf zu fokussieren. Ich selbst immer habe größere Schwierigkeiten mit Kimme und Korn. Natürlich treffe ich noch damit, aber wenn ich eine Waffe mit Dot nehme fällt es mir mittlerweile wesentlich leichter und ich schieße wesentlich entspannter. (Analog wie mit den ZFs auf den Langwaffen)

  • Hallo


    Das kann jeder halten wie er will. Ob er nun mit der "offen" Visierung oder mit optischen schießt, ist abhängig von dem, was für die jeweilige Disziplien erlaut ist. Die Walther Q5 SF macht beides möglich.

    Ich für meinen Teil schieße lieber mit dem Red Dot, eben aus den schon genannten Gründen. Auf jeden Fall, passt eine optische Visiereinrichtung gut auf die bereits dafür vorbereitete Q5

  • Hallo


    Wer sich für so eine Waffe interessiert, sollte die Gelegenheit wahrnemen. Denn der Kauf einer neuen Pistole, sollte gut überlegt sein, ein Test wäre anzuraten. Den ein Fehlkauf ist nur mit großem Aufwand rückgängig zu machen, oder man bleibt darauf sitzen und ärgert sich.


    Ich hätte nie gedacht, das zum "Normalen" Abzug der Q5 SF (obwohl vorher ausprobiert) zum Expert Abzug so ein großer Unterschied ist, diesen konnte ich erst vor wenigen Tagen, bei einem Schützenkollegen testen.

  • Hallo


    Das kann jeder halten wie er will. Ob er nun mit der "offen" Visierung oder mit optischen schießt, ist abhängig von dem, was für die jeweilige Disziplien erlaut ist. Die Walther Q5 SF macht beides möglich.

    Ich für meinen Teil schieße lieber mit dem Red Dot, eben aus den schon genannten Gründen. Auf jeden Fall, passt eine optische Visiereinrichtung gut auf die bereits dafür vorbereitete Q5

    Hallo,

    stört es dich beim Schießen mit dem Red Dot bei der Walther Steel Frame nicht das man nicht Kimme, Korn und Red Dot zusammen benutzen kann?

    So wie zum Beispiel bei der Walther Q5 COMBO.

    mfg

  • Hallo


    Ich habe ja noch keine Q5 SF, aber ich hatte vorher das Red Dot auf meiner Glock 19, da konnte man auch nur mit der Optik Zielen. Das stört mich in keinster Weise. Jetzt habe ich das Red Dot auf der SIG-Sauer, da ist es das gleiche.

    Ich schieße entweder mit der Optik, oder mit der mechanischen Visierung, beides will - bzw. brauch ich nicht.


    Ich weiß, es gibt Optiken wo beide Zieleinrichtungen gleichzeitig, oder Wahlweise genutzt werden können. Für einen Berufswaffenträger, mag das von Bedeutung sein, wenn mal die Batterie ausfällt, aber für einen Sportschützen, dürfte sowas nicht notwendig sein.

  • Jetzt habe ich meine Eigene Q5 SF , ein tolles Gerät. Der Abzug ist Erste Sahne (Expert Trigger) gemessene 1300 - 1500gr. Die Pistole liegt satt in der Hand, das SF - Griffstück bringt das Zusatzgewicht. Geschossen habe ich nocht nicht mit der Q5, aber ich werde das in der kommende Woche nachholen.

    Die Griffschalen und die an der an der Vorderseite des Griffstückes angebrachte Riffelung gewährleisten einen ruschfesten Halt. Die Q5 ist sehr sauber Verabeitet, keine Grade, oder andere Bearbeitungsspuren.

    Ich bin sehr postiv Beeindruck von der Walther Q5 SF.