Frage zur roten WBK

  • Auch für Dich Mieze....September 2018!!!! Nicht lange her...

    Das ist in der Tat ein weitgefaßtes Thema, wenn auch nicht ganz so umfassend wie in den beiden genannten Beispielen
    und
    erfreulich für den Besitzer, der sie hat.


    Aber die Tatsache, daß es so etwas im Einzelfall tatsächlich auch heute noch gibt, ist weder zu verallgemeinern noch widerlegt sie die allgemeine Tendenz zu deutlich restriktiveren Vergaben der Roten, als früher :rolleyes: .


    Es ist eben die eine sprichwörtliche Schwalbe, die zwar schön anzuschauen ist, aber noch lange keinen Sommer macht ::c.o.l)

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Ein Freund wohnt im richtigen Bundesland, seine Behörde ist offen für das Sammeln von Waffen.
    Ist auch noch nicht lange her, dass er die Rote bekam. Er sammelt deutsche Waffen (keine Beutewaffen) bis Ende WK II.
    Er hatte auch den passenden Gutachter gefunden. Für ihn war alles easy...


    Mein Landratsamt schien mir bei meiner vorsichtigen Anfrage eher abweisend. Momentan hadere ich noch mit mir.


    Daher meine Meinung, die Behörde muss wollen.

  • Passt zwar nicht zum Trööt.... neues Lenkrad ist da (Argentinien sei Dank), Getriebe muss jetzt mal raus (Arbeit geht vor), Garage hat jetzt richtig Licht.


    Im Februar will ich zum TÜV ....

    Wenn ich in die Hölle komme steigt der Teufel von seinem Thron und sagt:
    "Willkommen daheim, Meister!"

  • Mal 'ne Frage zum Sammeln in DE:


    Gilt für einen Sammler eigentlich auch 2/6... ???


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Danke!


    Das hätte ich auch so erwartet... wäre ja logisch...


    ... Aber was hat das deutsche Waffenrecht schon mit Logik zu tun.... :wall:


    J.

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Also ich muss dem Frank da größten Respekt zollen!


    Der Leitspruch eines bekannten Berliner Tactical-Gear-Händler lautet "Machen ist wie wollen, nur krasser!" trifft hier durchaus zu. Wenn jemand sich (noch dazu gegen viel Geld) einfach nur vorgefertigten Abhandlungen bedient, darf man zumindest ansatzweise leichte Zweifel anbringen, wie ernst er es - insbesondere bezgl. des kulturhistorischen Wertes der Sammlung - meint. Könnte ja sein dass jemand hier nur unzählige Waffen zusammentragen will, fern ab von Bedürfnis und 2/6.


    Es selber schreiben zu wollen zeigt doch, dass es dem Interessierten wirklich ernst ist, und er sich intensiv mit der Geschichte und der Technik auseinandersetzen will, und nicht nur Waffen anhäufen will.


    Also Frank, ich drück Dir die Daumen!
    Ausserdem empfehle ich Dir das Buch´"Die Pistole 08" - aber aufpassen - nicht den Guttenberg geben sondern immer schön brav die Quelle zitieren! :thumbsup:

    *** BdMP *** - *** BDS *** - *** IPSC ***



    :flagge_deutschland_animiert:::bayernbew::


  • Also Frank, ich drück Dir die Daumen!
    Ausserdem empfehle ich Dir das Buch´"Die Pistole 08" - aber aufpassen - nicht den Guttenberg geben sondern immer schön brav die Quelle zitieren! :thumbsup:


    Hallo gekko101,


    erst einmal vielen Dank und dann zum Buch: Hab ich kürzlich gekauft :drink:


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Sehe erst jetzt diese heiße Diskussion hier.


    Noch Fragen zum Antrag auf eine Waffensammelerlaubnis?

    Was ist unter "Sammlerbefähigung zu verstehen"?

    Nachweis der kulturhistorischen Bedeutung der beabsichtigten Waffensammlung selbst schreiben?

    Was muss im Gutachten stehen?


    Fragen über Fragen


  • Ja, so ganz bin ich bei dem Thema noch nicht weiter, Auch wenn ich ein persönliches Hilfsangebot von einem User hier noch nicht wahrgenommen habe, wie ich zu meiner Schande gestehen muss. :mk:


    Vor allem aber die verpflichtenden Inhalte bei einem Gutachten sind mir im Detail noch nicht klar. Natürlich weiß ich worum es dort geht und was dahinter steckt. Aber mal Details oder ein Inhaltsverzeichnis habe ich bisher noch nie gesehen. Mir scheint es inzwischen, als seien die Gutachten für eine rote WBK besser gehütet als die Goldvorräte in Fort Knox.

    Und ja, ich werde mein Gutachten selbst verfassen, weil das für mich zum Sammeln gehört. Meine Behörde ist demgegenüber auch nicht unbedingt abgeneigt.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"