Ablauf 2.10 DSB

  • Hallo. Nächste Woche schiesse ich einen Wettkampf in der Disziplin 2.10 und stehe etwas auf dem Schlauch, da ich die noch nie bei einem Wettkampf geschossen habe, genauso wie auch meine Schützenkollegen. Wie läuft das ab?
    1) 40 Schuss innerhalb einer Stunde, richtig?
    2) Wie viele Schüsse auf eine Scheibe?
    3) Wie und wieviele Scheiben bekommt man?
    4) Wie läuft die Treffeaufnahme ab?
    5) Sind CO2 Matchpistolen erlaubt?


    Ich bin gleich im ersten Lauf, früher kommen und zugucken ist nicht drin.
    Danke :drink:

  • Also Luftpistole...


    1) 40 Schuss in entweder 1h (bei Papierscheiben) oder 50m (bei Elektronischen Anlagen)


    2) abhängig vom Wettkampf, sollte eigentlich in der Ausschreibung stehen, bei uns (Rundenwettkampf Gauoberliga) hat nur noch ein Verein Papierscheiben, da machen wir 10 Schuss pro Scheibe (EDIT: In der SpoO steht "bis zu 5 Schuss pro Scheibe")
    Bei elektronischen Anlagen schießt du alles auf eine "Scheibe" und bekommst deine Treffer auf dem Monitor angezeigt.


    3) bei ner elektronischen Anlage gar keine, da sollte alles fertig aufgebaut sein. Bei Papierscheiben idR deine Wertungsscheiben plus eine Probescheibe


    4) bei ner elektronischen Anlage geht alles automatisch, wenn du deinen letzten Schuss gemacht hast sollten deine Schüsse bereits beim Zentralrechner sein.
    Bei ner Papieranlage bringt bei uns danach jeder seine Scheiben zur Auswertung, auf dem Wettkampf kann es sein dass die Aufsicht die Scheiben einsammelt um eventuelle Manipulationen zu vermeiden.
    Die Auswertung sollte dann über ne automatische Auswertungs-Maschine passieren.


    5) so lang die die Anforderungen an Größe/Gewicht/Griff etc erfüllen sollten auch CO2 Pistolen gehen


    Link zur SpoO: https://www.dsb.de/media/PDF/S…il_2_-_Pistole_closed.pdf

    BBS - BSB - BDMP - BSSB

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Phil ()

  • Dann würde ich davon ausgehen, dass streng nach SpoO geschossen wird.
    Also 5 Schuss pro Scheibe und wer nach dem Durchgang die Scheiben zur Auswertung bringt muss vor dem Durchgang dort erklärt werden, falls nicht einfach nachfragen.

  • Bei uns wird Luftpistole auch noch auf Papierscheiben geschossen und es werden zwei Schuss pro Scheibe gemacht. Somit bekommt man zwanzig Wertungsscheiben und zwei Probescheiben. Eingesammelt werden die Scheiben von der Aufsicht, welche der Schütze in 10er Serien (also 5 Scheiben) hinter sich ablegt, und zum Auswerten gebracht.

  • CO2 Pistolen sind erlaubt, der Ablauf des Kartuschendatums wird in manchen Landesverbänden überprüft (nicht älter > 10 Jahre bzw. mit Kontrollprüfungsaufkleber, der Blödsinn interressiert im RSB zum Glück niemand und "Kontrollmarken" sind auch nicht vereinheitlicht ::c.o.l) )
    Ansonsten Abzugsgewicht mind. 500 g. u. d. Pistole muss streng genommen in den Prüfkasten des DSB passen, was aber bei Ligawettk. nie kontrolliert wird.


    Probezeit 15 Min., Wertungsschießen bei Verwendung v. Pappscheiben 40 Schuss in 60 Min. Hab noch nicht erlebt das mehr als 5 Wertungsschüsse pro Scheibe (Kreis-, Bezirksliga) gemacht wurden. Ab Landesliga, Landesoberliga 2, ab Rheinlandliga, 2. Bundesliga 1 Schuss / Scheibe


    Mach dir keine Sorgen, die Aufsicht wird euch vor dem jeweiligen Durchgang alles Wichtige zur Durchführung erzählen.


    Bleib cool, hab Spaß!

    Et hätt noch immer jot jejange.

    Uralte kölsche Weisheit

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mühlenbracher ()