Scheibenhöhe vom Boden????

  • Kommt auf die jeweilige Disziplin in den jeweiligen Verbänden an.
    DSB statisch 25m KW ... ich meine 1,34m hoch (Scheibenunterkante oder -mitte?).
    Steht in den einzelnen Sportordnungen der jeweiligen Verbände immer genau definiert.
    Grüße
    Ethan

  • @Ethan
    Ich kann nirgends was finden.
    Sogar unser LV Präsi weiss es nicht genau. ?(
    Möchte das gerne genau wissen,weil wir meinen auf unserem Stand hängen die Scheiben zu hoch.
    Und Donnerstag ist KM angesagt. ::abschi::




    Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen,

    ohne die Frisur zu zerstören.
    :Braverle:
    Gerhard Bronner

  • DSB: Sportordnung Teil 0 (Null). "0.3.1 Bemaßung und Beleuchtung der Schießstände"
    Hier steht gleich am Anfang eine Tabelle, in der die einzelnen Maße angegeben sind (10m-Stand, 25m-Stand, 50m-Stand, etc.; inkl. Höhen- und Längentoleranzen).


    https://www.google.com/search?…1j33i22i29i30.b57Ct50hMiY

    Seite 5 oben....



    Grundsätzlich sind diese Art von Angaben in den allgemeinen Richtlinien, welche für alle im Verband befindlichen Disziplinen gelten, genannt.


    Grüße


    Ethan

  • @Ethan
    Ich kann nirgends was finden.
    Sogar unser LV Präsi weiss es nicht genau. ?(
    Möchte das gerne genau wissen,weil wir meinen auf unserem Stand hängen die Scheiben zu hoch.
    Und Donnerstag ist KM angesagt. ::abschi::

    Hallo Fuzzi,


    hier ein Auszug aus der neuesten Sportordnung des DSB, da alle Verbände auf DSB-Ständen schiessen dürfte das gleich sein:


    Allgemein gültige Regeln für alle Disziplinen
    Printausgabe der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes, Stand 01.01.20180.3.1 Bemaßung und Beleuchtung der Schießstände


    Höhen der Scheibenzentren, bezogen auf das Niveau des Schützenstandes:
    Toleranzen für die Distanzen
    10 m Stände 1,40 m ± 0,05 m ± 0,05 m
    15 m Stände 1,40 m ± 0,10 m ± 0,05 m
    25 m Stände 1,40 m + 0,10 m /- 0,20 m + 0,10 m
    30 m Stände 1,40 m ± 0,20 m ± 0,05 m 50 m
    Stände (lfd. Scheibe)1,40 m ± 0,20 m± 0,20 m50 m Stände 0,75 m ± 0,50 m ± 0,20 m
    100 m Stände 1,00 m ± 1,50 m ± 0,50 m
    300 m Stände 3,00 m ± 4,00 m ± 1,00 m


    Grüsse
    czler :drink:

    46887-czler-jpg


    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.«
    Gustav Heinemann (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)

  • Ist die Höhe nicht egal.... Oder schießt man , wenn die Scheibe höher hängt, auch höher? :wall:


    Mal abgesehen davon, dass die Höhe in den Sportordnungen der Verbände definiert ist, ist die Höhe natzürlich NICHT egal!.


    Sie hat einen elementaren Einfluss auf den äußeren Anschlag.



    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Sie hat einen elementaren Einfluss auf den äußeren Anschlag.

    /elementár/


    wenn es daran scheitert, braucht man sich auch keine Gedanken um die vorderen Plätze zu machen ::hahah::
    Mein Rat: Gleich alle Verklagen!!! Das macht man doch heute so ::boxen::

  • Leute, wir reden hier von +- 5 -10 cm....

    Nein....tun wir eben nicht!


    Die SPO des DSB lässt diese Toleranz zu und dort sprechen wir über 5 bis 10cm, die sicherlich bei einem guten Schützen nicht kriegsentscheiden sind. Soweit stimme ich euch zu.


    Wenn aber, wie oben zu sehen, die Frage gestellt wird, warum man das überhaupt in eine SPO schreibt, bzw. ob es nicht egal ist, wie hoch die Scheibe hängt, dann ist die Antwort nunmal eine andere, und zwar genau die, die ich oben gegeben hatte.




    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Jetzt widersprichst du dir aber selber. Von "nicht kriegsentscheident" und "ELEMANTAR" sind ja Sprünge wie Pokalspiel Westerkappel zu Champions League =)


    Dem Rest stimmen wohl alle zu: "Wenn aber, wie oben zu sehen, die Frage gestellt wird, warum man das überhaupt in eine SPO schreibt, bzw. ob es nicht egal ist, wie hoch die Scheibe hängt, dann ist die Antwort nunmal eine andere, und zwar genau die, die ich oben gegeben hatte." :drink:
    Es hat natürlich seine Berechtigung!

  • Jetzt widersprichst du dir aber selber. Von "nicht kriegsentscheident" und "ELEMANTAR" sind ja Sprünge wie Pokalspiel Westerkappel zu Champions League =)


    Nein, auch das tue ich nicht. Du solltest meine Aussagen auch immer in dem jeweils vorangegangenen Kontext belassen.... :bud:


    Wenn die Scheibenhöhe innerhalt der geforderten Toleranz liegt, dann ist diese Abweichung nicht kriegsentscheidend. Das habe ich im Post 11 geschrieben und es bezieht sich auf die dort zitierte Aussage von Goose.



    Liegt sie außerhalb, somit ggf. auch deutlich weiter oben oder unten, dann hat das schon einen elementaren Einfluss auf den äußeren Anschlag. Das habe ich im Post 8 geschrieben und es bezog sich auf die dort zitierte Aussage von Goose, dass die Höhe doch wohl gänzlich egal wäre "man schießt ja schließlich nicht höher, wenn die Scheibe höher hängen würde :wall: " war seine Aussage.



    Aber grundsätzlich denke ich, sind wir da schon einer Meinung :drink:


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Viel entscheidender, als der zu Recht genannte äußere Einfluß auf den Anschlag, ist ggf. die damit einhergehnde Sicherheit zu bedenken. Kugelfänge sind grundsätzlich so im Schießstand von der Höhe her positioniert, daß sich der Trefferschwerpunkt (Scheibenmitte) im idealen Bereich des Geschoßfanges befindet. Zu hoch kann bei Sandkugelfängen, abgesehen von einem ungünstigen Aufschlagwinkel des Geschosses zum Sand hin, insbesondere die Tiefe des Sandgeschoßfanges beeinflussen (je höher, desto weniger Tiefe wg. des Schüttwinkels vom Sand). Man benötigt bei 1.500 Joule 1,5m Sandtiefe auf Scheibenmitte und bei 7.000 Joule 2,5m.
    Zu tief hängende Scheiben können ebenfalls ggf. im Kugelfang für Ärger sorgen. Oder auch davor, wenn die Schützen dann auch noch zu tief halten.... Soll es ja alles geben....
    Also, Anlage ansehen, ggf. Gutachten des jeweiligen Standes einsehen, wenn nach DSB abgenommen (ca. 99,9%), dann Beitrag Nr. 7 (s.o.) beachten.
    Grüße
    Ethan

  • Maße mir nicht an über Sinnig- und Unsinnigkeit von Regeln zu entscheiden. Da gibt's ganz andre Sachen wie die großzügig bemessenen Toleranzen von Scheibenhöhen, um die es hier geht.
    Die Dicke von Bekleidungsstücken bei Gewehrschützen z. B. wo es nicht auf cm sondern mm ankommt. Seitenblenden die nicht über die Stirn ragen dürfen - oder von max zulässigen Gesamtgewichten der Sportgeräte. War mal dabei wie ein Schütze bei der Waffenkontrolle auf einer Landesmeisterschaft seine Aufkleber vom Griff abkratzte, weil seine SpoPi. ganze 5 Gramm zu schwer war.
    Noch kniffliger Thema Abzugsgewicht: es gibt im Wettkampf bei Nachkontrollen ganze 3 Versuche. Hält er beim dritten immer noch nicht,- selbst wenn nur "so grade" nicht, - Disqualifikation. Wettkampf für die Katz'. Gibt noch andere Beispiele.


    Scheibenhöhen gehören ganz klar zu den Regeln die für die Schützen gemacht sind. Wer oft, regelmäßig und ernsthaft trainiert, sich auf Wettkämpfe und Meisterschaften Stund um Stund vorbereitet, für den ist es sehr wohl ein Unterschied ob die Scheibenmitte (und somit sein Halteraum) so ist wie auf seinem Heimstand, oder eben 30 cm höher oder tiefer. Bei Luftdruckständen 10m fängt der "ich merk was" Faktor bedeutend früher an.


    Habe Weltklasse-Schnellfeuerschützen kennen gelernt und mir von ihrer Vorbereitung was abgekuckt in jüngeren Jahren. Wenn die ihre verkleinerten Papierscheiben an die Wand vom Aufwärmraum klebten, dann hielten und halten die sich ein Maßband zwischen Visierung und Boden um die exakte Höhe auszunivellieren die sie im gleich folgenden Wettbewerb erwartet. Profis überlassen eben nix dem Zufall.


    Von daher haben manche Toleranzen ganz einfach ihre nachvollziehbare und praktische Daseinsberechtigung. :sla:

    Fott is' fott.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Hallo Mühlenbracher,

    Maße mir nicht an über Sinnig- und Unsinnigkeit von Regeln zu entscheiden. Da gibt's ganz andre Sachen wie die großzügig bemessenen Toleranzen von Scheibenhöhen, um die es hier geht.
    Die Dicke von Bekleidungsstücken bei Gewehrschützen z. B. wo es nicht auf cm sondern mm ankommt. Seitenblenden die nicht über die Stirn ragen dürfen - oder von max zulässigen Gesamtgewichten der Sportgeräte. War mal dabei wie ein Schütze bei der Waffenkontrolle auf einer Landesmeisterschaft seine Aufkleber vom Griff abkratzte, weil seine SpoPi. ganze 5 Gramm zu schwer war.

    :thumbup: nun noch zu den Aufklebern auf der Waffe und den 5 Gramm zu schwer, ich hatte nie einen Aufkleber auf irgendeiner Waffe von mir (sondern immer nur auf meinem Stativ ;) ) denn ich wollte keine meiner Waffen verschandeln, meine Waffe sollte schliesslich eine Waffe bleiben und nicht über die Jahre zu einer Litfasswelle verkommen.


    Scheibenhöhen gehören ganz klar zu den Regeln die für die Schützen gemacht sind. Wer oft, regelmäßig und ernsthaft trainiert, sich auf Wettkämpfe und Meisterschaften Stund um Stund vorbereitet, für den ist es sehr wohl ein Unterschied ob die Scheibenmitte (und somit sein Halteraum) so ist wie auf seinem Heimstand, oder eben 30 cm höher oder tiefer.

    Zum Thema Halteraum fällt mir spontan ein, ich hatte mal ein Wirbelsäulenproblem, musste aber trotzdem einen Ligakampf GK-KW schiessen, konnte aber bei besten Willen den ganzen WK nicht im stehen schiessen. Meine fairen Gegner erlaubten mir sogar im Sitzen zu schiessen, was ich aber nur 2 5er Serien gemacht habe, denn ich bin im Sitzen, bei gleichem Haltepunkt Spiegel aufsitzend, mit meinen Treffern einfach nicht in die Höhe der Scheibenmitte gekommen, habe dann zu Zähne zusammen gebissen und nicht besonders gut im Stehen zu Ende geschossen. Im Stehen habe ich dann mit gleichem Halteraum wieder die Mitte der Scheibe getroffen. :huh:


    Soviel zum Thema Halteraum. :thumbup:


    Grüsse
    czler :drink:

    46887-czler-jpg


    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.«
    Gustav Heinemann (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)