Mach's gut, Alfred

  • Liebe Freunde von Alfred,


    genau wie Sie/Ihr alle bleiben wir voller Schmerz zurück und beim Lesen all dieser wundervollen Posts zu seinen Ehren fließen wieder Tränen, von denn ich hoffte, dass sie allmählich versiegen.
    Aber es tut gut zu sehen, wie sehr sie alle ihn und sein gewaltiges Fach-Wissen über den Tod hinaus schätzen. Immer wieder hatte ich ihn gebeten, dieses mächtige Werk an Daten und Fakten nieder zu schreiben und der Nachwelt zu erhalten. Wie vieles andere hat er das vor sich her geschoben, einfach, weil wir dachten, es bleibt uns noch sooo viel Zeit. :-(
    Während der vielen Monate der schweren Krankheit war er so tapfer und zuversichtlich. Erst zuletzt hat ihm das Leiden die Kraft genommen, an eine Zukunft hier bei uns zu glauben.
    Letzendlich hat er seine letzten Wochen und Stunden hier zu Hause im Kreise seiner Familie verbringen können, nachdem er so viele Monate das Krankenhausbett hüten musste.
    Auf eigenen Wunsch hin fand die Bestattung am 19. im Friedwald Michelstadt statt, wo er unter einer riesigen Douglasie beigesetzt wurde.
    Ich danke allen für die aufrichtige Teilnahme - Monika Buhlert

  • Werte Frau Buhlert,


    ein Mensch ist erst dann von uns gegangen, wenn wir ihn vergessen haben. Sein verschmitztes Lächeln beim Verkosten seiner Bleimurmeln, die humorisch-bissigen Kommentare und und und - all das bleibt bei mir mit Sicherheit im Gedächtnis! Vergessen werde ich - und dies trifft mit Sicherheit auf viele andere hier im Forum genauso zu - ihn nicht!

    Wenn ich in die Hölle komme steigt der Teufel von seinem Thron und sagt:
    "Willkommen daheim, Meister!"

  • Kleiner Druckfehler - der 19.11. war der Todestag. Die Beerdigung fand am 30.11. statt

  • Werte Frau Buhlert,


    ein Mensch ist erst dann von uns gegangen, wenn wir ihn vergessen haben. Sein verschmitztes Lächeln beim Verkosten seiner Bleimurmeln, die humorisch-bissigen Kommentare und und und - all das bleibt bei mir mit Sicherheit im Gedächtnis! Vergessen werde ich - und dies trifft mit Sicherheit auf viele andere hier im Forum genauso zu - ihn nicht!


    ... dem ist wohl nichts mehr hinzu zu fügen.



    Er selber nahm sein Fachwissen und die umfangreiche Kenntnis der Materie über die er verfügte wohl eher beiläufig wahr. Er hat selber mal gesagt das er sich Vieles angeeignet und angelesen hat, so stellte er vor sich selbst glaube ich sein Licht auch bescheiden unter den Scheffel. Deshalb waren ihm Aufzeichnungen wohl nicht so wichtig.


    Dazu kam aber wohl - und das macht aus meiner Sicht die ganze Wahrheit aus - seine eigene Erfahrung als Ausnahme-Schütze und "Macher", die sein Wissen und letzlich seine Beiträge hier so einzigartig werden ließen. Irgendwann schrieb er mal als es um Trainingspensum der Freie Pistole Schützen ging, er müsste ja bei den heutigen Preisen von KK-Munition ganz schön lange in der Fußgängerzone Mundharmonika spielen.
    Auch solche Sätze die mich heute noch zum lachen bringen machen ihn unvergessen.


    Alfred war einer von der Sorte Mensch, die ich wohl nicht vergessen werde.
    Mein herzliches Beileid, Frau Buhlert.


    Mühlenbracher

    Et hätt noch immer jot jejange.

    Uralte kölsche Weisheit

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Mühlenbracher ()

  • Werte Frau Buhlert,


    ein Mensch ist erst dann von uns gegangen, wenn wir ihn vergessen haben. Sein verschmitztes Lächeln beim Verkosten seiner Bleimurmeln, die humorisch-bissigen Kommentare und und und - all das bleibt bei mir mit Sicherheit im Gedächtnis! Vergessen werde ich - und dies trifft mit Sicherheit auf viele andere hier im Forum genauso zu - ihn nicht!

    Den kann ich mich nur anschließen
    Mein aufrichtiges Beileid, Frau Buhlert.

    Es ist nicht immer richtig das richtige zu tun :shock:

  • Man lässt nur die Hand los, niemals den Menschen.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • ooohhhh.......das ist nun wirklich mehr als schade. Mein allerherzlichstes Beileid an die Familie.


    Gerade habe ich mich extra eingeloggt (war länger nicht hier), weil ich eine Frage stellen wollte und dachte "der Murmel weiss da sicher was Schlaues dazu".
    Nun denn, immer dran denken - er ist uns nur voran gegangen, wir werden irgendwann alle folgen und wer weiss, vielleicht trifft man sich dann "dort drüben" wieder.

    Wie, die Zielscheibe hängt in der anderen Richtung?

  • Na dann...

    :birthday:


    wo auch immer...


    J.

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Na dann einen Pastis auf Murmel!

    ::ansto::

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)