Clean Range - Zündhütchen, non smoke, rauchlos, ...

  • Moin zusammen,


    da ich seit langem bei meinen Labbos immer eine gewisse Rauchentwicklung (nein, ich verlade in diesen Fällen kein Schwarzpulver... :D ) beobachte, wollte ich hier mal fragen, ob mir jemand eine Bezugsquelle für clean range Zündhütchen nennen kann? :mk::mk::mk: Ich habe das erstaunlicherweise unabhängig vom Treibmittelhersteller (Vitakraft, IMR, Alliant, Lovex) beobachten können.
    Habe mal zu Testzwecken Lovex S020 in folgenden Kalibern mit Bleigeschossen, CCI-Zündhütchen und gebrauchten Messinghülsen, welche im Tumbler gereinigt wurden, verladen:
    .9mm, .357 Mag., .44 Mag., .45 ACP/Auto
    In den kurzen Hülsen (9mm und 45 ACP) war die Rauchentwicklung deutlich geringer, als bei den beiden langen Hülsen ( 357 Mag. und 44 Mag.).
    Gemäß Berechnung in Quicky waren die innenballistischen Gasdrücke in der Hülse im Bereich 65-95%.
    Klar ist mir bekannt, daß je geringer der innenballistische Gasdruck innerhalb der Hülse bei der Verbrennung des Treibmittels, desto weniger Rückstandsfrei die Verbrennung, sprich desto mehr schmauchts... ::Bumm::
    Aber Vereinskollegen verwenden schwache Scheibenladungen für DSB Wettkämpfe, welche so gerade den MIP halten, welche ebenfalls im mittleren innenballistischen Gasdruckbereich angesiedelt sind und die schmauchen quasi gar nicht. Wenn ich diese nachbaue, ist es wieder das alte Problem....
    Könnte es auch sein, daß die im Tumbler gereinigte Hülse, welche innen ja dadurch nicht wirklich sauber wird, hierfür mitverantwortlich ist?


    Wichtig wäre mir jedoch eine Bezugsquelle für clean range Zündhütchen zu finden. Ob nun clean range, non smoke, oder wie auch immer benannt..... Optimal wären Zündhütchen von CCI und Federal.... wenns die denn schon gibt....
    Grüße
    Ethan :Cowboy:

  • Auch wenn ich mit solchen Zündern noch nicht gearbeitet habe, kann ich mir kaum vorstellen, dass diese einen so elementaren Einfluss haben sollen. Es würde ja auch bedeuten, dass ALLE deine Kollegen solche Zünder einsetzen...oder?! Also ich kenne KEINEN, der soetwas benutzt.


    Davon einmal abgesehen, fielen mir beim Lesen deines Beitrages sofort die Geschosse auf. Du schreibst Bleigeschosse.....haben die eine Fettrille, produzierst du die selbst, welches Fett, usw. Wenn ich bei meinen KW Patronen unterschiedliche Schmauchentwicklungen beobachte, dass ist das in der Regel zuerst auf die genutzten Geschosse zurückzuführen, als nächstes auf zu geringen Gasdruck bei schwachen Ladungen mit all den bekannten Konsequenzen (schlechter Verbrennung, usw.).


    Überspitzt gesagt, habe ich alles...vom saubersten Schuss, bei dem kein Krümel auf der frisch gestärken Leinenunterlage zu liegen kommt, bis zur Nebelgranate.... :hyster:


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • bei gefetteten Bleigeschossen ist das Fett die erste Sache die für Rauch sorgen kann, ist aber auch nicht schlimm.

  • Und jetzt kombiniere mal, wie ich, Lovex DO36 mit gefetteten Bleigeschossen. :)
    Also 8 Grain DO36, 180 Grain Blei, gut gefettet, in eine .357iger Hülse.
    Und fertig ist der Nebelwerfer. Erst Recht Indoor. :)
    Mach Dir keinen Kopf.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Moin zusammen,
    vielen Dank für die Beiträge.
    Wenn meine Kollegen diese "clean range" Zündhütchen hätten, bräuchte ich hier ja nicht nachfragen. ;) Mir ist halt nur aufgefallen, daß ich immer die stärkste Verschmutzung habe. Und einige meiner Schützenbrüder haben deutlich schwächere Ladungen, bei denen ich stark bezweifle, daß sie den MIP des DSB halten..... Aber das ist nicht wichtig.
    Ich stelle mir halt die Frage, wie die Hersteller es geschafft haben, "clean range" - Munition zu entwickeln. ?(


    Klar, die gibt es nur mit VM-Geschossen. Ich verwende bis auf 9mm nur Bleigeschosse. Aber selbst wenn ich offensive Treibmittel nutze, welche ja recht schnell den maximal zulässigen innenballistischen Gasdruck erreichen, habe ich immer noch einen entsprechenden Smoke-Effekt. ::Bumm:: Daher meine Frage, ob jemand etwas über diese Clean Range Zündhütchen weiß? Ob es sie überhaupt gibt oder ob die Hersteller das ausschließlich über bestimmte Treibmittel, Füllmengen bei bestimmten innenbalistischen Gasdruckentwicklungen, etc. erreicht haben?


    Die Ladungen, welche ich habe, gehen gut. Nur wird mir halt immer so ein "Dreckspatz-Image" suggestiert, ::Bumm:: da man bei jedem Durchgang bei uns auf dem Stand im Wettkampf bei der Auswertung die seitliche Standtür nach draußen öffnet, um Frischluft herein zu lassen. Trotz eingeschalteter Lüftung, welche erst kürzlich wieder abgenommen wurde.....
    Man könnte es fast Mobbing nennen...., fast... ::frinds::


    Meine Geschosse stammen von HW-Wiederladen (Lottchen..). Sind preiswert und gehen geradeaus. Ich habe sogar noch einige .44er (Mag./246gr) von Murmel. Aber auch bei denen habe ich die Rauchentwicklung. Klar, gefettet sind sie beide. Nur hat Murmel da seine eigene Rezeptur...... :Hut:
    Bei der Gegelenheit.... Wie geht es eigentlich unseren netten, hilfbereiten, lustigen, allwissenden, Druiden? Habe nur hier gelesen, daß er wohl gesundheitliche Sorgen hat und das war's... Würde mich freuen, wenn es ihm wieder besser geht. ::frinds::


    Vielleicht kennt er ja die geheime Zutat für die rauchlose Bleimunition? :mk:


    Grüße
    Ethan :Cowboy:

  • Hallo Ethan,



    um noch einmal zwei Dinge dazu zu sagen:


    1.) Es gibt kein rauchloses Pulver, auch wenn man das gern sagt, sondern nur raucharme. Dabei sind eben auch manche Pulver(-Sorten/-Hersteller) etwas ärmer als anderen.
    2.) Meiner Meinung nach ist, wie schon oben gschrieben, das Fett der Bleigeschosse hier der wesentliche Punkt.



    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Über Rauchentwicklung bei Verwendung gefetteter Bleigeschosse zu diskutieren ist genau so sinnvoll
    wie
    über Feuchtigkeit bei Regen :rolleyes: .


    Das hat nichts mit Zündern und nichts mit Pulver zu tun, das ist bei gefettetem Blei einfach unvermeidlich ::RTFM::

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • CC, da hast Du ein weises Wort gelassen ausgesprochen.
    ::frinds::

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)