Neuzugang Colt Waffen in Kaliber .22

  • bei mir sind jetzt ein paar Colt Waffen im Kaliber .22 eingezogen.
    Vor 4 Wochen konnte ich einen Colt Scout Peacemaker .22 mit 4,4" Lauf mit Wechseltrommel in Kaliber .22Mag erwerben. Der kleine Peacemaker ist zwar gebraucht worden aber in einem sehr guten Zustand. Der oder die Vorbesitzer sind offensichtlich sehr pfleglich damit umgegangen. :D Den Revolver habe ich mit der originalen Schachtel und Papieren bekommen. :D
    IMG_6297.JPGScout 4,4 DOM 1976.JPG


    Ungefähr eine Woche später war mir das Glück noch einmal hold und ich habe noch einen Colt Scout gekauft, diesmal einen Peacemaker Buntline .22 mit 7,5" Lauf, auch mit .22Mag Wechseltrommel, allerdings ohne Schachtel. Dieser Kleine ist in noch besserem Zustand als der Kurze. :D Hier ist er zusammen mit dem Kurzen auf dessen Karton. Beide Revolver sind aus dem Jahr 1976, auch wenn der Kurze einen 1977er Beschuss aufweist.
    Scout 4,4 and 7,5 DOM 1976.JPG


    Da ich bereits vor mittlerweile fast 15 Jahren schon einen Scout Peacemaker Buntline .22 aus Baujahr 1973 gekauft habe, sind jetzt drei davon in meinem Besitz. Die Beiden von 1976 haben meiner Meinung nach ein besseres Finish wie der aus 1973.
    Scout all_left.JPG


    Es sind auch noch jeweils ein Lord und ein Lady Derringer in Kaliber .22kurz bei mir eingezogen, die waren in dem Paket enthalten und bei dem geforderten Preis konnte ich nicht Nein sagen.
    Lord-Lady 1.JPGLord-Lady 2.JPG

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Auch von mir Glückwunsch! Wäre auch gerne Sammler.

    Es ist gar nicht so schwer Sammler zu werden.
    Mit etwas Neugier und Engagement kann jeder, der die Voraussetzungen erfüllt, Sammler werden.


    Du solltest die Beiträge im Forum in der Rubrik "Waffen Sammeln" mal ganz in Ruhe lesen,
    da wird der Weg zum Sammler beschrieben.

  • Und was hindert dich daran mit dem Waffen sammeln zu beginnen?

    Thema und danach das Geld!


    Aber bleiben wir beim Thema:


    Ich will keine "kulturhistorisch" wertvolle Sammlung aufbauen, sondern eine "Rolf"-wertvolle Sammlung.


    Das bedeutet, um die obigen Beispiele zu verwende, daß mich nicht die 100. Variante von Colt KK-Revolvern interessiert, sondern mir würden 2 oder 3 genügen, die irgendein Merkmal haben, das mich besonders interessiert.


    Alle anderen interessieren mich nicht.


    Dann wandere ich zu der nächsten Gattung und hier wieder dasselbe. Usw., usf.!


    Das ist genau diametral zu dem, was im Gesetz steht.


    Hinzu kommt, daß mit NEUEN Waffen keine kulturhistorisch wertvolle Sammlung aufgebaut werden kann.


    Wenn ich aber z.B. nur an NEUEN Revolvern interessiert bin?


    Mein Fazit:


    Ich finde es toll, wenn jemand solche Sammlungen aufbaut und bewundere die auch gerne und aus vollem Herzen, aber für mich sehe ich da keinen gangbaren Weg.


    Rolf2