Survival-Tipps - Bundeswehr

  • ...
    (Außer in einem Konzern.. aber das is ein anderes Thema)



    Die Meisten die glauben sie müssen sich da verwirklichen müssen für ihre Fehler nicht haften. Die krigen ein Dudu böser du und dann geht's weiter..

    Du meinst wie Manager in großen Konzernen oder selbst verständlich noch sehr viel mehr Politiker!

  • Hallo Forum,



    Survival-Tipps #7: Gesundheit



    Wie beugt der Soldat Blasen an seinen Füßen vor?Wenn wir Blasen an den Füßen haben, sind wir stark eingeschränkt und nicht mehr kampffähig. Mit wenigen Mitteln aber kann man ihnen vorbeugen. Dafür finden sich fast überall Sträucher und Gräser.


    Grüsse
    czler

    46887-czler-jpg


    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.«
    Gustav Heinemann (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)

  • Ich werde mir mit Sicherheit nichts auf offene Wunden knallen, wo vorher tollwütige Füchse hingestrullert haben oder sowas, denn von solchen Spitzenideen holt man sich eine Blutvergiftung und stirbt am septischen Schock mit multiplem Organversagen. Einfach zu erkennen: Hat man "Wunschpunkte" und ist kein Sams, ist das klarer Indikator dafür, dass man gerade sterbselt.


    In die Stiefel schiffen und über Nacht hinstellen, das ist schon mal recht hilfreich. Und dann nimmt man passende Stiefel und vor allem EIN Paar passender Socken und schnürt die Latschen ENG.


    Dann regelmässige Pausen und Fusspflege sowie Stiefelputz und dabei die Mauken durchkneten und vor allem Socken wechseln gegen die Feuchtigkeit und nicht noch zusätzliche Feuchtigkeit mit irgendwelchen Wundermitteln reinpacken, so gibt es nur einen Nässebrand und dann hat man echten Spaß...

    Ich bin ausschließlich aus beruflichen Gründen in diesem Forum und recherchiere mit dem Ziel journalistischer Berichterstattung.


    www.lars-winkelsdorf.de



    Je suis Charlie!

  • und nicht noch zusätzliche Feuchtigkeit mit irgendwelchen Wundermitteln reinpacken,

    ...hast du noch nie was von Moos gehört? ::c.o.l)


    In die Stiefel und ins Unterhemd unter die Rucksacktragegurte verteilt ... probier's mal aus, du wirst überrascht sein.


    Auch gut zum auf Wunden aufbringen ... wenn man nix anderes hat.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • ...hast du noch nie was von Moos gehört? ::c.o.l)
    In die Stiefel und ins Unterhemd unter die Rucksacktragegurte verteilt ... probier's mal aus, du wirst überrascht sein.


    Auch gut zum auf Wunden aufbringen ... wenn man nix anderes hat.


    9 von 10 Fällen ist das prima, den anderen krepiert man daran.

    Ich bin ausschließlich aus beruflichen Gründen in diesem Forum und recherchiere mit dem Ziel journalistischer Berichterstattung.


    www.lars-winkelsdorf.de



    Je suis Charlie!

  • Wenn sich nur ein Vogel darauf erleichtert hat was man sich da draufpackt hat man aber spaß... :cursing:


    Vor allem..


    Sind heimische Pflanzen und Kräuterlein im derzeitigen realen Einsatzgebiet relativ selten.....


    Da wäre der Kurs - "was mache ich mit feinem Sand in den Botten" sinnvoller...



    Ich hab mir auf unserer 3. Wanderung eine Knochenhautentzündung an der Ferse zugezogen. Das war ja spannend wenn die ganze Ferse und die Haut schmatzte wenn man sie bewegte...


    Das war ja spannend... :cursing: