Deadly crossbows sold on High Street without need for a licence or background checks

  • Da würde mich ja jetzt interessieren, wieviel Britten/innen da so jährlich durch eine Armbrust in tödliche Gefahr kommen.

    "Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten"
    Theodor Adorno

  • Und dann wird man auch noch Schnüre verbieten damit sich keiner Schleudern bastelt ala Gaza_Streifen...


    Oder alle Haselnuss-Sträucher abholzen, weil sonst baut sich da wer einen Bogen.. Geht ja gar nicht....

  • In London gestaltet es sich ja inzwischen schon sehr schwierig richtige Küchenmesser zu erwerben ohne z.B. Koch zu sein.
    Da gibt es in normalen Geschäften nur noch Knastmesser aus Weichmetall mit abgerundeter stupfer Spitze etc. Natürlich sind die in einer anständiegen Küche zu nix zu gebrauchen ...

  • "DEADLY assault rifle-style crossbows are available on high streets "

    Ja, und?
    DEADLY ALCOHOL ist auch available...
    und DEADLY Stricke... für zum Weghängen am Baum und so... :wall:
    Dann heisst es noch weiter:


    I am hugely concerned about the availability of certain weapons, including airguns and crossbows, which are not subject to the same restrictions as other weapons...


    Ja, genau! UND ICH... bin aber schecklich concerned about Naivmenschen, die hinter jedem Gegenstand ihr Ende erkennen:
    Sowas nannte sich früher paranoides Ar$chloch und heute "besorgter Bürger". Früher waren die ein Fall für die Klapse, heute bekommen sie Recht und Applaus!


    Oh tempora... oh mores!


    Diese "Besorgtis" sind wie Motorradfahrer, die Angst haben sich in die Kurve zu legen, weil man ja wegrutschen könnte. Geht alles... bis zur nächsten Kurve!
    Hoffen wir mal, dass unsere Gesellschaft bei mehrheitlichen Vollpfosten an den "Schaltern der demokratischen Entscheidungen" noch lange auf eine Kurve wird warten müssen. Bis dahin kann man nicht nur das "In die Kurve legen" ablehnen, sondern gleich Bremsen für Biker für so unnötig erklären, wie Waffen für die Menschheit.


    Leider kein Phänomen aus Monkey-Island (GB), sondern ein ganzheitliches Problem:
    Aus panischer Furcht um das eigene Leben wollen Menschen die Waffen verbieten, die irgendwann mal ihr Leben retten könnten.


    Die eigentlichen Fragen sind in diesem Zusammenhang;
    (1) Na und? Sind diese Waffen eben mitunter tödlich. Die Frage ist doch: Warum sollte mir jemand damit in den Kopf schießen?!
    (2) Wenn mir jemand in den Kopf schießen, oder mich töten will: Braucht er dazu unbedingt so eine legale Waffe, ODER bedient er sich an dem, was er illegal stets verfügbar hat?!


    Waffen werden auf "MORDEN" reduziert von Menschen, deren Toleranz am eigenen Wams aufhört, die aber nicht müde werden von Toleranz und Gleichheit und Freiheit zu lamentieren.

  • Ihr glaubt es nicht!


    Diese mörderischen Armbrüste sind ja nur der Anfang eines regelrechten Arsenals an Mordwerkzeugen, die man quasi in ganz normalen Geschäften, sogar ganz ohne Altersnachweis kaufen kann!


    Als ich so durch den Baumarkt schlenderte, fiel mir folgender Schädellocher sofort auf:


    SKANDALÖS, wie sowas unter dem Pseudonym "LATTHAMMER" ohne Bedürfnis, Erlaubnis oder auch nur Altersnachweis verkauft wird!



    Man sollte hier unbedingt mal an Verbote denken, denn damit wurde schon so manch friedlicher Bürger ermordet!
    https://www.bild.de/regional/h…hlagen-11804296.bild.html
    https://www.nonstopnews.de/meldung/17502
    http://www.spiegel.de/panorama…an-ehefrau-a-1135493.html
    .....


    WANN wird dieser Wahnsinn nur ein Ende haben....


    :indian1:


    (Wer Sarkasmus findet und Realität vermisst, der ist hier genau richtig!)